Cyberpunk 2077 - von den Witcher Machern, mit Keanu Reeves

squizo

Zillion Dollar Sadist
Traurig aber richtig! Freue mich sehr auf das Spiel.

Welches Witcher hat euch am besten gefallen? Ich hab die meiste Zeit mit Teil 3 verbracht. Daher 3,2,1.
Angeblich soll schon ein vierter Teil angekündigt sein.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich glaube, es gibt kein einziges AAA-Projekt, bei dem in den letzten Monaten nicht hartes Abcrunchen angesagt ist. Das mag zwar übelst hart sein, aber ganz ehrlich - wer in der Gameindustrie arbeitet und das für einen großen Konzern oder ein großes Studio, der weiß das mittlerweile. Glaub kein einziger Cyberpunk Mitarbeiter beschwert sich, dass er doch bitte nach Punkt 8 Stunden pünktlich nach Hause kann.

Das mag unfair sein und die logische Konsequenz für zu viel Arbeit mit zu wenig Manpower ist mehr Leute einstellen oder Überstd fett vergüten, aber als wenn das irgends, auch in anderen Branchen, je überall fair und sinnig gemacht wird.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Sehe ich dezent anders. Ein paar Überstunden schön und gut, aber 100 Stunden Wochen über Monate hinweg, ohne dass man seine Familie sieht. Leistungsdruck, die Drohung vor die Tür gesetzt zu werden, wenn man nicht mitmacht und was da noch so alles erzählt wird, ist wieder ne andere Geschichte. Nur weil es Standard ist, ist es doch trotzdem nicht gut zu heißen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Woodstock

Z-King Zombies
Das mag unfair sein und die logische Konsequenz für zu viel Arbeit mit zu wenig Manpower ist mehr Leute einstellen oder Überstd fett vergüten, aber als wenn das irgends, auch in anderen Branchen, je überall fair und sinnig gemacht wird.
Und da liegt das Problem. Wir sagen es sei normal und nehmen es hin, anstatt es anzuklagen und uns zu bemühen, etwas zu ändern.
 

Deathrider

The Dude
Sehe ich dezent anders. Ein paar Überstunden schön und gut, aber 100 Stunden Wochen über Monate hinweg, ohne dass man seine Familie sieht. Leistungsdruck, die Drohung vor die Tür gesetzt zu werden, wenn man nicht mitmacht und was da noch so alles erzählt wird, ist wieder ne andere Geschichte. Nur weil es Standard ist, ist es doch trotzdem nicht gut zu heißen.
Ist das bei CDPR so? Ich weiß dass es in den Staaten gern mal so zugeht, aber Cyberpunk 2077 wird in Polen entwickelt. Jetzt habe ich natürlich von Theorie und Umsetzung der Arbeitnehmerrechte in Polen keinen blassen Schimmer...
Vielleicht kann mich da jemand erleuchten?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich heiße das nicht gut, im Gegenteil. Das ist eine schlimme Gangart.

Gerade CDP, die so eine gute Reputation haben, enttäuschen damit. Die solltens besser vormachen.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Mit Crunch wird eigentlich immer dieses Hardcore Überstunden und extreme Verhältnisse bezeichnet.

Ich persönlich glaube, dass CDPR davon weit entfernt ist. Trotzdem sind Überstunden auf Dauer nix. Das laugt aus und die Qualität hälst du damit eh nicht. Will nur nie einer der Vorgesetzten hören.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Ist das bei CDPR so? Ich weiß dass es in den Staaten gern mal so zugeht, aber Cyberpunk 2077 wird in Polen entwickelt. Jetzt habe ich natürlich von Theorie und Umsetzung der Arbeitnehmerrechte in Polen keinen blassen Schimmer...
Vielleicht kann mich da jemand erleuchten?
Das Arbeitsrecht in Polen ist wohl recht streng, daher wird es da wohl nicht auf einem Niveau wie bei Rockstar oder ähnlichem sein. Wie das genau bei denen aussieht kann ich natürlich auch nicht sagen, aber wann man dem Artikel auf der vorherigen Seite Glauben schenken darf, dann wird man wohl ordentlich klotzen müssen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Woodstock hat im VAMPIRE BLOODLINES 2 Thread drauf aufmerksam gemacht:

In diesem Spiel wird man seine Genitalien frei wählen und modifizieren können. Sprich, man kann dann eine Frau ohne Brüste, aber mit einem Riesengeralt haben (wenn man das denn will). Durch die Cyberpunkthematik sind sogar noch mehr Sachen denkbar, schließlich kann man noch viel mehr mit Bodymodding und Technik machen.

Conan Exiles hatte doch auch schon die Möglichkeit, dass man die Größe der Genitalien einstellen konnte :biggrin:
 

Woodstock

Z-King Zombies
Oder mit Brüsten & Geralt.:shrug:
So viele Möglichkeiten! :biggrin:

Das Spiel ist für Erwachsene und bietet erwachsene Inhalte. Finde ich richtig so! Erhöht definitiv den Wiederspielwert, da vieles vielleicht davon abhängig ist, ob man männlich, weiblich oder etwas anderes ist. Wie im echten Leben ja auch.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Die viel spannendere Frage zu so einer Variante ist ja, wie die NPCs reagieren werden, wenn's zur Sache geht und sie dann merken, dass ihr gegenüber nicht komplett Frau ist. Wird's dann welche geben, die ganz entspannt weitermachen und andere, die man in Notwehr töten muss, weil die mit nem Messer auf einen losgehen?
 

Beckham23

Well-Known Member
In diesem Spiel wird man seine Genitalien frei wählen und modifizieren können.
Ja, habe ich bei Gamestar auch gelesen. Wenn das Spiel als Ganzes passt, können´se meinetwegen so was einbauen. Wenn´s aber vor Bugs hagelt und die sich lieber auf sowas konzentriert haben... :headbash:

Becks
 

Cimmerier

Well-Known Member
Selbst wenn es so käme, wären das ja eh unterschiedliche Teams und Ressourcen, die da in Anspruch genommen werden. Mich interessiert das Feature einfach null, muss ich sagen.
 

Deathrider

The Dude
Genau, Becks... Bei CDPR arbeiten alle 1.100 Mitarbeiter (also Concept Artists, System Designer, System Engineers, Programmierer, Sound Techniker,...) den Rest der Entwicklung konzentriert an den primären Geschlechtsmerkmalen der Protagonisten Figur. Oh man...

- Rider

Mal abgesehen davon dass es im Genre Cyberpunk originär nicht darum geht wie cool es ist in langen Ledermänteln rum zu schleichen und Leute mit Katanas und Akimbo Uzis ins jenseits zu befördern wenn man grade mal nicht hackt. Es ist neben der Unterhaltsamkeit höchst philosophisch.
Es geht um Fragen wie "Wo beginnt und endet menschliches Leben und Bewusstsein?", "Wie formt eine medial durchseuchte Gesellschaft unseren Umgang miteinander?" und eben auch "Was passiert, wenn uns die Technik und Wissenschaft dazu in die Lage versetzt uns von dem Körper vollständig zu entfremden in den wir geboren werden?". Somit ist dieses kleine Feature, welches nach der Charakter Erstellung wohl weiter zur Verfügung bleibt (William Gibson schrieb von der Möglichkeit dass fast jeder Zugang zu plastischer Chirurgie hat um wie ein Simstim Star auszusehen. Spontane Geschlechtsumwandlung ist da nur ein konsequenter Schritt weiter) ist also nicht nur ein Feature zur Herstellung von Inklusion, sondern ein Baustein eines integralen Themas des Genres. Es ist m.E. durchaus ein spannendes Detail. Nicht wegen dem was es ist, sondern wegen dem für was es steht.

Das mal so als Vorschlag für eine Auseinandersetzung mit dem Thema abseits von Aufregung, Gleichgültigkeit und Memes.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Genau, Becks... Bei CDPR arbeiten alle 1.100 Mitarbeiter (also Concept Artists, System Designer, System Engineers, Programmierer, Sound Techniker,...) den Rest der Entwicklung konzentriert an den primären Geschlechtsmerkmalen der Protagonisten Figur.
Nein, genau so muss das!!!!!11!!!1:bibber::w00t:
Mal abgesehen davon dass es im Genre Cyberpunk originär nicht darum geht wie cool es ist in langen Ledermänteln rum zu schleichen und Leute mit Katanas und Akimbo Uzis ins jenseits zu befördern wenn man grade mal nicht hackt. Es ist neben der Unterhaltsamkeit höchst philosophisch.
Es geht um Fragen wie "Wo beginnt und endet menschliches Leben und Bewusstsein?", "Wie formt eine medial durchseuchte Gesellschaft unseren Umgang miteinander?" und eben auch "Was passiert, wenn uns die Technik und Wissenschaft dazu in die Lage versetzt uns von dem Körper vollständig zu entfremden in den wir geboren werden?". Somit ist dieses kleine Feature, welches nach der Charakter Erstellung wohl weiter zur Verfügung bleibt (William Gibson schrieb von der Möglichkeit dass fast jeder Zugang zu plastischer Chirurgie hat um wie ein Simstim Star auszusehen. Spontane Geschlechtsumwandlung ist da nur ein konsequenter Schritt weiter) ist also nicht nur ein Feature zur Herstellung von Inklusion, sondern ein Baustein eines integralen Themas des Genres. Es ist m.E. durchaus ein spannendes Detail. Nicht wegen dem was es ist, sondern wegen dem für was es steht.

Das mal so als Vorschlag für eine Auseinandersetzung mit dem Thema abseits von Aufregung, Gleichgültigkeit und Memes.
Ja, kann man nebenbei auch machen...:biggrin:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Sehr schön geschrieben Rider.

Natürlich kann man bei der Sache erstmal denken ügh, wieso sollte man in einem Unterhaltungsspiel irgendwas mit Genitalien machen - und es wird nach Release sicher erstmal Unmengen an Memes geben mit den allerverrücktesten Umbauten - aber es gehört halt mit zur Welt. Bei Alita Battle Angel gabs ja auch viele Menschen mit teils extremen Cyborgelementen und Prothesen, da ist sowas nur ein weiterer Schritt.

Aber ist ja klar, dass dann 99% der männlichen Figuren den größtmöglichen Dong wählen werden, oder? Bestimmt gibts dann noch Mods, die noch mehr ermöglichen.
 
Oben