Doctor Who

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
News
Jodie Whittaker hat ausgeplaudert, dass eine 13. Staffel mit ihr als Doctor kommen wird. Offiziell bestätigt wurde das allerdings noch nicht. Quelle: Serienjunkies.

Der Auftakt zur zwölften Staffel (war 'ne Doppelfolge) hat mir ja doch sehr gefallen, aber Folgen drei und vier sind doch wieder im unteren Feld anzusiedeln...
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ich habe bisher nur die erste Episode gesehen. Die hat mich so angefixt, dass ich mich bisher noch nicht aufraffen konnte die anderen Folgen zu schauen. Die Kritiken zu den Episoden waren durchwachsen bis verherend. Die letzte Staffel schlägt sich wohl auch deutlich auf die Quoten der aktuellen Staffel nieder. Deutlich Einbrüche sind zu verzeichnen. Hatte man zu Smith Zeiten noch bis zu acht Millionen Zuschauer Overnight, waren es bei der PILOTEPISODE nur noch knappe 5 Millionen. Eine Episode hat es sogar schon fast auf 4 Millionen runter geschafft. Verstehe nicht dass da nicht sofort die Notbremse gezogen wird! Showrunner weg, komplette Tardis-Besatzung weg. Neustart! Und holt verf...kt noch mal Murray Gold zurück! Die Einheitsbreischnarchfahrstuhlmusik ist doch wirklich nicht zu ertragen. Da bleibt einem kein Stück in Erinnerung. Alles ein Brei...
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Fünfte Folge der zwölften Staffel hat mich überrascht - sind Davies und Moffat zurück? Boah, was ein Brainfuck. Und Jack Harkness war auch dabei. :wacko:
Alter Schwede, mit sowas hätte ich nie und nimmer gerechnet - schon gar nicht so mitten in der Staffel...
 

MamoChan

Well-Known Member
Showrunner weg, komplette Tardis-Besatzung weg. Neustart!

Mit den Folgen konnte ich mich bisher auch noch nicht so wirklich anfreunden, aber die Tardis-Besatzung der 11. Staffel mochte ich. :smile: Es waren irgendwie die Stories und die Inszenierung selbst, die mir bei der 11. Staffel nicht gefallen haben. Und die Musik.
Beim neuen Doctor muss ich sagen, dass es mir noch nie so schwer fiel, mich dran zu gewöhnen. Kürzlich sah ich von ihr ein Bild aus einer anderern Serie und dachte nur: "Hey, der Doctor!" Also ist sie wohl zumindest bei mir schon als Doctor angekommen. Aber dennoch werde ich nciht ganz warm mit ihr. Meine Frau lehnt sie sogar komplett ab. Sie will keinen weiblichen Doctor und hat sogar zur Zeit keine Lust, die Serie zu schauen. :blink:
Ich hoffe, dass es sich gelegt hat, wenn die neuen Folgen auch bei uns laufen.


Und holt verf...kt noch mal Murray Gold zurück! Die Einheitsbreischnarchfahrstuhlmusik ist doch wirklich nicht zu ertragen. Da bleibt einem kein Stück in Erinnerung. Alles ein Brei...
Oh ja, das hoffe ich auch. EIgentlich hatte ich ja gehofft, dass man sich nach Staffel 11 eines Besseren besinnt, aber anscheinend hat sich nichts geändert. Woran lag es eigentlich? Hat man ihn gefeuert, oder hatte er selbst keine Lust mehr?
Aber Murray Golds Musik war in Staffel 11 für mich der wohl größte Verlust. :crying: Wobei, wenn die Musik gut ist, kann ich mich auch mit einem neuen Komponisten arrangieren. War sie aber in Staffel 11 nicht, und anscheinend hat sich daran nichts geändert.
 

Metroplex

Well-Known Member
Die aktuelle Folge war wirklich die beste der Staffel bisher :top:
Und auch wenn die Szene mit Jack irgendwie komisch umgesetzt war (sah aus wie in einer Lagerhalle aufgenommen, und er hat einfach an irgend welchen Knöpfen rumgefummelt wie in einer Star Trek TOS Episode) war es trotzdem ein schöner FUCK YEAH! Moment :love: Es wird Zeit dass das grössere Whoniverse wieder etwas mehr beachtet wird. Bringt alte Charaktere zurück!
 

Mr.Anderson

Kleriker
Nach Clives kurzen Infos zur fünften Episode, habe ich mir die auch angesehen. Die Episoden 2 - 4 habe ich übersprungen, nach der fünften Episode habe ich jetzt aber Lust bekommen die nachzuholen!

WOW! Zwei Sätze hat es gedauert und ich hatte die Stimme erkannt! WTF! Und dann der weitere Fortgang der Story! WTF!

Jack ist back! Wie geil ist das denn! Und nach seiner Ankündigung dürfen wir ihn in dieser Staffel und ich hoffe in der nächsten noch mal erleben! BITTE! So ein bisschen hatte ich das Gefühl, man wollte mit der Episode ein bisschen an die Tennant-Ära erinnern. Die Judoon. Captain Jack. Das Versteck vor Feinden in einem menschlichen Körper. Klar weiß ich das Jack zuerst bei ninth aufgetaucht ist, aber mit Tennant war er mehr unterwegs.

Die neue Doktorin war natürlich der Brainfuck. Allerdings fände ich es doof wenn sie jetzt wieder eine vergessene Inkarnation aus dem Hut zaubern. Und weil das so ist, tippe ich auf einen Doc aus einem Paralleluniversum. Wäre doch mal was neues und nicht unmögich. Wir wissen ja, auch aus der Tennant-Ära, dass es sowas im DW Universum gibt. Warum denke ich das? Beide können sich nicht an die jeweils andere Inkarnation erinnern. Die neue Doktorin behauptet von sich selbst nie einen Sonic Screwdriver benutzt zu haben. In allen Inkarnationen? Sie wusste ja nicht mal wie sie das "Ding" bezeichnen sollte. Sie hat eine Waffe versteckt. Unser Doctor greift nicht zur Waffe!

Eins noch zum Schluß: Nehmt Frau Doctor ENDLICH das Clownskostüm weg und steckt sie in vernünftige Klamotten! Kaum sieht man die Paralleluniversums-Doc in ihrem Outfit weiß man wer das ist. Auch ihre Ausstrahlung schreit Doctor! Von der bitte ein Spin-Off!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Anderson

Kleriker
Nachdem ich dann die Episoden 2-4 nachgeholt hatte, war die Luft bei mir auch schon wieder raus und die Entscheidung getroffen den Doctor für mich ruhen zu lassen bis Chibnall und gerne auch Whitacker endlich weg sind. Für die nächste Staffel hatte ich ja ein wenig Hoffnung, da ich davon ausging, dass Chibnall keinen Bock auf ein weiteres Jahr Doctor Who hat. Für ihn muss die Arbeit an den Drehbüchern ja wie Zähne ziehen ohne Betäubung sein, wenn man sieht was am Ende für eine gequirlte Kacke dabei rum kommt. Die sinkenden Zuschauerzahlen senden da übrigens eine eindeutige Botschaft, was die Zufriedenheit mit dem derzeitigen Doctor betrifft. Aber bei der BBC scheint man harten Drogen gegenüber nicht abgeneigt zu sein, anders kann ich mir nicht erklären, wie man Chibnall nach zwei völlig sinnlosen Staffeln auch noch eine dritte verkacken lässt. Ja, tatsächlich! Er wird auch die nächste Staffel Showrunnen...

Nö! Für mich wars das. Ich bin jetzt lange genug von der BBC verarscht worden. Ich bin raus! *mike drop*
 

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer
Ich muss gestehen dass ich bei Doctor Who mit Capaldis Fortgang aufgehört habe. Jetzt nicht weil eine Frau der Doctor ist (die Diskussion finde ich nur noch anstrengend), aber generell war mir die Lust an der Serie ein wenig vergangen. Bin aber fest entschlossen wieder einzusteigen.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Dann rate ich dir ernsthaft abzuwarten bis ein neuer Showrunner an Bord ist. Bei Capaldi ist mir auch schon etwas die Lust vergangen, da die Storys einfach immer blöder wurden. Seit zwei Staffeln schafft man es einfach nicht mehr vernünftige, logische Storys zu fabrizieren. Alles ist einfach nur noch doof. Ich habe ja die zweite Staffel mit Frau Doctor immerhin zur Hälfte geschafft, konnte dann aber einfach nicht mehr. Einfach nur doof mit Fahrstuhlmusik. Sieht man auch gut an den Quoten und besonders gut an den diversen Foren in denen ich mich so herumtreibe. Da gab es mal eine Zeit wo richtig viel zum Doctor geschrieben wurde. Selbst die beiden DW Seiten die ich in meinen Favoriten habe sind größtenteils im Kommentarbereich eingeschlafen. Zu Tennant und Smith-Zeiten gab es auf der deutschen Seite hunderte Kommentare pro Episode, auf der englischen tausende! Zu Capaldizeiten hat man sich auf der deutschen Seite wenigstens noch zwischen 100 und 200 Kommentaren bewegt, seit Frau Doctor und noch viel schlimmer Nullnummer Chibnall am Ruder ist, kann man sich freuen, wenn man auf 50 Kommentare kommt.

Wenn du wirklich wieder einstigen möchtest, ist der momentane run der denkbar schlechteste Zeitpunkt.

Ich habe das Gefühl, dass bei meinen Lieblingsfranchises nur noch Nichtskönner am Werk sind. Sei es Star Trek, Star Wars (Kino) ohne Doctor Who. Gaaaaaanz schlimme Zeiten für mich...
 

Metroplex

Well-Known Member
Lustig, mir gefällt die Chibnall weeeesentlich besser als die letzten paar Moffat Staffeln.
Die Folgen haben wenigstens eine nachvollziehbare Story mit Anfang, Mitte und Schluss, nicht wie bei Moffat wo man immer das Gefühl hatte man hat irgendwo eine Viertelstunde verpasst.
Sie sind noch dabei sich einzupendeln, aber die zweite Staffel mit Chibnall war schon mal viel besser als die erste.

Ah ja, und Discovery ist auch toll :-p
Picard hätte besser sein können, aber hat auch Spass gemacht.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Gerade eine kleine News für die HS gestrickt:

Die UK-Serie „Doctor Who“ wird nächstes Jahr in die dreizehnte Staffel (der Neuauflage/Fortsetzung seit 2005) gehen. Zuvor gibt es aber – wie jedes Jahr – noch ein Special, dessen Termin nun mit einem kleinen Trailer verkündet wurde und wo ein bekanntes Gesicht sich blicken lässt.

© BBC

© BBC​


Aktuell ist Jodie Whittaker als dreizehnte Inkarnation des Doctors unterwegs, wobei unter anderem die Anzahl der Regenerationen im letzten Staffelfinale zu Diskussionen einlud. Denn Showrunner Chris Chibnall hat dort einige Anpassungen zur Serie vorgenommen, die das Publikum ein wenig ratlos zurückließen. Als Begleiter des Doctors sind weiterhin Graham (Bradley Walsh), Yas (Mandip Gill) und Ryan (Tosin Cole) dabei. Die dreizehnte Staffel mit dem dreizehnten Doctor wird übrigens nur acht Episoden umfassen und damit die vermutlich kürzeste der Serie bislang werden. Die Dreharbeiten dazu laufen zurzeit.
Aber nun zum Special. Der Titel lautet „Revolution of the Daleks”, wie vor ein paar Tagen bekannt wurde. Und die doch sehr beliebten Gegner des Doctors werden einen neuen Look erhalten, den ihr euch in der Quelle mal anschauen könnt. Das ist aber nicht alles. Denn Captain Jack is back! Jawohl, John Barrowman wird im Special erneut als Captain Jack Harkness auftreten und eine größere Rolle einnehmen, wie sich dem Trailer entnehmen lässt. Wann kommt das Special? Natürlich wieder am 1. Januar, wie es seit Jodie Whittakers Staffelübernahme der Fall ist. Hier der Trailer:


Quelle (zum Text abseits des Trailers): Radiotimes.

Ich bin wirklich sehr gespannt. Sowohl auf das Special als auch auf die nächste Staffel. Bislang fand ich Whittakers Abenteuer als Doctor nur hin und wieder mal ein bisschen herausragend, aber was nicht ist, kann noch immer werden. Und ist die 13 nicht eine Glückszahl? Mich freut auch sehr, dass Jack Barrowman erneut in seine Paraderolle schlüpfen wird und das neue Design der Daleks gefällt mir. Wie sieht das bei euch aus?
 

Cimmerier

Well-Known Member
Hab Staffel 12 noch ungesehen im Regal stehen. Whitaker packte mich bislang nicht wirklich, weder als Neuinterpretation, noch in Bezug auf das Schauspiel oder die Storys. Deshalb hab ich das immer noch ein wenig vor mir hergeschoben. Die Daleks fand und finde ich immer recht uninteressant, aber das neue Design wertet die schon ein Stück auf.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Schade, nicht einmal der gute, alte Jack kann mich zu Doctor Who zurückbringen, schon gar nicht nach seinem lächerlichen Auftritt in der letzten Staffel, der offensichtlich bei ihm Zuhause in der Küche aufgenommen und schnell nachträglich eingefügt wurde, vielleicht um dem Zuschauerschwund ein wenig entgegenzuwirken. Ich will endlich wieder einen Showrunner, der Doctor Who versteht und nicht so einen lustlosen Auftragsarbeiter, von dem man sogar schon weiß, dass er eigentlich keinen Bock auf eine dritte Staffel hatte und wenn man sich das Gemurkse so ansieht, hatte er vermutlich von vornherein keine Lust auf den Doctor.
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Ich zitiere mich einmal selbst... 99% Yeah Captain Jack Harkness... Ich : cool Chris Noth ist noch einmal dabei. Man wie sehr vermisse ich die URALT Folgen von Law & Order mit Dec Mike Logan.. Aber ich bin da ja eh immer sehr speziell...:squint:
 
Oben