Entwicklung eurer Filmmediensammlung

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Wann hat es bei euch begonnen und vor allen Dingen womit? Wie war der Wechsel bei euch von VHS zu DVD bzw. DVD zu Blu-ray etc.?

Also VHS habe ich glaube ich nicht wirklich bewusst gesammelt, sondern eben gekauft, was zu dem Zeitpunkt interessierte. Also eher aktuelleres als wirklich Klassiker oder so. Auch dem Alter bedingt.
Der Umstieg auf die DVD erfolgte dann bei mir Ende 2002. Die ersten beiden eigenen DVDs dürften bei mir dann SPIDER-MAN und THE LORD OF THE RINGS: THE FELLOWSHIP OF THE RING als Special Extended Edition gewesen sein. 2010 kamen dann Blu-rays. Kann mich da aber nicht an die allererste erinnern.

Noch heute kaufe ich aber auch ab und zu mal eine DVD. Mangels einer BD-Alternative oder mal für 1€ oder 2€. Je nach Film eben. Noch sind Fernseher und Sitzabstand auch soweit gut, dass das DVD-Bild völlig ausreicht. Aber Neuerscheinungen werden eigentlich prinzipiell als Blu-ray gkauft.
Über UHD mache ich mir noch keine Gedanken.
 

Ormau

Member
Bin 83 geboren.. und habe von 1990 bis 2000 meist auf VHS aufgenommen... so 100 Videokassetten , aber nur 10 gekaufte (Jurassic Park, Jumanji, Independence Day, E.T., MIB)

Und ende 2000 war meine erste DVD , die schwarze"MIB - Men in Black (Special Limited Edition)" ..bei Saturn für ca. 90 DM, Gefolgt von Big Daddy und Vergessene Welt...
Damals hatte ich nicht viel Platz und das Sammeln war nach dem Motto: Filme, die ich nach 3 mal ansehen noch unbedingt brauche, bleiben oder kommen in die Sammlung.

Dezember 2008 erschien dann "Dark Knight" auf Bluray... ein Medium, das ich gern wollte, aber die kleinen blauen Hüllen mir nicht gefielen. Also kaufte ich zusätzlich das DVD Steelbook und legte die Blu-ray rein. Total dämlich :biggrin:

Es folgte bis 2017 eine große Umstellung von ca. 600 DVDs auf Blu-ray.. und einem langanhaltendem Steelbook WAHN. Erst recht bei einer Filmreihe (wie Marvel) sollte es dann einheitlich aussehen... aber Mittlerweile sind die Steelbook Cover einfach hässlich. Ich liebe die Kinoposter und bin aktuell mit den normalen Amarey Hüllen sehr zu frieden.. dazu noch Platzspaarend, und ich muss nicht immer sofort Kaufen, sondern kann dann später mal für 6..7 Euro kaufen.

Ich renne meist ins Kino um selbst einen Einblick zu bekommen, ob sich das 3D später wirklich lohnt. Beispiel Venom.... war unterirdisch... kommt also ganz normal in die Sammlung.

Mittlerweile habe ich 2000 Filme. Davon noch 300 auf DVD.. de Rest auf BD. Ready Player One nun auf 4K... errichte mir in den nächsten Jahren ein Heimkino.. und da denke ich schonmal in diese Richtung.

Streaming ist NIX für mich, ich brauch es zum Anfassen. Zeitgleich beneide ich jeden, der nie nach dem Medium Süchtig war und ne Digital Kopie Collection besitzt. Ist irgendwie Platzsparender:squint:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Zu VHS Zeiten hatte ich nur wenige Filme und würde das damals auch noch nicht als sammeln bezeichnen.

Nachdem dann die DVD aufgekommen war, ging das Sammeln ganz langsam los. Ich könnte jetzt nicht mehr sagen, was meine ersten Filme waren, aber die Star Trek Serien Next Generation & DS9 dürften meine ersten Serien gewesen sein (damals noch für 100 € pro Staffelbox). Mit der ersten eigenen Wohnung ging ab 2005 das DVD Sammeln dann richtig los und hielt einige Jahre an.
Dann kam die BD und nach einer gewissen Zeit bin ich dazu übergegangen, möglichst nur noch BDs zu kaufen (außer bei Serien - bei denen bin ich bei DVDs geblieben). In den letzten Jahren habe ich dann auch schonmal Filme, die ich schon auf DVD hatte durch eine BD ausgetauscht.

Seitdem ich mit den Serien bei den Streaminganbietern angefangen habe, habe ich deutlich weniger Filme geguckt und entsprechend deutlich weniger Filme gekauft. Serien auf DVD kaufe ich nur noch solche, die ich schon auf DVD angefangen hatte.
In wenigen Wochen dürften mir (wie es aktuell aussieht) die Serien ein wenig ausgehen. Könnte sein, dass bald wieder mehr Filme gekauft werden.

Müsste nochmal nachzählen, aber aktuell dürfte sich meine Sammlung auf irgendwas zwischen 1.500 und 2.000 Filme belaufen.
 

Kurt

Active Member
Als kleiner Furtz hab ich mit VHS angefangen, hatte aber nie Eigene.
Irgendwann hab ich dann in der Jugend angefangen im Mediamarkt DVDs, erschreckend erfolgreich, zu klauen und manche auch zu kaufen.
Mittlerweile wird die Sammlung ausschließlich digital auf der Festplatte verwaltet. Sollte ich irgendwann mal wieder einen TV anschaffen, wird natürlich auch die DVD Sammlung angepasst. Kost ja nix mehr, das Zeug.
Aktuell sinds lediglich genau 500 Filme auf der Platte.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Ormau schrieb:
Ich renne meist ins Kino um selbst einen Einblick zu bekommen, ob sich das 3D später wirklich lohnt. Beispiel Venom.... war unterirdisch... kommt also ganz normal in die Sammlung.
Das ist aber nicht der beste Indikator, da es schon einige Beispiele gibt, bei denen das 3-D auf Blu-ray schließlich viel besser aussah als noch im Kino.
 

Ormau

Member
TheRealNeo schrieb:
Ormau schrieb:
Ich renne meist ins Kino um selbst einen Einblick zu bekommen, ob sich das 3D später wirklich lohnt. Beispiel Venom.... war unterirdisch... kommt also ganz normal in die Sammlung.
Das ist aber nicht der beste Indikator, da es schon einige Beispiele gibt, bei denen das 3-D auf Blu-ray schließlich viel besser aussah als noch im Kino.
Ja stimmt schon. Allerdings lässt sich doch bereits eine Tendenz ableiten... bzw erkennt man gute oder miese Umwandlung. Oder wo es geringfügig ausfällt. Thor 3 fand ich mies. Als einzigsten Marvel. Und Dr. Strange grandios, als ersten Marvel. M:I- Fallout und Predator Upgrate und selbst Ready Player One... fiel die Tiefenwirkung fast nicht auf. Schade gerade um letzteres.

Naja, wenn es halt im Kino schob zu wenig ist oder gar stört, geb ich da keine 2. Chance.
 

<Rorschach>

Active Member
Also bei mir hats damals mit 10 Jahren begonnen und "Schuld" war mein Papa der mir meine erste DVD geschenkt hat - Wild Wild West
Am Ende hatte ich um die 300-400 DVDs welche ich dann beim aufkommen der BDs bis auf ein paar wenige verkauft habe. Seitdem sammle ich nur mehr die blauen Scheiben. Bin wieder so zirka auf meinem alten Höchststand mit dem feinen Unterschied das ich nun auch das Geld für Boxsets und Collectors Editions habe.
Mittlerweile muss ich aber gestehen dass ich nur mehr bei Schnäppchen zuschlage. Es kommt fast garnicht mehr zu Blindkäufen da ich fast jede Woche ins Kino gehe und alles sehe was mich interessiert.

Die letzten Errungenschaften waren:
  • A Star is born
  • Into the Spiderverse
  • Captain Marvel
 

punti76

Member
Hatte zuerst eine Menge VHS-Kassetten, dann hab ich alle verkauft und hab mit DVDs angefangen! Vor zwei Jahren wollte ich mit Blu Rays anfangen, aber für mich hat die DVD mehr Charme, daher bleibe ich bei ihr! Ein paar Blu Rays haben sich zwar in meine Sammlung verirrt, aber die werden nach und nach verkauft oder vertauscht!
 
Oben