Diskussion Wettbewerb & Regeln

Revolvermann

Well-Known Member
Müssen die Gewinner das eigentlich bestimmen? Ansonsten kann das auch gerne wer anders bestimmen. Frage mich nur gerade ob jemand auf einen Vote wartet und ich das gar nicht realisiere.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich würde vorschlagen, dass die Gewinner je ihren Favoriten nennen. Ist es bei beiden derselbe, wird dieser als neues Thema genommen.
Sind es zwei Favoriten, kann Clive ja ne Münze werfen.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Was Manny schreibt. Wobei ich bei unterschiedlichen Favouriten darauf schauen würde, welches Thema öfter von den Leuten hier genannt wurde.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit gewesen, wenn ich nicht bereits in die Vergangenheit gereist wäre und es verhindert hätte.
 

vampireMiyu

Well-Known Member
In welchen Zeit Abständen finden die Wettbewerbe eigentlich statt? Bin die letzten Tage daran meine Bachelorarbeit endlich zu beenden (Abgabe 13.6.) und parallel mir über Themen Gedanken zu machen xD ich hab es schon auf 5 runter gebrochen, aber mich noch nicht entscheiden können. Und ist das dann jetzt eine Abstimmung, oder darf der Gewinner aussuchen? Hatte nämlich verstanden, der Gewinner sucht aus, oder ist der thread dafür da, Vorschläge zu machen, falls dem Gewinner nix gescheites einfällt?

Edit: und wäre es schlimm ein altes Thema wieder zu verwenden, wenn der schon 27 Runden her ist? Gibt bestimmt doch den ein oder anderen, der damals nicht mitgemacht hat?
Dann muss ich nämlich meine Ideen nochmal abgleichen xD

Edit2: gibt es den ne Auflistung der bisherigen Themen? Habe auf die schnelle nichts gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sittich

Well-Known Member
Edit2: gibt es den ne Auflistung der bisherigen Themen? Habe auf die schnelle nichts gefunden
Hier :smile:

Im Grunde kannst du das Thema frei bestimmen. Wie du schon sagst, sammeln wir hier gerne Vorschläge, die dem Gewinner als Anregung dienen können. Aber die Wahl liegt ganz bei dir.

Wenn wir das Thema haben, wird Clive sicher bald den Thread eröffnen und eine Frist von 1,5 Monaten (?) setzen.

Ich würde sagen, dass es genug Themen gibt, um uns nicht wiederholen zu müssen. Würde mich aber nicht vehement dagegen wehren.
 

vampireMiyu

Well-Known Member
Oki! Super, danke sehr :smile:

Dann freue ich mich noch auf weitere Vorschläge (lasse mich da sehr gerne inspirieren, wenn da was cooleres dabei ist, als meine Ideen ^_^)

Würde mich jetz trotzdem erstmal auf die Abschlussarbeit die nächste Woche konzentrieren und dann eine Entscheidung treffen :smile: sollte noch immer recht zeitnah sein und dann hab ich auch wirklich den Kopf frei, um auf mein Bauchgefühl zu hören (die Formulierung hört sich seltsam an. Mag ich)
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Wenn wir das Thema haben, wird Clive sicher bald den Thread eröffnen und eine Frist von 1,5 Monaten (?) setzen.
Mittlerweile sind es acht Wochen von Ausschreibung bis zum Einreichen der Geschichten. Wobei sich über die Abgabefristen sicher noch diskutieren ließe und ich auch alle anderen Regeln jetzt nicht unbedingt in Stein gemeißelt sehe. Da gab es schon immer Änderungen, Anpassungen und dergleichen und ich würde meinen, dass man hier auf einen gemeinsamen Konsens kommen kann.

Themen: Die werden hier immer ein wenig ausgelotet und an Vorschlägen hat es bislang noch nicht gemangelt. Ich persönlich finde es immer super, wenn man sich auf ein Thema einigt, was großen Zuspruch findet - denn dadurch winken vielleicht wieder mehr Geschichten. Die Entscheidungsgewalt liegt aber immer beim Gewinner des letzten Wettbewerbs und sobald da eine Entscheidung getroffen wird (hey, wir hatten schon "Mettbrötchen"), gibt es auch den nächsten Wettbewerb. Der muss jetzt auch nicht direkt ausgerufen werden, denn Vorschläge zu sammeln und mal zu schauen, wer mit was etwas anfangen kann, ist auch nicht verkehrt. Abhetzen muss sich hier auch niemand.

Alte Themen: Können wir gerne erneut ins Programm nehmen, falls schon länger her. Sehe es aber eigentlich ähnlich wie Sittich, dass es jetzt nicht unbedingt sein muss, weil eben noch unendlich viele andere Möglichkeiten existieren. "Bratwurst" zum Beispiel. :biggrin:

Vorschläge meinerseits:
- Vampir :smile:ugly:smile:
- Insel
- Alkohol
- Bratwurst
- Smartphone / Smarthome
- alles, was Sittich bereits genannt hat :smile:
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Bin die letzten Tage daran meine Bachelorarbeit endlich zu beenden (Abgabe 13.6.) und parallel mir über Themen Gedanken zu machen xD ich hab es schon auf 5 runter gebrochen, aber mich noch nicht entscheiden können.
Bin schon sehr gespannt, wofür du dich entscheidest und hoffe, dass das mit der Bachelorarbeit sehr gut über die Bühne gegangen ist.

Mir liegt hier aber noch etwas anderes auf dem Herzen und das betrifft den Schreibwettbewerb als solchen. Oder vielmehr die Anzahl der Teilnehmer, die gerne höher liegen könnte (als drei wie beim letzten). Wir haben es mit Spenden probiert, aktuell gibt es feste Preise ab einer gewissen Teilnehmeranzahl, was sicher auch nicht schlecht ist. Außerdem wird regelmäßig Werbung auf der HS für den Schreibwettbewerb gemacht (die Abrufzahlen lassen da noch zu wünschen übrig, aber das könnte sich bald ändern, hoffentlich), aber bislang gab es nur selten mal "frisches Blut".
Frage meinerseits wäre jetzt, ob es Vorschläge gibt, wie man die Beteiligung (abseits von Preisen) steigern könnte. Fünf bis zehn Geschichten pro Wettbewerb fände ich schon super, mehr ist immer besser.

Im Zuge dessen habe ich mich hinter den Kulissen mal umgehört und bin über folgenden Vorschlag gestolpert, nachdem ich das aktuelle Konzept erklärt hatte:

Dann würde ich wirklich eine Konzept Änderung vorschlagen. Ein bisschen mit der Zeit gehen. Ein bisschen frischer, neuer und gleichzeitig weniger aufwendig, aber für den Leser interessanter.

ich würde es etwas abändern und zwar nicht komplette Kurzgeschichten schreiben lassen, sondern „Enden“.
bedeutet quasi: es gibt eine Geschichte, bis zu einem gewissen Ausgangspunkt. Und ab diesem Punkt wird an die Leser übergeben. Jeder kann sein eigenes Ende entwerfen. Ob es dabei in die Horror, Krimi, Romantik oder Komödienrichtung geht ist dabei vollkommen egal.

als Beispiel: der Gewinner des aktuellen schreibwettbewerbs schreibteine Geschichte und ab einem prägnanten Punkt, hört diese Geschichte auf und der neue Wettbewerb wird eingeleitet. Alle, auch der eigentliche Verfasser kann mitmachen, da letztendlich niemand weiß, in welche Richtung sich das alles entwickelt. Eventuell gibt ein Teilnehmer eine Geschichte ab, die in die Ähnliche Richtung geht, wie der Verfasser es angedacht hatte. Dann steht der Verfasser auf einmal in Konkurrenz zu einem anderen Teilnehmer und trotzdem werden sich beide Geschichten komplett unterschiedlich lesen.
Ziemlich wahrscheinlich geht es allerdings in viele verschiedene Richtung und alles entwickelt sich anders.

wichtig Hierbei ist allerdings, dass die Ausgangsgeschichte nicht zulange ist. Quasi nur ne Rahmenhandlung, bis zu nem Punkt, an dem es in 1000 verschiedene Richtungen gehen kann.

Ist natürlich nur ein spontaner Vorschlag, aber das fände ich persönlich ansprechender, als komplette Geschichten schreiben.
hab ich mir spontan ausgedacht, aber die ursprüngliche Geschichte hat dann beispielsweise auch noch keinen Titel und der Leser, der das Ding zu Ende bringt, setzt dem ganzen nen Titel noch oben drauf.
Was haltet ihr davon? Wäre das etwas, was ihr ähnlich seht oder hättet ihr da Bedenken? Oder würdet ihr den Wettbewerb gar in einer anderen Richtung neu aufziehen wollen?
Lasst es mich wissen. Mehr Teilnehmer sind immer wünschenswert, wobei ich aber auch kein Problem damit habe, den Wettbewerb wie bisher durchzuziehen. Aber wie gesagt, ich bin für Änderungen immer offen.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Wäre keine schlechte Idee. Aber wer soll dann die unvollendete Geschichte als Vorlage liefern?
Alternativ könnte man den ersten Satz der Geschichte festlegen und den Rest den Teilnehmern überlassen.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Sorry, aber ich denke das wird auch nicht klappen (womit ich nicht sagen will, dass man es nicht versuchen soll).
Das geht ggf. schon los mit dem Beginn der Geschichte. Oft schafften es in der Vergangenheit einige nicht, eine Geschichte in 6 Wochen zu schreiben (sei es wegen anderer Verpflichtungen oder fehlender Muse). Wieviel Zeit soll derjenige, der den Anfang schreibt, bekommen? Was, wenn derjenige aus den genannten Gründen nicht liefert? Dann hätte man vielleicht 3 (oder auch mehr) Leute, die unter den aktuellen Gegebenenheiten eine Geschichte abgeliefert hätten und nun ohne Anfang nicht an die Arbeit gehen könnten.

Für mich sehe ich auch nicht gerade mehr Motivation, wenn mir nicht nur ein Wort als Thema sondern eine Teilgeschichte vorgegeben wird.

Das Hauptproblem ist denke ich einfach, dass den Usern entweder keine Geschichte einfällt, die ihnen zusagt (so geht es mir regelmäßig) oder sie wegen Arbeit/ Studium und/oder Familie/ Freunde einfach keine Zeit finden. Und das wird sich nicht durch Gutscheine oder einer anderen Richtung ändern - jedenfalls sehe ich das nicht.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Sehe ich leider ähnlich wie Manny. Das Problem ist nicht der Wettbewerb selbst, es sind die fehlenden User.

Das Forum muss mehr neue User gewinnen, dann kommen neue Autoren ganz von selbst.

Was natürlich aber nicht heißt, dass man nicht ab und an variieren kann.
 
Oben