Der große Corona Klopapier Lockdown... Impfungpendence Day: The Equalpfizer Ad AstraZenica

squizo

Zillion Dollar Sadist
Komme gerade auch vom Impfen. Wahnsinn - in München (Riem) ein gigantischer Andrang. War echt wie in einem Katastrophenfilm. Die Halle war voll und einige hundert Meter Warteschlangen - natürlich super für Corona. Kann mich soserious mit der Impferfahrung anschließen. Die Mitarbeiter waren aber alle sehr freundlich.

Habe Biontech bekommen - der Arm macht etwas aua. Kurz nach der Impfung hatte ich megahunger und zum Glück war ein Sushiladen in der Nähe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Anderson

Kleriker
Sitze gerade im Wartebereich die 15 Minuten nach der Impfung ab. Es gab Biontech/Pfizer zum Frühstück. Organisation top! Alle super freundlich. Der Weg vom Parkhaus durch die Irrgärten bis zur eigentlichen Impfung ist hier heftigst lang. Ich laufe nicht gerade langsam und habe 11 Minuten gebraucht um die Anmeldung am Eingang des Irrgartens zu erreichen. Alte und Gehbehinderte haben es hier nicht leicht.

P.S. Nach der ganzen Irrgartenrennerei bin ich gespannt ob ich mein Auto wiederfinde...
 

Metroplex

Well-Known Member
Ich kann morgen Abend gehen.
Muss dafür aber an einen total anderen Ort, da das Impfzentrum gleich hier nebenan bis irgendwie Juni ausgebucht ist.
 

Deathrider

The Dude
Da ich vor nicht allzu langer Zeit noch meine betrieblich vorgeschriebene MMR-Impfung abgeschlossen hab, muss ich noch ein bisschen warten bis ich dran bin. Bin schon mal gespannt.

Aber gut zu lesen, dass es zumindest jetzt voran geht, wenn auch langsam.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Drei Tage später darf ich melden, dass i h keinerlei Nebenwirkungen hatte. Völlig Beschwerdefrei, auch keine Schmerzen an der brutalen ImpfWUNDE. Nichtmal den Einstich habe ich gespürt. Pöhhh! Wofür gehe ich überhaupt impfen, wenn ich dann nichts davon habe?!😁🤪
 

Metroplex

Well-Known Member
Erste Dosis habe ich am Montag bekommen und gehöre jetzt zu Team Pfizer.

Falls es jemanden interessiert, hier meine gesammelten Erfahrungen:

Zürich war zwar super langsam mit dem anrollen der Impferei, aber ich muss sagen, das war alles hervorragend organisiert.
Man hat sich online angemeldet, und bekam dann eine SMS mit einem Login. Dann online einloggen und da einen QR Code herunterladen.
Am Impftag da hin, dem Security die Anmeldung zeigen, der lässt einen herein, Rolltreppe runter, da steht eine Dame welche einem den Weg weist zu so einer Kabine. Da sass ein Typ drin, welcher mit Identitätskarte und Krankenkassenkarte eine Anmeldung macht, und einen Zettel mit einer Nummer drauf druckt. Dann weist er einem eine Kabine zu (hatte sicher 40 von denen). Vor jeweils 2 Kabinen hat es Stühle zum warten, schön mit ausreichend Abstand zum Nachbarn. Ein grosses Display vorne bei den Kabinen zeigt jeweils die Nummer drauf welche als nächstes dran kommt, und in welche der beiden Kabinen man gehen soll.
Als meine Nummer kam musste ich nach vorn in die Kabine, und da steht eine Ärztin hinter einer Plexiglasscheibe, welche einen nochmal zum Befinden und zur Krankheitsgeschichte befragt. Ausserdem muss man da den Attest des Hausarztes abgeben wenn man früher geimpft wird als es die Altersgruppe eigentlich vorgeben würde (bei mir zB Bluthochdruck). Ah ja, und sie müssen einem den Impfstoff nennen und fragen ob das ok ist. Es gibt aber keine alternative, wenn es nicht ok wäre, müsste man wohl unverrichteter Dinge wieder gehen, ist wohl mehr um sich rechtlich abzusichern.
Wenn alles in Ordnung ist, geht man durch die nächste Tür, und da wartete dann eine Frau mit meiner Spritze.
Zack, Spritze rein, und wieder weiter in den nächsten Raum. Hier hatte es irgendwie 20 sehr grosszügig verteilte Stühle, und wieder ein grosses Display auf dem die selben Nummern angezeigt wurden wie auch schon beim warten auf die Spritze. Man muss hier 15min absitzen, für den Fall dass man Kreislaufprobleme bekommt, so dass man nicht draussen auf der Strasse zusammenbricht. Irgendwann kommt deine Nummer, dann wieder zu so einem Häuschen in dem jemand drin sitzt, einem einen Flyer mit Telefonnummern drauf mitgibt welche man anrufen kann für den Fall dass es zu Komplikationen kommt.
Wieder durch eine Tür, und da steht nochmal ein Security welcher einem den Weg nach draussen weist.

Details welche mir aufgefallen sind: Das ganze ist auf _WESENTLICH_ mehr Menschen ausgelegt. Wenn der Impfstoff also endlich in gewünschter Menge erhältlich wäre, könnte man hier wohl Massen abfertigen. Organisatorisch ist es auch fantastisch, man geht nie zurück, immer nur vorwärts, man betritt das Gebäude auf der einen Seite und verlässt es auf der anderen, man geht also nie anderen Menschen "entgegen". Ausserdem sind alle Türen automatisch, man braucht keine einzige Türklinge zu berühren.

Ah ja, und sehr viel Sicherheitspersonal. Wohl um etwaige "Querdenker" nieder zu entfernen bevor sie Ärger machen können.
Als ich zuhause war, war dann online im selben Login schon ein digitaler Impfnachweis inklusive Vermerk von welchen Hersteller die Impfung war downloadbar.

Nun denn, 4 Wochen warten und dann das ganze nochmal.
Nebenwirkungen hatte ich keine, bis auf ein bisschen Schmerzen im linken Arm. Aber nicht schlimmer als bei der jährlichen Grippeimpfung.
 

Bobo85

Well-Known Member
Gibts hier auch welche, die sich schon frühzeitig in NRW haben impfen können? Genauer gesagt im Westfalen Lippe Teil von NRW.

So wie ich das verstehe sind erstmal die Älteren dran. Oder kann man hier auch z.b. wenn man Bluthochdruck hat früher drankommen?
 

vampireMiyu

Well-Known Member
Ich meine die Priogruppen sind Bundesweit bestimmt. Die kann man im Netz einsehen. Sonst mit dem Hausarzt besprechen, die sollten das auch auf dem Schirm haben.

Blutdruck ist meine ich nicht Prio 2, die zur Zeit dran ist.
Aber ne ganze Menge anderer Krankheiten z.B. auch psychischer.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Habe heute irgendwo gelesen, dass die Reihenfolge schon Ende Mai wegfallen könnte.....
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Und heute habe ich von meinem Vater erfahren, dass er und meine Mutter inzwischen ihre erste Impfung mit Astrazeneca bekommen haben. Hatten nur kurzzeitig Symptome - etwa so, wie es hier schon mehrere geschildert haben.

Auch wenn man sich natürlich nicht zu sicher sein darf, weil man nicht weiß, wieviele Mutationen noch so auftauchen, bis Covid 19 keine Rolle mehr spielt, fühlt es sich trotzdem erstmal gut an, zu wissen, dass die Eltern schon mal geimpft wurden. :smile:
 

Presko

Well-Known Member
Und habt Ihr auch diese idiotische Promiaktion "Allesdichtmachen" mitbekommen? Was für eine dumme Aktion. ich kann ja verstehen, dass Schauspieler, selbständige Künstler am Limit laufen und vielen von ihnen das Wasser bis zum Hals steht. Der Lockdown schadet ihnen und überhaupt dem kulturellen Leben enorm. Aber erstens bedienen sie sich mit diesem Bild vom "ewigen Lockdown" genau jenem der Coronaskeptischer. Daraus, dass Lockdownmassnahmen viel Schaden verursachen, folgt ja nicht, dass Lockdownmassnahmen überflüssig oder falsch sind. Sie sollen ihre Situation schildern, fehlende Untersütztung für Kunstschaffende kritisieren - wäre absolut gerechtfertigt, aber diese Kampagne ist der grösste Blödsinn.
 

Noermel

Well-Known Member
Also ich bin für #alledichtmachen :thumbsup:
 

Woodstock

Z-King Zombies
Leute, wenn ihr doch mal in Quarantäne landen solltet, dann schreit bitte nicht den armen Fuzi von eurem Gesundheitsamt zusammen. Das ist auch nur der Bote und ihm macht das weder Spaß, noch findet er es angenehm. Er hat dutzende solcher Gespräche am Tag und ständig niedergeschrieeen zu werden, geht an die Substanz. Er ist weder Mao, noch Stalin, noch Hitler, er leistet auch nur seinen Beitrag, damit der Mist bald hinter uns allen liegt und kann nichts für eure Situation....
 

CPL386

Well-Known Member
@Woodstock Darf ich dich fragen wie du da jetzt darauf kommst?
Mal abgesehen, dass ich das als Selbstverständlichkeit sehe, in so einer Lage die arme Person niederzumachen.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Dürfte hier aber trotzdem die falsche Adresse sein, weil von den BG-Usern wohl kaum einer jemandem vom Gesundheitsamt anschreien würde, nur weil er seinen Job macht.
 
Oben