Das Parfüm: Geschichte eines Mörders [inkl Kritik]

Lacrizera

New Member
also ich fand das buch jetzt nicht soooo doll aber man kann sich mit etwas fantasie sehr gut reinversetzen, das ist ein riesen fetter pluspunkt.
den film hatte ich mir zusammen mit lesern des buches angeguckt, wir kamen auch ganze 30 leute und glaub nur ein oder 2 fanden den gut...ich muss auch sagen dass ich mir den nicht nochmal gebe......typischer fall von,,buch ist halt immer besser,,
 

Bandi

New Member
Hab viel mehr erwartet, als das was ich bekommen habe, der Film war für mich eher wir steinaltes hartes Brot.
Den Hauptdarsteller fand ich auch nicht so tolle aber was solls.
Für mich war der Film eindeutig zu lang, und einige Szenen wirkten viel zu unnötig in die Länge gezogen wie alter Kaugummi.
Die hätte ruhig ein paar Szenen rausschneiden oder verkürzen können
Man musste echt aufpassen das man bei manchen Szenen nicht wegpennt da der Film auch einige Szenen hat die echt gut sind.

5+1 (Dustin Hoffman Punkt :ugly: )/10 =

6/10
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Habe den Film gestern noch mal gesehen und fand ihn immer noch wirklich gut. Klar ist es überzogen dargestellt, was für Fähigkeiten und der Typ hat und welche Auswirkungen Düfte auf Menschen haben, aber ich sehe diese Übertreibung als ein Stilmittel. Der ganze Film hat doch etwas Märchenhaftes an sich (in diesem Fall ist das positiv gemeint).

8,5/10

Hat der Hauptdarsteller eigentlich sonst noch in irgendwelchen Filmen mitgespielt?
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Original von Tyler Durden
Hat der Hauptdarsteller eigentlich sonst noch in irgendwelchen Filmen mitgespielt?
Jop, aber eben abseits des Mainstreams. Spontan fallen mir auf die Schnelle "I'm not there" und "Bright Star" ein.
Bei "The International", Tykwers letztem Film, ist er auch ein paar Sekunden zu sehen, weil er da gerade zufällig in Berlin war. :ugly:
 

RickDreams

New Member
Ich auch gesehen.
Hab das Buch vr einem halben Jahr gelesen. Der Film ist nichtmal so schlech umgesetzt (ansonsten finde ich ihn natürlich sehr gut!!) aber so hatte ich den direkten Vergleich, weil mir noch viele Eindrücke des Buches vorschweben.

8/10 Schmatz!
 

DickJustice

New Member
Der Film hält sich dabei aber an die Buchvorlage.


Das Parfüm ist der konzentrierte Duft der Jungfrauen, also der Unschuld. Grenouille macht sich diesen zum nutzen und betört somit alle Anwesenden.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
@Moviefreak: Klar war das Ende leicht überzogen, aber ich fand es trotzdem gut. Diese Übertreibung ist in meinen Augen ein ganz gezielt eingesetztes Stilmittel und der ganze Filme (genauso wie das Buch) versprüht doch so eine "märchenhafte" Atmosphäre. Deshalb empfinde ich den Film nicht als einen typischen Psychothriller, sondern als eine ganz originelle Mischung aus mehreren Genres. In einem Film wie z.B. "Schweigen der Lämmer" hätte mich so etwas bestimmt gestört, aber hier nicht. Es passt einfach zu dem Rest.
 

Daitarn3

Whopper des Grauens
yoah, so isses.

...und Rammstein war schließlich auch nicht ganz abgeneigt vom Parfüm: Du riechst so gut !!!! :omg:

ich fand das buch supi und den film auch recht gelungen.
wobei das buch doch ein bissi "härter" war oder besser gesagt: intensiver.

im buch hatte man wirklich das gefühl, eine "Geschichte über einen Mörder" zu lesen.
bei manchen beschreibungen hatte ich fast ne gänsehaut .
 
Oben