Dune - Der Wüstenplanet (2021) ~ Denis Villeneuve [Kritik]

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Man merkt, dass sich Villeneuve bei Dune wieder was zurückgenommen hat um das ganze im Kino auswertbarer zu machen. Weniger Längen, alles was knackiger, flotteres Pacing usw.

BR2049 pfeift auf sowas und macht was eigenes. Da starren sich halt zwei Figuren zwischen zwei Sätzen eben 20 Sekunden lang an. Passt, das muss so sein.
 

McKenzie

Unchained
Ich glaube wir können uns alle drauf einigen, dass Dune der beste SciFi/Fanatsy Film seit 10 Jahren ist oder?
Welche fandet ihr besser als Dune?
SciFi/Fantasy ist ein groß gestecktes Feld, da gäb es schon vieles das mir besser gefallen hat. Wenn du wirklich nur Space-Saga in Spaace mit anderen Planeten meinst, hm. Da fällt mir außer Star Wars/Trek und John Carter grad wenig ein. Aber ja, die waren schlechter.
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Vielleicht ist es ja was für den ein oder anderen. Ich bin raus Beim großen a gibt es heute (digital) Dune für 9.98 zu kaufen.Soll günstig sein, daher mal schnell gepostet. Sorry hab es nur mit dem Preis vom aktuellen Bond (16,99) verglichen und dachte man kann ja drauf hinweisen.
 

Lunas

Well-Known Member
So nun auch gesehen,

kurz und knapp:

Bombast Sci-Fi mit gutem Score und Mega Bildern schade das ich ihn nicht mehr in Kino hab sehen können. Macht definitiv Lust auf mehr und ich hoffe es kommt mehr.
 

RonScoog

Member
Ich glaube wir können uns alle drauf einigen, dass Dune der beste SciFi/Fanatsy Film seit 10 Jahren ist oder?
Welche fandet ihr besser als Dune?
in den letzten 10 Jahren für mich DER SciFi Film...wenn auch vom Plot nicht vergleichbar mit Dune, da keine echten FantasyElemente...ist Interstellar (10/10) Liefert ähnlich spektaluläre Bilder bzw. ist Audiovisuell noch beeindruckender gewesen (Imax).Komplexere Story und mehr emotionale Tiefe. Dune hat mir natürlich trotzdem gefallen, da zusätzlich zur bombastischen Optik ziemlich ernsthaft, ruhig und düster...Aber etwas steril ohne große Emotionalität und letztendlich "nur" der Auftakt 8,5/10.

Meine spontane TopTen ohne Marvel/DC

1. Interstellar 10/10
2. Edge of Tomorrow 9,5/10
3. Blade Runner 2049 9/10
4. Arrival 9/10
5. Dune 8,5/10
6. Inception 8/10
7. Looper 7,5/10
8. Alita 7,5/10
9. Bosslevel 7,5/10
10. Tenet 7/10
 
Zuletzt bearbeitet:

Raphiw

Guybrush Feelgood
Für mich alles 10 von 10, aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann:

1. Dune
2. Interstellar
3. Arrival
 

Andi83

Well-Known Member
Interstellar und Arrival? Interstellar hatte sich stellenweise gezogen wie Kaugummi. Arrival war auch eher… seicht. Da ist Dune um Welten besser, ebenso Edge of Tomorrow oder Blade Runner 2049. Tenet war auch eher meh.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Kann man halt auch anders sehen. Finde nicht, dass sich Interstellar gezogen hat und Arrival ist in meinen Augen tiefgründiger als Dune, aber hat auch inhaltlich eine komplett andere Ausrichtung. Finde die Filme allesamt sehr gelungen und könnte die auf Anhieb nicht in eine Reihenfolge bringen. Kommt auch viel auf die Stimmung drauf an, in der ich gerade bin.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Kann man halt auch anders sehen. Finde nicht, dass sich Interstellar gezogen hat und Arrival ist in meinen Augen tiefgründiger als Dune, aber hat auch inhaltlich eine komplett andere Ausrichtung. Finde die Filme allesamt sehr gelungen und könnte die auf Anhieb nicht in eine Reihenfolge bringen. Kommt auch viel auf die Stimmung drauf an, in der ich gerade bin.
Ja, ist stimmungsabhängig. Ich bin jetzt danach gegangen welcher Film auf mich am stärksten und längsten Eindruck gemacht hat.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Definiere abgeschlossen. Alle 6 Frank Herbert Bücher verfilmt, oder meinst du nur die zweite Buchhälfte von 1?
 

RonScoog

Member
Interstellar und Arrival? Interstellar hatte sich stellenweise gezogen wie Kaugummi. Arrival war auch eher… seicht. Da ist Dune um Welten besser, ebenso Edge of Tomorrow oder Blade Runner 2049. Tenet war auch eher meh.
sehe es auch anders...Interstellar ist für mich um einiges besser als Dune...da ein relativ realistischer Ansatz, das extrem faszininierende Thema Zeit/Gravitation/schwarze Löcher und dessen dramatische Auswirkunge auf die Vater/Tochter Beziehung, die großartigen Bilder kombiniert mit einem der wohl besten ZimmerScores (auch StandAllone dauerhaft ein Genuss im Gegensatz zu seinem Dune Score), die großen Emotionen und ein paar wahre Meilenstein Sequenzen (Wurmloch, Welle, Docking, Gigantua, Tesserakt). Ich war nach dem Trip sogar köperlich erschöpft. Dune ist natürlich immer noch sehr stark aber so extrem aufwühlend/mitreissend wie Interstellar war er für mich nicht ansatzweise aufgrund seiner überwiegend emotionalen Sterilität und eher märchenhaften Story. Aber dennoch Entertainment auf hohem und, zum Glück, relativ erwachsenem Level.
 

Cartman

Well-Known Member
Und Dune hat sich nicht gezogen? :wink:

Mir hat Blade Runner insgesamt besser als gefallen als Dune und Interstellar.
 

Andi83

Well-Known Member
Für mich hat sich auch nach dem zweiten Sichten Dune nicht gezogen.

Die Szenen auf der Erde mit Tochter und Sohn haben sich für mich ziemlich gezogen und die Weltraummission immer relativ störend unterbrochen.

Von den Bildern, Stimmung und natürlich Hans Zimmer Soundtrack ansonsten phantastisch, aber für mich ist Dune einfach runder.
 

Lunas

Well-Known Member
Interstellar ist genau wie Inception Zeitweise ziemlich "Fordernd" beim schauen, hier geht Dune doch ein wenig locker-flockiger von der Hand.
 
Oben