Brettspiele

Envincar

der mecKercheF
Wie oben gesagt, mag ich Dungeon Crawler, wobei die ab einer bestimmten komplexizität auch quasi Pen & Paper Rollenspiele mit Brett sind :ugly:

Sowas habe ich noch gar nicht gespielt... wie viele Runden kann man dann zum Beispiel Pandemic Legacy spielen, bis es zu Ende ist? Oder kann man da theoretisch unendlich viele Runden spielen?
Quasi 12 Runden = 12 Monate. Theoretisch aber auch 24 Runden, da man jede Runde bei Nichtbestehen einmalig wiederholen kann

und man muss von Anfang an den Drang unterdrücken das Spiel heile zu lassen. Wenn das Spiel sagt zerstöre...dann zerstöre xD Haben anfangs auch versucht alles heile zu lassen aber das nervt irgendwann nur noch und irgendwann wurds uns klar, dass wir es eh nur eine Runde spielen würden und wenn dann halt Season 2. Macht aber definitiv am meisten Sinn, wenn man ne stabile Gruppe hat. Für Quereinsteiger ists halt nicht so leicht.
 

rumia

New Member
Liebe BGler,

was spielt ihr so für Brettspiele? Welche mögt ihr besonders gerne? Wie spielt ihr (spontan, gezielt ein bestimmtes,...)?

Ich bin seit ein paar Wochen bei einem Brettspieletreff, die sich einmal die Woche treffen und für ein paar Stunden (meistens so 4) spielen. Dabei werden einfachere, aber auch gerne komplexere Spiele gespielt. Dadurch habe ich bei jedem Treffen mind. ein neues Spiel kennengelernt.
Darunter haben mir sehr gefallen:
Architekten vom Westfrankenreich
Terraforming Mars
Herr der Ringe (2000)
Bestes Brettspiel für den Urlaub: klick (haben wir in Tirol fast jeden Abend gespielt). Ansonsten spiele ich gerne Siedler von Catan, aber macht halt nur Spaß mit genug Leuten. Spiel des Lebens macht auch Fun, und natürlich die Klassiker (Mensch ärger dich nicht usw.)
 
Oben