Diskussion | Anime Allgemein

sebseb

New Member
Haste n Bild oder nen Link?

und @ Gurren Lagann...einfach nur geil das Teil und Kamina einer meiner allerliebsten anime charaktere überhaupt

Ergo Proxy hab ich auf der Platte, aber noch nicht ganz gesehen. Vom Stil her halt schon sehr geil, hab noch nicht viel von gesehen, ist schon etwas härter anzugucken:squint:

Mal kurz so zu ein paar Anime die ich noch empfehlen würd (ka ob die schon genannt wurden):
Darker than Black (läuft zur Zeit auch Staffel 2)
Code Geass (mMn eins der besten Enden überhaupt)
Cowboy Bebop (wurd zwar schon genannt, wollte dem Nachdruck verleihen :wink: )
Druaga no To (vor allem 1. Staffel)
Hayate no Gotoku (einfach Parodie auf Parodie, großartig)
Lucky Star (einfach lustig, aber wohl geschmackssache)
Rurouni Kenshin (bis Folge 62, danach nur Filler) und dabei Samurai X (mit das beste was es in Animeform gegeben hat, OVA)
Toradora (sehr lustig, teilweise traurig)
Lovely Complex (gute Romcom Sache)

das wars erstmal von mir:squint:
 

SlurmMcKenzie

New Member
Habe letztens bei nem Kumpel "Sword of the Stranger" gesehend, und fand den sogar richtig gut. Kann den Film nur weiterempfehlen, die Kampfszenen waren super, vl. kann mir ja jemand noch ähnliche Animes empfehlen.

Neber Samurai Champloo und Ninja Scroll einer meiner Lieblingsanime, wobei ich noch nicht so viele gesehen haben :wink:.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich grabe diesen über 10 Jahre alten Thread einfach mal aus.

(zum Teil) Gesehene Serien:

Saber Rider
Dragon Ball
Dragon Ball Z
Sailor Moon
Full Metal Alchemist
Sword Art Online
Naruto
Naruto Shippuden
Assasination Classroom
Seven Deadly Sins
Seven Seeds
Baki
Bleach
Attack on Titan
Neon Genesis Evangelion
Cowboy Bebop
Tokyo Ghoul
Beastars
Fate/stay night
Hi Score Girl
One Punch Man
Ronja Räubertochter
Voltron (Remake)
Glitter Force :ugly:


Ich habe jetzt nur die aufgezählt, die ich gezielt von Anfang an gesehen habe.
Einzelne/ mehrere Folgen im Fernsehen habe ich außerdem von Samurai Pizza Cats, Yugi Oh!, Monster Rancher, One Piece und Ranma 1/2 gesehen.

Was mir bei den Serien oft besonders gefällt, ist die große Vielfalt an Figuren. Und der Humor. :biggrin:
Bei Serien, wo es hauptsächlich ums Kämpfen geht, stört es dagegen, dass die Kämpfe teilweise durch längere (erklärende) Monologe (und/ oder eingeschobene Rückblicke) in die Länge gezogen werden.

Gesehene Filme:

Alles von Ghibli
Akira
Paprika
Tokyo Godfathers

Mehr wollen mir gerade nicht einfallen.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Natürlich hatte ich ein paar vergessen. :facepalm:

God Eater
Erased
7 Seeds
Aggrekutso
Tokyo Ghoul
Food Wars
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Mal in die Runde gefragt: Was für Animes guckt ihr am liebsten?

Lieber solche, in denen viel gekämpft wird (sei es mit Händen und Füßen, mit Schwertern oder mit Schusswaffen)?
Bevorzugt ihr vielleicht Geschichten in einem Fantasy oder Sci-Fi Setting?
Oder vielleicht doch eher Serien/ Filme, die in einer ganz normalen Welt spielen und eine normale, bodenständige, alltägliche Handlung haben und in denen sich (wenn überhaupt) als einziges fantastisches Element mal ein Junge/ Mann Richtung Horizont fliegt, nachdem er einem Mädchen/ einer Frau in den Ausschnitt gestolpert ist?
Ist Humor für euch ein wichtiger Bestandteil und wie muss dieser für euch aussehen?
 

Bobo85

Well-Known Member
Ich mag Animes die sehr realistisch sind und am besten an einer Schule spielen, nicht besonders.

Fantasy, Sci-Fi, etc sind eher meins.
 

Puni

Well-Known Member
@Cimmerier

Das selbe wollte ich auch grad schreiben :biggrin:

Alles von Gibhli, Zeug was ich als Heranwachsender auf MTV gesehen habe (vor allem Hellsing Ultimate) dazu die Klassiker wie Akira, Jin-Roh und Attack on Titan.

Nur Death Note finde ich scheiße. :biggrin:
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Ghiblis stehen bei mir ganz oben, was Animes betrifft.
Allerdings schließe ich den Rest nicht einfach aus.

Vampire Hunter D ist so ein brachiales Meisterwerk in Sachen Anime, da gibt es kaum etwas, das mithalten kann.
Paprika ist noch so ein Kandidat, der die gewählte Thematik auch nur in genau dieser Form erzählen kann.
Klassiker wie Akira, GitS (1&2) uvm.

Serien habe ich auch ein paar geschaut, auch wenn die es richtig schwer bei mir haben. Viele Animes sind mir zu sehr übertrieben.

Zuletzt habe ich Black Lagoon angeschaut, das war Stellenweise auch schon haarig...
Dann hab ich hier noch die Limited Edition der Captain Harlock: Endless Odyssey.
Cowboy Bebop ist noch so eine zeitlose Serie.

Ich glaube was meine Auswahl am ehesten beschreibt, sind starke Themen, herausragende Figuren und eine verdammt hohe Animationsqualität.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich mag Animes, in der nicht alle aussehen, als wären sie zwischen 5 und 17 Jahre alt.
Klar ist es schön immer mal wieder Animes zu haben, in denen die Charaktere überwiegend erwachsen sind, aber ich habe auch überhaupt nichts gegen Animes, die sich Hauptsächlich um Jugendliche drehen.

Ich würde sagen, dass Animes, in denen es hauptsächlich um Faustkämpfe geht (ggf. dazu mit übernatürlichen Fähigkeiten - wie z.B. in Dragon Ball Z, Naruto oder Baki), bei mir ganz unten stehen. Die können mich zwar auch gut unterhalten, stechen für mich aber nur dann besonders positiv heraus, wenn die (Hintergrund)Story besonders interessant ist. Etwa auf gleicher Stufe stehen Animes in denen hauptsächlich Kämpfe mit Schusswaffen im Vordergrund.

Etwas interessanter können da schon Schwertkämpfe für mich sein. Weiß auch nicht wieso, aber irgendwie faszinieren mich solche schon lange/ immer. War schon damals bei z.B. Star Wars und den 3 Musketieren (den mit Sutherland, Sheen, Platt und Curry) so.

Als großer Sci-Fi Fan ist ein entsprechendes Setting immer gern gesehen. Ein Fantasy-Setting kann mich richtig gemacht aber auch gut unterhalten. Die Ghibli Filme haben teilweise sehr schöne Fantasy Elemente.

Besonders gerne gucke ich Serien, die ganz normalen (Schul)Alltag zeigen. Am besten ohne übersinnliches. Ohne, dass es um das Schicksal der Menschheit geht oder so. Einfach nur eine Gruppe junger Leute mit ihren Problemen. Was sollen sie in ihrer Zukunft machen? Sind sie in dem, was sie leidenschaftlich gern machen, gut genug, um daraus einen Beruf zu machen? Sollen sie den Jungen/das Mädchen, in den/das sie sich verliebt haben, ihre Liebe gestehen?

Bei letzterem Punkt kommt es dann und wann vor, dass 2 oder mehr Mädels sich in einen Jungen verlieben (ja, da werden die Fantasien der (vermutlichen männlichen) Drehbuchautoren/ Regisseure sicher mit reinspielen) und ich hab's dann schon gehabt, dass ich es irgendwie jedem der Mädels gegönnt hätte. Und denen, die sein Herz nicht erobern können, wünsche ich dann, dass sich entweder mit einer anderen männlichen sympathischen Figur was ergibt oder sie zumindest trotz allem glücklich mit dem Ausgang sind.

Dann bringt mich der typisch japanische Humor teilweise sehr zum lachen. Seien es ältere Herren, die ihre Augen und Hände nicht von jungen Damen lassen können und/oder Bemerkungen machen und dafür ordentlich Prügel kassieren. Oder eigentlich vollkommen anständige Jungs, die ständig verdächtigt/ beschuldigt werden, alle möglichen Mädchen zu belästigen, obwohl sie nichts dergleichen machen oder die massiv von Mädels angemacht werden und deswegen völlig außer Fassung geraten. Oder Mädels und Jungs, die aus einer Mücke einen Elefanten machen (z.B. völlig durchdrehen, weil sie irgendwas vergessen haben oder sie glauben, dass sie sich irgendwie peinlich gemacht haben).

Toll finde ich auch den teilweise hohen Grad an Animationsqualität. In der Serie Food Wars, in der Schüler einer Elite-Kochschule Kochduelle gegeneinander durchführen wurden die Zutaten sowie das Schneiden und Kochen/Braten/Dünsten/usw. selbiger verdammt gut gezeichnet. Oder eben die Animationsqualität der Ghibli Filme, um noch ein Beispiel zu nennen.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Klar ist es schön immer mal wieder Animes zu haben, in denen die Charaktere überwiegend erwachsen sind, aber ich habe auch überhaupt nichts gegen Animes, die sich Hauptsächlich um Jugendliche drehen.
Wäre dann halt auch cool, wenn die Charaktere auch Jugendlich aussehen würden und nicht wie 8 oder 12. Oder schlimmer noch, die Jungen sehen aus wie 25 und die "gleichaltrigen" Mädchen wie 8.
 

jimbo

ehemals jak12345
Da Dota 2 Dragon's Blood und Dragon's Dogma sehr nach Castlevania aussehen habe ich gedacht, das würde alles von einem Studi kommen. Names Funimation. Dem ist aber nicht so Funimation hab ich mal aufgeschnappt und dann mit den Netflix Serien assoziiert.

Studio Mir hat den Hauptsitz in Seoul Spdkorea und hat unteranderem einige Folgen Korra animiert. Hat Episode 5 von Black Dynamite animiert, seinen Animationsdienst für die 4. Staffel geleistet. War das Mainanimation Studio für Voltron Legendary Defender und ebenfall als Mainanimation Studio für Dota 2 Dragons Blood.

Powerhouse Animation, Hauptsitz in Austin Texas, hat Castlevania und Blood of Zeus für Netflix produziert.
Und Risiko: Factions animiert.

Pacific Rim: The Black wird von Polygon Pictures, Hauptsitz in Minato, Tokyo, Japan, animiert. Haben zu dem die Filme:
Blame! (2017)
Godzilla: Planet of the Monsters (2017)
Godzilla: City on the Edge of Battle (2018)
Godzilla: The Planet Eater (2018)
animiert.
Haben zu dem noch an folgendem mitgearbeitet:
Knights of Sidonia: The Movie
Star Wars: The Clone Wars (2011–2013)
Transformers: Prime (2010–2013)
Tron: Uprising (2012–2013)
Star Wars Resistance (2018--2020)


Die Vier Marvel Animes auf Netflix sind von Madhouse, Hauptsitz in Nakano,Tokyo,Japan.
Das Bekannteste dürfe:
Beyblade(2001)
Black Lagoon(2006)
Death Note(2006 bis 2007)
Devil May Cry(2007. Ich mag die Serie sehr)
Hunter × Hunter (2011–2014) fand die erste Staffel mit den Aufgaben ziemlich gut. Danach hat die Serie mich verloren.
Overlord (2015–2018)
One-Punch Man (2015) Bester Anime seit langer Zeit und ist für mich glaube ich immer noch.
Battle Angel Alita (OVA 2 Episode 1993) Einer meiner Lieblingsanimes. Direkt nach One-Punch Man würde ich sagen.

Warum gibts Devil May Cry und Alita nicht auf Netflix ??!?!!?!??! 😠


Ich habe schon mehrfach die erste Staffel von Baki gesehen. Das beste was ich so mit Bezug auf Kampfsport gesehen habe. Ich liebe die Charaktere der ersten Staffel. Baki ist von Group Tac, Hauptsitz in Shibuya, Tokyo.
Das bekannteste dürfte sein:
1994: Street Fighter II – The Animated Movie
2001: Super Kickers 2006 – Captain Tsubasa

Die Hellsing Serie die damals auf MTV lief fand ich da mega. Hab sie seitdem aber nicht mehr wirklich gesehen

Vision of Escaflowne lief damals auch auf MTV. Hab ich mir vor einigen Jahren wieder angesehen. Ist immer noch sehr sehr gut. Und für mich die beste Mecha-Serie. 😍
Die Serie wird mir immer noch zu wenig genannt und bekommt zu wenig Liebe!

Danke der Serie und des Introlieds wurde Back in Town von den Dax Rider mein erstes Album ich denke 2001 und The Eminem Show 2002 mein zweites. Möglicherweise auch anders rum. Glaube aber eher nicht. Ich müsste beide CDs sogar noch haben. Mir fällt auf 2001 war ich 12. 😲

Den Film finde ich nicht so gut. Der Inhalt ist ungefähr gleich wird nur noch mal neu ausgerollt nur wesentlich schlechter als die Serie. Bin mir nicht ganz sicher aber ein wichtiger Aspekt der Serie war nicht da und wurde von was meiner Meinung nach wesentlich schlechterem ersätzt und die Story war auch anders. Wohl dann doch nicht ungefähr gleich.

Zu dem gabs noch diese beiden geilen Serien auf MTV! Golden Boy und AIKa. 🤤
und

Ich höre die Introlieder von Escaflowne und Goldenboy immer noch sehr sehr gerne. Gibts völlig zurecht auf Spotify!

Da fällt mir noch das hier ein ewig nicht mehr gesehen wird jetzt wohl nachgeholt, aber in jungen Jahren hat mich das komplett weggeblasen. Ist von 2000 und auch von Madhouse! Könnte sich Netflix auch mal gönnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Castlevania ist ein Cartoon und kein Anime. :biggrin: Weil kommt halt aus den USA.

Aber boy, Vampire Hunter D Bloodlust ist so ein brachial gutes Brett an Film/Anime/Überhaupt und so. Gab's ne Zeit lang auf Amazon Prime und hab mir dann direkt die BluRay geholt. Einfach. So. Gut.
Ist auf Anhieb in meine Top 2 Lieblingsfilme geflogen.
 

CPL386

Well-Known Member
Da fällt mir noch das hier ein ewig nicht mehr gesehen wird jetzt wohl nachgeholt, aber in jungen Jahren hat mich das komplett weggeblasen. Ist von 2000 und auch von Madhouse! Könnte sich Netflix auch mal gönnen.

Aber nicht bevor man sich den ersten reingezogen hat! (1985! In D. immerhin 2003)
 

jimbo

ehemals jak12345
Mein Bruder hat den Ersten gesehen. Ich nicht. Werde ihn mal nach seiner Meinung fragen.
 
Oben