Eternals (MCU) ~ Angelina Jolie marvelt

Revolvermann

Well-Known Member
Der Film ist ja im Gegensatz zu "New Mutans" Teil von Phase 4 des MCU und wird deshalb für eine Veröffentlichung an ganz bestimmter Stelle innerhalb dieser Phase vorgesehen sein, weshalb es auch von den Veröffentlichungen der anderen Filme abhängig ist.
Wird Black Widow weiter verschoben und Shang Chi womöglich auch, rutscht auch der hier weiter nach hinten.
Höchst wahrscheinlich gibt es unter anderem deswegen auch noch keine definitiven Veröffentlichungstermine für die Hawkeye und Ms. Marvel Serien.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Ich kann mir gut vorstellen das sie BW bei Disney+ mit VIP veröffentlichen werden und später nach Corona noch Mal einen Rerelease ins Kino bringen. Vielleicht auch als mögliches Double Feature mit einem anderen MCU Streifen.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Das neue Marvel Team soll im November ins Kino fliegen. In Deutschland aus irgendwelchen Gründen mit einem "The" im Titel.
Mit u.a. Angelina Jolie, Richard Madden und Kumail Nanjiani.

 

Gray_Fox

Well-Known Member
Sie haben quasi die Menschen "geführt", lebten unter uns und denen ging all die Jahre alles am Po vorbei und selbst der Infinity War?
 

jimbo

ehemals jak12345
Bei mir genau das Gegenteil. Der sieht gar nicht nach Marvel aus und wenn sie Endgame Abwesenheit plausibel erklärt bekommen, dann könnten die Eternals eine der spannendsten Entwicklungen im MCU darstellen.
Vielleicht mussten sie eine Runde Monopoly beenden.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Das MCU befindet sich in der größten Pause, seit es 2008 mit "Iron Man" losging. Eine ungeplante (und ungewollt lange) Pause und doch irgendwie passend als Quasi-Reaktion auf "Avengers: Endgame". Im Sommer soll es dann wieder weitergehen, u.a. mit dem lange verschobenen "Black Widow", etwas später aber auch mit den "Eternals" - in Deutschland aus irgendeinem Grund "The Eternals". Der erste Auftritt der kosmischen Superwesen erhält nun einen ersten Trailer.

Die Eternals sind eine humanoide kosmische Rasse, nach Comic-Logik aus den Prozessen entstanden, die intelligentes Leben im Universum auslösten. Sie sind unsterblich und mächtig, können Materie und Energie beeinflussen und umwandeln. Auf der Erde waren die Eternals vom Anbeginn der Menschheit dabei, zumeist als Beobachter, griffen nur minimal unter die Arme, um Prozesse zu beschleunigen, blieben ansonsten neutral in der Distanz, ließen Kriege und Zerstörung geschehen. Nun, so heißt es, müssen sie erstmalig aktiv werden.

Wie genau diese Bedrohung aussieht, bleibt auch im ersten Trailer noch vage. So haben die Eternals - bzw. die Macher des "Eternals" Films - ein ähnliches Problem wie die Kollegen bei DC mit "Wonder Woman": wie wird das Fehlen während des Infinity Wars erklärt? Möglicherweise ist der Charakter Druig (gespielt von Barry Keoghan) der Schlüssel, ist Druig doch ein Eternal, der regelmäß mal vom rechten Weg abgekommen ist. Außerdem besetzt man Barry Keoghan (bekannt u.a. aus "The Killing of a Sacred Deer") nicht ohne Grund.


Inszeniert von der frischgebackenen mehrfachen Oscarpreisträgerin Chloé Zhao, gilt "Eternals" als zentraler Baustein für die sehr kosmischen kommenden Jahre im MCU. Auch ist trotz Comic-Einflüssen zu erkennen, dass hier die Regisseurin von "The Rider" und "Nomadland" am Werk war. Vor der Kamera gibt es ein großes internationales und kulturell diverses Ensemble, angeführt von Angelina Jolie, Richard Madden, Salma Hayek, Kumail Nanjiani, Gemma Chan, Kit Harrington, Brian Tyree Henry und eben Barry Keoghan. Am 04. November 2021 soll der Film in die Kinos kommen.

Dies ist der Startschuss für vermutlich mehrere Jahre, in denen jeweils vier MCU-Filme in die Kinos kommen, zusätzlich zu den Serien, die bei Disney+ geplant sind. Wie Marvel/Disney neulich in einem Tribut-Video bekanntgaben, sieht der Plan der nächsten Jahre wie folgt aus:
*Black Widow (09. Juli 2021)
*Shang-Chi (03. September 2021)
*The Eternals (04. November 2021)
*Spider-Man 3 (17. Dezember 2021)
*Dr. Strange 2 (25. März 2022)
*Thor 4 (06. Mai 2022)
*Black Panther 2 (08. Juli 2022)
*The Marvels/Captain Marvel 2 (11. November 2022)
*Ant-Man and the Wasp: Quantumania (17. Februar 2023)
*Guardians Vol. 3 (05. Mai 2023)
*Fantastic Four (noch unbestimmt)


Interesse bekommen?
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Wenn ich die ganzen Daten sehe, muss ich glatt zusammenreißen, nicht 1-2 Tränchen zu verdrücken. Für Multiverse of Madness werde ich sogar mal an meinem Geburtstag Urlaub nehmen.

Was das Fehlen der Eternals während Infinity War angeht: Vielleicht wussten sie, was Thanos Ziele sind und wussten daher auch, dass die Menschheit nicht als Ganzes in Gefahr sind.
 

HurriMcDurr

Well-Known Member
Ich muss ja sagen, dass mich dieses ganze kosmische Gekröse in den Comics noch nie so richtig abgeholt hat. Das hat dann allerdings auch den Vorteil, dass ich im Vorfeld kaum was über potentielle Storylines etc. weiß und mich überraschen lassen kann. Der Trailer war jetzt noch relativ nichtssagend, aber wenns dann so weit ist, werd ich sicher mal mit Rob Stark durch die Menschheitsgeschichte trippen. Auf die filmische Umsetzung des Kosmoskrams bin ich nämlich doch ein wenig gespannt.
 

MamoChan

Well-Known Member
Ich muss ja sagen, dass mich dieses ganze kosmische Gekröse in den Comics noch nie so richtig abgeholt hat.

Das geht mir genauso.

Aber ich konnte auch mit den "Guardians of the Galaxy" zunächst nichts anfangen und fand sie später sehr gut. Mal schauen wie dieser Film letztendlich ankommt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Trailer flashtfetzt mich jetzt nicht so wirklich weg. Angelina Jolie und random Leuts stehen bedeutungsschwanger in der Gegend und Zeit herum. Auch optisch nicht so wirklich auffällig.
Aber wer weiß, die Filme von Zhao lassen sich nicht wirklich gut trailern. Sollte der so ruhig werden wie The Rider, Respekt.
 

Joker1986

0711er
Holt mich nicht ab und erinnert mich ein bisschen an die Marvels Inhumans Serie.
Wird zwar sicher geschaut (wie alles aus dem MCU), aber erst auf Stream oder BD.
Außer hier überschlagen sich die positiven Kritiken :shrug:
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Holt mich nicht ab und erinnert mich ein bisschen an die Marvels Inhumans Serie.
Wird zwar sicher geschaut (wie alles aus dem MCU), aber erst auf Stream oder BD.
Außer hier überschlagen sich die positiven Kritiken :shrug:

Naja, der Vergleich zu Inhumans bietet sich auch an. Menschenähnliche Superwesengruppe aus dem Weltall die mit Evolution usw zu tun hat.

Auf mich wirkt das hier aber harmonischer und runder als die Inhumans. Mir scheint es so als sei ein Hook des Films zu sein, das Verhalten und die Abwesenheit der Eternals in dem Film zu erklären. Das ist ein Punkt den ich sehr interessant finde. :smile:

Aber ich denke ein zweiter Trailer wird uns mehr Klarheit verschaffen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Hey, die Inhumans hatten wenigstens den Riesenhund. Und ein Tribute an Sindel aus Mortal Kombat. Und einen Hauptcharakter, der den Rand gehalten hat.

:biggrin:
 
Oben