Europapolitik in der Diskussion

nachoz

Active Member
Naja, der Vergleicht hinkt ein wenig.
Wir können nicht alle mal eben "was anderes machen"

Davon mal abgesehen: Wie weit ist man bereit zu gehen bzgl. dem Austausch von Menschen durch Maschinen?
In deinem Fall als Programmierer vlt. machbar (auch wenn nicht schön). Aber z.B. einen Designer durch eine Maschine tauschen? Ist das dann noch Kunst?
Oder will ich im Alter durch I, Robots gepflegt werden? Ich denke nicht.

Ich schimpfe auch nicht wegen der Digitalisierung als solche. Sondern ja, auf unsere Regierung, die es im Zuge dessen nicht schafft mir eine Antwort zu geben, was mit Menschen passiert, die nicht mehr umschulen können/wollen.
Wenn von 100.000 Jobs 90.000 von Maschinen erledigt werden, teilen wir uns dann die restlichen 10.000?
Oder fliegen wir dann per Raumschiff in den Weltraum und sitzen den ganzen Tag im fliegenden Sessel und werden fett, weil uns alles in den Rachen geschoben wird?
Oder wir werden alle Sozialpfleger oder Arbeiter. Was in der heutigen Welt sicher auch nicht verkehrt wäre :ugly:
 

NewLex

Active Member
Hmm, bin mir auch nicht ganz sicher was passiert wenn den Großteil der Arbeit nur noch von Maschinen verrichtet wird :check: Ich hoffe mal dass dann jeder ein Grundeinkommen bekommt mit dem er locker zurecht kommt. Alle Waren und Nahrungsmittel werden ja extrem billig durch Maschinen produziert, also wozu noch arbeiten gehen?

Vielleicht können wir dann wirklich mehr Zeit mit "relevanten" Sachen verschwenden wie in Star Trek :huh:

Aber wahrscheinlich werden sich die Maschinen gegen uns wenden und uns auslöschen!
 

Envincar

der mecKercheF
Was dann passiert? Ein kleiner Teil der Menschen lebt abgeschottet und bewacht durch Maschinen in Utopia ... der arme Rest ist sich selbst überlassen. So Elysium mäßig. Lange Zeit war ich fest überzeugt, dass die Menschheit lediglich noch eine globale Bedrohung einen könnte. Ein gemeinsamer Feind, der uns dazu zwingt zusammenzuarbeiten und uns dazu zwingt Umzudenken...mittlerweile trau ich uns aber auch zu, dass selbst dann noch irgendwelche Superreiche versuchen würden auf Kosten anderer noch mächtiger zu werden.
 

Noermel

Active Member
Wundere mich immer wieder das noch kein Mega Reicher so eine Idee wie Stromberg oder Drax aus Bond durchziehen wollten oder was anderes ähnliches eben. Ja man kann über sie sagen und denken was man will aber beide hatten schon ihre berichtigten Gründe. Ok Drax war durchgeknallter er wollte ja allein Herrscher sein keine Behinderten und eine neue Rasse durchdacht war es dazu auch nicht mit den ganzen Leichen überall. Aber Stromberg hat es ja deutlich gesagt: die Welt ist korrupt und dekadent ( beides heutzutage mehr den je wenn ich an g20 un den Araber denke der eine ganzes Hotel für sich mietet seinen eigen Thron mit nimmt :facepalm: :facepalm: :facepalm: und Korruption herrscht auch überall. Also ob Ronaldo jemals einfährt pffffff die ganze UEFA ist korrupter als die Italienische Mafia ) und er wollte einfach nur eine friedlicher Welt und ein besseres Miteinander ( ok und Unterwasser :rolleyes: :whistling: ).

Tja und sollten wirklich mal Aliens oder sonst wer hier auftauchen wird sicherlich irgendjemand versuchen sich gleich die neue Technologie unter den Nagel zu reisen so auf die Art "hey wenn ichs nicht tue tuts ein anderer gel " blabla.

Bei dem Konzert in Manchester letztens gegen den Terror das war mal vereint und schön und eine kleiner Lichtblick.

Eine Zukunft wie in der Star Trek Welt das wäre wirklich grandios einfach nur existieren mit allem was man braucht keine Armut kein Elend keine raff gier :angry: mehr. Es wäre so einfach es will gar nicht jeder die besten Klamotten und die schnellsten Autos selbst wenn sie könnten...... aber die gier der Neid zerstört alles.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ok, also Katalonien demnächst ein eigenes Land neben Spanien? Was haltet ihr von der ganzen Sache?

Waren ja ziemliche Ausschreitungen.

Die EU scheint immer weiter zusammenzuwachsen...
 

Dr.Faustus

Active Member
Naja. Die Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens gibt es schon sehr lange und ist in gewisser Weise auch eine nachvollziehbare Bestrebung (eigene Sprache, Kultur, historische Entwicklung (bspw. spanischer Bürgerkrieg)). Trotzdem finde ich es insgesamt falsch, dass sie gegen das Gesetz eine Volksabstimmung abhalten. Wenn es darüber eine Abstimmung geben soll, dann sollen auch die anderen spanischen Regionen befragt werden (Inwieweit deren Stimme zählt ist diskutabel). Das die spanische Nationalpolizei aber so hart gegen die Bevölkerung vorgeht ist noch deutlich schärfer zu verurteilen und hat die GEsamtsituation nochmals verschärft. Hier müssen sich beide Seiten echt mal an einen Tisch setzen und darüber verhandeln wie es weitergeht.
 

McKenzie

Unchained
Hätte Spanien sich früher darum gekümmert dass Katalonien kulturell nicht so links liegen gelassen wird, wäre es wohl gar nicht zu so einem starken Drang nach eigener Identität gekommen. Aber die Regierung da kennt halt nur aussitzen und dann draufhauen, leider. Hilft ganz sicher, den Abspaltungswunsch verschwinden zu lassen und mit einem frischen Zugehörigkeitsgefühl zu ersetzen :top: Die Polizei ist dort leider schnell dabei, friedlich protestierende Studenten oder alte Leute zu prügeln, meine katalonische Exfreundin hat mir da einiges hässliches erzählt.
 

jimbo

ehemals jak12345
Die Frage ist wo wird das Abspalten enden ? Nach dem Baskenland ? Oder nachdem sich Bayern abgespalten hat ?
Schottland, Wales und Irland sind auch immer wieder mal Thema.
 

Woodstock

Z-King Zombies
jak12345 schrieb:
Die Frage ist wo wird das Abspalten enden ? Nach dem Baskenland ? Oder nachdem sich Bayern abgespalten hat ?
Schottland, Wales und Irland sind auch immer wieder mal Thema.
Nicht mal ich fühle mich noch ganz ich selbst. :unsure:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich weiß nicht, wo ichs sonst hinposten soll, aber das mit Notre Dame ist ausgesprochen traurig :sad:
 

Metroplex

Active Member
Jap... pure Geschichte welche da vor unseren Augen gerade abbrennt.
Schlimm dass so etwas überhaupt passieren kann.

Da steht ein Gebäude fast TAUSEND Jahre lang, und dann brennt es einfach so ab.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Wäre definitiv eine Sehenswürdigkeit, die ich mir ansehen würde, wenn ich jemals nach Paris fahren sollte.
 

McKenzie

Unchained
So schlimm, tut echt weh zum ansehen :sad: Und auch heftig wie hilflos die Feuerwehr da ist. Löschflugzeuge würden aber die Grundstruktur zu sehr gefährden, und solange die nicht einstürzt, kann das zumindest wieder aufgebaut werden.. Der Wiener Stephansdom (auch gute 800 Jahre alt) brannte 1945 auch nieder, Glockenturm stürzte ein, das ganze Programm. Sieht man ihm heute nicht mehr an. Ist natürlich nicht das gleiche, aber ein so altes Gebäude muss eben unter Umständen mit der ein oder anderen Prothese leben...ich hoff mal das Beste.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Die völlige Zerstörung ist abgewendet. Die Grundstruktur blieb zumindest stehen. Ein schwacher Trost aber zumindest ein kleiner. Will gar nicht wissen wie lange wohl der Wiederaufbau dauert.
 

Constance

Active Member
Solange dabei niemand umgekommen ist, ist das halb so wild. Materielle Schäden kann man reparieren.

Traurig. Werde ich einen Parisbesuch noch etwas aufschieben, weil das definitiv etwas ist, was ich gern ansehen würde.
 

Mox

Member
Wer auch immer dafür (hoffentlich unfreiwillig) verantwortlich ist, ich hoffe das dieser Mensch darüber hinweg kommen kann. Ich würde nicht mit ihm tauschen wollen. Ich kannte jemanden der an den Fassadenarbeiten beim Kölner Dom beteiligt war. Diese Menschen sind keine ottonormal Dachdecker bzw. Handwerker sondern haben eine Passion für die Arbeit an ihren Objekten, wenn sie nicht ohnehin auf solche Arbeiten spezialisiert sind. An sowas kann man leicht zerbrechen. Ohne eine wirkliche emotionale Bindung zu der Kathedrale oder zu der Religion dahinter zu haben, hat mich der Brand dennoch getroffen. Ein Gebäude das so viel mitgemacht hat, hat sowas einfach nicht verdient und ist erhaltungswürdig. Aber stellt euch mal vor man hat eine solche Bindung und ist für diese Katastrophe auch nur im geringsten verantwortlich. Wirklich grausam.
 
Oben