Der weisse Hai 5

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Also hintenrum heißts, dass Spielberg mehr oder weniger zu jedem Einwand und Vorschlag von Lucas Ja und Amen sagte. Er pfiff ja schon von Grund auf darauf, dass ihm die Kombo Indy & Außerirdische nicht zusagte.

Kann mir auch vorstellen, dass er der Bremsblock am nächsten Film ist, da er für 4 massiv kritisiert wurde. Und die würden 5 nicht ohne ihn machen.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Original von Jay
Also hintenrum heißts, dass Spielberg mehr oder weniger zu jedem Einwand und Vorschlag von Lucas Ja und Amen sagte. Er pfiff ja schon von Grund auf darauf, dass ihm die Kombo Indy & Außerirdische nicht zusagte.

Ja, das mag ja sein, entzieht hn aber nicht der Kritik und der Tatsache, dass da vorher etwas anderes gesagt wurde - auch von ihm.

Kann mir auch vorstellen, dass er der Bremsblock am nächsten Film ist, da er für 4 massiv kritisiert wurde. Und die würden 5 nicht ohne ihn machen.

Dann muss er halt sagen: George, gib einfach die 120 Millionen und gut ist. Ansonsten sollten sie es wirklich sein lassen.
 

Oz

Well-Known Member
Mit den heutigen technischen Möglichkeiten könnte man in der Tat mal wieder einen weiteren Teil vom weißen Hai oder einen anderen Hai-Schocker drehen :smile:

Ein Horrorstreifen über den riesigen und vermutlich ausgestorbenen Megalodon wäre doch auch mal ne sehr feine Sache :super:
Vor allem wenn das ganze von den (CGI) Effekten gut und realitätsnah umgesetzt wird.


Mal schauen wie der Film "The Reef" ist...
 
R

RickDeckard

Guest
Original von Jay
Original von Mr.Anderson
Das wäre doch was. Ein echtes Jaws Sequel von Spielberg. :super:
In der Tat, nur würde der Hai dann anders aussehen? Würde Spielberg versuchen, ihn authentischer aussehen zu lassen? Die vier Haie in den vier Filmen sahen ja alle unrealistisch, aber zueinander passend aus.
Nun ja - in Teil 1 hat er es schon sehr gut gemacht - zuerst hat er den Hai fast gar nicht gezeigt, erst in der 2. Hälfte des Filmes sieht man dann den Schatten unter Wasser (Modell) sowie Aufnahmen eines echten Hais (der allerdings kleiner war), einzig der Showdown zeigte, dass der Hai nicht echt war - obwohl er schon gut gemacht war.

In Teil 2 hat man dasselbe Modell wie in Teil 1 genommen (meine ich jedenfalls), hat es aber versäumt so geschickt wie Spielberg zu sein und das Modell nun ab und zu, bzw. nur am Schluss zu zeigen. Man wollte natürlich mehr vom Hai zeigen, wodurch aber viel schlechtere Aufnahmen entstanden sind als in Teil 1 (die schlimmste ist die, wo der Hai mit seinem offenen Maul am Bootrand entlangfährt - da sieht man richtig das er aus Gummi ist).

Teil 3 ... naja - für mich die schlechtesten Hai Aufnahmen der ganzen Reihe.
Man hat ihn aufgrund der Tatsache dass der Film ursprünglich ein 3D Film war, viel zu oft unter Wasser gesehen. Dabei hat er sich viel zu wenig bewegt und man konnte auch schnell erkennen, dass es ein Modell war.
Die Real-Hai Aufnahmen passten dann irgendwie gar nicht zu dem Modell Hai. Überhaupt sieht man dem Film auch in 2D jede 3D Effekthascherei an, wodurch letztenendes einfach nur dämliche Bilder entstanden sind.

In Teil 4 hat man sich wieder etwas verbessert (aber nur Filmtechnisch - denn Storymäßig war er der Supergau). Allerdings meine ich sogar gesehen zu haben, dass einige Bilder einfach aus Teil 1 genommen wurden. Bin mir aber nicht mehr so sicher...

Nun also Teil 5 im CGI Zeitalter. Die digitalen Haie aus Deep Blue Sea haben schon gezeigt, dass Haifilme durch digitale Monster wieder realistischer werden können. Wenn Spielberg selber drehen würde, denke ich dass er genug Gespür dafür hat, CGI Haie so einzusetzen dass sie absolut echt aussehen. Bei einem anderen Reg könnte das wieder anders aussehen...
 

MadMax

Well-Known Member
Original von RickDeckard

Nun ja - in Teil 1 hat er es schon sehr gut gemacht - zuerst hat er den Hai fast gar nicht gezeigt, erst in der 2. Hälfte des Filmes sieht man dann den Schatten unter Wasser (Modell) sowie Aufnahmen eines echten Hais (der allerdings kleiner war), einzig der Showdown zeigte, dass der Hai nicht echt war - obwohl er schon gut gemacht war.
Zustimmung. Man bedenke aber, dass seit damals eine Menge Zeit vergangen ist. Wenn heute jemand Teil 1 zum ersten Mal sieht, wird ihm der Umstand, dass der Hai "unnecht" wohl eher enttäuschen. Aber damals waren die Massen beeindruckt davon. Vergleichbar damit, wie wir in der heutigen Zeit von CGI-Effekten a la Avatar beeindruckt werden.

In Teil 2 hat man dasselbe Modell wie in Teil 1 genommen (meine ich jedenfalls), hat es aber versäumt so geschickt wie Spielberg zu sein und das Modell nun ab und zu, bzw. nur am Schluss zu zeigen. Man wollte natürlich mehr vom Hai zeigen, wodurch aber viel schlechtere Aufnahmen entstanden sind als in Teil 1 (die schlimmste ist die, wo der Hai mit seinem offenen Maul am Bootrand entlangfährt - da sieht man richtig das er aus Gummi ist).
Ich rate dir, dass Making Of zu der weiße Hai 2 anzusehen. Ist wirklich toll und darin erfährt man sehr Vieles. Auch warum man sich entschlossen hat, den Hai dieses Mal öfters zu zeigen. Die besagt Szene mit dem offenen Maul war in der Tat nicht gerade glücklich gewählt, aber ansonsten war Teil 2 für meine Begriffe ebenfalls sehr gut. An manchen Tagen gefällt er mir sogar besser als Teil 1.

Teil 3 ... naja - für mich die schlechtesten Hai Aufnahmen der ganzen Reihe.
Man hat ihn aufgrund der Tatsache dass der Film ursprünglich ein 3D Film war, viel zu oft unter Wasser gesehen. Dabei hat er sich viel zu wenig bewegt und man konnte auch schnell erkennen, dass es ein Modell war.
Die Real-Hai Aufnahmen passten dann irgendwie gar nicht zu dem Modell Hai. Überhaupt sieht man dem Film auch in 2D jede 3D Effekthascherei an, wodurch letztenendes einfach nur dämliche Bilder entstanden sind.
Tja, warum es Teil 3 gegeben hat, ist mal wieder dem Umstand zu verdanken, dass ein Production-Designer bzw. 2nd Unit-Director gemeint hat, er könne sich mit echten Regiesseuren messen. Anscheinend sah er schon die Dollarzeichen vor seinen Augen und war blind. Anders kann ich mir nicht erklären, wie man so einen Scheiß fabrizieren kann. Noch dazu in 3-D :facepalm:

In Teil 4 hat man sich wieder etwas verbessert (aber nur Filmtechnisch - denn Storymäßig war er der Supergau). Allerdings meine ich sogar gesehen zu haben, dass einige Bilder einfach aus Teil 1 genommen wurden. Bin mir aber nicht mehr so sicher...
Teil 4 war im Grunde nur noch der letzte Sargnagel für das Franchise. Zwar hat man sich in der Machart wieder verbessert. Dafür war aber die Story einfach unglaublich!!! :facepalm: :facepalm:

Nun also Teil 5 im CGI Zeitalter. Die digitalen Haie aus Deep Blue Sea haben schon gezeigt, dass Haifilme durch digitale Monster wieder realistischer werden können. Wenn Spielberg selber drehen würde, denke ich dass er genug Gespür dafür hat, CGI Haie so einzusetzen dass sie absolut echt aussehen. Bei einem anderen Reg könnte das wieder anders aussehen...
Deep Blue Sea war in der Tat nicht schlecht. Dennoch sah man auch hier an gewissen Stellen recht deutlich, dass die Haie aus dem Computer stammen. Aber mit der weiterentwickelten Technik von heute sollte man weitaus bessere Resultate erzielen!

Meiner Meinung nach benötigt es richtigen Kracher, um dieses Genre wieder zu beleben. Am Besten Spielberg schnappt sich "Meg" und liefert den ultimativen Hai-Film. :super:
 

Grintolix

Well-Known Member
Original von MadMax
...die schlimmste ist die, wo der Hai mit seinem offenen Maul am Bootrand entlangfährt - da sieht man richtig das er aus Gummi ist).
:waaa:
Das ist die Szene, bei der ich mir beinahe in die Hose geschissen hätte damals, beim ersten Mal sehen....ich konnte tagelang im Bett kein Bein raushängen lassen, nja da war ich glaube ich 12 oder so.
Ich muss mir den 2ten Teil mal wieder ansehen, ob das wirklich so schlecht ist.
 
R

RickDeckard

Guest
Moment mal - habe ja gar nicht gesagt, dass der 2. Teil schlecht war...

Eigentlich kann man Teil 1 und Teil 2 als zusammenhängende Filme betrachten, und erst mit Teil 3 kam ein gewisser Bruch zum Negativen.

Warum ich trotzdem Teil 1 bevorzuge hat seine Gründe (nicht nur weil er von Spielberg ist).

So besteht der Film ja irgendwie aus zwei Teilen - zuerst der typische Katastrophenfilm mit einer wirtschaftlich denkenden Gemeinde und einem "korrupten" Bürgermeister, welche die Gefahr herunterspielen und damit das Unglück heraufbeschwören. Die zweite Hälfte des Films wird dann eher so etwas wie Moby Dick, bzw. der Alte Mann und das Meer... hier gewinnt der Film in meinen Augen an Qualität, weil sie draußen alleine mit dem Hai sind, in diesem klaustrophobisch "kleinem" und durchaus nicht sicheren Boot.
Das wird dann noch mehr zum Horrorfilm und zeigt auch viele gute Szenen zwischen den drei Männern. Als am Ende das Boot sinkt wurde es richtig spannend. Ich finde allein dieser Teil hebt den Film von allen anderen ab.
Auch wie Spielberg mit seinen filmischen Tricks (*) und unter Einsatz der Filmmusik arbeitet, ist einfach genial.

(*) genial : Das Fingernägelkratzen auf der Tafel, Hitchcocks Vertico Effekt zum ersten mal mit Realdarstellern on Location (Meilenstein), der Musikeinsatz, der erste Haiangriff mit der Kamera knapp über dem Wasser und so viele andere Dinge an die man sich lange erinnern kann...

In Teil zwei wurde eigentlich nur die erste Hälfte des Films aufgenommen und mit Steigerungen der Action "verbessert". Doch dabei beginnt der Film die Grenze zwischen Actionsteigerung und Unrealität zu überschreiten.

Dennoch hat Teil 2 vieles was ihn von seinen Nachfolgern abhebt :

- Chief Brody ist nach wie vor dabei (Ab Teil 3 war er ja tot)
- Die kleine Touristenstadt samt Bürgermeister ist wieder wie in Teil 1
- Der Film spielt mit bekannten Elementen aus Teil 1 - und verändert diese. So kommt (was eine Stärke und gleichzeitige Schwäche von Teil 1 war) das Hai-Thema nun nicht mehr ausschließlich bei Hai-Attacken, sondern auch bei Fake-Attacken.
- Es gibt wieder witzige Dialoge wie in Teil 1 (Mein Lieblingsspruch ist der vom Bürgermeister, als dieser mit seinem Angestellten am Strand steht und des Bürgermeisters Sohn auf dem Wasser Sport treibt : "Winken Sie meinem Sohn ...")

Aber die Dichte von Teil 1 (2. Filmhälfte) hat er einfach nicht, Teil 1 wirkt einfach mehr wie ein larger than life Film, während Teil 2 in gewisser Hinsicht nur noch ein solides gut gemachtet Sequel ist, und kaum Eigenwert besitzt.

Als ich mir die Filme auf DVD gekauft habe, hatte ich ursprünglich vor mir nur Teil 1 und Teil 2 zu kaufen. Das sagt schon alles aus. Teil 3 und 4 habe ich mir dann später nur noch angeschafft um die Sammlung zu komplettieren und weil sie im Supersonderangebot waren...

Ach ja - bei Teil 1 vorsichtig sein - da gibt es leider das Problem mit der Neusynchronisation - sowas geht mir immer ziemlich auf den Keks. Zwar ist das eigentlich nicht schlechter geworden, aber wenn man die Originalsynchro kennt, stört das echt.
 

Grintolix

Well-Known Member
Original von RickDeckard
Moment mal - habe ja gar nicht gesagt, dass der 2. Teil schlecht war...
Sorry, da hast du mich falsch verstanden. Ich meinte damit, ich müsste mal überprüfen ob die angesprochene Szene so schlecht ist, so "künstlich, gummimäßig" aussieht.

Teil 2 ist nicht schlecht aber Teil 1 ist meiner Meinung nach schon Welten besser. Meine "never forget" Szenen sind...(setze ich mal in Spoiler)
1. Als das Mädl am Anfang angeknabbert wird. Dass ist so derb. Man sieht nix und es spielt sich alles im Kopf ab. Wie sie da mal kurz unter Wasser gezogen wird, dann merkt sie was los ist, wird hin und her gerissen und dann das gurgelnde Schreien ....
2. Als Brody den Hai anfüttert und er dann plötzlich auftaucht :uah: . Brody geht rückwärts und sagt: "Ich glaube wir brauchen ein größeres Boot."
3. Quint erzählt die Geschichte, wie das Boot im 2. Weltkrieg gesunken ist und die Überlebenden im Morgengrauen von den Haien angefressen wurden.
Das sind eigentlich 3 Szenen, in denen man nichts grausiges sieht, aber Respekt an Spielberg, sowas fehlt mir in der Fortsetzung.
 
R

RickDeckard

Guest
@Grintolix : Genau Szenen dieser Art meinte ich auch, als ich sagte dass der Film einfach genial gemacht ist. Szenen die hängenbleiben weil sie zum Teil subtil sind oder einfach nur eine gute Kombi aus Shock und Humor waren.
(Diese Szene mit dem Anfüttern hatte Spielberg in Minority Report ähnlich perfekt gemacht - der Zuschauer wird sehr gut abgelenkt, ohne dass ein Klischee benutzt wird und dann... )

Spielberg hatte es geschafft was vielen Hai-Filmen nicht gelingt - die Urängste in uns Menschen anzusprechen.
 

Teddy Duchamp

New Member
Original von The Blorps
Aber vll könnte der Spielberg mal einen Film drehen als Hommage an die ganzen Haiforscher im Kampf um das Überleben der Spezies Hai und im Kampf gegen das shark finning. Mich würde ein solcher Thriller reizen.
Der kann auch gut und gerne actionreich sein.

Jaws hatte auch ne Menge ausgelöst, wie das sinnlose töten von Haien, weil Menschen dachten, der ist ein Menschenfresser, obwohl der alles andere als das ist.
Meister, du sprichst mir aus der Seele. Ich mag den Film auch, wirklich. Aber er hat dennoch katastrophale Auswirkungen gehabt auf das Ansehen und Leben von Haien. Freut mich, dass das außer mir noch jemand anspricht. Dazu anschauen: Shark Water (Doku), Trailer gibts auf youtube.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Es gibt übrigens gleich zwei Produktionsfirmen, die auf Jaws Zitaten basieren: Bryan Singers Bad Hat Harry Productions und A Bigger Boat Productions.
 
R

RickDeckard

Guest
Original von Teddy Duchamp
Original von The Blorps
Aber vll könnte der Spielberg mal einen Film drehen als Hommage an die ganzen Haiforscher im Kampf um das Überleben der Spezies Hai und im Kampf gegen das shark finning. Mich würde ein solcher Thriller reizen.
Der kann auch gut und gerne actionreich sein.

Jaws hatte auch ne Menge ausgelöst, wie das sinnlose töten von Haien, weil Menschen dachten, der ist ein Menschenfresser, obwohl der alles andere als das ist.
Meister, du sprichst mir aus der Seele. Ich mag den Film auch, wirklich. Aber er hat dennoch katastrophale Auswirkungen gehabt auf das Ansehen und Leben von Haien. Freut mich, dass das außer mir noch jemand anspricht. Dazu anschauen: Shark Water (Doku), Trailer gibts auf youtube.
Die Idee hatte ich schon vor Jahren für eine Fortsetzung von Jaws.
Erstens könnte Spielberg hier etwas gutmachen, das er (wenn auch unbeabsichtigt) tatsächlich damals ausgelöst hatte, und zweitens wäre das DIE Chance Richard Dreyfus wieder einzubauen.
Es könnte ja mal in die Richtung laufen, dass im Verlauf des Filmes mehr gezeigt wird wie falsch sich die Unfallopfer oft verhalten und dass man auch sieht was der Mensch mit den Tieren macht. Allerdings, das ist klar, muss das geschickt in einen Thriller untergebracht werden. Soll ja keine Doku werden.
Prizipiell kann man alles irgendwie umsetzen. Und der besonders große Hai der dann den ein oder anderen dummen im Laufe des Films erwischt hat, dürfte meinetwegen auch gerne den Film überleben...
 

TheUKfella

Well-Known Member
Original von RickDeckard


Ach ja - bei Teil 1 vorsichtig sein - da gibt es leider das Problem mit der Neusynchronisation - sowas geht mir immer ziemlich auf den Keks. Zwar ist das eigentlich nicht schlechter geworden, aber wenn man die Originalsynchro kennt, stört das echt.
Ich hatte leider das Pech, dass ich mir die Neuvertonung angeschafft hab.

Die beiden neuen Synchronstimmen für Hooper und Quint sind ja noch aktzeptabel aber die Stimme für Brody...das war ja Randolf Kronberg oO der gute Mann ist ja leider 2007 verstorben und war die feste Synchronstimme von Eddi Murphy. Für diese Rolle war er auch absolut geschaffen aber als Sprecher für Brody??? :facepalm:
 
R

RickDeckard

Guest
Ich hab auch die Neusynchro im Regal - liegt daran, dass es die alte Version zwar gibt (die hatte ich sogar schon, hab sie dann aber wieder verkauft), diese aber einen schrecklichen Ton hat.

Ich habe mich sehr geärgert über den total schlechten Ton bei der alten DVD (sehr leise und matschig). Daher haben sie wahrscheinlich auch den ganzen Ton neu synchronisiert.
Jetzt habe ich zwar einen guten Ton, aber leider die doofe neu Synchro.

Allerdings habe ich mir wenigstens die 30th Anniversary im coolen Digipack zugelegt. Das entschädigt wenigstens wenn man nur ins Regal schaut...
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Jau, ich glaub die mit der alten Synchro hat im dt. nur Mono-Sound.

Würdet ihr den fünten Teil denn storytechnisch an die anderen vier anknüpfen lassen, sprich irgendwie an die Brody-Familie binden? Und es in Amity spielen lassen?
 
Original von JayWürdet ihr den fünten Teil denn storytechnisch an die anderen vier anknüpfen lassen, sprich irgendwie an die Brody-Familie binden? Und es in Amity spielen lassen?
Schon, klar. Wenn die Brody Familie nicht vorkäme wäre es keine Fortsetzung. Ich würde möglichst versuchen die meisten Darsteller aus Teil 4 zurück zu gewinnen, also Lorraine Gary (Ellen Brody), Lance Guest (Mike Brody), Karen Young (Carla Brody) und Judith Barsi (Thea Brody), da diese zuletzt die Brodys verkörperten und ich Neubesetzungen hasse. Zusammen mit einer ganzen Ansammlung von neuen Charakteren würde ich die Story auch wieder in Amity Island spielen lassen, das jetzt natürlich viel moderner und belebter ist.
Auch würde ich versuchen mit dem 5. Film die vorherigen Filme irgendwie zu verbinden. Mikes Arbeit in Sea World könnte kurz erwähnt werden, sowie Michael Caines Charakter Hoagie aus Teil 4, welchen ich aber ansonsten vollkommen ignorieren würde.
 
R

RickDeckard

Guest
wie ich schon sagte - man könnte Richard Dreyfuss Charakter mitspielen lassen. Auch Amity könnte noch einmal herhalten.

Auf Teil 4 würde ich mich auf keinen Fall beziehen - höchstens dass die Familie weggezogen ist, um die Continuität aufrecht zu erhalten.

Ich finde gerade das Festhalten an der Familie Brody war der größte Fehler der Fortsetzungen.
Bei Teil 2 war es noch ok, weil ich Roy Scheider gerne in der Rolle sah - aber es war auch da schon unglaubwürdig, dass erneut ein großer weisser Hai in die Bucht schwimmt.
Später wurden die Erklärungen für die "Zufälle" immer dämlicher - und Teil 4 hatte ja bekanntlich den Vogel abgeschossen...
 
Oben