Das perfekte Verbrechen ~ A. Hopkins

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
[url]http://img296.imageshack.us/img296/7197/f1yh7.jpg[/URL]

[url]http://widget.slide.com/rdr/1/1/3/W/400000008db12af/1/50/viwmW9AD6j8BkB5QuEEDleT8BiHk1MuN.jpg[/URL]

Das perfekte Verbrechen
Start: Mai 2007

Regie: Gregory Hoblit (Frequency, Das Tribunal)

Cast: Anthony Hopkins (Hannibal), Ryan Gosling (Stay), David Strathairn (Good Night, and Good Luck), Rosamund Pike (Doom)

Story: Als der wohlhabende Ted Crawford (Anthony Hopkins) entdeckt, dass seine Frau Jennifer ihn hintergeht, entwickelt er den perfekten Mord, um sich ihrer zu entledigen.
Als am Tatort ein Cop auftaucht und Ted sofort den Mord zugibt, dreht dieser durch, als er sieht, dass die ermordete Frau seine Geliebte war.
Vor Gericht wird es dann für einen jungen Anwalt (Gosling) eigentlich einfach, Crawford zu verknacken, wenn dieser nicht ein teuflisches Spiel treiben würde...

Trailer

Offizielle Seite
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Jake kann nahezu jeden FIlm bereichern. Schade drum.

Dennoch klingt die Story recht interessant, wenn auch noch etwas leblos, als fixe Idee. Mal sehen was sie draus machen.

Wer sitzt aufm Regiestuhl?
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Die Story hört sich sogar sehr interessant an hoffentlich ist sie das auch und entpuppt sich nicht als Mist...
 

Remix

Well-Known Member
Hört sich meiner Meinung nach sehr interessant an - Hätte aber auch lieber Jake in der Hauptrolle gesehen... Aber wird schon schief gehen :yeah:

mfg
ReMiX`
 

j.@.c.K

Liza Saturday
Schade, dass Jake die Rolle nicht gekriegt hat.

Gosling spielt doch den jungen Hanniball, oder? Wäre auf jeden Fall nicht meine erste Wahl gewesen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
NEWS

Namenswechsel - von Fracture zu "Das perfekte Verbrechen"
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Kann es irgendwie sein, dass die obige Inhaltsangabe nicht mehr zum Film passt?

So viel ich weiß geht es bei dem Film "Das perfekte Verbrechen" welcher Donnerstag startet um was anderes als um jemand der in nem Flugzeug aufwacht...
 

XeroX

New Member
spitzenfilm :top: anthony hopkins als schmieriger killer ist erste sahne und die blonde ist heiß.

7 / 10
 

marcl

New Member
film war bis zur mitte sehr gut, danach wurde es etwas komisch, ende war aber wieder sehr gut. deshalb 7.5/10

auf jedenfall sehenswert
 

Denyo

New Member
DVD News

New Line hat nun die DVD Details zum Thriller "Das Perfekte Verbrechen" bekannt gegeben. Der Film mit ANthony Hopkins wird ab dem 23.11.2007 im Handel erhältlich sein.

DVD Details

Bildformat: Widescreen (2.35:1 - anamorph)
Tonformat: Dolby Digital 5.1 in Deutsch, Dolby Digital 5.1 in Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch

Extras

- Kino-Trailer
- Nicht verwendete Szenen
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Das perfekte Verbrechen
[URL=http://img143.imageshack.us/my...ack.us/img143/2415/41ztks0trvlss400ie0.th.jpg[/URL][/url]

Originaltitel: Fracture
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2007
Freigabe: 12
Regie: Gregory Hoblit
Darsteller: Anthony Hopkins, Ryan Gosling, Billy Burke

Story: Ted Crawford (Hopkins) findet heraus, das seine junge Ehefrau ihn betrügt. Er erschießt sie und täuscht eine Geiselnahme vor. Crawford gesteht die Tat, wird verhaftet und unterschreibt auf dem revier auch das besagte Geständnis. Seine Frau überlebt schließlich schwer verletzt und liegt im Koma.
Willy Beachum (Gosling), aufstrebender Star der Staatsanwaltschaft, übernimmt den sonnenklaren Fall. Doch Crawford hat alles bis ins Detail geplant und führt den jungen, arroganten Staatsanwalt ein ums andere Mal vor...

Kritik : Ein auf Hochglanz gebügeltes, listenreiches Drehbuch. Ein aufstrebender Jungstar und eine Legende im schauspielerischen Duell, sowie ein mit dem Genre vertrauter Regisseur. Das muß doch funktionieren, oder?

Tut es auch ... zumindest weitgehend.

Die Geschichte ist wirklich spannend, der Zuschauer ist sofort gepackt und fragt sich praktisch von Beginn an, wie Crawford den nun aus der Geschichte raus kommt, oder auch nicht.
Dazu hat man mit Goslin wirklich eine hervorragende Besetzung, und über Hopkins, der hier eine Art "Lecter light" spielt, muß man nun wahrlich keine Worte mehr verlieren.

Die besten Szenen hat der Film immer dann, wenn sich Hopkins und Gosling Wortduelle liefern. Da knistert es und Hopkins Charisma erfüllt die Szenerie. Leider gibt es davon zu wenig.

Denn neben der tadellosen Optik und dem raffinierten Skript gibt es auch einige Minuspunkte.
Da wären die Charaktere: Sie scheinen durchweg vom Reißbrett zu stammen, und zwar wirklich alle. Das fangen die guten Darsteller fast gänzlich auf, aber ein schaler Beigeschmack bleibt.
Die Idee ist spannend, doch die eine oder andere Länge schleicht sich trotzdem in den Film. Schlussendlich kann man die Essenz des Films in einem Satz zusammen fassen: Wo ist die Tatwaffe? Das die Grundidee so simpel ist, ist nicht das Problem. Allerdings quetscht man wirklich jeden Tropen heraus, und das wirkt unnötig.
Man könte auch sagen: Das ist eine verflucht teure "Columbo" Folge. :wink:

Gregory Hoblit da schon einen Film abgeliefert, der mich wesentlich mehr überzeugte: "Zwielicht".

Genug der negativen Punkte, denn der Film bietet eigentlich alles was ich erwartet hatte und sogar noch ein wenig mehr: Spannung, Top Schauspieler, aber eben auch ein paar Längen.

Fazit: Ein wirklich guter Thriller mit hervorragenden Darstellern und ein paar Längen

7/10

Eure Frage, Meinung, Kritik zum Film.[/align]
 
Oben