Disney's Aladdin (Real-Remake) ~ Will Smith, Guy Ritchie

MamoChan

Active Member
Hm, nein. Das sagt mir absolut gar nicht zu. Will Smith wirkt als würde er in einem Sketch den Dschini parodieren. Jafar sieht so... also... Da hat sich sein Praktikant einfach seine Sachen angezogen. Es ist zwar nur ein Teaser, aber er hat dort so gar keine Ausstrahlung. Vielleicht hatte ich durch den alten Film auch zu hohe Erwartungen.
 

Måbruk

Active Member
Mich würde ja Mal (kein Scherz) reizen zu sehen, wie ein Aladdin von Christopher Nolan aussehen würde. Ich finde das ist eigentlich ein recht edler Stoff, den man auch durchaus sehr mystisch gestalten kann. Gleiches gilt für Prince of Persia, die Spiele damals fand ich wirklich sehr edel. Generell ist das persische Thema noch nicht wirklich ausgelotet worden, da steckt eine Menge Potential drinn.

Zum aktuellen Aladdin sag ich besser nix.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Ich habe noch kein Disney Remake gesehen und ich glaube, dabei bleibe ich.

Diesen Dschinn kann man nur mit Gin ertragen. :unsure:
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Es braucht natürlich kein einziges dieser Remakes. Aber: Bisher waren die alle mindestens ordentlich mit einigen positiven Ausreißern (Elliot, der Drache <3). Auch "Dumbo" und "König der Löwen" machen bisher einen vollkommen in Ordnung gehenden Eindruck. Aber das hier... Damit könnte sich Disney zum ersten Mal bei ihrem "Alles bekommt ein Real-Film-Pendant"-Vorhaben blamieren. Auweia. Ich glaube schon fast, ich werde mich Filmziege bei ihrem Vorhaben, sich den Film nicht anzuschauen, anschließen. Wobei: So eine Sichtung für eine BG-Kritik... :tongue:
 

Raphiw

Godfather of drool
Und jetzt stellt euch mal vor Robin Williams wäre in der Rolle von Dschini und Ben Kingsley als Dschafar vor... Da wäre das ganze nur noch halb so schlimm. :unsure:
 

Driver

Active Member
Raphiw schrieb:
Und jetzt stellt euch mal vor Robin Williams wäre in der Rolle von Dschini und Ben Kingsley als Dschafar vor... Da wäre das ganze nur noch halb so schlimm. :unsure:
Hmmm Robin Williams als Dschini klingt wirklich schön. In meiner Vorstellung passt das tatsächlich richtig gut ;-)

Will Smith wirkt da eher komisch platziert. Wobei das noch so unfertig aussieht. Vielleicht wird das am Ende viel besser aussehen. So jedenfalls kann das Disney nicht ernst meinen.
 

Driver

Active Member
Ich weiss auch nicht irre ich mich oder liefert Guy Ritchie nur noch Mainstreamgrütze ab? Das ist einer meiner Lieblingsregisseure und irgendwie hat sich das mit der Zeit leider gewandelt.
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Generell ist ja nichts falsch daran, dass er nun größere Mainstreamfilme macht. Aber er kann es scheinbar nicht... Wobei ich ja seinen Agentenfilm ganz cool fand.
 

Driver

Active Member
Shins schrieb:
Generell ist ja nichts falsch daran, dass er nun größere Mainstreamfilme macht. Aber er kann es scheinbar nicht... Wobei ich ja seinen Agentenfilm ganz cool fand.
Ja grundsätzlich spricht da nichts dagegen ich wollte damit nur unterstreichen das Mainstream zu Ihm nicht passt. Er ist ein guter Regisseur aber ich glaube bei zu viel Budget funken Ihm zu viele Leute dazwischen oder er verliert das große Ganze aus den Augen.

In seinen kleinsten Projekten war er immer noch am besten.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Grundgütiger!
Dass es mit der aktuellen Effektqualität den Anschein erweckt, hier könnte Will Smiths Gesicht durch eine Face App mit rudimentären FX auf diesen Dschinn Körper geklatscht worden sein, lässt sich vielleicht noch mit dem Faktor Zeit(punkt) erklären. Aber es gibt so viele andere Probleme, die wenig bis gar nicht vermeidbar scheinen. Das hier wird jetzt mehr oder weniger das Design von Dschinni sein. Kleinere Details, wie Haare, Schmuck und/oder Fesseln könnten noch verändert werden, vielleicht Nuancen des Farbton. Doch die Grundidee eines fitten Dschinnis mit muskulösem Oberkörper ist wohl gesetzt. Aus einem pummeligen und in seiner Körperlichkeit immer irgendwo formbar, vage, gazeartig und nicht eindeutig definiert, wird nun das hier. Ich will ja eigentlich, dass sich Disney traut, gewisse Dinge zu ändern. Aber nicht so. Und vielleicht nicht die Grundidee des Dschinnikörpers. Und nicht in einem Film, der dennoch wie eine klare 1:1 Adaption wirkt - womit wir ein weiteres Problem hätten. Noch ein Problem: Jafars Stimme. Ist nur ein Ersteindruck durch einen Satz, aber wirkt weder eindrucksvoll noch irgendwie markant.
Die Idiotie mit dem Design der TigerLöwenhöhle habe ich ja bereits angesprochen.

Shins schrieb:
Generell ist ja nichts falsch daran, dass er nun größere Mainstreamfilme macht. Aber er kann es scheinbar nicht... Wobei ich ja seinen Agentenfilm ganz cool fand.
Und "Man from UNCLE" war ja nun auch nicht der Inbegriff eines "größeren Mainstreamfilms". In Relation zu diesem hier oder "King Arthur" ist der deutlich näher an Ritchies Anfängen.
 
Oben