Box-Office: US- und DE-Kinocharts, jede Woche neu!

J

jukujuku

Guest
lest ihr keine kino news :biggrin: das war bays letzter transformers film ... wahlberg macht auch net mehr weiter :headbash:
 

Metroplex

Well-Known Member
jukujuku schrieb:
lest ihr keine kino news :biggrin: das war bays letzter transformers film ... wahlberg macht auch net mehr weiter :headbash:
Das was Cimmerier sagt. Bay hat schon 2 oder sogar 3x gesagt dass er keinen weiteren machen wird, und jedes mal war er wieder dabei. Etwa das selbe wie Craig welcher jedesmal nie mehr Bond spielen wird.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Die Wochenendzahlen:

1. Der dunkle Turm 19,5 Millionen
2. Dunkirk 17,6 Millionen (133,6 Millionen)
3. Emoji: Der Film 12,4 Millionen (49,5 Millionen)
4. Girls Trip 11,4 Millionen (85,4 Millionen)
5. Kidnap 10,2 Millionen
6. Spider-Man: Homecoming 8,8 Millionen (294,9 Millionen)
7. Atomic Blonde 8,2 Millionen (34,1 Millionen)
8. Detroit 7,3 Millionen (7,8 Millionen)
9. Planet der Affen - Survival 6 Millionen (130,3 Millionen)
10.Ich - Einfach unverbesserlich 3 5,3 Millionen (240,8 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Lange Jahre lang gab es immer wieder Bestrebungen, Stephen King's Fantasyroman "Der dunkle Turm" in die Kinos zu bringen, doch schien der Stoff zu schwierig zu sein, so dass Hollywoodstudios immer wieder davor zurückschreckten. Doch nach langer Wartezeit ist es nun doch so weit, doch das Resultat könnte wohl kaum unbefriedigender sein. Zwar hat man mit Idris Elba und Oscarpreisträger Matthew McConaughey erstklassig besetzt, doch schon das Promomaterial konnte Fans der Reihe wenig überzeugen und die Kritiker straften den Film diese Woch dann auch mit 18 % bei rottentomatoes ab. Die engültige Quittung gibt es nun aber vom Publikum, wo der Film zwar aufgrund mangelnder Konkurrenz die Spitzenposition erobert, allerdings an der 20 Millionen Dollar Marke scheitert. Dank eines Budgets von 60 Millionen Dollar wird man zwar finanziell keinen absoluten Schiffbruch erleiden, aber die Motivation einer Fortführung der Reihe wird erst mal auch nicht allzu hoch sein.
Als weiterer Neustart enttäuschte aber auch noch der Thriller "Kidnap" mit Halle Berry", der lediglich die 10 Millionen Marke streift, aber wohl auch sehr schnell in die Versenkung verschwindet. Kathryn Bigelow wird unterdessen nicht ihren finanziellen Erfolg von "Zero Dark Thirty" widerholen können, der damals an den US-Kassen 95 Millionen Dollar einnahm. "Detroit" scheitert nach seinem eh schon nicht allzu tollen limitierten Start der letzten Woche bei seiner Expansion auf über 3000 Kinos an der 10 Millionen Marke. Die Kritiken sind mit 88 % zwar wieder gut, aber wohl auch nicht so spektakulär gut, dass der Film dieses Jahr in der Awards Season eine besonders große Rolle spielen wird.
Die besten Holds der Woche haben unterdessen "Dunkirk", der nach einem Rückgang von 33,9 % nächste Woche die 150 Millionen Marke erreichen wird. Aber auch "Spider-Man: Homecoming" zeigt noch etwas Stehkraft und gab um 33,6 % nach. Damit wird das Franchise zum 4. Mal nach den Raimi-Filmen die 300 Millionen Marke überschreiten. Aber auch "Ich - Einfach unverbesserlich 3" weiß mit seinem Rückgang von 30,3 % zu überzeugen und wird zumindest wieder die 250 Millionen Marke erreichen.
Allgemein waren die Rückgänge diese Woche recht überschaubar und es mussten lediglich die beiden Neustarts der letzten Woche "Emoji: Der Film" und "Atomic Blonde" Rückgänge um die 50 % hinnehmen.

Nächste Woche dürfte es dann wieder eine neue Nummer 1 geben, denn dann startet "Annabelle 2". Teil 1 eröffnete damals mit 37 Millionen und nahm am Ende 84,3 Millionen Dollar ein. Mal gucken, ob Teil 2 daran anknüpfen kann. Allerdings sind Fortsetzungen dieses Jahr meist hinter dem Ergebnis des Vorgängers zurückgeblieben.
Ansonsten kann man aber auch noch einen Blick auf den Animationsfilm "The Nut Job 2: Nutty by Nature" werfen. Dieser Film hat zwar kein großes Filmstudio im Rücken, aber Teil 1 konnte vor 3 1/2 Jahren immerhin mit 64 Millionen Dollar überzeugen, zumal der Film damals in einem Zeitraum startete, wo es im Animationsbereich recht wenig Konkurrenz gab. Davon könnte jetzt auch Teil 2 profitieren, da weitere Animationsfilme erstmal nicht in Sicht sind und "Emoji: Der Film" auch nicht der Überblockbuster ist.
Außerdem startet noch das Drama "Schloss aus Glas", dass mit Oscarpreisträgerin Brie Larson, Naomi Watts und Woody Harrelson prominent besetzt ist. Am Boxoffice wird es aber wohl keine große Rolle spielen und der Starttermin im Sommer lässt auch nicht umbedingt darauf schließen, dass das Studio besonders viel Vertrauen in den Film hat.

Internationale Zahlen:

Annabelle 2

Italien: 1,1 Millionen

Atomic Blonde

Budget: 30 Millionen
domestic: 34,1 Millionen
foreign: 11,7 Millionen
worldwide: 45,8 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 97,1 Millionen
foreign: 57,5 Millionen
worldwide: 154,6 Millionen

Baywatch

Budget: 69 Millionen
domestic: 58,1 Millionen
foreign: 117,3 Millionen
worldwide: 175,4 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: n/a
domestic: 72,9 Millionen
foreign: 18 Millionen
worldwide: 90,9 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 147,7 Millionen
foreign: 138,3 Millionen
worldwide: 286 Millionen

Der dunkle Turm

Budget: 60 Millionen
domestic: 19,5 Millionen
foreign: 8 Millionen
worldwide: 27,5 Millionen

Die Mumie

Budget: 125 Millionen
domestic: 79,9 Millionen
foreign: 322,2 Millionen
worldwide: 402,1 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,5 Millionen
foreign: 4,9 Millionen
worldwide: 15,4 Millionen

Dunkirk

Budget: 150 Millionen
domestic: 133,6 Millionen
foreign: 180,6 Millionen
worldwide: 314,2 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 49,5 Millionen
foreign: 12,7 Millionen
worldwide: 62,2 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 85,4 Millionen
foreign: 5,4 Millionen
worldwide: 90,8 Millionen

Gregs Tagebuch - Böse Falle!

Budget: 22 Millionen
domestic: 20,7 Millionen
foreign: 17,1 Millionen
worldwide: 37,8 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 240,8 Millionen
foreign: 638,7 Millionen
worldwide: 879,5 Millionen

Meine Cousine Rachel

Budget: n/a
domestic: 2,7 Millionen
foreign: 5,4 Millionen
worldwide: 8,1 Millionen

Pirates of the Caribbean - Salazar's Rache

Budget: 230 Millionen
domestic: 171,3 Millionen
foreign: 609,9 Millionen
worldwide: 781,2 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 130,3 Millionen
foreign: 147,8 Millionen
worldwide: 278,1 Millionen

Spider-Man: Homecoming

Budget: 175 Millionen
domestic: 294,9 Millionen
foreign: 376 Millionen
worldwide: 670,9 Millionen

Transformers - The last knight

Budget: 217 Millionen
domestic: 129,4 Millionen
foreign: 454 Millionen
worldwide: 583,4 Millionen

Wolf Warrior(s) 2

China: 470 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 399,5 Millionen
foreign: 393,9 Millionen
worldwide: 793,4 Millionen

http://deadline.com/2017/08/wolf-wa...ts-china-international-box-office-1202143448/ + boxofficemojo

International dominiert mal wieder der chinesische Film "Wolf Warrior(s) 2" das Geschehen, der dort an seinem 2. Wochenende 163 Millionen Dollar einnahm und somit ziemlich sicher zum erfolgreichsten Film in China aufsteigen wird, den im Moment noch "The Mermaid's" mit 527 Millionen Dollar hält. 470 Millionen Dollar hat der Film bereits.
Von den US-Filmen ging die Nummer 1 an die Affen, die immerhin 31,5 Millionen Dollar einnahmen. Nächste Woche dürften dann die 300 Millionen fallen. Mit Japan, Südkorea und China stehen auch noch 3 große asiatische Märkte auf dem Plan. Für 500 Millionen weltweit muss man sich aber schon strecken. Ähnliches wird wohl auch auf "Dunkirk" zutreffen, der aber immerhin die 300 Millionen Marke diese Woche erreicht hat. Ganz am Schluss seines internationalen Runs hat "Die Mumie" noch die 400 Millionen Dollar Marke erreicht.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Schon interessant zu sehen, dass Baby Driver und Baywatch so nah beieinander liegen, Driver sogar in den USA klar führt. Man hätte doch meinen sollen, dass Baywatch bzw. irgendwas mit Dwayne Johnson wesentlich besser laufen sollte. Central Intelligence hat in den USA fast 3x so viel erschwimmen können.

Und Fun Fact: Baby Driver hat in den USA schon mehr einspielen können als die vier anderen Wrights davor zusammen.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Die Wochenendzahlen:

1. Annabelle 2 35 Millionen
2. Dunkirk 11,4 Millionen (153,7 Millionen)
3. The Nut Job 2: Nutty by Nature 8,9 Millionen
4. Der dunkle Turm 7,9 Millionen (34,3 Millionen)
5. Emoji: Der Film 6,6 Millionen (63,6 Millionen)
6. Girls Trip 6,5 Millionen (97,2 Millionen)
7. Spider-Man: Homecoming 6,1 Millionen (306,5 Millionen)
8. Kidnap 5,2 Millionen (19,4 Millionen)
9. Schloss aus Glas 4,9 Millionen
10.Atomic Blonde 4,6 Millionen (42,8 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Es gibt doch noch Fortführungen eines Franchises, die finanziell an ihre Vorgänger anknüpfen können. Zumindest im Horrorbereich scheint dies möglich zu sein. Nachdem diesen Sommer Fortsetzungen meist hinter den Ergebnissen des Vorgängers zurückgeblieben sind, schafft zumindest "Annabelle 2" mit 35 Millionen Dollar einen Start, der nah an dem Vorgängers mit 37,1 Millionen Dollar liegt. Angesichts eines 15 Millionen Dollar Budgets ist dies bereits jetzt ein Erfolg. Mit 69 % sind die Kritiken im Vergleich zum Vorgänger mit 29 % sogar ganz passabel, so dass der Hold positiver ausfallen könnte.
Anders sieht dies bei "The Nut Job 2: Nutty by Nature" aus, der an der 10 Millionen Marke scheitert und damit um die Hälfte gegenüber dem Vorgänger wegbricht, der vor 3 1/2 Jahren mit einem 19,4 Millionen Dollar Start überraschte und am Ende 64 Millionen Dollar einnahm. Die Kritiken sind mit 12 % erneut ziemlich schlecht, so dass Teil 3 wohl erst mal nicht passieren wird. Ebenfalls enttäuschend ist auch der Start von "Das Schloss aus Glas", der trotz Schauspielern wie Brie Larson, Woody Harrelson und Naomi Watts nicht über 5 Millionen hinaus kam und auch bei den Tomaten lediglich einen 49 % Start erreicht hat.
Weiterhin top bleibt unterdessen "Dunkirk", der diese Woche einen sehr guten Hold von 33,4 % hinlegt und somit die 150 Millionen Marke erreicht hat. Das Budget für den Film wurde mittlerweile auch auf 100 Millionen Dollar herunterkorrigiert. 200 Millionen Dollar werden für den Film zwar nicht mehr fallen, aber 180 Millionen Dollar könnten durchaus drin sein, womit man sich auf einem ähnlichen Niveau wie "Interstellar (188 Millionen Dollar) befinden würde. Einen noch besseren Hold hatte lediglich "Spider-Man: Homecoming" mit einem 31 % Rückgang, wodurch die Spinne die 300 Millionen Marke erkrabbelt hat. Erfolgreichste Comicverfilmung des Jahres bleibt aber weiterhin "Wonder Woman", die außerhalb der Top 10 mit 402,2 Millionen Dollar die 400 Millionen Dollar Marke durchbrochen hat. Nächste Woche wird die gute Dame dann erfolgreicher sein als jeder Spider-Man-Film, wo der erste Raimi-Film mit 403,7 Millionen Dollar immer noch die Krone auf hat. Falls der Film noch die 410 Millionen Dollar noch erreichen sollte, wäre Tony Stark auch noch dran.
Den härtesten Drop musste unterdessen "Der dunkle Turm" in seiner zweiten Woche mit einem Rückgang von 58,9 % hinnehmen. Angesichts der verhaltenen Resonanz des Films aber sicherlich keine allzu große Überraschung. Am Ende werden in den USA wohl nur 50 Millionen Dollar für den Film zusammenkommen.

Nächste Woche dürfte es dann wieder ein spannendes Rennen um die Spitzenposition geben. "Annabelle 2" wird diese gegen "The Hitman's Bodyguard" mit Ryan Reynolds und Samuel Jackson, sowie dem Regiecomeback "Logan Lucky" von Steven Soderbergh mit Daniel Craig verteidigen müssen. Reynolds und Jackson könnten als Actiongespann durchaus ein paar Zuschauer ansprechen, wenngleich erste Kritiken bei den Tomaten mit 50 % eher verhalten ist. Mehr freut man sich da wohl, dass Steven Soderbergh zurück ist, der bislang bei 96 % mit einer Durchschnittswertung von 7.8 liegt. Allerdings sind Soderbergh-Filme manchmal etwas sperrig, so dass trotz Daniel Craig in der Hauptrolle kein Erfolg vorprogrammiert ist. Daher ist es durchaus möglich, dass "Annabelle 2" ihre Spitzenposition verteidigen können wird.

Internationale Zahlen:

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 35 Millionen
foreign: 36,7 Millionen
worldwide: 71,7 Millionen

Atomic Blonde

Budget: 30 Millionen
domestic: 42,8 Millionen
foreign: 18,9 Millionen
worldwide: 61,7 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 100,1 Millionen
foreign: 66,7 Millionen
worldwide: 166,8 Millionen

Baywatch

Budget: 69 Millionen
domestic: 58,1 Millionen
foreign: 118,5 Millionen
worldwide: 176,6 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: n/a
domestic: 73 Millionen
foreign: 21,2 Millionen
worldwide: 94,2 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 148,4 Millionen
foreign: 150,7 Millionen
worldwide: 299,1 Millionen

Der dunkle Turm

Budget: 60 Millionen
domestic: 34,3 Millionen
foreign: 19,3 Millionen
worldwide: 53,6 Millionen

Die Mumie

Budget: 125 Millionen
domestic: 80,1 Millionen
foreign: 325,1 Millionen
worldwide: 405,2 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 5,3 Millionen
worldwide: 15,9 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 153,7 Millionen
foreign: 210 Millionen
worldwide: 363,7 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 63,6 Millionen
foreign: 33,6 Millionen
worldwide: 97,2 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 97,2 Millionen
foreign: 8,4 Millionen
worldwide: 105,6 Millionen

Gregs Tagebuch - Böse Falle!

Budget: 22 Millionen
domestic: 20,7 Millionen
foreign: 17,5 Millionen
worldwide: 38,2 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 247,7 Millionen
foreign: 672,6 Millionen
worldwide: 920,3 Millionen

Meine Cousine Rachel

Budget: n/a
domestic: 2,7 Millionen
foreign: 5,7 Millionen
worldwide: 8,4 Millionen

Pirates of the Caribbean - Salazar's Rache

Budget: 230 Millionen
domestic: 171,6 Millionen
foreign: 614,4 Millionen
worldwide: 786 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 137,3 Millionen
foreign: 176,7 Millionen
worldwide: 314 Millionen

Spider-Man: Homecoming

Budget: 175 Millionen
domestic: 306,5 Millionen
foreign: 395,6 Millionen
worldwide: 702,1 Millionen

Transformers - The last knight

Budget: 217 Millionen
domestic: 129,8 Millionen
foreign: 464,2 Millionen
worldwide: 594 Millionen

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten

Budget: 177,2 Millionen
domestic: 38,3 Millionen
foreign: 68,7 Millionen
worldwide: 107 Millionen

Wolf Warrior(s) 2

Budget: n/a
domestic: 1,9 Millionen
foreign: 686,4 Millionen
China: 687,5 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 402,2 Millionen
foreign: 394,9 Millionen
worldwide: 797,1 Millionen

http://deadline.com/2017/08/wolf-wa...-results-international-box-office-1202147805/ + boxofficemojo


International bleibt der chinesische Film "Wolf Warrior 2" die unangefochtene Nummer 1, der in der dritten Woche in China nochmal 83 Millionen eingenommen hat und bereits bei 682,5 Millionen insgesamt steht. Am Ende könnte der Film vielleicht sogar noch die 800 Millionen Marke knacken. Dies wäre mehr, als was Avatar seiner Zeit in Amerika eingenommen hat (760,5 Millionen Dollar). Einzig "Star Wars: Das Erwachen der Macht" mit seinen 936,7 Millionen Dollar in Amerika dürfte unerreicht bleiben.
Ansonsten läuft "Annabelle" mit 35 Millionen auch international erfolgreich an. Teil 1 schaffte ja schon 173 Millionen Dollar international und es sieht danach aus, dass Teil 2 da mithalten kann.
Weiterhin erwähnenswert ist auch noch, dass "Spider-Man: Homecoming" mit einem erfolgreichen Japan-Start mit 7,1 Millionen Dollar die 700 Millionen Marke erreicht hat. Da der Film Anfang September noch in China starten wird, ist hier durchaus noch 800 Millionen Dollar weltweit drin.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Die Wochenendzahlen:

1. Killers Bodyguard 21,6 Millionen
2. Annabelle 2 15,5 Millionen (64 Millionen)
3. Logan Lucky 8,1 Millionen
4. Dunkrik 6,7 Millionen (165,5 Millionen)
5. The Nut Job 2: Nutty by Nature 5,1 Millionen (17,7 Millionen)
6. Emoji: Der Film 4,4 Millionen (71,8 Millionen)
7. Spider-Man: Homecoming 4,3 Millionen (314,1 Millionen)
8. Girls Trip 3,8 Millionen (104 Millionen)
9. Der dunkle Turm 3,7 Millionen (41,6 Millionen)
10.Wind River 3 Millionen (4,1 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Die Zeit der großen Sommerblockbuster ist für dieses Jahr vorbei. Zeit genug für Hollywood mal wieder ein paar kleinere Filme ins Rennen zu schicken. "Killers Bodyguard" kann immerhin mit Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson aufwarten. Dies reicht auszureichen um diese Woche mit immerhin 21,6 Millionen Dollar zu eröffnen. Da der Film trotz seiner beiden Stars mit 29 Millionen Dollar recht günstig produziert wurde, dürfte man damit zufrieden sein. Da die Kritiken mit 38 % bei rottentomatoes aber recht verhalten sind, dürfte der Film sich nicht sonderlich lange an der Spitze halten dürfen.
Anders sieht dies bei "Logan Lucky" aus. Dieser erhielt mit 93 % bei rottentomatoes sehr gute Kritiken und kann immerhin Daniel Craig in der Hauptrolle aufbieten, doch beim Zuschauer ließ sich damit kaum punkten. So scheiterte der Film sogar an der 10 Millionen Marke. Angesichts von Produktionskosten von ebenfalls nur 29 Millionen ist dies zwar kein Desaster, aber das Geld wird man nur schwer wieder einspielen können, sofern der Film international nicht plötzlich exellent läuft.
Ansonsten konnte aber auch noch "Wind River" die Top 10 nach einer Kinoexpansion auf 694 Kinos erreichen. Dabei kamen für das Regiedebut von "Sicario"-Drehbuchautor Taylor Sheridan immerhin 3 Millionen Dollar zusammen und die Kritiken sind mit 87 % bei rottentomatoes ebenfalls zufriedenstellend.
Für die Nummer 1 von letzter Woche "Annabelle 2" ging es mit 55,7 % deutlich nach unten, wenngleich der Hold immer noch ganz gut ist. Im Moment liegt man im Einspiel sogar etwas über dem Erstling, der nach 2 Wochen 61,6 Millionen Dollar eingepsielt hatte.
Den besten Hold hat diese Woche "Spider-Man: Homecoming", der um 29,4 % nachgab. Unterdessen hat "Girl Trip" jetzt auch die 100 Millionen Marke durchbrechen können.

Nächste Woche wird es wohl auch eher ruhig am Boxoffice bleiben. Mit dem Drama "All Saints", dem Actionfilm "Birth of the Dragon" und dem Animationsfilm "Ballerina" starten zwar ein paar neue Filme, aber wirklich große Aussichten hat wohl keiner der Film an den Kinokassen.

Internationale Zahlen:

An Inconvenient Sequel: Truth to Power

Budget: 1 Million
domestic: 3 Millionen
foreign: 0,5 Millionen
worldwide: 3,5 Millionen

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 64 Millionen
foreign: 96,7 Millionen
worldwide: 160,7 Millionen

Atomic Blonde

Budget: 30 Millionen
domestic: 47,2 Millionen
foreign: 26 Millionen
worldwide: 73,2 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 101,7 Millionen
foreign: 73,4 Millionen
worldwide: 175,1 Millionen

Baywatch

Budget: 69 Millionen
domestic: 58,1 Millionen
foreign: 118,9 Millionen
worldwide: 177 Millionen

Bullyparade - Der Film

Deutschland: 4,5 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: n/a
domestic: 73,2 Millionen
foreign: 24,8 Millionen
worldwide: 98 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 148,8 Millionen
foreign: 159,5 Millionen
worldwide: 308,3 Millionen

Der dunkle Turm

Budget: 60 Millionen
domestic: 41,6 Millionen
foreign: 30,2 Millionen
worldwide: 71,8 Millionen

Die Mumie

Budget: 125 Millionen
domestic: 80,1 Millionen
foreign: 325,3 Millionen
worldwide: 405,4 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 6,1 Millionen
worldwide: 16,7 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 165,5 Millionen
foreign: 227,2 Millionen
worldwide: 392,7 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 71,8 Millionen
foreign: 53,6 Millionen
worldwide: 125,4 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 104 Millionen
foreign: 10,6 Millionen
worldwide: 114,6 Millionen

Gregs Tagebuch - Böse Falle!

Budget: 22 Millionen
domestic: 20,7 Millionen
foreign: 18,1 Millionen
worldwide: 38,8 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 251,7 Millionen
foreign: 696,7 Millionen
worldwide: 947,4 Millionen

Killers Bodyguard

Budget: 29 Millionen
domestic: 21,6 Millionen
foreign: 6,6 Millionen
worldwide: 28,2 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 8,1 Millionen
foreign: 0,8 Millionen
worldwide: 8,9 Millionen

Paradox

China: 40,5 Millionen

Pirates of the Caribbean - Salazar's Rache

Budget: 230 Millionen
domestic: 171,8 Millionen
foreign: 614,6 Millionen
worldwide: 785,4 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 140,9 Millionen
foreign: 205,4 Millionen
worldwide: 346,3 Millionen

Spider-Man: Homecoming

Budget: 175 Millionen
domestic: 314,1 Millionen
foreign: 410,8 Millionen
worldwide: 724,9 Millionen

Transformers - The last knight

Budget: 217 Millionen
domestic: 130,1 Millionen
foreign: 471 Millionen
worldwide: 601,1 Millionen

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten

Budget: 177,2 Millionen
domestic: 38,8 Millionen
foreign: 85 Millionen
worldwide: 115,2 Millionen

Wolf Warrior(s) 2

Budget: n/a
domestic: 2,3 Millionen
foreign: 772 Millionen
China: 774,3 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 404 Millionen
foreign: 396 Millionen
worldwide: 800 Millionen

http://deadline.com/2017/08/despica...ina-hitmans-bodyguard-logan-lucky-1202152524/ + boxofficemojo

In China läuft weiterhin Wolf Warrior 2 extrem gut und hat dort mit 768,2 Millionen Dollar mehr eingenommen als "Avatar - Aufbruch ins Paradies" damals in Amerika. Ansonsten läuft aber auch "Annabelle 2" weiterhin sehr gut und hat international schon fast 100 Millionen Dollar eingespielt. Güt möglich also, dass hier die 172,6 Millionen Dollar des Erstlings erneut erreicht werden. Ebenfalls erwähnenswert ist auch, dass "Wonder Woman" die 800 Millionen Marke erreicht hat.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Die Wochenendzahlen:

1. Killers Bodyguard 10,1 Millionen (39,6 Millionen)
2. Annabelle 2 7,4 Millionen (77,9 Millionen)
3. Ballerina 5 Millionen
4. Wind River 4,4 Millionen (9,8 Millionen)
5. Logan Lucky 4,4 Millionen (15 Millionen)
6. Dunkrik 4 Millionen (172,5 Millionen)
7. Spider-Man: Homecoming 2,7 Millionen (318,8 Millionen)
8. Birth of the dragon 2,5 Millionen
9. Emoji: Der Film 2,4 Millionen (76,4 Millionen)
10.Girls Trip 2,3 Millionen (108,1 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Ein sehr ruhiges Wochenende an den Kinokassen, welches erneut "Killers Bodyguard" für sich entscheiden kann. Obwohl es diese Woche um 53 % bergab ging, schafft dieser Film als 10 Millionen einzuspielen. Dies hängt auch damit zusammen, dass die Neustarts alle enttäsuchen. So schafft der Animationsfilm "Ballerina" gerade mal 5 Millionen einzunehmen und auch die Kinoexpansion von "Wind River" bleibt mit 4,4 Millionen Dollar eher unspektakulär. Der Actionfilm "Birth of the dragon" spielt mit 2 Millionen ebenfalls keine große Rolle.
Auch die Rückgänge befinden sich meist im 40 % - Bereich. Einzig "Spider-Man: Homecoming" bleibt dort mit 36 % etwas drunter. "Annabelle 2" musste unterdessen knapp 53 % nachgeben, liegt aber auch nur noch 7 Millionen hinter dem Vorgänger. Dieser lag damals nach 3 Wochen bei 74 Millionen Dollar, so dass man diesen wohl knapp knacken wird.

Nächste Woche dürfte dann ähnlich wie diese Woche verlaufen. Der bekannteste Neustart dürfte wohl "Tulpenfieber" mit den Oscarpreisträgern Alicia Vikander und Christoph Waltz sein. Außerdem startet noch der Actionfilm "Unlocked" von Bond-Regisseur Michael Apted mit Orlando Bloom und Noomi Rapace. Nicht umbedingt Kandidaten für Starts über 10 Millionen.

Internationale Zahlen:

American Made

Budget: n/a
domestic: 0 Millionen
foreign: 6,7 Millionen
worldwide: 6,7 Millionen

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 77,9 Millionen
foreign: 137,2 Millionen
worldwide: 215,1 Millionen

Atomic Blonde

Budget: 30 Millionen
domestic: 49 Millionen
foreign: 31,9 Millionen
worldwide: 80,9 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 103,3 Millionen
foreign: 90,9 Millionen
worldwide: 194,2 Millionen

Baywatch

Budget: 69 Millionen
domestic: 58,1 Millionen
foreign: 119,3 Millionen
worldwide: 177,4 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: n/a
domestic: 73,4 Millionen
foreign: 27,4 Millionen
worldwide: 1000,8 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 149,1 Millionen
foreign: 175,7 Millionen
worldwide: 324,8 Millionen

Der dunkle Turm

Budget: 60 Millionen
domestic: 44,9 Millionen
foreign: 43,7 Millionen
worldwide: 88,6 Millionen

Die Mumie

Budget: 125 Millionen
domestic: 80,1 Millionen
foreign: 327,7 Millionen
worldwide: 407,8 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 8,3 Millionen
worldwide: 18,9 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 172,5 Millionen
foreign: 239,7 Millionen
worldwide: 412,2 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 76,4 Millionen
foreign: 67,7 Millionen
worldwide: 144,1 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 108,1 Millionen
foreign: 12 Millionen
worldwide: 120,1 Millionen

Gregs Tagebuch - Böse Falle!

Budget: 22 Millionen
domestic: 20,7 Millionen
foreign: 18,6 Millionen
worldwide: 39,3 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 254,5 Millionen
foreign: 717,2 Millionen
worldwide: 971,7 Millionen

Killers Bodyguard

Budget: 29 Millionen
domestic: 39,6 Millionen
foreign: 21,3 Millionen
worldwide: 60,9 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 15 Millionen
foreign: 2,9 Millionen
worldwide: 17,9 Millionen

Pirates of the Caribbean - Salazar's Rache

Budget: 230 Millionen
domestic: 172 Millionen
foreign: 618 Millionen
worldwide: 790 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 142,8 Millionen
foreign: 217,3 Millionen
worldwide: 360,1 Millionen

Spider-Man: Homecoming

Budget: 175 Millionen
domestic: 318,8 Millionen
foreign: 418,2 Millionen
worldwide: 737 Millionen

Tadeo Jones 2

Spanien: 2,8 Millionen

Transformers - The last knight

Budget: 217 Millionen
domestic: 130,2 Millionen
foreign: 473,8 Millionen
worldwide: 604 Millionen

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten

Budget: 177,2 Millionen
domestic: 39,4 Millionen
foreign: 124,1 Millionen
worldwide: 163,5 Millionen

Wolf Warrior(s) 2

China: 810 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 406,2 Millionen
foreign: 400 Millionen
worldwide: 806,2 Millionen

http://deadline.com/2017/08/valeria...-results-international-box-office-1202156977/ + boxofficemojo

International dominiert diese Woche das internationale Geschehen, was der Film in erster Linie seinem Start in China verdankt, wo der Film immerhin 29 Millionen Dollar einnahm. Wirklich viel helfen wird dies dem Film aber auch nicht mehr, da der Film am Ende wohl um die 200 Millionen weltweit kämpfen muss und dies bei einem 180 Millionen Dollar Budget viel zu wenig ist.
Die 200 Millionen Dollar hat hingegen "Annabelle 2" erreicht, der international weiterhin sehr erfolgreich läuft. Aber auch Christopher Nolan's "Dunkirk" schlägt sich nicht schlecht und hat jetzt die 400 Millionen Dollar Marke erreicht. Mit noch ausstehenden Starts in China und Japan sollte der Film sich auch noch gut der 500 Millionen Marke nähern können.
Der erfolgreichste Film des Sommers ist aber ohne Zweifel "Ich - Einfach unverbesserlich 3", der mit 6,3 Millionen Dollar einen sehr erfolgreichen Italien-Start feierte. Damit dürfte der Film doch noch Chancen auf die Milliarde haben. Die Pixar-Konkurrenz von "Cars 3" läuft hingegen nicht wirklich berauschend und könnte am Ende an der 400 Millionen Dollar Marke scheitern. Da die Pixar-Filme in der Regel deutlich teurer sind als die der Illumination-Konkurrenz, kann man dies nach "Arlo & Spot" als weiteren Pixar-Flop abstempeln. Allerdings dürfte hier das Merchandising natürlich helfen, was bei "Cars" extrem hoch ist und überhaupt der Grund ist, wieso zu diesem Franchise Fortsetzungen produziert werden. Trotzdem sollte Pixar jetzt bei "Coco" besonders vorsichtig sein, das man seine Vormachtsstellung nicht verliert.
 

Metroplex

Well-Known Member
Jedes mal wenn ich einen Trailer für "Tulpenfieber" sehe, bin ich so froh dass mich keiner dazu zwingen kann den Film anzusehen :ugly:
Der sieht so langweilig und vorhersehbar aus, dass es schon fast weh tut.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Jetzt mal im Ernst, wer hätte gedacht, dass Killer's Bodyguard 3 fucking Wochenenden hintereinander Platz 1 ist? Ein Erfolg, den kein anderer Film diesen Sommer geschafft hat.

:ugly:

Okay, 2 davon mit gut 10 Mio Dollarn, aber #1 ist #1.

Dafür gibts aktuell Schätzungen, wonach Pennywise das nächste US-Wochenende mit clownmäßigen 70 Mio schweben lassen könnte. Wenn ich mich nicht irre, dürfte das mit Abstand das erfolgreichste Startwochenende einer King Verfilmung sein, wenn nicht sogar fürs ganze Genre Horror.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Die Wochenendzahlen:

1. Killers Bodyguard 10,3 Millionen (54,9 Millionen)
2. Annabelle 2 7,3 Millionen (89 Millionen)
3. Wind River 5,9 Millionen (18,3 Millionen)
4. Ballerina 4,9 Millionen (11,4 Millionen)
5. Logan Lucky 4,4 Millionen (21,5 Millionen)
6. Dunkirk 4,1 Millionen (178,8 Millionen)
7. Spider-Man: Homecoming 3,7 Millionen (324,1 Millionen)
8. Emoji: Der Film 2,5 Millionen (80,3 Millionen)
9. Ich - Einfach unverbesserlich 3 2,4 Millionen (257,9 Millionen)
10.Girls Trip 2,3 Millionen (111,6 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Hollywood hat den Labor Day verschlafen. Obwohl am Montag noch ein Feiertag ist, schafft kein Neustart den Sprung in die Top 10. Erfolgreichster Neustart ist die Wiederaufführung "Unheimlich Begegnung der dritten Art", der mit 1,8 Millionen Dollar immerhin auf Platz 13 eröffnete. Für "Tulpenfieber" mit den Oscarpreisträgern Alicia Vikander und Christoph Waltz geht mit einem 1,2 Millionen Start komplett unter, was auch mit den vernichtenden Kritiken von nur 11 % bei rottentomatoes zusammenhängen dürfte.
So ist es dann auch nicht weiter überraschend, dass die anderen Filme aufgrund des anstehenden Feiertags extrem stabil geblieben sind und sich teilweise sogar leicht steigern konnten. "Ich - Einfach unverbesserlich 3" konnte sich mit einem Plus von 34,8 % am meisten steigern. Außerhalb der Top 10 hat sich "Wonder Woman" unterdessen an "The First Avenger - Civil War" vorbeigeschoben und Montag wird auch "Iron Man 3" vorbeischieben. Damit liegt man gegenüber der Marvel-Konkurrenz nur noch hinter den beiden "Avengers"-Filmen.

Nächste Woche ist dann Besserung in Sicht. Dann startet wie von Jay bereits angesprochen die Neuverfilmung von Stephen King's "Es", der nach dem enttäuschenden Verlauf von "Der dunkle Turm" King wieder mehr in den Fokus rücken konnte. Viele gehen sogar von einem Start über 70 Millionen Dollar aus. Zumindest der September-Startrekord dürfte auf alle Fälle fallen, denn diesen hat bislang "Hotel Transilvanien 2" mit "nur" 48,5 Millionen Dollar inne.
Ansonsten startet aber auch noch eine neue Komödie "Home Again" mit Reese Witherspoon und das 9/11-Drama "9/11" mit Charlie Sheen und Whoopie Goldberg. Diese Filme werden aber wohl eine eher geringe Rolle spielen.

Internationale Zahlen:

American Made

Budget: n/a
domestic: 0 Millionen
foreign: 19,8 Millionen
worldwide: 6,7 Millionen

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 89 Millionen
foreign: 164,4 Millionen
worldwide: 253,4 Millionen

Atomic Blonde

Budget: 30 Millionen
domestic: 50,4 Millionen
foreign: 39,4 Millionen
worldwide: 89,8 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 105,5 Millionen
foreign: 102,2 Millionen
worldwide: 207,7 Millionen

Baywatch

Budget: 69 Millionen
domestic: 58,1 Millionen
foreign: 119,6 Millionen
worldwide: 177,7 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: n/a
domestic: 73,5 Millionen
foreign: 29,4 Millionen
worldwide: 102,9 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 150,8 Millionen
foreign: 192,4 Millionen
worldwide: 343,2 Millionen

Der dunkle Turm

Budget: 60 Millionen
domestic: 47,4 Millionen
foreign: 53,6 Millionen
worldwide: 101 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 10,2 Millionen
worldwide: 20,8 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 178,8 Millionen
foreign: 280 Millionen
worldwide: 458,8 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 80,3 Millionen
foreign: 79,2 Millionen
worldwide: 159,5 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 111,6 Millionen
foreign: 14,4 Millionen
worldwide: 126 Millionen

Gregs Tagebuch - Böse Falle!

Budget: 22 Millionen
domestic: 20,7 Millionen
foreign: 19,2 Millionen
worldwide: 39,9 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 257,9 Millionen
foreign: 736,1 Millionen
worldwide: 994 Millionen

Killers Bodyguard

Budget: 29 Millionen
domestic: 54,9 Millionen
foreign: 42,2 Millionen
worldwide: 97,1 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 21,5 Millionen
foreign: 3,2 Millionen
worldwide: 24,7 Millionen

Pirates of the Caribbean - Salazar's Rache

Budget: 230 Millionen
domestic: 172,3 Millionen
foreign: 619,7 Millionen
worldwide: 792 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 144,3 Millionen
foreign: 222 Millionen
worldwide: 366,3 Millionen

Spider-Man: Homecoming

Budget: 175 Millionen
domestic: 324,1 Millionen
foreign: 422,1 Millionen
worldwide: 746,2 Millionen

Valerian – Die Stadt der tausend Planeten

Budget: 177,2 Millionen
domestic: 39,8 Millionen
foreign: 170,7 Millionen
worldwide: 210,5 Millionen

Wolf Warrior(s) 2

China: 848 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 408,9 Millionen
foreign: 403,7 Millionen
worldwide: 812,6 Millionen

http://deadline.com/2017/09/dunkirk...-results-international-box-office-1202160309/ + boxofficemojo

Auch international gab es dieses Wochenende keinen großen Neustart, aber immerhin lief Christopher Nolan's "Dunkirk" in China an und konnte immerhin 30 Millionen einspielen. Da der Film auch noch in Japan anlaufen wird, sollte somit die 500 Millionen Dollar Marke noch fallen. Aber auch "Annabelle 2" macht weiterhin gutes Geld und liegt nur noch 3 Millionen hinter dem Ergebnis des Erstlings. Unterdessen steht "Ich - Einfach unverbesserlich 3" unmittelbar vor der Milliarden-Marke und wird diese Hürde als dritter Film des Jahres nächste Woche nehmen.
Dank China hat "Valerian – Die Stadt der tausend Planeten" jetzt aber immerhin auch noch die 200 Millionen Marke überschreiten können, obwohl es nicht so viel hilft.
 
Oben