Boba Fett - A Star Wars Story ~ Logan-Macher

Grintolix

Active Member
Diego de la Vega schrieb:
Ewan McGregor hat nun nochmal bekräftigt, gerne in einem Obi Wan Spin-off, -angesiedelt zwischen Episode 3 und 4 - die Rolle wieder aufzunehmen.
Joa, muss ja nicht die ganze Zeit auf Tatooine rumsitzen und meditieren, der arme Kerl. Ein Star Wars Film so ganz ohne Laserschwert würde mir eh nicht gefallen und da wäre ein Obi-Wan SpinOff schon eine Möglichkeit.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Super! Ich freue mich. Ärgere mich immer noch über Bobas verschenkten und total unspektakulären Abgang in Episode VI.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Ich hoffe dies wird das erste Spin-Off, also das für 2016. Und es soll gefälligst parallel mit Episode 7 spielen, und zeigen der Boba war in Episode 6 unverdaulich für den Schlund des Sarlacc. Danach kann er auch gerne mal in Episode 8 durchs Bild laufen.
 

Slevin

Active Member
Aber Boba ist doch ca. 10-15 Jahre älter als Luke und Leia. Soll er dann mit einem Jetpack-Rollator durch die Gegend fliegen? :hae:
Vielleicht macht man aus ihm eine Art Robocop, halb Mensch, halb Maschine?
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Slevin schrieb:
Aber Boba ist doch ca. 10-15 Jahre älter als Luke und Leia. Soll er dann mit einem Jetpack-Rollator durch die Gegend fliegen? :hae:
Vielleicht macht man aus ihm eine Art Robocop, halb Mensch, halb Maschine?
Er ist doch ein super, mega, toller, top, spezial-Klon. Der altert bestimmt extrem relaxt. :ugly:
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Was genau bietet Boba Fett denn für Storyhintergründe, die ein Spin-Off füllen?
Wenn man NUR(!) die Filme betrachtet hat man ne minimale Screentime und einen dämlichen Tod. Und er ist nen Klon.
Begeisterung kommt da jetzt nicht auf xD
 

Revolvermann

Well-Known Member
Er ist einfach eine coole Sau mit enormer Präsenz. Nicht umsonst wird Boba bis heute oft in anderen Filmen und auf Conventions kopiert, zitiert und sogar für Werbezwecke benutzt. Auch ist er unter den SW Fans außerordentlich beliebt.
Außerdem ist er ein eiskalter Kopfgeldjäger dem man tausende spannende Geschichten auf den Leib schreiben kann. Was auch in Comicform schon geschehen ist. Sein durch den Tod des Vaters entstandener Hass auf die Jedis gibt dem ganzen einen dramatischen Touch. Dieses könnte man auch weiter ausbauen und dem Charakter in einem Spin Off so mehr Tiefe verleihen.
 

McKenzie

Unchained
In den Filmen war er nie cool...einmal stand er rum und sagte sowas wie "Okay, Lord Vader", dann folg er kurz mit seinem Raumschiff rum und dann plumste er gegen ein Schiff. Und in den Prequels war er halt n Kind. Sprich, ich kann auch nicht nachvollziehen woher der ganze Ruhm kommt :squint:
 

Revolvermann

Well-Known Member
Wahrscheinlich kam gerade daher die Faszination. Ein kühler, sehr wortkarger Schurke der in seinem Anzug überhaupt nicht einzuschätzten ist.
Außerdem glaube ich kaum das so ein Spin Off dann einfach nur davon getragen wird das der Charakter cool ist. Obwohl das ja auch oft genug passiert. Siehe "Dredd".
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Dredd trat aber nicht zuerst in wenigen Minuten Film auf. Der entstand ja direkt in Comicform mit Universum und Geschichten usw.

Ich schätze mal. für Boba muss man zum EU greifen, oder? Irgendeine Geschichte die zu der Zeit passt auswählen usw.
 

Cartman

Active Member
Ich muss jetzt mal blöd fragen: Hat Disney jetzt wirklich alle Rechte an Star Wars? Also auch an allen Büchern, Comics, Figuren? Und Lucas verdient keinen Cent mehr, wenn ich mir jetzt eine Star Wars Blu Ray Box kaufe? Oder bezieht sich das nur auf kommende Veröffentlichungen und Artikel.
Könnte Disney jetzt also Star Wars in der Originalversion auf Blu Ray rausbringen?

Zurück zum Thema: Einen Boba Fett Film könnte ich mir gut vorstellen, wenn er zwischen Episode 3 und 4 spielt. Vielleicht wird er ja vom Imperium angeheuert Obi Wan oder Yoda aufzuspüren? :bibber:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Cartman schrieb:
Könnte Disney jetzt also Star Wars in der Originalversion auf Blu Ray rausbringen?
Meines Wissens nach könnte man das nicht. Zumindest nicht ohne weiteres. Denn die Vertriebsrechte der bisherigen 6 Filme liegen bei 20th Century Fox. Man müsste halt eine Einigung diesbezüglich finden, ähnlich der, die erst kürzlich zum Thema Indiana Jones mit Paramount getroffen wurde.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Story Gerücht
Auch hierzu hat Latino-Review was gehört, und demnach dreht es sich im Drehbuch von Lawrence Kasdan um das im Spoiler zusammen gefasste.

Um den für Fans der klassischen Trilogie zu vielen Infos zur Herkunft von Boba Fett durch die Prequels entgegen zu wirken, soll das für irgendwann bis 2018 geplante Spin-off-Film direkt mit einem Knaller beginnen. So tötet ein Unbekannter in der Eröffnungsszene Boba Fett und übernimmt dessen Rüstung und Identität. Die sei das Grundgerüst, auf das eine "The Man With No Name" (z.B. wie in Sergio Leones "Dollars Trilogy" anzutreffen) Kopfgeldjäger Geschichte aufbaue.

Jemand tötet also den Boba Fett aus den Prequels und übernimmt dessen Rüstung und Namen.

Guter Ansatzpunkt?
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Das ganze hätte höchstens den Vorteil, dass man nicht auf den Jango Fett Darsteller zurückgreifen müsste, sondern halt irgendeinen anderen (besseren?) Darsteller nehmen könnte.
 
B

Bader

Guest
Eine interessante Theroie wäre ja
dass Boba Fett nicht im Sarlacc starb, sondern der Namenslose. Würde das Spin Off nach der Sarlaccsache spielen, wäre es irgendwie markaber. Da überlebt Fett schwer verletzt mit lebenslangen Schäden und denkt anders über seine Moral (nach EU) und wird dann vom Namenlosen eiskalt gekillt!
 
Oben