Fantastic 4 (kommende MCU Version)

Schneebauer

Targaryen
Diego de la Vega schrieb:
Und F4 sind ja nicht nur die F4. Die haben auch richtig fette Gegner im Rechte Fundus. So für nach Thanos im MCU wäre das was feines. Ich würde Fantastic Four: Homecoming also begrüßen.
Die sind an sich ja auch 'ne mega coole Truppe mit großem Potenzial. Alleine der Silver Surfer ist einer meiner all time Favs der Marvel Charaktere. Aber Storys Umsetzung war irgendwie zu cheesy. Kam vielleicht aus zu früh.
 

Raphiw

Godfather of drool
Easy: Marvel produzieren lassen, Kosten und Einnahmen teilen. Vertrag über 3 Filme + Gastauftritte bei Erfolg, ansonsten gehen die Rechte wieder zurück an Fox... das kann doch nicht so schwer sein.

Den Silver Surfer bringen, Doom und Galactus endlich mal ordentlich umsetzen und letzteren dann als Avengers Bösewicht. :love:
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Diego de la Vega schrieb:
The Fantastic Adventures Of Two Kids Of The Fantastic Four - Featuring The Fantastic Four. :thumbsup:
:biggrin:

SoulStealer schrieb:
Und als nächstes erzählen wir Batman aus der Sicht des Obdachlosen der zufällig gerade ein Stück Pizza in einer nahegelegenen Mülltonne suchte als Bruce Eltern getötet wurden.
Nur wenn Rade Šerbedžija wieder den Obdachlosen spielt, wie in Batman Begins.

Shins schrieb:
um Serien mitaufzunehmen "American Gods".
... ist ne Buchverfilmung :tongue: Du meinst Preacher

Diego de la Vega schrieb:
Die F4 im Ton von Die Unglaublichen, nicht der dümmste Ansatz.
Die Unglaublichen IST ja schon ein inoffizielles Fantastic Four Remake. :ugly:

Reed Richards / Mr Fantastic = Mama Elastigirl
Sue Storm / The Invisible Woman = Tochter Violetta
Ben Grimm / The Thing = Papa Bob
Johnny Storm / The Human Torch bzw Silver Surfer = Frozone

mit Sohn Flash als The Flash
selbst der Mole Man, der auch einer der Hauptbösewichte bei FF ist, kommt in der Schlussszene vor: https://youtu.be/0Wu0E1a-Vb0?t=79

Und wir kriegen doch auch scho The Incredibles 2... dann bitte mit Galactus und Dr Doom, so ungefähr.

Ich sag jetzt mal was.

Wen die da dran lassen sollten?

Jetzt kommts.

Paul WS Anderson.

@TheRealNeo
Bin aber auch deiner Meinung, dass nicht alle Marvel Comicstories im MCU angesiedelt sein sollten. Ja, das würde für eine gewisse Quali sorgen, aber du hast schon Recht, dass es eigentlich interessanter ist, es von anderen interpretiert zu sehen.

Außerdem kann Marvel keine 5 Titel im Jahr rausbringen.
 
E

Echos202000

Guest
Fox schafft es bestimmt auch diesmal wieder die Karre an die Wand zu setzen. Wenn der Film vor 2020 kommt wäre es der dritte Reboot in 15 Jahren. Fox sollte sich überlegen die Rechte wieder an Marvel zu verkaufen und sich ein erneutes Desaster sparen. Hier steckt grad Potential drin das Startwochenende von FANT4STIC nochmal zu unterbieten.
 

McKenzie

Unchained
Jay schrieb:
@TheRealNeo
Bin aber auch deiner Meinung, dass nicht alle Marvel Comicstories im MCU angesiedelt sein sollten. Ja, das würde für eine gewisse Quali sorgen, aber du hast schon Recht, dass es eigentlich interessanter ist, es von anderen interpretiert zu sehen.
Deadpool. Logan. <3
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Beide noch nicht gesehen, aber da giert doch auch schon jeder danach, dass die X-Men Teil des MCU werden.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
TheRealNeo schrieb:
Manny schrieb:
TheRealNeo schrieb:
Nur mal als Gedanke: Bei STRANGER THINGS haben die Kinder auch keinen gestört.
Ach was. :rolleyes: Wenn Stranger Things auf einem Comic basieren würde, in dem es eigentlich um die Eltern der Kinder geht, wäre das wohl anders gewesen....
Achja stimmt. Konfektionsware. Alles was neu und anders ist, wird erstmal kritisch beäugt, abgelehnt. :tongue:
Wo Fantastic Four drauf steht, soll halt einfach auch Fantastic Four drin sein.
 

McKenzie

Unchained
TheRealNeo schrieb:
Beide noch nicht gesehen, aber da giert doch auch schon jeder danach, dass die X-Men Teil des MCU werden.
Wurde gegiert, ja. Die beiden Filme sind aber eben das beste Argument gegen ein MCU-Einverleibung.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
NEWS
Matthew Vaughn (X-Men: Erste Entscheidung, Kingsman 1+2) hat jetzt angeboten, als Entschädigung für die Josh Trank Umsetzung (die er mitproduzierte) eine neue Version zu drehen.

" I wouldn't mind maybe making a Fantastic Four film to apologize to everyone out there that maybe it didn't go very well for them. It's brilliant. One of my favorites is the Fantastic Four, so maybe one day I'll try and rectify the mistake."

http://www.cinemablend.com/news/1704540/why-matthew-vaughn-really-wants-another-crack-at-making-a-fantastic-four-movie
 

Woodstock

Z-King Zombies
Kann man es nicht einfach sterben lassen? Warum muss man das arme Ding immer wieder zwingen aufzutreten und sich lächerlich zu machen?
 

MadMax

Active Member
Jay schrieb:
NEWS
Matthew Vaughn (X-Men: Erste Entscheidung, Kingsman 1+2) hat jetzt angeboten, als Entschädigung für die Josh Trank Umsetzung (die er mitproduzierte) eine neue Version zu drehen.

" I wouldn't mind maybe making a Fantastic Four film to apologize to everyone out there that maybe it didn't go very well for them. It's brilliant. One of my favorites is the Fantastic Four, so maybe one day I'll try and rectify the mistake."

http://www.cinemablend.com/news/1704540/why-matthew-vaughn-really-wants-another-crack-at-making-a-fantastic-four-movie

Es wäre besser gewesen er hätte den "Scheiß" erst garnicht produziert. Keine Ahnung was er da gesehen hat, aber zur Not hätte er den Stecker ziehen sollen. War lange vorher abzusehen, was da für ein Murks herauskommt.
 

Mr.Anderson

Kleriker
McKenzie schrieb:
TheRealNeo schrieb:
Beide noch nicht gesehen, aber da giert doch auch schon jeder danach, dass die X-Men Teil des MCU werden.
Wurde gegiert, ja. Die beiden Filme sind aber eben das beste Argument gegen ein MCU-Einverleibung.
Ich habe nie danach geschrien, die X-Men Teil des MCU werden zu lassen. Noch mehr Einheitsbrei aus dem Hause Disney braucht man doch wirklich nicht. Der jährliche Output reicht doch.

Aber nicht erst seit Logan und Deadpool bin ich der Meinung, dass die X-Men in den Händen von Fox bleiben sollen. Nicht alles was im MCU entsteht ist auch gleich besser. Man vergleiche mal den MCU-Quicksilver mit dem Fox-Quicksilver. Während ersterer schlecht umgesetzt war und auch noch gleich im ersten Film draufgehen durfte, ist der von Fox schon fast zum Fan-Liebling mutiert!

Nö nö, lasst mal schön die X-Men da wo sie sind.
 

nachoz

Active Member
TheRealNeo schrieb:
Nur mal als Gedanke: Bei STRANGER THINGS haben die Kinder auch keinen gestört. :wink:
Geht ja nicht primär darum, dass die Kinder dann stören würden. Kann man ja gerne einführen. Aber mal ne ordentliche Verfilmung der Eltern wäre halt auch wünschenswert.

Sehe es ähnlich wie Shins:
Wo ist das Problem wenn es im MCU wäre? Wenn das MCU ein Gefängnis für Kreativität sein soll, dann aber eins mit gemütlichem Boxspringbett, Kinosaal mit HD Beamer, Freigang wann man will und goldener Toilettenschüssel...
 

Woodstock

Z-King Zombies
TheRealNeo schrieb:
Nur mal als Gedanke: Bei STRANGER THINGS haben die Kinder auch keinen gestört. :wink:
Doch mich! Schreckt mich sogar ganz gewaltig ab!

Der Mist wo man nichts ganzes und nicht halbes bringt, nervt mich. Die fantatischen Kinder der fantastischen Vier interessieren mich auf fantastische Weise gar nicht. So wie mich bei Gotham auch nichts interessiert, solange da kein richtiger Batman rumfliegt, so wie mich bei den FOX X-Men Serien nichts interessiert, solange ich nicht tatsächlich echte X-Men mit gescheiter Kontinuität bekomme.

Wie gesagt, lasst das MCU das MCU sein, haltet die X-Men getrennt von ihnen, schafft ihnen ein anständiges Serienreboot und lasst die fantastischen Vier endlich sterben!

:facepalm:

Eine Verbindung des MCU und der X-Men sollte nur in einem Komplettreboot beider Seiten erfolgen. Ansonsten nein danke!
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
GERÜCHT

Gerade wird gemunkelt, dass man bei Marvel gerade einen neuen Film für 2022 plant, mit Peyton Reed (ANT-MAN) hinter der Kamera und einem Setting in den 60er Jahren.
Alles bisher sehr wacklige Informationen, nachdem es zuletzt von Kevin Feige noch hieß, dass man in den nächsten fünf Jahren noch die X-Men und Fantastic Four unangetastet lassen möchte.

Quelle
 

Mr.Anderson

Kleriker
Kevin Feige hat heute auf der SDCC bestätigt, dass an Fantastic Four und X-Men gearbeitet wird. Nähere Details gab es leider nicht.
 
Oben