Comfort Binge ~ ein Problem?

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Gerade über diesen Artikel gestolpert: https://sz-magazin.sueddeutsche.de/fernsehen/comfort-binge-watching-87230?utm_source=pocket-newtab

Im amerikanischen Raum gibt es endlich einen Namen für den allabendlichen Ablauf auf meinem Sofa: »Comfort Binge«. So bezeichnete die Autorin Alexis Nedd auf der Nachrichtenseite Mashable die Serien, die man sich immer wieder anschaut, wenn man gerade etwas erschöpft oder faul ist. Die Serien sollen uns in diesem Moment nicht unterhalten oder überraschen, sondern mit vertrauten Stimmen und Handlungen berieseln. »Beim Comfort Binge geht es darum, mit minimalem Aufwand größtmögliches Vergnügen zu bekommen«, schreibt Nedd.
Ein Problem das ihr kennt oder seid ihr da völlig anderer Meinung? Ein Luxusproblem?
Offen für Neues bei Filmen/Serien oder landen über das Jahr hinweg eher immer wieder dieselben Favoriten?

Gerne natürlich auch den Artikel lesen und nicht nur das Zitat.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Bei Facebook habe ich schon Kommentare gelesen, die in die Richtung gingen, dass sich die Leute eine Serie nochmal angucken, nachdem sie gerade damit fertig geworden sind oder dass Leute meinen, sie hätten sich Serie XY schon so und so oft angeguckt.

Selbst habe ich Serien auch schon mehr als einmal gesehen, aber da lagen in der Regel Jahre zwischen den Sichtungen.
Und nur zum berieseln gucken, würde mir nicht einfallen. Bei Battlestar Galactica, Breaking Bad und Lost wurde ich zuletzt bzw. werde ich noch sehr gut unterhalten. Lache, weine und bin dort überrascht, wo ich nach 7 Jahren nicht mehr in Erinnerung habe, was passiert.
 

Constance

Well-Known Member
Also mir widerstrebt es allein schon, etwas nur nebenbei laufen zu haben. Jetzt mal aus dem Kontext für Zweitsichtungen heraus genommen. Die tätige ich alle Jahre, bei meinen Lieblingen, auch schon mal gerne. Dennoch würde ich mich durch nebenher laufende Serien - oder so ähnlich gibt es das ja auch in etlichen Haushalten, dass nebenher noch irgendetwas läuft das man nicht all zu große Aufmerksamkeit schenken muss - eher gestört fühlen. Wenn es den Leute um irgendwelche "komfortablen" Beschaffenheiten ihrer Umgebung geht, kann man einen solchen Zustand wohl auch "nachhaltiger" gestalten.

Aber den Teil mit der Entscheidungswilligkeit und der Jeans war nett. Denn genau so geht es mir manchmal auch. Ich ertappe mich beim Durchscrollen von Neuheiten öfters dabei einige Echos abzuwarten.
 

Joker1986

0711er
Absolut und total.
Dank Pro7 läuft bei mir eigentlich immer TBBT, Scrubs, Simpsons oder so.
Oder Stargate und Voyager auf Tele5. Oder King of Queens auf Nitro.

Ich habe ja 2 TVs im Wohnzimmer und wenn ich auf dem unteren was zocke, läuft auf den oberen immer irgend eine Serie mit (z.Zt. eben Stargate)

Mein Bruder macht das am PC ähnlich. Wenn der ein Strategie Spiel zockt läuft im Hintergrund immer Simpsons oder King of Queens. Da dann halt ohne Bild (im Bild ist ja das Game) aber der Ton.

Ist halt bei mir bei so Games wie FIFA oder nem Beat 'em up, wo man keiner Story folgen muss.
Und wenn dann doch mal kurz darauf konzentriert werden muss, dann wird halt der Ton von der Serie ausgestellt. Man kan ja jederzeit wieder einsteigen, da man die Folge eh schon kennt.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Es geht hier wenn ich richtig verstanden habe, nicht darum, etwas im Hintergrund laufen zu lassen, während man was anderes macht, sondern sich aktiv etwas anschaut, dass man schon gut kennt, zur Entspannung. Und in dem Fall kann ich nicht wirklich ein Problem darin sehen. Kann mir niemand erzählen, dass man nicht schon öfter gerne mal was angeschaut hat, das man schon kennt, weil man weiß, dass man sich damit wohler fühlt als mit was neuem, wo man uU nicht weiß, was einen erwartet. Bezieht sich ja hier eher auf Serien, aber geht das nicht eher so in die Richtung von zB einem Lieblingsfilm, den man sich gerne immer wieder und wieder anschaut?
 

delta

Ghost in the Wire
o_O

Also ab und an mach ich das auch mal - aber so richtig regelmaessig? Da vegetiert man doch wirklich bloss noch vor sich hin..
 

Constance

Well-Known Member
Also dieses Phänomen sagt mir auch nicht zu. Zur Entspannung eine Serie anmachen? Nur weil es vertraut ist? Ich denke, auch das Hintergrund Rauschen dient irgendwie solcher Entspannung.
 
Oben