Die besten Games aller Zeiten?

Rantman

Formerly known as Wurzelgnom
Was sind eurer Meinung nach die besten Games aller Zeiten? Damit meine ich nicht die erfolgreichsten, sondern wirklich die spielerisch besten, einflussreichsten. Wo man sagt: Als Gamer muss man die gespielt haben.

Ohne Ranking und ohne Nummerierung bei Spielserien, hier meine Meinung:

Baldurs Gate
Castlevania
Chrono Trigger
Civilization
Command & Conquer
Counterstrike
Deus Ex
Diablo
Doom
Final Fantasy
GTA
Half Life
Heroes of Might and Magic
Knights of the old Republic
Mass Effect
Metal Gear Solid
Planescape Torment
Pokemon
Shadow of the Colossus
Starcraft
Super Mario
Tetris
The Legend of Zelda
World of Warcraft
 

Skylynx

New Member
Noch nicht final, aber schonmal das was mir auf Anhieb durch den Kopf geht:

The Sims
SimCity
Fast das komplette Blizzard Line Up
Super Mario 64 (Eigentlich alle Mario Jump & Runs)
Zelda (Frag mal eine Mutter nach ihrem Lieblingskind)
Pokemon
Halkf Life
Command & Conquer (Stelle gerade fest, dass Rant und ich viele Überschneidungen haben)
Shen Mue
Resident Evil: Code Veronica
Minecraft
Tetris
Boulder Dash
 

McKenzie

Unchained
So wenig wie ich spiele bin ich fast nicht mal qualifiziert, aber so meiner Ansicht nach

- GTA-Reihe
- Red Dead Redemption
- Doom
- Medieval II Total War
- Half Life 2
- Jedi Knight II
- Uncharted
- Quake 3
- Onlinezeitungs-Stripquiz, damals vor 15 jahren :hae:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
McKenzie schrieb:
So wenig wie ich spiele bin ich fast nicht mal qualifiziert, aber so meiner Ansicht nach
Unter der gleichen Prämisse mal eine Auflistung von mir

F-Zero
Super Mario World
Soul Blazer
Terranigma
Illusion of Time

Luigis Mansion
Mario Kart Double Dash

Aus der Zelda Reihe: A Link to the Past, Links Awakening, Ocarina of Time

Day of the Tentacle
Monkey Island 1-3
Indiana Jones and the Fate of Atlantis
The Dig
Sanitarium
Dungeon Keeper (und DK II)
Grim Fandango
Discworld 1+2
Doom1+2
Knights of the old Republic

Assassins Creed
Bioshock
Red Dead Redemption
Dead Space
The Last of Us
Heavy Rain
Uncharted 1+2
inFamous 1+2
Arkham Reihe
Mass Effect 1-3

Aus der Resident Evil Reihe: RE1-3 und Zero
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Bei langen Spieleserien ists bisschen banal, die gesamte Reihe zu nennen oder?

Super Mario World ist für mich z.B. das beste Mario.
Resident Evil 1 ist ganz anders als 4.

Wurden schon viele gute Sachen genannt hier. Ich füg mal hinzu

Alien vs Predator Classic
Another World
Assassin's Creed: Brotherhood
Call of Duty: Modern Warfare
Dark Project (Thief 1)
Far Cry 3
Fallout 4
Freelancer
Hotline Miami
Life is Strange
Limbo
Mortal Kombat Trilogy
Need for Speed: Underground
Outcast
Pinball Fantasies
Pirates
Saint's Row 3
Tekken Tag Tournament
The Walking Dead Season 1
The Witcher 3
Unreal Tournament
 

Rhodoss

Well-Known Member
ist jetzt unsere Meinung zu den wichtigsten Spielen der Gamesgeschichte gefragt oder unsere Lieblingsspiele? :biggrin:
 
B

Bader

Guest
Ja, mehr Objektivität würde nicht schaden. :ugly:

Ich werde die Tage mal ne Liste zusammenstellen. Spiele die ich spielte und der Meinung bin, dass die objektiv herausragend sind.
 

Dr.Faustus

Well-Known Member
Das ist an sich eine schwierige Frage. Zum einen gibt es die Spiele, die wirklich in (Teil-)Bereichen sehr innovativ waren, aber dafür vielleicht in anderen Bereichen nur Mittelmaß waren. Dann gibt es wiederrum Spiele die für mich persönlich Highlights meiner Mittlerweile 15 jährigen Spielegeschichte sind, die aber wirklich keine Superspiele sind. Dann gibt noch Spiele die in ihrer Zeit in allen Bereichen wirklich grandiose Spiele waren, heutzutage aber unspielbar sind aufgrund des Zeitgeistes und des technischen Verfalls. Meiner Meinung nach gibt es zudem noch kein Überspiel. Es fehlt ein wenig, dass eine Spiel, dass das Medium revolutionieren wird. Sozusagen das Citizen Kane der Spielegeschichte.

Aber mal meine persönliche Zusammenstellung:
Bioshock Infinty
Need for Speed Most Wanted
Empire Earth
Rome Total war
Civ 5
Assassin's Creed: Brotherhood
Call of Duty 2
Half Life 2
Skyrim
UT 2004
Sid Meiers Pirates
Minecraft
Day of Defeat Source
Dota 2
Batman Arkham City
Pokemon Blau
Company of Heroes
Portal 1 + 2
Faster than Light
Borderlands 2
Left 4 Dead 2
 

Garrett

Meisterdieb
Rantman schrieb:
Was sind eurer Meinung nach die besten Games aller Zeiten? Damit meine ich nicht die erfolgreichsten, sondern wirklich die spielerisch besten, einflussreichsten. Wo man sagt: Als Gamer muss man die gespielt haben.
Am meisten beeinflusst und auch in meiner Spielweise geprägt hat mich sicherlich Thief: The Dark Project.

Aber wenn du fragst, welche Spiele man mal gespielt haben müsste, fallen mir natürlich mehrere ein, von denen viele auch schon (mehrfach) genannt wurden:

Anstoss -> mein allererstes Spiel
Fussballmanager 2003 -> Meine Lieblings-Fussballmanager
Half Life 1 + 2 -> weil für das Ego-Shooter-Genre jeweils ein Riesenschritt seiner Zeit
Portal 2, No One Lives Forever 1 + 2, Battlefield Bad Company, Postal 2, Carmageddon 2 :ugly: -> Humor
Mafia 1, Uncharted 4 -> in Sachen Präsentation und Detailliebe
GTA Vice City -> 80er!
STALKER + STALKER: Shadow of Chernobyl -> die verrohte Variante von Ego-Shooter-RPG, unfassbar gute Atmosphäre
Outcast -> Was 1999 hier geschaffen wurde, hat viele erfolgreichere Spiele später beeinflusst
Gothic -> für die Erschaffung einer lebendigen Spielwelt, die damals ihresgleichen suchte
Super Mario World, Super Mario Kart, Psychonauts, Tetris -> reiner Spielspaß
Life is Strange, Heavy Rain, Anachronox -> Emotionen
The Witcher 3 -> bis auf die oberflächliche Charakterentwicklung das beste RPG
Vampire 2: Bloodlines -> Tolles, düsteres RPG im interessanten Szenario mit unterschiedlichen Charakterklassen
Unreal Tournament, Micro Machines V2 -> meine Multiplayer-Lieblinge
Legacy of Kain -> für mich alle Teile zusammen das beste Epos mit zwei spielbaren Antihelden Kain und Raziel
Divinity Original Sin, Drakensang: Am Fluss der Zeit, Arx Fatalis -> tolle, altmodische Rollenspiele
Driver: San Francisco -> Das etwas andere Rennspiel
Deus Ex 1 + Human Revolution, Far Cry 3 -> Beste Shooter-RPG
GTA 3 -> Das erste tolle Openworld-Actionspiel
Prince of Persia Sands of Time Trilogie -> Märchenhafte Trilogie
Deponia Qu4drologie -> beste Point & Click Adventures
God of War 1 - 3 -> Asthetitische Brutalität
Metal Gear Solid 1 + 3, Splinter Cell Chaos Theory -> tolle Stealth-Titel
Darksiders 1 + 2 -> tolle Alternative zu Zelda


Ich habe wahrscheinlich ganz viele vergessen :ugly:
 

Dino

New Member
ich glaube das bedeutsamste spiel war SUPER MARIO BROS.

und meine lieblingsspiele sind
Super Mario World
Mario Kart Double Dash
The Legend Of Zelda - The Wind Waker ( HD )
 

Rocky Balboa

Herrscher über die Sülznasen
Bruce Lee
Pitfall
Wonderboy
Ghosts ’n Goblins
Double Dragon II
Super Mario 1+3
Mario Kart: Double Dash
Icarus
Mortal Kombat
Killer Instinct
Tetris
Paperboy
Asteroids
Giana Sisters
Pacman
Half Life 2
Metal Slug
Time Crisis 2
Doom
Monkey Island 1-3
Wizard of Wor
Silkworm
Maniac Mansion
Day of the Tentacle
Punch Out
Castlevania
Soul Blazer
Summer/Winter/World/California Games
Breakout
F-Zero
Space Invaders
Donkey Kong
Yie Ar Kung-Fu 1+2
Need for Speed: Underground
Q*Bert
Luigis Mansion
Boulder Dash
Bubble Bobble
Frogger
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Hmm, die letzten zehn Jahre habe ich eigentlich kaum was gespielt. Aber da es ja um "aller Zeiten" geht, hier ein paar Titel, die ich unter den besten Games ever einordnen würde:

Bladur's Gate I + II: Ungeschlagen in Sachen Rollenspiele. Super lange Spielzeit, viele Möglichkeiten, riesige Welt, tolle (spielbare) Charaktere, etc. - hätte ich mehr Zeit, würde ich jederzeit wieder mal spielen wollen.

The Elder Scrolls: Morrowind: Ähnlich wie bei Baldur's Gate, aber aus Ego-Perspektive. Ebenfalls beinahe grenzenlose Möglichkeiten, wie man dieses Rollenspiel angehen möchte. Mehrmals durchgespielt, immer wieder Spaß gehabt. Oblivion fand ich hingegen eher mau und Skyrim bin ich nie zu gekommen. Wollte die Vorgänger mal spielen, bin da aber irgendwie nie zu gekommen.

Doom (Teil I-III, vier kenne ich (noch) nicht): DER Shooter, mit dem ich wohl die meisten Stunden verbracht habe. War auch mein erstes (Shareware-)Spiel auf dem PC. Egal ob LAN-Party-Deathmatches, Single Player oder Co-op (letzteres damals über Modem mit Teil II und einer Unmenge an User-kreierten Wad-Files). Und hey, wer kennt schon den Weg, um im 15. Level des zweiten Teils in die versteckten Wolfenstein-Level zu gelangen (also, ohne Cheats)?

Duke Nukem 3D: Nach Doom wohl das Spiel, was ich am meisten auf LAN-Parties gespielt habe. Aber auch die Single-Player Campagnien fand ich toll. Coole Sprüche, kurze Belohnungs-Videos nach jeder "Episode". Rockte. Das leicht verspätete Duke Nukem Forever hingegen war nicht mein Ding. Immer noch nicht weitergespielt.

Half-Life: Brachte damals eine fesselnde Story zum Ego-Shooter (jedenfalls in der OV). Tolles Spiel, mehrmals absolviert, immer wieder gerne. Teil zwei war weniger mein Ding.

Dead Space: Klasse Atmosphäre, hat mich ordentlich mitgenommen. Teil zwei bloß angespielt, wartet ähnlich wie Duke Forever noch darauf, dass ich mal weitermache.

Far Cry (nur Teil 1 gespielt): Verdammt, hat mich das Spiel damals beeindruckt. Endlich mal Gegner, die auch was können.

Diablo (Teil I+II, drei war eher so lala, zumindest als es rauskam): Tolle Cut-Scenes, die den Hack'n Slasher belohnen. Obendrein die Sammelsucht und eines der ersten Spiele, die so richtig Bock auf LAN-Parties machten.

Titan Quest (plus Add-ons): Bis heute mein liebster Diablo-Klon. So viele Combo-Möglichkeiten bei den Figuren, noch mehr Sammel-Leidenschaft, es wurde quasi alles erweitert und verbessert, was Diablo I und II nicht hinbekommen haben. Nachteil: Keine Cut-Scenes, bloß das Video am Anfang.

Command & Conquer: Die Single Player Kampagnien fand ich immer langweilig. Aber Multiplayer war stets cool. Weiß nicht mehr genau, welche Teile ich da gespielt habe, aber es hat Spaß gemacht.

Warcraft (II+III): Neben C&C ebenfalls oft im Multiplayer gezockt.

Total Annihilation: Sowas wie ein C&C Klon, der damals kaum Wünsche offen ließ. Basis aufbauen, absichern und los. Der Titel war Programm (jedenfalls im Multiplayer, die Kampagnien habe ich nie gespielt).

Age of Empires II: Ähnlich wie Total Annihilation, aber im Multiplayer stets gegen den (recht starken) Computer-Gegner. Immer wieder gerne.

The Secret of Monkey Island: Mein Lieblings-Adventure. Weil total abgedreht, superwitzig und immer wieder gerne gespielt. Guybrush Threepwood rocks. Teil zwei war noch in Ordnung, danach, naja, eher mäh.

Sam & Max: Hier können auch die Neuauflagen punkten, aber das erste Spiel war ähnlich verrückt wie Monkey Island.

Operation Stealth: Kennt wahrscheinlich niemand. Aber dieses verdammt schwere Point&Click Adventure ist das Bond-Abenteuer schlechthin.

Thief - The Dark Project: Erstes Schleichspiel, was ich gespielt habe. Einfach nur toll. Teil zwei ebenfalls durchgespielt, Teil drei wartet noch drauf...

Civilization: Kenne nur den ersten Teil, aber da war verdammt gut.

Bruce Lee: Mein erstes Spiel ever. Der Grund, weshalb ich damals meinem Cousin den Atari 800 XL abgekauft habe. Jump'n Run, was ich auch heute gerne mal wieder spielen würde. Bonus damals war der Zweispieler-Modus. (danke an Rocky Balboas letzten Post, sonst hätte ich das Spiel wahrscheinlich nicht erwähnt).

Besonderer Dank geht außerdem an die Space Quest und Police Quest Reihe, an den Leisure Suit Larry, an Another World und Flashback, Street Rod, Formula One Grand Prix, Blood, Hexen, Gothic, the Witcher, Resident Evil (Teil 1), Moonstone, Loom, Max Payne, Hitman, Tom Clancy's Splinter Cell sowie Ghost Recon, Cannon Fodder, Gothic (Teil I+II), Descent, Battlefield, Prince of Persia, Starcraft, Bioshock, Pirates!, Icewind Dale, Maniac Mansion, Pac-Man, Tombraider (plus Nude-patch), Need for Speed, Dungeon Siege, Crysis, Unreal Tournament sowie viele andere, die mir gerade nicht einfallen.
 

Rhodoss

Well-Known Member
Clive77 schrieb:
Besonderer Dank geht außerdem [...] an den Leisure Suit Larry, [...]

man das hatte ich ganz vergessen...war in der anfänglichen pubertierenden Phase echt "entspannend" :nene:



So dann ich...meine Lieblingsgames weil sie mich geprägt haben:

Anno 1602 - dafür nen Rechner angeschafft!

Gothic - erstes Rollenspiel

Vampire Bloodlines - beste Atmosphäre die ich je in einem Spiel erlebt habe und trotz Macken bis heute mein liebstes Rollenspiel, dicht gefolgt vom Witcher(3), KoToR und Dragon Age Origins

Total War Rome und Total War Medieval 2 - beste Strategiespiele für mich

Assassins Creed Reihe - besonders Ezio - da ich die mit meiner Frau zusammen zocke (also jeder darf mal ran, da Einzelspieler)

Batman Arkham Asylm - weil es Batman ist und die Videospiele um ihn auf ein ernsteres Level angehoben hat

Die Sims - bester Zeitvertreib, wenn sonst nichts geht

Minecraft bis zum ende der Betaphase :hae: - weil ich damals tatsächlich nochmal mit Mitte 20 kreativ wurde.

So das dürfte es gewesen sein...
 

Schneebauer

Targaryen
Aus meinen N64 Zeiten würde ich noch nennen:

Alle Mario/DK Spiele (Mario Party!!!)
Lylat Wars
Smash Brothers
Turok
F-Zero X

War auch großer Roller Coaster Tycoon Fan. Das 2er Spiel ich heute noch hin und wieder bei Langeweile. :smile: :top:
 

ShiZzu

Goldjunge
Hab mir erst einige Spiele zusammen gedacht, bis ich dann zum Schluss kam. Ich will nur ein Spiel nennen. Ein Spiel was einfach bombastisch ist (Egal ob Story, Optik, Spaß etc.) und ich lande bei:

Red Dead Redemption

Must Have! Must Play!
 

DiMaggio

New Member
The Last of us - Die unzähligen Awards und Meisterwerk-Reviews unterstreichen das.

Dr.Faustus schrieb:
Es fehlt ein wenig, dass eine Spiel, dass das Medium revolutionieren wird. Sozusagen das Citizen Kane der Spielegeschichte.

Gibt es wohl:

Empire Magazin - “The Last of Us is not just the finest game that Naughty Dog has yet crafted and an easy contender for the best game of this console generation, it may also prove to be gaming’s Citizen Kane moment, a masterpiece that will be looked back upon favourable for decades.”

(Hat nur gerade zu gut gepasst) :wink:
 
Oben