Doom - Der Film ~ The Rock

Paddywise

The last man
Kritik: Lange habe ich mich auf diesen Film gefreut. Versprach der Trailer doch eine schöne Trashige Metzelei mit bekloppten aber dennoch lustigen Dialogen. Auch der Name Doom dürften vielen bekannt sein . Ein zwar nicht unbedingt einfallsreiches aber lustiges Ballerspielchen bei dem man so richtig das Gehirn abschalten kann um seinen Frust raus zu lassen. Das Ergebnis war zwar nett gemacht aber dennoch ziemlich ernüchternd.

Was jetzt kommt ist leider sehr Spoiler lastig ausgefallen. Wer den Film also noch sehen will sollte lieber schnell zur Bewertung springen und denn Rest überspringen

Denkt man Anfangs noch als Leute vor der Gefahr durch Korridore wegrennen . Das ganze wäre gut getroffen. Als dann eine Hand von einer automatischen Tür abgetrennt wird ist die Illusion perfekt. Jedoch nicht lange. Nach einem hervorragenden Anfang folgt lange Zeit ein unspektakulärer Aufbau der selten Stellen hat die an das Spiel erinnern.(das Portal und die riesige Kanone die in der Luft schwebt).

Die Änderung die Doom-Fans am meisten aufstoßen dürfte wäre die Tatsache das aus Höllenkreaturen genmanipulierte Viecher gemacht wurden. Im Finale gibt es dann eine Ego-Shooter Sequenz die so genial inszeniert ist das diese trotz Enttäuschung ein paar Punkte raus haut.


So für die ganzen Überspringer ab hier könnt ihr weiterlesen
Das macht eine Gesamtwertung 4,5 von 10 Kettensägen
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Wieso ist eigentlich die Szene aus der Ego-Perspektive so höllisch beliebt? Mir hat die wie der Rest des Films nicht sonderlich gut gefallen. Die Idee war zwar erfrischend, aber so richtig gut fand ich sie nicht umgesetzt.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Das wertet für mich die Szenen aber in keinster Weise auf, sie konnte mich einfach nicht überzeugen. Ausserdem benötige ich persönlich in einem Kinofilm eh kein Ego-Shooter-Feeling, sondern möchte einen Film geniessen, der als solcher funktioniert und sich an der Spielvorlage orientiert. Aber ist halt wie so oft reine Geschmackssache wie es scheint. In meinen Augen ein recht mittelmässiger Film, der weit hinter seinen Möglichkeiten bleibt und einfach ein wenig düsterer und brutaler hätte sein können.
 

Paddywise

The last man
na ja im Kino oder auf dem Beamer kommt die Stelle sehr geil.

klar versteh ich dich. Der Film war für mich eine der großen Entäuschungen letzes Jahr. Schon alleine der Trailer hat eine schön trashige Metzelei versprochen. " Wenn es atmet tötet es "
Diese beklemende Atmosphäre die der Film erzeugen wollte hat meiner Meinung nach nicht funktioniert.Und die Monster waren auch nicht wirklich furchteinflössend. Also hätte man sich auf das berufen sollen für das die Spielreihe berüchtigt ist. Ein bisschen mehr Gore. Und das kam eben nur annähernd in besagter Ego Sequenz
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Hab ihn auch im Kino gesehen. :wink: Aber gewirkt hat die Szene bei mir einfach gar nicht. Ist aber schon ein wenig her, von daher weiss ich auch nicht mehr so recht was mich wirklich gestört hat.
 

Navriel

New Member
ALso ich war doch recht enttäuscht von DOOM
.
wenn ich an die Spiele etc. zurückdenke haben einfach viele Sachen gefehlt, immer nur dieselben komischen Monster im Film und doch für DOOm meiner Meinung nach VIEL ZU WENIG Splatter

naja aber warscheinlich Geschmackssache
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
http://www.bereitsgesehen.de/kritik/pics/doos.jpg

So etwas hört man eher selten. The Rock hat neulich ein Videointerview mit einem Reporter gemacht und dabei unter anderem über Doom: The Movie gesprochen. Was er sagte? Er gab zu, dass man mit dem Film schlicht und einfach versagt hat und es letztendlich am Drehbuch gelegen hätte. Man habe versucht zuviel mit Sci-Fi und Thriller anzubandeln, statt sich einfach auf das Game zu konzentrieren.

Er nahms mit Spaß, aber man sieht ihm durchaus an dass er lieber einen gemacht hätte, auf den man rückblickend stolz sein könnte.

Zum Video

Findet ihr denn auch, dass Doom ein Reinfall war? Bzw nicht nah genug am Spiel?
 

General_Lee

New Member
Doom war definitiv nicht nah genug am Spiel. Der Film war zwar kurzzeitig unterhaltend, aber nicht fuer mehr als einen DVD Abend.
Der Stoff haette Zeug zu mehr gehabt!
Finds uebrigens toll das Johnson das so offen sagt!
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ich fand die Ego-Sequenz am besten bei diesem Film.
Ob man einen ganzen Film aus dieser Perspektive machen könnte? Hmm, ich weiß nicht.

Ansonsten eher mittelmäßig. Kein soo schlimmer Reinfall, aber auch keine gute Game-Verfilmung.
 

KeeN

New Member
Doom hätte eigentlich nur ein wenig abgewandelt werden müssen, mehr Sci Fi-Horror und die Höllenversion, anstelle des bunten nicht gruseligen Actionfilms, der sich auf so einen Schwachsinn wie den genetischen Code bezog.

Schön das Rock das zugibt.
Einem Remake (in ordentlich), übrigens wäre ich sehr aufgeschlossen
 

Vincent Vega

By Quentin Tarantino
OK ich hab die Spiele nie gespielt und kann das nicht so bewerten wie jmd. der die Vorlage zu 100% kennt. Trotzdem fand ich den Film in Ordnung und gab ihm auch 6/10 P.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Original von KeeN
anstelle des bunten nicht gruseligen Actionfilms
Wo ist der Film denn bitte bunt?

Doom ist kein Meisterwerk. Er hätte definitiv besser, näher am Spiel sein können. Aber schlecht ist er nun auch nicht.
 
Oben