Demolition Man

B

Bader

Guest
Ahhhhh... wieder was dazu gelernt! Jetzt weiß ich wie die Hülle vom Matrix 1 heißt! :biggrin:

Zum Film

Hab den scho lange nicht mehr angesehen. Aberjedoch lies der mich damals super unterhalten und fand das Gesamtpaket sehr geil. Wirklich was für Old Schooler!

8/10
 

Incubus

Smokin' Ace
Original von Phyrrax
Das ist ne ganz normale Hülle, da Warner den Film auf DVD vertreibt gibts die meines Wissens nur im Snapper Case. (Hoffe du weißt was ich meine, Snapper Case, das sind diese Hüllen wo man son Plastikstück auf das Cover drücken muss damit die zu ist.)
Ok, Snapper Case ist also diese Billig-Hülle,wegen der ich mir schon öfters den DVD-Kauf erspart habe! thx!!! :top:
 

mara

Member
Ha, da isser ja :uglylol:

Demolition man ist einer meiner Favoriten, wenn ich mal richtig ablachen will. Diese ewigen Verbesserungen von Ex-Rambo Sly, wenn sich wieder einmal Sandra Bullock an Sprüchen aus der "Vergangenheit" probiert :rofl:

Geiler Film :yeah:

9/10
 

Capote

Active Member
Ich muss gestehen, ein nicht unamüsanter Film mit Stallone. Wenigstens nimmt er sich nicht so stark ernst wie viele seine anderen Machwerke.

6 v 10
 

mara

Member
Aahhh mei :omg: Gott, das beschäftigt mich seit dem ersten Sehen!! :rofl: Weiß es jemand? Gibts Extras, wo das verraten wird? Ich wills auch wissen :jabba:
 
Einfach geil!!! War so verdammt lustig wie bescheuert die Cops in der Zukunft sind. Ausserdem diese dämlichen Strafzettel fürs fluchen.

9/10 :jabba:
 

Cassandra

Miezekatze
Sehr guter bunter Film, mit viel Tempo, Witz und Action. Auch futuristischen Ideen sind klasse und Abgedreht zugleich. Stallone und Snipes gefallen mir, und passen dort Perfekt rein. Sandra Bullock macht hier ihre Sache gut, nicht aussergewöhnlich aber ok.
Wie hier schon erwähnt nimmt sich der Film selber nicht sehr ernst, was auch gut so ist denn das macht die Leichtigkeit und das Tempo aus.
Gutes Popcornkino!


9/10
 
S

SlyFan

Guest
Einer meiner Lieblings Slys.Coole Action,viel Humor und Sly nimmt sein Image selbst auf die Schippe.

9/10
 
S

SlyFan

Guest
Original von Rahl
Ich hab den auch gerade wieder vor 2 Tagen auf ARD gesehen und ich war irgendwie geschockt. Als der damals rauskam, war das ein Übermegablockbuster und wir waren alle begeistert, aber Heute sehe ich den mit ganz anderen Augen. Würden die den heutzutage so drehen, wäre das bestenfalls einer dieser B-Movie-Actioner für DTD. Die Sprüche sind immer noch cool und Sly ist einer meiner größten Kindheitshelden, aber der Streifen an sich, ist stark gealtert. Fällt mir auch nicht leicht das zuzugeben, wenn ich bedenke, mit welch leuchtenden Augen wir den Streifen damals geguckt haben.
Sicher,ist bei mir auch oft bei Filmen so,die ich früher genial fand.Bei diesem hier ist es eigentlich dabei geblieben und die 10 ner Wertung kommt sicher auch aufgrund der Fanbrille zustande :wink:
 
S

SlyFan

Guest
Original von Rahl
Versteh mich nicht falsch, Demolition Man war Früher einer meiner Lieblingsfilme, aber ich finde er ist verdammt stark gealtert. Um mal bei Sly zu bleiben: wenn Du Dir Heute den ersten Rocky ansiehst, der funktioniert fast noch genauso gut, wie damals. Bei Demolition Man hatte ich allerdings wirklich das Gefühl einen B-Movie zu sehen und das lag nicht nur an den Effekten. Irgendwie altern Filme unterschiedlich schnell.
Ja sicher..Eine Boxerstory funktioniert auch heute noch genauso,bei Science Fiction äbndert sich das meistens.Alien 2 zb. sieht heute immer noch sehr gut aus,andere wirken nach 10 oder 20 Jahren doch recht angestaubt.
Hatte das letztens gerade bei Masters of the Universe.Früher mein absoluter Lieblingsfilm,heute ein sehr angestaubter Film der aber noch immer sehr schöne Lichteffekte zu bieten hat.Bei Demolition Man geht es eigentlich noch meiner Ansicht nach...aber versteh schon was du meinst.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Habe den jetzt auch nach Jahren das erste Mal wieder gesehen und finde den immer noch grandios. Allerdings hat auch Rahl recht, ein wenig Staub angesetzt hat er schon, was aber auch nur logisch ist.

Einerseits ist das ja ein reines Spektakel, und da hat sich in den letzten 15 Jahren eben verdammt viel getan, gerade was Sets usw angeht. War damals alles noch Handarbeit, wird nun viel optisch nachgeholfen, und heutige normale Sets sehen einfach besser aus, als die Pressspan Kulissen seinerzeit. Geht bei den Actionszenen weiter. Und besonders feinfühlig inszeniert war das Ding auch damals nicht, was heute natürlich umso mehr auffällt. Ist ja auch nicht so, dass der Regisseur eine glanzvolle Karriere gehabt hätte. Mängel gab es auch schon 1993.

Trotzdem: Ich würde heute eher für eine Wiederaufführung von "Demolition Man" ins Kino gehen, als für "Wolverine".
 
S

SlyFan

Guest
Original von Rahl
Original von SlyFan
Hatte das letztens gerade bei Masters of the Universe.Früher mein absoluter Lieblingsfilm,heute ein sehr angestaubter Film der aber noch immer sehr schöne Lichteffekte zu bieten hat.
Ich bin ein riesiger MotU-Geek, aber ich muss sagen, dass ich den Film schon nicht mochte, als er damals im Kino war. Das hatte mit He-Man ja fast nichts zu tun und dann war auch noch alles so billig und trashig gemacht. Ich hab geflucht damals! :ugly:
Ha,hab heute noch fast alle Masters Figuren...Naja,nüchtern betrachtet hast du recht.Erstmal das der nicht auf den Planeten spielt war schon ein Fehler...Die Effekte damals waren schon ok und die Darsteller mit Lundgren und vor allem Langella waren sehr gut gewählt.Viell. wäre das alles auch zu teuer geworden...mir hat er damals so gereicht wie er war.Gebe dir aber ansonsten völlig recht...Wie lange warten wir denn schon auf eine vernünftige Neuverfilmung,viell weniger Kindgerecht usw...naja,viell. würd der Wunsch ja irgendwann mal wahr...
 
S

SlyFan

Guest
Original von Rahl
Original von SlyFan
Wie lange warten wir denn schon auf eine vernünftige Neuverfilmung,viell weniger Kindgerecht usw...naja,viell. würd der Wunsch ja irgendwann mal wahr...
Zu lange, viel zu lange... :headbash: :headbash: :headbash:

Alles wird remaked, neugestartet und man gräbt irgendwelche Helden aus der C-Klasse aus, die kein Mensch kennt und spendiert ihnen teure Kinofilme, aber mein geliebtes MotU bekommt einfach keine Verfilmung. Ich wäre da auch sehr bescheiden und mit so ziemlich allem zufrieden, was die uns vorsetzen, Hauptsache sie machen endlich was. Es ist mir unbegreiflich, warum sich da nix tut.
Wen sagst du das...Zumal da echt soviel Potenzial drin steckt.Nein,aber dann bekommen wir doch lieber eine Neuversion des Hulk "Klassikers"von 2003 :uglygaga: (aq
 
S

SlyFan

Guest
Original von Rahl
Original von SlyFan
Wen sagst du das...Zumal da echt soviel Potenzial drin steckt.Nein,aber dann bekommen wir doch lieber eine Neuversion des Hulk "Klassikers"von 2003 :uglygaga: (aq
Ich sag nur Namor, Thor, Ant-Man und Green Lantern... :uglygaga:
Ich habe ja auch fast alle Comicfilme hier im Regal,aber mittlerweile nervt es mich..Jede 3 Klassige Figur bekommt einen Film...und ehrlich,Wolverine interessiert mich gleich 0...der wird irgendwann auf DVD gesehn und gut..Erwarte aber nichts Neues...aber nun genug Off Topic :smile:
 

Solid FoX

to Pobe a true fan.
Demolition Man[/align]
http://img130.imageshack.us/img130/9763/demolitionmancover.jpg[/align]

Cast:
Sylvester Stallone - Det. John Spartan
Wesley Snipes - Simon Phoenix
Sandra Bullock - Lt. Lenina Huxley
Nigel Hawthrone - Dr. Raymond Cocteau
Benjamin Bratt - Alfredo Garcia
Bob Gunton - Chief Gorge Earl
Denis Leary - Edgar Friendly
Rob Schneider - Erwin
Glenn Shadix - Associate Bob


Crew:
Regie: Marco Brambilla
Drehbuch: Daniel Waters, Robert Reneau & Peter M. Lenkov
Story: Peter M. Lenkov & Robert Renau
Produktion: Joel Silver & Howard G. Kazanjian
Musik: Elliot Goldenthal
Kamera: Alex Thomson
Schnitt: Stuart Baird


Story:
Im Jahr 1996 ist in Los Angeles alles anders als jetzt. Brutale Banden herrschen die Stadt und es gibt nur noch Chaos und Gewalt. Die Polizei scheint machtlos gegen diese Gangster zu sein. Der verbissene Cop John Spartan (Sylvester Stallone) sucht sein durchgeknallten Erzfeind Simon Phoenix (Wesley Snipes), der droht mehrere Geiseln in die Luft zu sprengen. John Spartan vermasselte leider seine Aktion und wird deswegen fahrlässiger Tötung suspendiert und verurteilt und kommt wie auch Phoenix in ein žkryogenisches Gefängnis, wo er seine Haftstrafe eingefroren im Kälteschlaf verbringt. Im Jahr 2032 werden aber dann der härteste Cop und der härteste Gangster wieder erweckt und um das gefährlichste Duell des kommenden Jahrtausends zu liefern. Aber im Jahr 2032 hat sich viel verändert...

Kritik:
Demolition Man ist ein typischer Hollywood-Actionfilm aus den 90er Jahren und es macht auch heute noch Spaß, sich diesen Film anschauen. Die Story hört sich sehr comichaftig an, es fühlt sich auch eigentlich so an als wäre es eine Comicverfilmung, was es definitiv aber nicht so ist. Die Geschichte ist typisch für ein Action-Film, verbissener Bulle gegen einen Killer, aber mit viel Witz und Tempo gedreht. Der Film nimmt sich selber nicht ernst und deswegen macht es auch Spaß wenn Stallone und Wesley in der Zukunft alles kaputt schießen. Zwar fehlt es an der Geschichte an Spannung, aber dafür hat der Filme ne tolle Länge und die Zeit vergeht wie im Flug. Toll ist es auch, dass der Film auch im Jahr 2032 spielt und es wurden fast überhaupt keine CGI's genutzt. Zwar ist es sehr albern wie die Zukunft dargestellt wird, aber dafür auch sehr amüsant und mit nette Ideen reingebracht (Arnold Schwarzenegger war Präsident gewesen). Die Schauspieler/rin machen ihren Sachen ganz solide. Stallone ist ne coole Sau und gibt kultige Onliner "Sie schicken einen Wahnsinnigen um einen anderen zu fangen!". Wesley spielt einen echt tollen Bösewicht, einen Massenmörder eben auf Speed. Und die beiden Protagonisten hauen sich echt die Fresse ein und sind gut in Topform (Snipes hat ja auch den schwarzen Gürtel). Die anderen Schauspieler fallen gar nicht so auf. Sandra Bullock spielt dümmlich, aber dafür ein nettes Eye-Candy. Aber cool das man doch ein oder mehrere bekannte Gesichter sieht. Jack Black, Rob Schneider, Glenn Shadix (Beetlejuice) usw. Zwar sind nur Stallone und Snipes die meistens die durch Bild rumlaufen, aber dafür sieht man dass die Schauspieler/rin ihren Spaß bei diesen Film hatten. Kein Film mit Tiefgang, aber das soll es auch nicht sein, aber dafür mit ner ordentlichen Portion Action. Viele Shootouts, eine mega Fette Explosion, coole Fights und eine kleine Verfolgungsjagt die auch sehr cool ins Szene gesetzt ist. Und dazu kommt immer noch ein cooler Spruch der dass ganze noch auflockert. Was mich bei der Action nur stört, ist die Final-Explosion zum Schluss. Aber ich glaub das Budget war da schon überschritten. Die Musik im Film ist auch ok, zwar gibt es nur zwei Themen im Film zu hören, die sind aber ganz ok aber leider nicht Erinnerungsbedürftig. Sonst Handwerklich ist der Film gut gemacht. Coole Sets, sowie nette Ideen bei der Gestaltung der Autos und so. Bemängel gibt es nicht viel, ein paar Filmfehler schleichen zwar ins Auge, aber man kann es den Film nicht übel nehmen weil der einfach nur Spaß machen will.

Kurzkritik:

Positiv
- super 90er Jahre Action-Movie Flair
- der Held und der bösewicht sehr coole Figuren
- Schauspieler/rin sind recht solide, haben aber auch ihren Spaß
- super Action, Schläge, Schießereien, Explosionen, Crash
- kultige Sprüche
- lustige Gags
- Unterhaltsam von Anfang bis Ende

Negativ
- paar alberne Szenen (Kuss-Szene)
- Schauspieler/rin tauchen zu wenig auf
- Musik im Film bleibt nicht ganz im Kopf
- viele kleine Filmfehler
- der Final-Bumm schwach umgesetzt
- null Spannung

Fazit:
Demolition Man ist ein netter Action-Film der 90er Jahre. Topstars die sich verprügeln, dabei immer ein cooler Spruch auf die Lippen haben, mit ein nettes Eye-Candy und dazu mit viel Witz gedreht. Leute die Filme wie auf Judge Dredd oder Universial Soldier stehen, kann ich DM sehr empfehlen.

07/10...Muscheln

Facts:
- Ursprünglich sollten Jean-Claude Van Damme und Steven Seagal die zwei Protagonisten spielen
- Sandra Bullock wurde 1994 für die Goldene Himbeere als Schlechteste Nebendarstellerin nominiert
- Wesley Snipes erhielt eine Nominierung für den MTV Movie Award als Bester Bösewicht
- Jack Black (School of Rock) und Jesse Ventura (Predator) haben wirklich kleine Nebenrollen

http://img207.imageshack.us/img207/4686/demolitionmanpic.jpg[/align]
 

Beckham23

Active Member
Gestern nach langer Zeit mal wieder gesehen - ich LIEBE solche Filme der 80er/90er. Das gute an diesem Film ist, daß er sich selbst nicht ernst nimmt, sondern immer wieder humorige Szenen, coole Dialoge und völlig überspitzte Dinge einbaut - und Sandra Bullock geht ja immer, ist so und so das sympathischste Mädel auf dem ganzen Planeten.

Mal sehen, welchen 80er/90er Film ich als nächstes angehe...:-)

Becks
 
Oben