Die unendliche Geschichte (remake)

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
http://img147.imageshack.us/img147/9622/unendlichegeschichte.jpg[/align]

Eigentlich verwunderlich, dass es so lange gedauert hat: Der Klassiker von Michael Ende, der Mitte der 80er Jahre bereits von Wolfgang Petersen verfilmt wurde, 2 Sequels und eine TV Umsetzung bekam, wird neu aufgelegt.

Warner hat sich für die Umsetzung zwei renommierte Namen an Bord geholt: Frank Marshall und Kathleen Kennedy, die bereits mehrfach mit Steven Spielberg zusammen gearbeitet haben, sollen das Projekt als Produzenten begleiten.

Die neue Verfilmung soll sich wesentlich näher an der Vorlage orientieren, als das bei Petersen der Fall war.

q=moviehole
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Früher hab ich die Filme ja ganz gerne geguckt, aber ich bezweifel, dass das heute auch noch der Fall wäre.

Was ist denn an der Vorlage anders?
 

nighthawk

Active Member
Original von Manni
Früher hab ich die Filme ja ganz gerne geguckt, aber ich bezweifel, dass das heute auch noch der Fall wäre.

Was ist denn an der Vorlage anders?

Der Film behandelt nur einen Teil des Buches und das auch ziemlich ungenau und oberflächlich. Wenn bei Wikipedia mal nach dem Film suchst, da ist ne ziemlich gute beschreibung von den Unterschieden dabei. Ist ein bisschen viel um hier alles reinzuschreiben.
 

NewLex

Active Member
Wow, diese Film war mein Lieblingsfilm als ich verdammt jung war!! Freue mich darauf Fuchur wieder zu sehen. Das ist mal ein Remake auf das ich mich freue :super:
 

Don Tom

Member
Der erste wars sehr schön gemacht.

2 & 3 waren da schon schlechter.

Ich habe mich schon lange gefragt, wann ein Remake kommt und wie es wohl nach heutigem Stand der Technik ausehe wird. :super:
 

Deathrider

The Dude
Hmmm... schon wieder ein Remake. Aber hier hab ich ein besseres Gefühl, obwohl ich Petersens Version damals sehr mochte... Okay, ich hab auch die Bücher nicht gelesen. Ist vielleicht auch gut so, denn sonst wäre ich wahrscheinlich heute noch am lesen (höhöhö... versteht ihr? Wegen UNENDLICHE Geschichte... gnaaaaaa... okay, der war schlecht).
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Wenn die Buchvorlage wirklich so anders ist... na gut. Andererseits gibt es nämlich noch genug andere Fantasysgeschichten, die sich sicher auch zu vefilmen lohnen würden.

Fuchur und den Steinbeisser haben wir schon drei mal gesehen.
 

Kaworu

Member
Mir gefielen seinerzeit Teil 1 und 2 - aber mit dem dritten Teil konnte ich nichts anfangen (liebe Autoren von damals: Weniger von dem Zeug das ihr genommen habt wäre sicherlich besser gewesen)

Daher: Meinetwegen kann ein Remake kommen, solange es möglichst großen Abstand zum dritten Teil hat und von den Effekten besser zu überzeugen weiß als die Filme, die als Trilogie auf RTL2 mal vor einiger Zeit liefen (da habe ich kaum etwas mitbekommen weil es einfach nur in den Augen weh tat).
 

Tom

Member
Original von Bandi
Mal ein Remake das die Welt braucht :super:
Wohl eher nicht verdient hat. Es gibt eine Version dieser unendlichen ******* die man sich guten Gewissens ansehen kann. Der Rest ist nicht der Gedanke wert.

Den Kerlen in der neuen Welt fällt aber auch nichts großartig neues mehr ein :/
 

Kiddo

bereits angemeldet
Original von Mad Ei Pape
Ich hatte echt Alpträume als der rauskam und auch heute noch ist dieser Wolf absolut furchteinflößend für mich - zwei rote Augen in der Dunkelheit. grrrrr.....
Gmork. Der hatte aber nie rote Augen. Nur weiße und das war umso ekliger. Als Kind hab ich mich tierisch vor dem gefürchtet.




Ich habe die Bücher nicht gelesen und weiß daher nicht inwiefern er sich dann näher an der Vorlage orientiert. Solange das Remake nicht auf den Film basiert, hab ich nix dagegen.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Der Film unterscheidet sich schon sehr von der Vorlage, aber das muss ja nicht immer zwangsläufig ein nachteil sein. Manche Sachen funktionieren dramaturgisch und erzählerisch zwar auf einem Blatt Papier, aber nicht zwangsläufig auf der Leinwand.

Kennedy und Marshall sind nun wuirklich große Namen, aber man muss auf erste Entcheidungen bzg. Regisseur und Autor abwarten, bevor man auch nur ansatzweise abwägen kann, was für eine Entwicklung das Ding nimmt.
Ich habe größte Bedenken, dass man die Geschichte arg zuammen gestrichen und extrem kindertauglich mit reichlich CGI aufzieht - und ob das funktioniert...?
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ach ich freu mich drauf! Ich hab den ersten als Kind im Kino gesehen und war natürlich begeistert! Danach kam nur noch Murks! Teil 2, der den ersten im Grunde nochmal wiederholt, Teil 3 der unerträglich war, eine grausige Zeichentrickserie und die kanadische TV-Produktion. Alle diese Produktionen hatten eines gemeinsam: Sie hielten sich nicht besonders eng an das Buch!

Ich hoffe sehr, das wir endlich mal wirklich Michael Endes "Unendliche Geschichte" sehen werden. Ende selbst war von dem Film ja sehr enttäuscht und hat sich auch vehement gegen die Fortsetzungen gewehrt.

Naja, warten wir es mal ab. Eins steht aber wohl schon fest. Der neue Film wird sicher mehr kosten als die alten zusammen im Kino eingespielt haben. Die Einnahmen sind heute schier unglaublich: Teil 1 fuhr 20 Millionen ein und Teil 2 erwirtschaftete sogar nur 17 Millionen. Teil 3 schnitt so schlecht im Kino ab, das er ratzfatz auf Video verramscht wurde.

Ich bin gespannt und freu mich erstmal drauf!
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Die Fortsetzungen, auch Teil 3, gefielen Ende aber besser als Petersens Verfilmung. Er zog da auch seinen Namen nicht zurück.

Kann was werden, kann aber auch völlig gaga enden.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Im ersten Film den Ende "Die unsägliche Geschichte" getauft hat, taucht sein Name ja auch im Abspann auf.

Naja, begeistert war er aber nicht von der Idee den Film fortzusetzen. Vielleicht hat er seinen Namen auch nicht zurückgezogen, weil er es einfach aufgegeben hat...
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Rechtlich mussten sie ihn im Abspann reinnehmen. Es sollte aber unter "Michael Ende´s die unendliche Geschichte" geworben werden - und das untersagte er.
 
Oben