Drachenzähmen leicht gemacht 2 [Kritik] ~ DreamWorks

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
BG-Kritik: Drachenzähmen 2 (Jay)

Heute wurde offiziell ein zweiter Teil der Drachensaga angekündigt. Nachdem der Film mittlerweile 375 Millionen Dollar eingespielt hat und ein absoluter Publikumsliebling war, hat Jeffrey Katzenberg das Sequel für 2013 angekündigt. Über die Regie ist aber noch nichts bekannt. Chris Sanders arbeitet jedoch erstmal an "The Croods", der 2012 erscheint und hätte somit eher wenig Zeit. Aber zumindest Co-Regisseur Dean DeBlois wäre noch frei.
Material für eine Fortsetzung gibt es übrigens genügend, da die Filme auf einer 8-teiligen Romanreihe basieren.

/film

Finde die Nachricht jedenfalls super und freue mich schon tierisch auf Teil 2. Allerdings macht mir die Regie noch etwas Sorgen, da Sanders ja erstmal an einem anderen Projekt arbeitet. Aber vielleicht kann er das Sequel ja zumindest produzieren und DeBlois gibt es ja bekanntlich auch noch.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
[url]http://img8.imageshack.us/img8/1389/iconfacepalm.gif[/URL]

Dreamworks´Fortsetzungswahn geht mir jetzt so richtig auf die Nerven. Die Shrek-Fortsetzungen waren mittelmäßig bzw. grottig und Madagascar 2 auch nicht der große Wurf. Kung Fu Panda 2 wird mit nem völlig anderen Regisseur gemacht und auch Shrek 4 sieht auch alles andere als gut aus. Kann man einen guten Film nicht mal bei einem Teil belassen. Der Film war großartig und wenn der zweite wieder von Sanders kommt (Was ja nicht sein muss, wie schon gesagt hat man bei Kung Fu Panda auch den Regisseur gewechselt und Sanders macht ja auch noch was anderes) könnte es auch gut werden (Vor allem wenn man in die Piratenrichtung geht, die wohl ein Buch einschlagen soll), aber prinzipiell brauch ich keine Fortsetzung, die am Ende noch den guten ersten Teil versaut. Mal schauen, fürs Erste bin ich aber dagegen.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ich weiß echt nicht, warum einige immer mit dem Argument kommen, das eine mißlungene Fortsetzung das Original versaut. Wird der erste Film dadurch qualitativ schlechter? Wenn eine Fortsetzung Müll ist, dann ignoriert man die einfach und sieht sich nur noch den ersten Teil an. Das klappt bei mir zum Beispiel sehr gut mit Highlander, Robocop und The Crow. Alles Franchises, die nach dem ersten Film nur noch Müll produziert haben.

Shrek 2 finde ich sogar besser als den ersten und Madagascar 2 ist meiner Meinung nach nicht weniger gut als Teil 1.

Der zweite Teil soll ruhig kommen. Erst mal ansehen und dann eventuell ignorieren. Gleiches gilt auch für Kung Fu Panda 2.
 

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000
Original von TheGreatGonzo
[url]http://img8.imageshack.us/img8/1389/iconfacepalm.gif[/URL]

Dreamworks´Fortsetzungswahn geht mir jetzt so richtig auf die Nerven.
Und den Pixar Fortsetungwahn nicht vergessen! Die nehmen sich da ja nicht mehr viel. :biggrin:

Original von Mr.Anderson
Ich weiß echt nicht, warum einige immer mit dem Argument kommen, das eine mißlungene Fortsetzung das Original versaut. Wird der erste Film dadurch qualitativ schlechter? Wenn eine Fortsetzung Müll ist, dann ignoriert man die einfach und sieht sich nur noch den ersten Teil an.
Sehe ich auch so. Eine Fortsetzung macht das Original nicht schlechter.

Generell finde ich es gut das viele Sequels kommen, denn es gibt so viele Filme wo sich ein weitererzählen der Story lohnt. Nicht immer nur Film XY drehen, haken dran, nächstes Thema. :no:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Original von Ghost5000
Original von TheGreatGonzo
[url]http://img8.imageshack.us/img8/1389/iconfacepalm.gif[/URL]

Dreamworks´Fortsetzungswahn geht mir jetzt so richtig auf die Nerven.
Und den Pixar Fortsetungwahn nicht vergessen! Die nehmen sich da ja nicht mehr viel. :biggrin:
Wobei da der Unterschied ist, dass Dreamworks einfach alles was Geld macht so schnell wie möglich Fortsetzen muss, während Pixar sich auch gerne mal 10 Jahre zeit nimmt. Gerade bei Drachenzähmen leicht gemacht wollten sie ert keine Fortsetzung und haben das sogar herausgegeben, so viel ich weiß, auf einmal wird der Film erfolgreich und schon schiebt man die Sequel-Nachricht hinterher. Scheiß auf die Qualität - Hauptsache das Geld stimmt und das auch noch sobald wie möglich. Das hat Pixar so noch nicht gemacht.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Drachenzähmen wurde immer als mögliches neues Franchise aufgefasst, da ja auch schon die Romanreihe auf 8 Teilen basiert. Aber natürlich mussten sie noch den finanziellen Erfolg abwarten, denn bei einem Misserfolg hätte man das ja nochmal überdenken müssen.

Bezüglich dem Mitwirken von Sanders un DeBlois gibt es übrigens auch schon erste Informationen. So meldet TAG, dass beide Regisseure bereits Ideen für ein Sequel hätten und sich jetzt darauf verständigen müssen, welches Konzept man weiterverfolgt. Die Regie ist damit zwar nicht geklärt, aber zumindest dürften sie an der Fortsetzung beteiligt sein und das ist dann ja ziemlich Pixar-Like, wo auch immer die Ursprungsregisseure das Projekt überwachen.
 

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000
@TheGreatGonzo

3 Jahre für Kung Fu Panda 2 & Drachenzähmen 2! Ist doch ne Menge Zeit und wozu sollen die da 10 Jahre dran herummehren? Die Drachen basieren auf der Romanreihe und man hat somit doch schonmal ein Grundgerüst und beim Panda sollte der zweite Teil wohl auch nicht ultra schwer umzusetzen sein.

Und ich bezweifle mal das Pixar die kompletten 10 Jahre an den Fortsetzungen gearbeitet hat. Oder haben die Mittlerweile so viele Mitarbeiter das sie über 10 Jahre hinweg mehrere Fortsetzungen Planen und nebenbei noch Filme wie WALL-E, Oben, Brave usw. machen? Das die jetzt so viele Fortsetzungen hintereinander machen ist wahrscheinlich auch nur purer Zufall?

Also weniger Jahre = schlechtere Qualität? Halte ich für ein Gerücht.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Der Regisseur und Drehbuchautor des Sequels steht fest. Es ist:

Dean DeBlois.

Chris Sanders wird als ausführender Produzent aber ebenfalls an dem Film mitwirken.
Der Sprechcast mit Jay Baruchel, Craig Ferguson, America Ferrera, Jonah Hill, Christopher Mintz-Plasse, TJ Miller aund Kristen Wiig kehrt ebenfalls zurück (Gerard Butler fehlt in der Liste allerdings noch). Der Film soll erneut auf der entsprechenden Buchreihe basieren.

comingsoon

Ich kann mit der Entscheidung leben und habe diese Lösung ja auch schon im Eröffnungspost vermutet. Ich hoffe mal, dass DeBlois nun das Gleiche schaffen kann wie bei Pixar Lee Unkrich mit Toy Story 3.
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
http://www.abload.de/img/dreamworks_logo_2678ko5mrl.jpg
Jeffrey Katzenberg (Produzent und Mitbegründer von DreamWorks ) hat in einem Interview mit Empire bestätigt, dass es gleich mehrere Fortsetzungen zu erfolgreichen DreamWorks Produktionen geben wird. Genauer gesagt sind weitere Teile zu žMadagascar, žKung Fu Panda und žDrachenzähmen leicht gemacht geplant.

Als erstes erscheint demnach am 18. Mai 2012 Madagascar-3, dem -wie schon bei Shrek- ein vierten Madagaskar Film als Abschluss der Serie folgen soll.

Kung Fu Panda 2 ist für 27. Mai 2011 geplant und die derzeitigen Pläne sehen vor, vier weitere Filme folgen zu lassen, so dass schlussendlich sechs Kung Fu Panda-Teile geben soll.

Ein Sequel zu Drachenzähmen leicht gemacht soll dann 2013 über die Leinwände flimmern, und geplant ist, diesem noch mindestens einen dritten folgen zu lassen.
Ob es bei žnur drei Teilen bleibt ist aber laut Katzenberg nicht sicher, da die literarische Vorlage von Cressida Cowell derzeit acht Bücher umfasst.
q.:comingsoon.net


Was haltet ihr von der Masse an Sequels?

Freut ihr euch gar darüber?
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Kung Fu Panda 2, ok. Drachenzähmen 2, meinetwegen.

Aber wer will den bitte den Rest sehen? Noch vier Kung Fu Pandas, zwei Madagascars, zwei Drachenzähmen. :facepalm:

Vor allem: Nebenher gibt es ja noch einige Original-Projekte. Wie wollen die das bitte alles schaffen? Sieht dann wohl jeder Film nur noch wie Bee Movie aus mit schnell und lieblos runtergeschriebenen Drehbüchern. Das kann gar nichts werden, selbst nicht bei den talentierten Künstlern dort.
 

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000
Schade das die Pinguine keinen eigenen Kinofilm bekommen.

Ansonsten passt die Kombination aus neuen Filmen und Fortsetzungen eigentlich Prima. Besonders auf den Panda freue ich mich nächstes Jahr! :super:
 

NewLex

Active Member
Drachenzähmen zählt zu meinen Lieblings-Animationsfilmen. Der kann gern kommen. Die anderen 2 hab ich nur auf DVD gesehen und fand sie nur durchschnittlich.
Also:
Drachen :super:
Panda :gruebel:
Löwe :facepalm:
 

Die Eule

Active Member
Geundsätzlich hab ich nichts gegen Fortsetzungen, aber das sind zu viele :facepalm: Vorallem Panda mit 6 Stück. Trauen die sich nix neues?

Madagascar 1 war toll, 2 enttäuschend. Teil 3 und 4 reizen mit derzeit überhaupt nicht.
Panda 1 fand ich super und auf 2 freu ich mich schon. Aber 6 Filme sind zu viel. Maximal eine Trilogie bitte.
Drachen fand ich gut, aber eine Fortsetzung muss nicht sein.
 

McKenzie

Unchained
Wie die meisten hier, meine Gefühle: :facepalm:

Bei Kung Fu Panda kann man ja gar nicht so viele verschiedene Plots haben, weil er sich ja an die alten Kung Fu - Filme anleht, und die hatten ja alle denselben...naja, fast halt :wink:

Und Drachenzähmen kommt mir eher abgeschlossen vor, was kann den da nach dem Riesenmonster noch kommen? (Wahrscheinlich feindliche Wikinger, die auch auf Drachen reiten und wen entführen, gähn)

Und Madagascar 3...das wird eine 80 Minuten lange Sequenz mit I Want To Move It - Getanze.
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Drachenzähmen basiert auf einer mehrteiligen Romanreihe, da wird es also mehr als genug Material geben. Solange Chris Sanders und Dean DeBlois an dem Projekt beteiligt sind, mache ich mir auch keine wirklich großen Sorgen, dass da was schief geht.

Gegen einen vierteiligen Madagascar habe ich auch nichts einzuwenden. Hauptsache man bekommt oft genug die Pinguine zu sehen.

Von dem Panda habe ich aber nach einem Film schon genug. Da können sie auch noch 20 Filme draus machen, ich gucke mir keinen davon mehr an.
 
Oben