Die USA und ihre UFOs, hatte Mulder recht?

Woodstock

Z-King Zombies
Vielleicht hat es ja schon jemand mitbekommen, dass US-Militär praktisch zugegeben hat, dass sie seit Jahren unbekannte Flugobjekte sehen und nicht zuordnen können. Andere Regierungen zogen schon mit. Es wurden auch schon zu Hauf offizielle Videos veröffentlicht und es soll noch viele mehr geben.

Selbstverständlich gibt es wieder Idioten die es zur Selbstdarstellung missbrauchen und damit eine doch recht interessante Enthüllung in den Dreck ziehen. Selbst Obama soll zugegeben haben, dass er die Aufnahmen kennt. Jada jada jada.

Noch diesen Monat soll der Untersuchungsausschuss (eine Art neues Project Blue Book) seine Ergebnisse dem Pentagon präsentieren.

Klingt insgesamt sehr spannend. Waren es die Russen, Chinesen, private Anbieter, Aliens, @brawl 56 im magischen Helikoptiergerät? Wir werden es wohl bald erfahren, oder zumindest eine offizielle Version der Erklärung hören.

Hat jemand Theorien, Meinungen, Fakten oder Drohungen zu dem Thema?

Edit: Hatte beim Erstellen weniger Zeit als erhofft. :biggrin:
 

Gray_Fox

Well-Known Member
Bei der Größe des Universums, muss es eigentlich noch weiteres intelligentes Leben geben.
Hier denke ich aber eher an Art menschliche Drohnen, die getestet werden.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Bei der Größe des Universums, muss es eigentlich noch weiteres intelligentes Leben geben.
Hier denke ich aber eher an Art menschliche Drohnen, die getestet werden.
Naheliegend. Das einzige Problem an der Sache ist, China und Russland zusammen stecken nicht so viel wie die USA in die Entwicklung solcher Technik und die haben (offiziell) keine Ahnung.

Diese Drohnen wären dann jetzt auch über ein halbes Jahrzehnt alt, denn seitdem hat man halbwegs klare Aufnahmen von ihnen und gesehen hat man sie schon vorher. Die Chinesen kriegen es aktuell kaum hin ihre Raketen zu starten ohne mit ihren abfallenden Raketenstufen kleine Orte zu erschlagen. Wie sollen die sowas haben? Wenn es ein privater Anbieter ist, wäre es eine komische Art seine Technologie zu enthüllen und wenn es die Amis selbst sind, könnten sie doch einfach still sein.

Vom Trolllevel würde ich es den Russen zutrauen aber nicht technologisch.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Katapultgeschosse (z.b. Mülltonnen) über Roswell? Schießen, knipsen lassen, schnell wegräumen. :biggrin:
Ich kann mir vorstellen das es da eine Szene gibt, die versucht die US Regierung zu veralbern.
Ansonsten... Jo, Drohnen und Erlkönige der Luftfahrt vielleicht.
 

Joker1986

0711er
Bin jedenfalls auch der Meinung, dass intelligentes Leben in einem gigantischen Universum wie unserem sehr wahrscheinlich ist.
Bei 50 Milliarden beobachtbaren Galaxien, fällt es mir schwer nicht daran zu glauben.
Ob die die Erde besucht haben - wenn Sie unfassbar weit entwickelt sind und uns aufspüren können, vielleicht.
Halt das jedoch für relativ unwahrscheinlich...
Bei Besuchern aus parrallelen Universen tu ich mir auch schwer...
 

McKenzie

Unchained
Das ist sicher wieder Elon Musk der da rumcruised. Sprich, Aliens, der Name seines Kindes verrät ihn.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Bin jedenfalls auch der Meinung, dass intelligentes Leben in einem gigantischen Universum wie unserem sehr wahrscheinlich ist.
Bei 50 Milliarden beobachtbaren Galaxien, fällt es mir schwer nicht daran zu glauben.
Ob die die Erde besucht haben - wenn Sie unfassbar weit entwickelt sind und uns aufspüren können, vielleicht.
Halt das jedoch für relativ unwahrscheinlich...
Bei Besuchern aus parrallelen Universen tu ich mir auch schwer...
So sehe ich das auch. Auffallend ist, dass die Sichtungen meistens in der Nähe von Militär-Stützpunkten stattfinden, was die Vermutung nahelegt, dass da neue Flugobjekte getestet werden. In anderen Fällen sind es oft Wetterphänomene, wieder andere sind schlicht erfunden.
Anfang der 90er Jahre hat eine Gruppe von Leuten eine lange und gründliche Untersuchung durchgeführt, um herauszufinden, ob in Roswell wirklich ein Raumschiff abgestürzt war. Sind aber zum Ergebnis gekommen, dass es ein geheimes Projekt "Mogul" gab, bei dem das Militär die sowjetischen Atombombentests gemessen hatte. Dazu hatten sie einen Luftballon mit entsprechenden Sensoren ausgestattet und hochgeschickt. Ist dann aber nicht so gelandet wie sie es wollten. Als der Fall an die Öffentlichkeit kam, musste sich das Militär dazu äußern, und da haben sie (ohne an die Folgen zu denken) behauptet, es sei ein außerirdisches Raumschiff gewesen - damit sie ihr geheimes Projekt weiter geheimhalten konnten. Kurze Zeit später haben sie dann zurückgerudert und gesagt, es sei ein normales Wetterballon gewesen, aber da war es schon zu spät und ein Hype war geboren.

Gerade während des Kalten Krieges waren die Menschen (vor allem in den USA) sehr anfällig für solche Geschichten, weil die Angst vor Fremden (=Aliens) sehr präsent war. Deswegen so viele Filme und Bücher über Alien-Invasionen und die Panik bei der Radio-Show von Orson Welles.
 
Zuletzt bearbeitet:

Woodstock

Z-King Zombies
So sehe ich das auch. Auffallend ist, dass die Sichtungen meistens in der Nähe von Militär-Stützpunkten stattfinden, was die Vermutung nahelegt, dass da neue Flugobjekte getestet werden.
Aufgepasst, ich denke, das ist ein logischer Fehlschluss. Natürlich sind alle militärischen Aufnahmen der UFOs vom Militär bei Militäranlagen, Schiffen und Stützpunkten aufgezeichnet worden, schließlich ist dort das Militär. Außerdem schenkt man diesen Sichtungen besonders viel Aufmerksamkeit, da das Personal explizit darauf trainiert ist, Flugobjekte aufzunehmen und klassifizieren.

Deswegen aber anzunehmen, dass es nirgendwo sonst, oder hauptsächlich nur dort, Sichtungen gegeben hat wäre falsch. Es gab nachweislich seit Jahrzehnten zivile Sichtungen, welche nicht mal von der Regierung angezweifelt werden, die militärischen vordatieren und ihnen sogar sehr ähneln.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ich redete nicht von Sichtungen durch das Militär, sondern meinte schon alle Sichtungen. Selbst wenn es irgendwo in einer Stadt gesichtet wird, liegt sie in der Regel neben einem Stützpunkt.
Selbst in der heutigen Zeit, wo fast jeder mit seinem Smartphone Videos drehen kann, gibt es keine brauchbaren Aufnahmen. Die wenigen, die klar und deutlich sind, entpuppen sich immer als Fälschungen.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Ich redete nicht von Sichtungen durch das Militär, sondern meinte schon alle Sichtungen. Selbst wenn es irgendwo in einer Stadt gesichtet wird, liegt sie in der Regel neben einem Stützpunkt.
Selbst in der heutigen Zeit, wo fast jeder mit seinem Smartphone Videos drehen kann, gibt es keine brauchbaren Aufnahmen. Die wenigen, die klar und deutlich sind, entpuppen sich immer als Fälschungen.
Ich denke nicht, dass man das so einfach verallgemeinern kann. Versuche mit deinem Handy mal nachts ein Privatflugzeug am Himmel zu filmen. Das wird auch trotz neuem Handy usw. nicht gerade toll aussehen. Ich muss auch zugeben, dass ich alleine und auch mit Freunden schon Objekte am Himmel gesehen habe und keiner von uns kam darauf diese zu filmen. Aber ja, dass das Militär den Luftraum um Städte überwacht ist ebenfalls klar. Da kommen wir wieder zu der Frage: "Wenn in einem Wald ein Baum umfällt, und keiner da ist der es hören könnte, gibt es dann ein Geräusch?" Wenn an einem unbekannten Ort ein UFO herumfliegt, und keiner filmte es, war es dann wirklich dort?

Ich denke, dass die Anzahl der zivilen Sichtungen, die militärischen tatsächlich übersteigt. Aber es geht ja auch nicht, um die Zivilen, sondern nur um die militärischen, welche zahlreich genug sind, um Aufmerksamkeit zu erregen. Und diese Aufnahmen und Sichtungen sind verlässlich, von psychologisch überprüften und technisch geschulten Piloten und Technikern. Das sind keine schlechten Smartphoneaufnahmen von photoshopfähigen Teenies. Ich sage ja nicht, dass es Aliens sind, ich sage nur, dass es da ein Objekt oder ein Phänomen existiert, auf das sich bisher keiner einen Reim machen kann und dessen Existenz nicht mehr länger angezweifelt wird. Das bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass jede versicherte Fälschung, jede Verschwörungstheorie und jedes Hirngespinst plötzlich richtig ist aber gleichzeitig bedeutet es auch nicht, dass diese Sichtungen automatisch Hirngespinste sind, nur weil sie nicht dem eigenen Verständnis der Realität entsprechen.

Aber ja, es wird wohl eine "normale" Erklärung geben, selbst wenn das Prinzip von Ockhams Rasiermesser so manche realistisch wirkende Erklärung ausschließen würde.
 

McKenzie

Unchained
Da kommen wir wieder zu der Frage: "Wenn in einem Wald ein Baum umfällt, und keiner da ist der es hören könnte, gibt es dann ein Geräusch?"
Die Frage hab ich ja generell noch nie verstanden. Klar gibt es eins. Nur weil keiner zugegen ist, sind ja die Regeln der Physik usw. nicht außer Kraft gesetzt.

Aber das ist wie das englische "You can't have your cake and eat it, too". Ich dachte es sei der Sinn der Sache, dass man, wenn man Kuchen hat, den auch isst.

Okay, weiter im Text :hae:
 

Puni

Well-Known Member
Ich habe auch schon mal ein UFO gesehen. Das war so 2008, ich hing mit zwei Freunden ab und auf einmal sahen wir es. Es war sehr hell am Himmel und wirkte recht nah, wie ein Heißluftballon der beleuchtet war. Erst bewegte es sich gar nicht und wir haben unsere Digicam rausgeholt um es zu filmen. Nach 1-2 Minuten bewegte es sich auf einmal mit einer so unfassbaren Geschwindigkeit - also so, dass es weder zu Hubschraubern noch zu Flugzeugen gepasst hat. Blöd nur, dass uns die Geschichte damals niemals geglaubt hat weil wir vorher mehrere Bongköpfe geraucht haben, aber wir sind uns bis heute sicher dass es ein Ufo war! :hae:
 
Zuletzt bearbeitet:

Puni

Well-Known Member
Naja, in dem Zustand hätten wir wahrscheinlich auch jedes Insekt für ein UFO gehalten. :hae: Aber mal von dem Highsein abgesehen, war es wirklich eine merkwürdige Begegnung, die ich heute wahrscheinlich auf eine beleuchtete Drohne schieben würde - nur waren die damals nicht verbreitet, und beleuchtet ebenfalls nicht unbedingt. :biggrin:
 

Puni

Well-Known Member
Die sind wie von Zauberhand gelöscht worden. :nene:

Nee, die Aufnahmen gibt es noch, habe die vor kurzem erst nochmal gesehen. Aber siehst halt auch nicht mehr als drei bekiffte Jugendliche vor einem Veluxfenster, die einen glühenden Punkt am Himmel filmen und dabei die ganze Zeit "das ist ja mega verheizt" und "ohne Scheiß das muss ein UFO sein" im 10-Sekunden-Takt wiederholen. :shrug:
 
Oben