Buchempfehlungen

dunkle-elfe

Scully im Einsatz
Da nicht nur Filme, sondern auch Bücher bei uns Gänsehaut auslösen können dachte ich mir ich mach mal einen Thread diesbezüglich auf. Und ich bin mal so frei und fang gleich mal an:

Phantoms - Unheil über der Stadt von Dean Koonz

Inhalt:
Die Ärztin Jenny Paige kehrt mit ihrer Schwester nach dem Tod der Mutter in das Dorf Snowfield, wo Jenny eine Ordination besitz, zurück. Aber etwas ist anders. Alle Bewohner des Dorfes sind entweder verschwunden oder graußam getötet worden. In ihrer Verzweiflung versucht sie die nächste Polizeistation telefonisch zu erreichen. Damit beginnt ein Wettrennen gegen den Tod.

Dieses Buch ist ein Muß für jeden Horrorbuchleser. Koonz versteht es hier sehr geschickt den Leser in die Welt von Snowfield zu versetzen. Die Geschichte lebt von den unterschiedlichen Charakteren und Handlungssträngen, die sich schließlich zu einem einzigen zusammenfügen.

Das Buch wurde verfilmt mit dem Ben Affleck. Ich hab so zirka die letzten 15 Minuten gesehen und ich hätte fast zum weinen begonnen. So ein gutes Buch so verhunzen ist eine ultimative Frechheit.

-----------------------------------------------------------------------

ES von Stephen King

Ein Schrecken geht in Derry herum und ernährt sich von Kindern. Allein Billy, Ben, Eddie, Mike, Beverly, Stanley und Richie wagen es den Kampf gegen das Ungeheuer Pennywise aufzunehmen

Hiezu muß ich glaube ich nicht mehr dazu ausführen. Filmisch wurde das Buch sehr gut umgesetzt, wobei aber natürlich die Geschichte weitaus besser ist. Aber Pennywise hatte ab dem Film ein Gesicht: Tim Curry.

-----------------------------------------------------------------------

Und wie schauts bei euch aus ? Habt ihr auch ein Buch von dem ihr sagt DAS muß man gelesen haben ?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Die beiden genannten Bücher sind wirklich klasse, die empfehle ich auch gern weiter.


STEVE ALTEN - MEG

Durch einen Unfall wird ein prähistorischer, riesiger Hai in seichte Küstengebiete gelockt und ein Forscher muss nun versuchen, dieses Untier aufzuhalten.

Sehr moderner, sehr gut geschriebener Actionthriller im Stile von Deep Blue Sea.
 

smilla

Göttergattin
meine liste wäre lang - habe aber mal zwei ausgesucht:

Jeffery Deaver
Deaver schreibt - für mich - perfekt: sehr genau recherchiert, spannend und er erfüllt mit jedem buch alle regeln eines thriller-autors.
Ich mag eigentlich alle Bücher, vor allem aber die Rhyme-Sachs Reihe
Die Assistentin (verfilmt unter "Der Knochenjäger")
Der letzte Tanz
Der Insektensammler
Das Gesicht des Drachen

und das neue, das ich selbst noch nicht gelesen habe, Der faule Henker

Und außerdem schwöre ich auf
Akif Pirincci und seine Felidae-Romane: gruselig, horrorig, sarkastisch - alles in einem:

Felidae
Francis
Cave Canem
Das Duell
Salve Roma
 
J

JakeGyllenhaal

Guest
also...


Lois Duncan - I know what you did last summer
(total anders als der Film)

Stephen King - Friedhof der Kuscheltiere
("I don't wanna be buried in a per semetary...")

Stephen King - Carrie
(muss man einfach mal gelesen haben)

und sonst so für zwischendurch mal die Fearstreet-Reihe von R.L.Stine ...ist zwar leichte Literatur, aber dennoch recht amüsant
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Mary Shelley - Frankenstein

Wer mal richtig vernünftige alte Klassikerliteratur lesen will, der MUSS sich das Buch holen. In der Schule hat man ja immer nur Mist wie Werther oder Faust gelesen, dabei gibt es viel bessere Klassiker der Buchgeschichte - mich hat es sehr fasziniert, ist spannend geschrieben und hat tolle Dialoge.

Insgesamt auch sehr untypisch, denkt man mal an die vielen Frankensteinfilme. Es wirkt irgendwie ganz anders.
 
S

short

Guest
also ich will euch alle Resident evil empfehlen am besten alle teile :yeah:
 

Marauder

New Member
Original von dunkle-elfe
Phantoms - Unheil über der Stadt von Dean Koonz

Inhalt:
Die Ärztin Jenny Paige kehrt mit ihrer Schwester nach dem Tod der Mutter in das Dorf Snowfield, wo Jenny eine Ordination besitz, zurück. Aber etwas ist anders. Alle Bewohner des Dorfes sind entweder verschwunden oder graußam getötet worden. In ihrer Verzweiflung versucht sie die nächste Polizeistation telefonisch zu erreichen. Damit beginnt ein Wettrennen gegen den Tod.

Dieses Buch ist ein Muß für jeden Horrorbuchleser. Koonz versteht es hier sehr geschickt den Leser in die Welt von Snowfield zu versetzen. Die Geschichte lebt von den unterschiedlichen Charakteren und Handlungssträngen, die sich schließlich zu einem einzigen zusammenfügen.

Das Buch wurde verfilmt mit dem Ben Affleck. Ich hab so zirka die letzten 15 Minuten gesehen und ich hätte fast zum weinen begonnen. So ein gutes Buch so verhunzen ist eine ultimative Frechheit.


hey das hab ich auch neulich gelesen, das ist super :yeah:
wusste nicht das es dazu nen film gibt :headscratch:
 

dunkle-elfe

Scully im Einsatz
@ Marauder

Yeah es gibt eine Verfilmung aber eins kann ich zu sagen: SCHAU IHN DIR BLOSS NICHT AN !!!! TU ES NICHT !!!!

Ich hab (wie schon erwähnt) nicht viel von gesehen, aber das was ich gesehen hab, hat mich über alle Maße entsetzt. Ein so verdammt gutes Buch so zu verhunzen, ja das ist schon ein Kunststück. Vollkommene Fehlbesetzung: Ben Affleck (aber der ist in den meisten Filmen fehl am Platz).
 

Mr.Anderson

Kleriker
Obwohl ich noch dabei bin, es zu lesen (600 Seiten an zwei Abenden eingesaugt/100 Seiten noch bis zum Ende!) möchte ich jedem Fan von spannender Thrillerunterhaltung und Rätseln a la Vermächtnis der Tempelritter, ganz besonders


Dan Brown´s
ILLUMINATI



ans Herz legen. Unbedingt lesen. Sehr spannend und flüssig geschrieben. Ausserdem sehr lehrreich in Sachen Kunst, Vatikan und Konklave...
 

Mr.Anderson

Kleriker
Original von Phyrrax
Dean Koontz gilt als neuer besserer Stephen King.
Nachdem ich die Lachtränen wieder einigermassen getrocknet habe muss ich dich zwangsläufig fragen: BEI WEM? Koontz ist sicher nicht schlecht, hat aber nen anderen Schreibstil. Nur weil er auch zufällig Horror schreibt muss man ihn nicht unbedingt mit DEM MEISTER vergleichen. Gibt wesentlich bessere Horrorautoren als Koontz. Und warum soll der neu sein? Koontz schreibt doch schon so lange wie King. Lass es ein zwei jahre mehr oder weniger sein. Besser als King? Da kommen sie wieder meine Lachtränen...
 

dunkle-elfe

Scully im Einsatz
Das glaube ich persönlich nicht (also das mit den Verkaufszahlen, da King schon etwas länger dabei ist).

Ich glaube viel mehr, daß es bei den Medien usus ist, verdammt gute Autoren, die im gleichen Genre zu Hause sind, zu vergleichen, was ich persönlich für absolut schwachsinnig halte. Die machen das aber nicht nur bei Büchern (ich nehm jetzt nur mal den Sänger von "Silverchair" her, der mit Kurt Cobain verglichen wurde, hirnrissig).

Vielleicht soll das die Verkaufszahlen ankurbeln *achselzuck*
 

Mr.Anderson

Kleriker
Original von Marauder
Vielleicht wurde von Koontz ja schon mehr verkauft?
Da Stephen King tatsächlich einer der meistgelesensten (Bestsellerlisten!) Horrorautor weltweit ist(wenn nicht DER meistgelesenste!), kann ich mir das nun gar nicht vorstellen!
 

smilla

Göttergattin
Habe eine Empfehlung - und dies nicht unbedingt nur für Frauen:

Akif Pirinci: YIN

Inhalt:
Die Gesellschaft wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Ein heimtückischer Virus hat sich in die Chromosomen der Menschen eingenistet und binnen kurzer Zeit alle Männer vernichtet. Zurück bleiben die Frauen, in einer Welt zwischen neuen Gesetzen und alten Spielregeln. Sieben von ihnen werden die Zukunft maßgeblich beeinflußen: Helena, die Journalistin, Margit, die ewig Benachteiligte, Lilith die Hure, Viola das Model, Vanessa die Politikerin, Cora, die Bomberpilotin und Angela, die Ärztin.

Das besondere am Buch:
1. Es gibt fast keinen direkten Dialog - es wirkt mehr wie ein Bericht oder eine Nacherzählung. Vor allem das Leben der sieben Frauen davor wird sehr genau beschrieben
2. Das Buch ist überraschend fair geschrieben, ich meine damit: Frauen überleben und das Buch ist weder bösartig (Frauen sind dumm) oder beschönigend (Frauen brauchen niemanden...) - sondern wirklich gut durchdacht. Und das hat mich zum Grübeln angeregt. ZB eine These: Natürlich gibt es schon Frauen in Männernberufen, aber es gibt ca 0 % im Straßenbau, 0 % im Bergbau oder Erdölabbau. Was nützt es also, ein Auto reparieren zu können, wenn es keine Ersatzteile gibt (Maschinen = Strom = Kraftwerk = Energie woher?) oder Benzin (wie?was?).
3. Nichts desto trotz ein Roman - ein sehr sehr guter. Was wäre in so ener Zeit wichtig? Was unwichtig?
4. Leider gibts trotzdem ein paar hypothetische Fehler, über die ich gerne diskutieren würde - aber nicht hier und nicht jetzt :smile:
 

smilla

Göttergattin
Original von Mr.Anderson
ILLUMINATI
Unbedingt lesen. Sehr spannend und flüssig geschrieben. Ausserdem sehr lehrreich in Sachen Kunst, Vatikan und Konklave...
Wenn dir Illuminati gefallen hat, wist du Sakrileg sicher noch mehr genießen und verschlingen. (Kann's dir gerne borgen)
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Habe mir Illuminati heute auch gekauft und das erste Kapitel schon gelesen - wie schon bei Meteor, meinem anderen Dan Brown sehr guter Erzählstil, und ich kann Tom Hanks jetzt schon in der Rolle des Robert Langdon sehen.

Welches ist eigentlich das erste mit Langdon, Sakrileg oder Illuminati?
 

Mr.Anderson

Kleriker
@Smilla

Darauf komme ich gerne zurück. Lese nämlich gerade Meteor(welches mich bis seite 260 ehrlich gesagt noch nicht so richtig fesselt. Da ist Illuminati ein anderes Format!) und wollte mir in den nächsten Tagen Sakrileg kaufen. Geliehen ist aber auch nicht schlecht! Beim nächsten mal wenn ich in Wien bin, das buch bereithalten bitte! :biggrin:

@Jigsaw

Wie fandest du Meteor? Und kann ich hoffen das das da noch ein bischen abgeht? Ich mein mittlerweile scheinen sich vier Gruppierungen herauszukristalisieren. Frage mich auch schon ob das ganze ein Fake ist. Trotzdem ist es irgendwie nicht wirklich so packend wie Illuminati. Da wurde tatsächlich mein PULS auf Touren gebracht, da Langdon immer gegen die Zeit ankämpft!

Ich meine Sakrileg ist das erste Langdonabenteuer. Sicher dürfte das Smilla wissen!

@therealneo

Der Film mit Tom Hanks ist Sakrileg!
 

smilla

Göttergattin
Zurückkommend auf Dan Brown: Ich habe nun mit DIABOLUS begonnen.

Zwar kann ich mir bisher noch nicht viel vorstellen, aber die Geschichte dürfte ziemlich interessant werden. Diesmal keine kirchlichen Verschwörungstheorien sondern über die NSA (National Security Agency) usw. Klingt nett :wink: Am Wochenende gehts weiter...
 

Marauder

New Member
meteor fand ich gut, besser als diese beiden mit dem archologen da, was da jetzt verfilmt wird.

sehr empfehlenswert ist auch intensity von dean koontz. der kerl ist eh viel besser als steven king.
 
Oben