Fantasy-Bücher

Mestizo

Got Balls of Steel
Die Drachenlanze-Bücher sind eh ein absolute Klassiker. Muss mir auch nochmal die Chronik und die anderen Bücher durchlesen, ist schon länger her.

Wenn du Darkblade-Bücher gelesen hast, würde ich mich über Feedback freuen. Hatte die Bücher schon häufiger mal ins Auge gefasst, aber bisher noch nicht zugegriffen.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Ich kenne das Original nicht, aber ich würde es eher auf das Alter Bücher zurückführen wollen, da ist die Sprache halt noch ein wenig anders ausgeprägt. :wink:
 
W

Wurzelgnom

Guest
Original von Nemo
Als weiteren Tipp: Ich fand die Chronik der Drachenlanze von Magaret Weis auch immer sehr geil und hab die Bände schon diverse male durchgelesen.
ich hoffe, dass du nicht nur die chronik gelesen hast. es gibt noch die legende, den raistlin-doppelband und vieles mehr
 

Nemo

Member
Original von Wurzelgnom
Original von Nemo
Als weiteren Tipp: Ich fand die Chronik der Drachenlanze von Magaret Weis auch immer sehr geil und hab die Bände schon diverse male durchgelesen.
ich hoffe, dass du nicht nur die chronik gelesen hast. es gibt noch die legende, den raistlin-doppelband und vieles mehr
Natürlich habe ich auch die anderen Reihen gelesen. Aber ich finde die Chroniken noch immer am Besten und mittlerweile habe ich auch den Anschluss und Übersicht verloren, aber die letzte reihe die ich gelesen habe, kann mich auch gar nicht an den Namen erinnern, war schon ein wenig entäuschend, da mal wieder die Götter verschwunden waren. Schreibstil war immer noch hervorragend, aber ich hatte das Gefühl, eine aufgewärmte Geschichte zu lesen.

@ TheRealNeo
Auch ich kenen das Original nicht, aber auch die anderen Bücher von Moorcock, wie Corum sind auch nicht enfacher zu lesen.
 

nachoz

Active Member
Letzte Woche das 4. Band der Zwergen-Reihe, von Markus Heitz fertig bekommen.

Diesmal gings ja wirklich fast überall hin im Geborgenen Land. Sogar außerhalb :squint:
Fand das Buch wieder ziemlich gelungen. Obwohl weiterhin ein Abwärtstrend der Geschichte vorhanden war.
Aber Atmosphärisch schön und gut ausgeschrieben Kämpfe. Ingrimmsch war wieder voll auf der Höhe :smile:
Was ich toll fand war, dass diemal die Story aus der Sicht von Boindil erzählt wurde...und nicht vom eigentlichen Helden.

8/10 :smile:
 

Progress

Member
Sanfte Grüsse,

Mestizo fragt und ich antworte ;-)

Grundsätzlich kann ich nur sagen das Das Spiel der Götter für mich die bisher beste Reihe ist, leider noch nicht abgeschlossen aber trotzdem absolut empfehlenswert! Aber eine Warnung, das ist keine Reihe für mal eben zwischendurch!!!!Es gibt verdammt viele paralell laufenden Handlungsstränge, heftig viele Personen, aber wer High Fantasy mag, kommt um das Spiel der Götter nicht herum.... eine Glatte 10/10

Für mehr Infos schau einfach mal hier:
http://www.bibliotheka-phantastika.de/zyklen/zyklenspielgoetter.htm

oder hier:

http://malazan.de/


Dicht gefolgt von der Chronik von Thomas Covenant dem Zweifler,
auch sehr episch angelegt, der Man hat einfach ein paar Richtig gute neue Ideen gehabt...9,5/10

Die Uldart Reihe war meine erste "größere" Fantasyreihe, mir hat sie gut gefallen auch wenn das Ende eher "Schnell" war, Gesamt aber sicher eine 8/10 für die Gesamte Reihe

MfG
Progress
 

Progress

Member
Original von nachoz
Letzte Woche das 4. Band der Zwergen-Reihe, von Markus Heitz fertig bekommen.

Diesmal gings ja wirklich fast überall hin im Geborgenen Land. Sogar außerhalb :squint:
Fand das Buch wieder ziemlich gelungen. Obwohl weiterhin ein Abwärtstrend der Geschichte vorhanden war.
Aber Atmosphärisch schön und gut ausgeschrieben Kämpfe. Ingrimmsch war wieder voll auf der Höhe :smile:
Was ich toll fand war, dass diemal die Story aus der Sicht von Boindil erzählt wurde...und nicht vom eigentlichen Helden.

8/10 :smile:
Sanfte Grüsse

ich fand es nicht so gut wie die anderen Teile, es bleiben einfach zu viele Fragen offen...

6,5/10

MfG
Progress
 

Godzilla

Shadowrunner
Ich hab heute im örtlichen Rollenspiel-Laden die Buchreihe "Drachenlanze" gesehen. Die ist ja wirklich sehr, sehr umfangreich.

Kennt das jemand und kann das empfehlen?
 
W

Wurzelgnom

Guest
für mich die besten fantasy bücher die es gibt

hohe magie (im gegensatz zu HDR, da sind ja selbst magier nur schwach magisch begabt)
große schlachten
tragische helden
lustige kerlchen
tiefe charaktere
...

und mit Raistlin den für mich coolsten Charakter aus allen Büchern die ich kenne, auf seine eigene Art außerhalb von gut und böse, undefinierbar... faszinierend


die hauptserie gibts ja mittlerweile für 8€ pro doppelband

Die Hauptstory besteht aus

Chronik der Drachenlanze 1-6
Legende der Drachenlanze 1-6


mehr informationen gibts hier:
http://www.drachenlanze.de/
http://www.drachenlanze.de/archiv/buchladen/lesereihenfolge_deu_alle.htm


sollten noch fragen bestehen, immer raus damit :wink:
 

Godzilla

Shadowrunner
Original von Wurzelgnom
für mich die besten fantasy bücher die es gibt

hohe magie (im gegensatz zu HDR, da sind ja selbst magier nur schwach magisch begabt)
große schlachten
tragische helden
lustige kerlchen
tiefe charaktere
Nö, alle Fragen sind damit schon beantwortet. Das wird morgen erstmal angeschafft. :wink:

Danke
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Ja, mit Drachenlanze kann man eigentlich nicht viel falsch machen, ist fuer mich zwar nicht die beste Reihe schlechthin, aber macht ordentlich Laune. :super:
 
W

Wurzelgnom

Guest
was ist für dich denn die beste fantasy reihe oder das beste fantasy buch?
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Hab mir schon gedacht, dass die Frage kommt. :biggrin:

An sich habe ich keine wirkliche Lieblingsreihe oder ein Lieblingsbuch, auf den oberen Plaetzen rangieren aber:

- Osten Ard Zyklus, auch wenn der erste Band einige Laengen hat. Man muss halt nur wissen, dass es sich um High-Fantasy handelt und nicht gerade um eine "action"-orientierte Reihe.
- Schwert der Wahrheit
- Das Lied von Eis und Feuer

Aber genauso finden sich in dem Bereich auch die Drachenlanze-Romane und noch ein paar andere Buecher. :wink: Es ist halt immer ne Frage der Stimmung, der Erwartung und Ansprueche, welche Buecher ich jemandem empfehlen wuerde. Den (einen) besten Roman oder die (eine) beste Reihe gibt es fuer mich einfach nicht.
 
W

Wurzelgnom

Guest
Eis und Feuer fand ich persönlich zu dokumentarisch, liest sich einfach zu trocken und an anderen stellen ist es mir dafür wieder zu bildhaft, wenn du weißt was ich meine :wink:
war irgendwie nix für mich, wobei ich sehr auf die Serie gespannt bin. (es soll tatsächlich als eine tv serie verfilmt werden)


zum schwert der wahrheit bin ich noch net gekommen, irgendwie kam immer was anderes dazwischen. wobei ich vermutlich eher mal Legend of the Seeker anschaun werde und was sonst noch kommen wird. aber das liegt bei mir auf der wunschliste ganz weit vorne


Und naja... gegen den lieben Ted Williams hab ich eine gewisse Abneigung. Und wenn du von Längen sprichst fühl ich mich da wieder bestätigt. Hab mal die erste Hälfte des ersten Otherland gelesen und dann entnervt aufgegeben. Das einzige Buch das ich nicht zu Ende gelesen habe:squint:


aber recht hast du, je nach stimmung kann der geschmack schnell wechseln. aber daher liebe ich ja drachenlanze so, da man da eigentlich fast immer was findet, von lustig bis traurig. Tolpan, Fizban, Lord Soth und Raistlin sind einfach genial:squint:
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Fuer mich ist Drachenlanze halt eher ein Snack fuer zwischendurch. Ist zwar schon ziemlich lange her, dass ich es gelesen habe, aber es war halt schon ein wenig simpler gestrickt und gehoert, wenn man es ein wenig genauer nimmt, eh nicht in die gleiche Sparte wie Schwert der Wahrheit, Herr der Ringe oder Das Lied von Eis und Feuer. Versteh mich nicht falsch, ich mag die Buecher, aber es ist einfach keine High-Fantasy (was voellig wertfrei gemeint ist). Und die Geschichte mit den Laengen bei den entsprechenden Buechern ist ja an auch ein offenes Geheimnis, wenn man von High-Fantasy redet. Ich muss dafuer auch in der richtigen Stimmung sein, ansonsten kann dass ganz schnell zur Tortur verkommen.

Tad Williams ist ein ziemlich pedantischer Kerl, der sich viel Zeit laesst und der Schuss kann schnell nach hinten los gehen. Wenn man ihm aber mal die Chance gibt, bekommt man wirklich etwas ordentliches abgeliefert. Bei der Osten Ard Reihe habe ich den ersten Band auch zweimal anfangen muessen, weil ich beim ersten Mal einfach nur gelangweilt war. Aber als ich mich einmal darin eingefunden habe, konnte ich die Buecher nicht aus der Hand legen und musste alle vier Baende in einem "Schwung" lesen. Otherland wiederum ist ne andere Sache, bisher habe ich es auch nicht ueber den zweiten Band hinaus gebracht, was aber eher am Setting an sich liegt, als Williams Schreibe. Nichtsdestotrotz ist es wieder ziemlich beeindruckend, was der gute Mann zu Papier gebracht hat. Ebenso bin ich mal auf die Shadowmarch-Reihe gespannt, aber da warte ich lieber, bis alle Baende erschienen sind.

Die Drachenlanze-Buecher wuerde ich dann eher in die gleiche Schublade stecken wie die Dunkelelf-Romane von Salvatore. Wobei man sagen muss, dass Drachenlanze durchaus mehr Tiefe hat, als Drizzt und Co. Werde mir die Chronik naechste Jahr wieder mal zu Gemuete fuehren, vielleicht bin ich dann auch wieder voellig Feuer und Flamme. :biggrin:

Aber wie gesagt, es ist halt immer ne Frage der Stimmung. Nen Drachenlanze-Roman kann ich schneller mal konsumieren, als den Drachenbeinthron von Williams. :wink:
 
W

Wurzelgnom

Guest
was meinst du denn mit "high-fantasy"

ich kannte low und high fantasy bisher eigentlich nur in dem gebrauch, dass es die welt beschreibt, wie stark der fantasy anteil ist

herr der ringe zum beispiel würde ich als low fantasy betrachten, da im vergleich mit anderen büchern doch recht wenig Magie vorhanden ist

die dämonen saga von Asprin würd ich dafür als High fantasy bezeichnen, weil da so ziemlich alles möglich ist, von fantasy über science fiction und anderen kram kann man da alles finden was sich vorstellen lässt


von daher versteh ich nicht ganz in welchem zusammenhang du das wort gebrauchst
 
Oben