Die Klapperschlange: Escape from NY (Prequel) ~ Robert Rodriguez

M

Maxwell89

Guest
Butler mit langen Haaren als Klapperschlange ? Das geht mal garnicht :ugly: Wenn Butler mit langen Haaren rumläuft ist er eher der typische Liebesfilmtyp :ugly:
 

Deathrider

The Dude
Hmmm... Also Hardy wäre für Snake sicher auch eine tolle Wahl. Doch, könnte ich mir vorstellen. Bei Statham wäre ich skeptischer. Irgendwie sehe ich Snake von der Art her nicht als geeignete Rolle für ihn.

@ Maxwell89: Wuäh? :ugly: Selten einen mental so limitierten Post gelesen. Ich gehe anhand der Smilies einfach mal davon aus, dass das Absicht war.
 

nebomb

Well-Known Member
Wir wissen doch alle wer am Ende die Rolle bekommt... Nicht Statham, nicht Hardy oder Butler sondern nur The One and Only...... Mr. Tom Cruise :thumbsup:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
NEWS
Kurt Russell wurde nun gefragt, was er von einem Remake halte. Er sagt, wenig, da man wenn, Filme neu auflegen sollte, die beim ersten Mal noch nicht wirklich gut waren. Was die Gerüchte um diverse Nachfolger betrifft, ist er nur einer Meinung: Snake sollte auf jeden Fall von einem Amerikaner gespielt werden.

Sollte?

"When asked about a sequel, Russell said that while he admits that nothing is sacred in his industry, he did feel that remakes should be done to films that are flawed and need revising to make them right. When asked about his opinions on who should play Snake if a remake were done, Russell remarked that he thought it was interesting how many people have given him their suggestions and the actors are always from Australia and other countries. “There’s one thing I can tell you about Snake – he’s an American.”
q: http://collider.com/kurt-russell-escape-from-new-york-capetown-film-fest-recap/
 

Presko

Well-Known Member
He's an american. Warum, weil nur Amerikaner den bad guys so richtig in den Arsch treten können?
 

McKenzie

Unchained
Eher weil er typisch amerikanischer Archetyp ist, und weil die Filme ja auch Amerika und seine Entwicklung irgendwie persiflieren/kommentieren. Er ist einer von ihnen, aber er spielt beim dem System nicht mit. Macht schon Sinn.
 

jimbo

ehemals jak12345
Ganz im ernst. Ich hab letzens noch drüber nachgedacht, welcher Film man ohne Angst remaken darf und das ist der hier.
Von mir aus darf alle 5 Jahre ein Remake kommen.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Witzig, dass er Arkham City anspricht, kam mir das ganze Spiel vor wie eine Batman-Version der Klapperschlange.

Ansonsten ist das natürlich ein Film, den man nicht ohne Angst remaken darf, weil da eh wieder nur ein superdumpfer Blockbusterquatsch dabei rauskommen wird, der alles was Carpenters ironisches und kunstvoll inszeniertes Original ausgemacht hat zugunsten von viel CGI und einem Hans-Zimmer-Dröhnscore über den Haufen geworfen wird. Das man da gleich eine Trilogie mit Hintergrundstory drauß machen will zeigt nur, wie wenig die vom Original verstanden haben. Der das Hirn an der Kasse abgebende Zuschauer freut sich da aber wohl, weil er ohne vorgekaute Hintergründe und Aussicht auf ein Franchise keinen Spaß mehr an einem Film haben kann.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
TheGreatGonzo schrieb:
ironisches und kunstvoll inszeniertes Original

Sind das die einzigen Argumente, die bei einem Remake inzwischen gebracht werden? Kann mich dran erinnern 1:1 das gleiche im RoboCop Thread gelesen zu haben und noch in dutzend anderen Remakes. :ugly:
Ist jetzt nicht auf dich speziell bezogen, sondern allgemein :smile:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Naja, ich finde das trifft zu. Carpenters Filme sind eigentlich ziemlicher Trash, aber er weiß das eben, zumindest eine Zeit lang, zu verschleiern, weil er einfach ein super stilvoller und visuell versierter Regisseur ist, der seine Stoffe meist mit Humor und Selbstironie angepackt hat. Inwiefern das jetzt zu jedem Remake geschrieben wird kann ich allerdings nicht sagen.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Gerücht
Eine mir nicht bekannte Quelle namens Starlog.com berichtet, Charlie Hunnam (Pacific Rim), Jon Bernthal (The Walking Dead) und Dan Stevens (The Guest) kommen für Snake in Frage. Zudem gehe es voran mit der Produktion und Snake habe ein Team (was aber nicht so anders zum Original ist).
“Plissken’s team consists of Mina, a warzone journalist framed for murder and living in the shadows of New York as a scavenger; Cabbie, a schizophrenic travel guide who serves as comic relief; Gareth, the last surviving member of the President’s security detail who harbours a dangerous secret; and The Brain, Plissken’s former partner-in-crime who left him to die after a botched robbery.”

Passender Snake dabei?
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Nein, keiner von den dreien.

Ja, ich mag ein Remake von dem Film sehen, in einem schönen modernen Gewand, aber nicht mit einem der drei Typen da... die gehen einfach gar nicht als Snake.
 
Oben