Chuck Palahniuk - Sammelthread (inkl. Fight Club 2)

.adversus

New Member
Ich mag seinen Stil eigentlich sehr. Habe bis jez aber nur Der Simulant und Flug 2039 gelesen, wobei ich immer noch nicht weiss, welches mit besser gefallen hat. Denke, dass mich von den anderen Buechern wohl am Meisten noch Fratze interessieren duerfte, dass wollte ich mir damals schon auf englisch kaufen.

Gibts sonst noch eine Empfehlung? Ausser Fight Club :ugly: (obwohl ich das ja auch nie gelesen habe, haha)
 

Paddywise

The last man
Original von Tyler Durden
Original von Paddywise
In der US December Ausgabe vom Playboy veröffentlicht Chuck seine aktuelle Kurzgeschichte
" Knock Knock"

Ob die Geschichte wieder jeden gefallen wird, wird sich zeigen müssen. Er vergleicht diese Story jetzt schon mit seiner berühmt berüchtigten Guts Story. Und wird diese auch in seiner Tell All , Lesetour, vortragen.

Quelle : http://chuckpalahniuk.net/news/new-...-knock-knock-in-the-december-issue-of-playboy
Klingt gut. Ich weiß aber nicht, wie ich an diese Story rankommen soll, denn ich glaube nicht, dass sie auch in dem deutschen Playboy zu finden sein wird (kauft das überhaupt noch jemand?). Und selbst wenn ich an die US-Ausgabe rankomme, reicht mein Englisch trotzdem nicht aus, um sie wirklich zu verstehen...:-/
ich denke durch die vielen Vorlesungen wird die Story zumindest in irgendeiner Art und weise irgendwann auf Youtube landen :omg:
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
So wird das US-Cover des kommenden Romans "Damned" aussehen:

[url]http://img341.imageshack.us/img341/6424/damned.jpg[/URL]

Auf englisch soll das Buch am 18. Oktober erscheinen. Falls jemand noch nicht weißt, worum es gehen soll:
My next novel, the one for 2011 -- argh, my life is so mapped out -- is a novel called Damned about an eleven-year-old girl who finds herself in Hell and learns how to manipulate the corrupt system of demons and bodily fluids. Imagine if The Shawshank Redemption had a baby by The Lovely Bones and it was raised by Judy Blume, and you have my next new project. It's so frustrating when this girl, Madison, realizes that she'll never grow up and become an adult... and believe me, I know just how she feels. Each new day, I look at my chest in the bathroom mirror, sideways, and hope it's grown. Maybe if they could invent a 3-D mirror...
Ich finde, das Cover hat was. Die deutsche Ausgabe wird natürlich wieder ein anderes bekommen. Und ich bin mal gespannt, wie der deutsche Titel sein wird.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Die offizielle Inhaltsangabe seines neuen Buches (Damned):
Are you there, Satan? Its me, Madison, declares the whip-tongued eleven-year-old narrator of Damned, Chuck Palahniuks subversive new work of fiction. The daughter of a narcissistic film star and a billionaire, Madison is abandoned at her Swiss boarding school over Christmas, while her parents are off touting their new projects and adopting more orphans. She dies over the holiday of a mari­juana overdose”and the next thing she knows, shes in Hell. Madison shares her cell with a motley crew of young sinners that is almost too good to be true: a cheerleader, a jock, a nerd, and a punk rocker, united by fate to form the six-feet-under version of everyones favorite detention movie. Madison and her pals trek across the Dandruff Desert and climb the treacherous Mountain of Toenail Clippings to confront Satan in his citadel. All the popcorn balls and wax lips that serve as the currency of Hell wont buy them off.

This is the afterlife as only Chuck Palahniuk could imagine it: a twisted inferno where The English Patient plays on end­less repeat, roaming demons devour sinners limb by limb, and the damned interrupt your dinner from their sweltering call center to hard-sell you Hell. He makes eternal torment, well, simply divine.
Quelle: chuckpalahniuk.net

Ich freue mich schon riesig darauf:biggrin:
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Sorry für Doppelpost, aber jetzt gibt es endlich ein Veröffentlichungsdatum für Tell-All in Deutschland: 17. Oktober 2011. Bei uns wird das Buch "Diva" heißen. Das Cover ist schon mal sehr nah am Original, nur den Titel mag ich nicht so.

[url]http://img830.imageshack.us/img830/9141/divadq.jpg[/URL][/align]

Und hier die Inhaltsangabe:
Eine alternde Diva und ein Fan, der nur ihr Bestes will: ihre Geschichte mit dem Tod als Höhepunkt ¦

Hazie Coogan würde alles für ihre »Miss Kathie« tun. Seit Jahrzehnten kümmert sie sich um die Bedürfnisse der großen Hollywood-Diva. Daher verwundert es nicht, dass auch sie es ist, die Alarm schlägt, als der windige Webster Carlton Westward III. in das Leben der großartigen Katherine Kenton tritt. Denn schnell findet Hazie heraus, dass er nur eines will: seine fünfzehn Minuten Ruhm. In Websters Schublade liegt bereits ein fertig verfasstes Enthüllungsbuch über den Star inklusive Sterbeszene , das ihn seinem Ziel näher bringen soll. Doch Hazie Coogan hat sich nicht jahrelang abgemüht, nur um jetzt ihren Star an einen skrupellosen Gigolo zu verlieren. Und sie hat auch schon einen Plan ¦
Es soll u.a. auch eine Hommage an die Filme aus den 50ern sein.

http://www.amazon.de/Diva-Roman-Chu...6850/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1309163310&sr=8-2

Hier kann man ein Interview (PDF Online) mit Chuck lesen, auf deutsch und wie immer lustig.
http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/books/PDF/leseproben/9783442546855.pdf

Wird für mich ein Muss, zumal wir auf "Damned" sowieso noch bis zum nächsten Jahr warten müssen.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Wieder ich. In der August-Ausgabe von Playboy wird eine neue Kurzgeschichte von Chuck drin sein: "Romance". Er selbst beschreibt den Inhalt so:
The story is called "Romance," and it's the most redemptive story I've ever written. Look for a good, old-fashioned boy-meets-girl love story culminating in the birth of beautiful babies. I'll be reading it on tour in October for "Damned."
Quelle: chuckpalahniuk.net

Irgendwie fällt es mir schwer, zu glauben, dass es eine solche Story ist. Wahrscheinlich verschweigt er bei der Beschreibung etwas Gravierendes, anders kann ich mir das nicht vorstellen. :gruebel:
 
M

Master Chief

Guest
Kurzkritik Flug 2039:

Nachdem Palahniuk mich mit "Fight Club" und ganz besonders mit "Der Simulant" schwer begeistern konnte, habe ich mir ein weiteres seiner Bücher gekauft. "Flug 2039" gilt gemeinhin als eines seiner besten, was ich aber nicht nachvollziehen kann.

Der Einstieg ist typisch Palahniuk und die Idee der eigenen Telefonseelsorge ziemlich gelungen. Aber was dann alles kam, konnte überhaupt nicht überzeugen. Die seichte Kritik an dem Spießbürgertum und die später sehr ausgewalzte Kritik des Starrummels ist irgendwie... plump. Was Palahniuk erzählt, was er schildert bietet nichts neues. Joar Schönheitswahn, Geldgeilheit, Velust der Persönlichkeit, Menschen die einen "Führer" suchen, Religon als Ausbeutung. Alles ein alter Hut, welches verpackt als gewisse Mediensatire inhaltlich langweilig ist, da das Geschilderte altbekanntes nur aufwärmt. Auch habe ich den typischen skurrilen, zynischen und bissigen Humor Palahniuks vermisst. Manches Mal blitzt der durch, aber die meiste Zeit schreibt er nur mit halber Kraft. Schade. Wirklich tolle, tiefründige und bitterböse Sätze, welche zB "Der Simulant" zu Hauf bot, gehem dem Buch völlig ab. Langweilig ist es zwar nie, aber eben doch Palahniuk auf Sparflamme.

Fazit:
Ich sage es mal so: Wäre dies mein erstes Palahniuk Werk gewesen, so hätte ich mir wohl kein weiteres zugelegt. Ganz okay, jap, das ist es. Aber bestimmt nichts besonderes.

"Die Kolonie" habe ich gerade begonnen und es scheint so, als wäre es wieder ein Kracher, wie ich ihn mir schon von "Flug 2039" erhoffte.

4.5/10
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Hast du schon "Das Kainsmal" und "Die Fratze" gelesen? Finde sie sogar besser als "Die Kolonie". Wobei ich auch "Flug 2039" besser als die Kolonie finde. "Der Simulant" finde ich wiederum schwächer als alle genannten. :gruebel:
 
M

Master Chief

Guest
Original von Tyler Durden
Hast du schon "Das Kainsmal" und "Die Fratze" gelesen? Finde sie sogar besser als "Die Kolonie". Wobei ich auch "Flug 2039" besser als die Kolonie finde. "Der Simulant" finde ich wiederum schwächer als alle genannten. :gruebel:
"Die Fratze" steht als nächstes auf der Liste. "Das Kainsmal" interessiert mich nicht, da er da ja glaube ich in die Mystery/übernatürliche Ecke abdriftet.

Huch, ich dachte eigentlich du warst auch einer von den Personen, welche so von "Der Kolonie" schwärmten. Also bis jetzt gefällt es mir ziemlich gut, aber mal abwarten, wie es aussieht, wenn ich es durch habe :wink:
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ich finde die Kolonie ja auch toll. Aber eben nicht ganz so toll wie die Fratze, das Kainsmal oder Flug 2039 :wink:

Als Mystery würde ich das Kainsmal übrigens nicht bezeichnen. Ist eher Sci-Fi.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
"Invisible Monsters" wird in einer neuen Fassung erscheinen.
For the first time in hardcover, an expanded, radically refashioned "director's cut" of a favorite Chuck Palahniuk novel.
Norton's Art Director, Ingsu Liu:
Invisible Monsters is a wild, witty, poignant and exhilarating rocket ride of a read so I was quite excited to see that we'll be publishing the Remix edition with new materials. The author had the fantastic idea of designing the whole book to play off fashion magazines which helps to set the jacket direction.
Quelle: chuckpalahniuk.net

Und so sieht das Cover aus:
[url]http://img193.imageshack.us/img193/569/invisiblemonstersremix.jpg[/URL]

Hoffentlich wird diese Fassung auch in Deutschland erscheinen. Würde mich schon sehr interessieren, da das Buch zu meinen Favoriten gehört.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
War heute im Buchladen und die haben "Damned" tatsächlich bei "Englische Bücher ab 12 Jahren" eingeordnet. Na dann. :clap:
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
TheGreatGonzo schrieb:
War heute im Buchladen und die haben "Damned" tatsächlich bei "Englische Bücher ab 12 Jahren" eingeordnet. Na dann. :clap:
Wahrscheinlich haben sie nur den Anfang der Inhaltsangabe gelesen, wo das elfjährige Mädchen als Hauptfigur erwähnt wird, und das Buch dann für ein Kinder- oder Jugendroman gehalten. Obwohl ich nicht verstehe, warum sie bei der riesigen Teufelsfratze auf dem Cover nicht nachdenklich geworden sind. :squint:

Oder ist das Buch wirklich so harmlos? Kann ich mir kaum vorstellen.
 
M

Master Chief

Guest
Also ich bin strikt gegen jedwede Alterseinstufung von Büchern. Wer lesen kann, sollte auch alles lesen dürfen. Das hat ein Germanistik-Prof immer wieder betont, und das finde ich richtig.
 

Wendtslaw

Well-Known Member
Master Chief schrieb:
Also ich bin strikt gegen jedwede Alterseinstufung von Büchern. Wer lesen kann, sollte auch alles lesen dürfen. Das hat ein Germanistik-Prof immer wieder betont, und das finde ich richtig.
Bei Büchern sind das ja zum Glück auch wirklich nur Altersempfehlungen.
Ich bin gespannt auf eure Meinungen zu Damned, wenn ihr es auf Englisch lest.
Wahrscheinlich werde ich noch drauf warten, bis es auf Deutsch erscheint... Wobei ich auch sehr neugierig darauf bin.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Das heißt trotzdem nicht, dass das Buch für 12 Jährige geeignet ist bzw. das man es explizit in die Jugendbuch-Abteilung stellen sollte, weil ich mir nicht wirklich vorstellen kann das Damned da einen großen Unterschied zu Palahniuks anderen Werken macht.
 
M

Master Chief

Guest
In die Jugendbuch-Ecke gehört es nicht, das ist richtig. Aber sollte ein zwölfjähriger die Möglichkeit haben, es zu lesen? Unbedingt, wenn du mich fragst. Bei dir hörte ich nämlich gegenteiliges raus, deswegen habe ich mich eingemischt.
 
Oben