Doom (2016 Reboot) + Doom Eternal

McKenzie

Unchained
Glaub dann wirst dir mit Doom erst recht keinen Gefallen tun. Das ist ja ziemlich auf Geschwindigkeit ausgelegt, und grad da hapert's mit Konsole halt :/ Wolfenstein wiederum fand ich auf PS3 aber durchaus spielbar. Ist aber halt ein etwas langsamerer Shooter.
 

jimbo

ehemals jak12345
Da man aber gegen Leute spielen wird, die auch ne Konsole haben, passt es dahingehend, aber wer viel Shooter am PC gespielt hat, wird es denke ich als störend empfinden, wenn man eigentlich mehr Shooterskill hat.
 

Metroplex

Well-Known Member
So, gerade beendet!
Bin sehr zufrieden mit dem Spiel, höchstebs am Schluss lässt es etwas nach, und das Finale ist irgendwie nicht sehr spektakulär.
Ich wurde aber sehr gut unterhalten und habe wirklich das ganze Wochenende durchgehend gespielt, normalerweise brauche ich nach ein paar Stunden eine Pause :smile:

Jetzt heisst's die Secrets finden welche ich beim ersten Durchlauf übersehen habe!
 

Pippen

Active Member
Ich war überhaupt nicht gehyped und wollte eigentlich auch noch ne Weile warten, bis das Game vielleicht auch noch etwas im Preis fällt, weil Doom 3 mir überhaupt nicht gefallen hat. Und ich mir nicht sicher war, ob ein Doom zur heutigen Zeit mich als ansoluter Doom I + II Fan zufriedenstellen kann.
Aber irgendwie konnte ich jetzt doch nicht warten und bin absolut begeistert.
Sie haben es irgendwie hinbekommen vieles der Atmosphäre der alten Teile auf ein technisch aktuelles Spiel zu transferrieren.
Grafik gefällt mir super, die relativ schnelle Spielgeschwindigkeit fühlt sich super an. Auch die finishing moves sind super in die Action eingebettet und wirken sich in der Kampfdynamik nicht nachteilig aus. Geiles Monsterdesign, einige alte Bekannte dabei, auch teilweise ganz cool anders interpretiert.

Nach ungefährt 7 Stunden bin ich immernoch hochmotiviert und begeistert. Bei dem Leveldesign ist es manchmal wirklich nicht auf den ersten Blick deutbar wie es manchmal weitergeht, aber das gefällt mir, so ging es mir in den alten Teilen auch manchmal.
Die Höllenlevel sehen richtig gut aus bisher.
Wahrscheinlich muss man jetzt so viel hüpfen, weil man es in 1 und 2 nicht konnte.... :check:
 

Hazuki

zieht keine Aggro
Bislang bin ich auch positiv überrascht vom Spiel. Und meine Güte wie schnell das Spiel ist. Uff... Als Konsolenspieler natürlich ungewohnt aber man kommt nach einer kurzen Zeit rein und es läuft...*gg*
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Werden die ganzen Kill Moves nicht langweilig?
Das hab ich bei den Trailern bzw Gameplay bei mir so vermutet, weshalb ich noch warte...
 

NewLex

Active Member
Die Kill Moves und vor allem dieses Leuchten der Gegner stört mich auch am meisten bei den Videos. Sowas zerstört meiner Meinung nach die Immersion und den Spielfluss.
Ich glaube aber irgendwo gelesen zu haben, dass man das Leuchten der Gegner abstellen kann. Stimmt das?
 

McKenzie

Unchained
Das Leuchten der Gegner kann man abstellen, das hab ich schon auf etlichen Seiten gelesen. Die leuchtenden Healthpacks/Munition nach Glorykills aber nicht, soweit ich weiß. Vielleicht gibt's mal nen Mod.

Ja, die Killmoves sind zwar auf den ersten Blick awesome, aber so vom gesehenen Material her nützen sie sich schnell ab. Ich zöge es ohnehin vor, die Gegner zu punchen wie man das früher gemacht hat, statt es auf Knopfdruck automatisch geschehen zu lassen. Aber gut, steht einem ja frei das (nicht bzw. nicht dauernd) zu tun, von daher für mich jetzt kein großer Kritikpunkt.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
McKenzie schrieb:
Das Leuchten der Gegner kann man abstellen, das hab ich schon auf etlichen Seiten gelesen. Die leuchtenden Healthpacks/Munition nach Glorykills aber nicht, soweit ich weiß. Vielleicht gibt's mal nen Mod.

Ja, die Killmoves sind zwar auf den ersten Blick awesome, aber so vom gesehenen Material her nützen sie sich schnell ab. Ich zöge es ohnehin vor, die Gegner zu punchen wie man das früher gemacht hat, statt es auf Knopfdruck automatisch geschehen zu lassen. Aber gut, steht einem ja frei das (nicht bzw. nicht dauernd) zu tun, von daher für mich jetzt kein großer Kritikpunkt.
Klar kann man sein lassen. Ich hatte nur gelesen, dass es eben einen Schwerpunkt darauf hat, die Gegner per Nahkampf zu finishen. Und wenn man das oooooooft macht hat man auch oooooooft das gleiche vor der Nase. Da hab ich keine Lust drauf xD
 

TheUKfella

Active Member
Der Score im Haupt und Pausenmenü... :mellow: Genial!
Hammer game auf alle Fälle. Richtig oldschool und sooooo viel Gewalt und Blut :biggrin:
 

mailo

Keine Jugendfreigabe
Mein Fazit zum Spiel:

“Doom” hat die portierung zur High-Definition-Ära mit Bravur gemeistert, verspielt jedoch Storytechnisch seine Chance zu einem gelungen Horror-Shooter. Die Story mag mal wieder überflüssig sein, aber das Level-Design, die flotten Kämpfe und die motivierenden Extras halten die gesamte Spielzeit bei der Stange. “Doom” macht Spaß und schafft es tatsächlich, das alte Spielgefühl in die High-Definition-Ära zu transportieren. Der Mehrspieler-Modus ist nur eine nettes Beiwerk. Er macht nichts falsch, aber auch nichts besser. Er wirkt wie ein Beiwerk, das ans Hauptspiel verankert wurde. Jedoch kann der Editor SnapMap mit seiner Vielzahl an Möglichkeiten im Mehrspieler-/ oder Koop-Modus wieder alles glatt bügeln. Unter dem Strich bekommt man ein Teil Vergangenheit neu aufpoliert geboten, die für weitere Unterhaltsame Stunden sorgen kann und den Spieler ein weiteres Mal ein “Doom” bietet, so wie wir das Original in Erinnerung hatten, nur diesmal in HD, mit einen größeren Umfang und in Dolby Digital 5.1. Es funktioniert, denn der Shooter prägt ein ganzes Genre und ist immer noch mit ein paar Mängel unantastbar!

Wertung: 8 |10

Meine komplette Kritik findet ihr hier:
http://bereitsgetestet.de/index.php/videospiele/item/doom-collector-s-edition.html
 

Garrett

Meisterdieb
Das Spiel habe ich mir in meinem Urlaub im Saturn für 15 € geholt. Kann man mal machen, auch wenn mich die Multiplayer-Beta etwas abgeschreckt hat.

Doom ist auf jeden Fall weitaus mehr Doom als Doom 3, welches ich aber lieber gespielt habe als den neuesten Teil :ugly:

Aber irgendwie werde ich den Eindruck nicht los - auch mit der ganzen Entwicklungsgeschichte - dass man es sich nach dem Abbruch des anders angedachten Spiels hier relativ leicht gemacht hat. Story macht man nach den Bemühungen von Teil 3 gar nicht mehr, ist aber auch nicht unbedingt notwendig für ein Spiel der Reihe. Missionsdesign, wenn man es denn so nennen will, hat man sich tatsächlich aus den 90er abgeschaut. Hach, was habe ich die motherfucking Keycards vermisst... :cursing: :biggrin:


Dieses Upgrade-System finde ich furchtbar aufgesetzt und passt mal gar nicht, aber jeder Shooter muss das ja haben.

Grafik, Atmosphäre, Steuerung, Sound dafür allesamt top. Irgendwann wird es halt langweilig, weil man etwa 12 Stunden immer das gleiche macht und auch genau weiß: Ich drück jetzt das und dann bricht hier die Hölle los. Es bleibt auch nicht viel in Erinnerung, dafür ist es dann auch fast schon zu unspektakulär.

Ich bin auch der Meinung, dass hier einige lieb gewonnene Gegnertypen gefehlt haben. Sieht das noch jemand so?

Kein Highlight 2016, aber kann man mal spielen wenn man Doom-Fan ist. Wolfenstein hat mich deutlich mehr beeindruckt.
 

<Rorschach>

Active Member
Also ich spiels gerade (mein erstes Doom) und ich finds super kurzweilig :squint: Passt genau immer wieder ein Level zu zocken. Kenn mich mit den alten Teilen nicht aus deshalb sind die meisten Kritikpunkte für mich nicht nachvollziehbar :biggrin: Ich find das passt schon so
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Sieht fucking amazing aus. Ich kauf mir ja fast keine Spiele mehr direkt zu Release, aber bei dem hier und Cyberpunk wirds Pflicht sein.

Das erste hat mir so gut gefallen, das hab ich gleich 2x hintereinander durchgespielt. Und seitdem noch 2x.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
ICH WILL DOOM ETERNAL HABEN GIB GIB GIB GIB GIB GIB GIB GIB GIB GIB GIB GIB
 
Oben