Disneys Zukunftspläne...More of the Same...

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Wer hätte es gedacht, aber Disney geht weiterhin mit seinen Projekten auf Nummer sicher beziehungsweise verlässt sich auf bereits etablierte Marken. So zumindest lässt sich ein Fazit schnell ziehen, wenn man die neu angekündigten Projekte, dank Fox, für den eigenen Streaming-Service Disney+ betrachtet. Und weiter, wenn man schaut wie sie mit den geplanten Projekten der 20th Century Fox-Studio umgehen.

Wie spätestens die (mehr oder weniger) Realverfilmung der eigenen Zeichentrickklassiker zeigen, Disney ruht sich nicht nur auf den Klassikern aus, sondern macht sie am besten gleich nochmal Neu. So nun auch das Vorgehen bei den geplanten Reboots für Disney+ folgender Titel aus dem Katalog von Fox:

HOME ALONE (KEVIN ALLEIN ZUHAUS)
NIGHT AT THE MUSEUM
DIARY OF A WIMPY KID
CHEAPER BY A DOZEN (IM DUTZEND BILLIGER)

Quelle dazu

Desweiteren hat man nun wohl aus dem (leider) gefloptten X:MEN - DARK PHOENIX die Lehre gezogen (im dritten Quartal hat Disney 180Millionen Dollar Verlust wegen Fox-Titeln zu verbuchen...während die eigenen Projekte Millionen/Milliarden bringen) einige bereits geplante Projekte bei Fox zu stoppen und auch hier nur auf bereits etablierte Marken zu setzen. So will man sich erstmal nur auf AVATAR und weitere Teile aus dem PLANET OF THE APES - Franchise konzentrieren.
Sobald sie Fox etwas sortiert haben, sollen dann von diesem Studio zehn oder mehr Filme pro Jahr veröffentlicht werden, wobei mindestens die Hälfte direkt für Disney+ oder Hulu produziert sein wird.

Quelle

Meinungen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gray_Fox

Member
Wenn gut gemacht, habe ich nichts gegen Remakes oder Reimagines.
Aber relativ neue Filme müssen es auch nicht sein.
Bei Home Alone passt es schon, da sich in fast 30 Jahren viel verändert hat und man es anpassen kann.
Bin ich aber auch nicht so scharf drauf.

Konsequenzen aus Flops wird es immer geben, aber Disney ist da teils zu schnell bei der Schere.
Die hatten ja mal Videospiele veröffentlicht und recht rigoros alles gekappt.
Das jetzige Ergebnis ist nicht so berauschend.
Mal sehen, was man mit Fox machen wird.
Disney+ Lieferant klingt zumindest nicht so gut.

Die Mutanten werden ja eh irgendwann mal kommen.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
So nun auch das Vorgehen bei den geplanten Reboots für Disney+ folgender Titel aus dem Katalog von Fox:

HOME ALONE
Der einzige der vier Titel, bei dem mich ein Reboot interessieren würde (die anderen können sie auch rebooten, aber da geht es mir auch am Poppes vorbei). Ein neuer Junge, ein neues Einbrecher-Duo (meinetwegen auch Trio oder Quartett) und jede Menge Fallen.

So will man sich erstmal nur auf AVATAR und weitere Teile aus dem PLANET OF THE APES - Franchise konzentrieren.
Auch wenn ich durchaus auf die nächsten 1-2 Avatar Filme gespannt bin, fänd ich das doch sehr schade. Zumal ich nach dem 2. Apes die Reihe aus den Augen verloren habe. Da muss es doch noch anderes mit Potenzial geben.
 

McKenzie

Unchained
Nachts im Museum - Reboot? Ist defintiv dringend an der Zeit, der letzte Film ist ja schon fast 5 Jahre her.

Zu Home Alone brauch ich mal fix nix. Diese ganzen existierenden miesen Fortsetzungen und Ripoffs sprechen schon dagegen, außerdem hatte sich das Original vor allem durch seine von einem Kind verursachte absurde Brutalität hervorgehoben - Das macht Disney heutzutage definitiv nimmer so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Constance

Active Member
War doch zu erwarten. Davon interessiert mich kaum etwas. Lediglich die Affen, aber auch eher aus Neugierde ob ich Recht behalte.

Heute habe ich noch gelesen, obwohl das Kinojahr extrem gut für Disney läuft (TOP6 Global alle von Disney/Coop), soll es durch hohe Investitionen in Disney + einen ordentlichen Gewinnrückgang gegeben haben. Man will wohl in den direkten Zweikampf mit Netflix treten.

Ich muss sagen, wenn Avatar ohne Cameron kommt, hat auch das "Disney"Produkt seinen Wert für mich verloren. Planet der Affen ist so die Sache, da bin ich vorerst skeptisch, ob da nochmal die selbe Qualität geliefert werden kann. Ich traue Disney da doch eher eine buntere, etwas fantastischere und leider auch stärker animierte Version zu, als die sehr starke, realitätsnahe düstere Trilogie zuletzt.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Manny, den dritten PLANET solltest du dir aber noch geben. Wirklich lohnender Abschluss.

Umso skeptischer bin ich, was weitere Teile betrifft. Besser nicht. Die alten späteren Teile 4+5 haben sich auch nicht mehr gelohnt.

Dass Kevin allein zuhaus nochmal kommt, wundert mich nicht - aber, dass es für Disney+ kommt. Das war damals einer der erfolgreichsten Filme des Jahres, weltweit.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Das scheinen die da aber nun selbst hinein zu interpretieren. Keine der bisherigen Berichte sprach davon, dass es eine Verschiebung von AVATAR zur Folge hat.
 

CPL386

Member
Kann ansonsten nicht viel dazu sagen.
War das erste mal dass ich von sowas gehört habe und dachte dass dies ggf. jemanden interessieren könnte.
Ich kennt das hier ja mit News.
Man freut sich, will was Posten und... Zumindest Diego und Clive waren meist schneller :biggrin: .
Vom Wahrheitsgehalt kann ich gar nichts sagen.
Aber ich weiß nicht ob das bei Golem (eigentlich eine IT-News Seite) als Gerücht bezeichnet werden kann / sollte.

Behaltet aber das bitte mal im Auge, für den Fall dass es doch bestätigt wird.
 

Constance

Active Member
Avatar hat man ja vor Kurzem erst so gesetzt. Dabei denke ich, dass man Star Wars und Avatar so beibehalten wird. Das sind deren aktuell größten Projekte, jetzt, wo das MCU erstmal wieder in einen kleinen Aufbau geht. Selbst wenn FOX im aktuellen Kinojahr Verluste einfährt (bisher 150 Millionen $), dann würde man aus deren Bandbreite wohl definitiv die stärksten Formate produzieren. Außerdem investiert Disney stark in ihren + Channel, da kann ich mir auch nur schlecht vorstellen, jetzt direkt noch einen Planet der Affen in Auftrag zu geben.
 

dAShEIKO

New Member
Ob ich das noch erleben darf, dass die Filmgemeinde so angekotzt von der Endlosverwurstung alter Kamellen ist, das der Traditionsbetrieb Disney auch wieder mal Original Inhalte produziert?



Natürlich nicht. War nur grade am Träumen. Das geht immer so weiter
 

Revolvermann

Active Member
Naja, die produzieren schon noch originelle Sachen, nur eben auch viele Remakes und Fortsetzungen ect.. Gut, einiges hat literarische Vorlagen aber das war von Schneewittchen über Aladdin bis Tarzan auch früher schon der Fall.
Für Duell der Magier, Prince of Persia, John Carter, A World Beyond oder Das Zeiträtsel gingen einfach zu wenige ins Kino. Mag auch mit Sicherheit an der Qualität des ein oder anderen Films gelegen haben. Aber diese Realfilmremakes bringen einfach regelmäßig ne Milliarde oder so. Da fällt es den Entscheidungsträgern in der Disney Chefetage sicher nicht schwer zu entscheiden, was sie finanzieren.
Wobei man auch sehen muss, das Sachen wie die ersten Teile von Frozen oder Ralph reichts originale Verfilmungen waren und sehr erfolgreich.

Aber ja, man setzt definitiv vorwiegend auf Bekanntes.
 

Danny O

Active Member
Und mal wieder kein Avatar 2 ! Hatte meinen Bruder schon gefragt " werden wir Avatar 2 2020 wirklichen zu sehen bekommen? Was!? Dachte der Läuft dieses Jahr 2019 schon an?" Wie ich ihm das wohl bei bringen soll :hae:
 
Oben