Fantasy-Bücher

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Original von Mestizo
@Neo
Mit der Reihe habe ich irgendwann mal angefangen und fand sie irgendwie nicht sonderlich gut, musste das Buch angelesen zur Seite legen und mich anderer Lektüre widmen. Douglass schreibt mir irgendwie zu "passiv", dass es für mich zu schnell zu langweilig wurde. Wird die Reihe denn mit der Zeit besser?
Mhm besser ist schwer zu sagen. Die allgemeine Meinung über die Bücher ist, dass sie immer schlechter werden.
Ich dagegen bin bei Band 5 nun und will einfach wissen wie es nun endet und es zieht sich schon langsam. Also ich habe das Buch auch jetzt erstmal zur Seite gelegt und lese anderes.

Die 4 Bände davor würde ich sagen sind schon lesbar, und man sollte auf jedenfall die Reihe versuchen innerhalb kürzester Zeit hintereinander zu lesen,sonst fällt es schwer nach einer Zeit mit den Namen etc. wieder zurechtzukommen.

Also vollkommen weiterempfehlen kann ich es nicht. Vielleicht ändert sich meine Meinung nach Beenden der kompletten Reihe aber auch noch.

Original von Mestizo
Lese derzeit Der Name des Windes. Liest sich sehr schön und flüssig, danach werde ich wohl Elfenwinter lesen. und nachdem ich noch Sniper dazwischen geschoben habe, werde ich erneut Das Lied von Eis & Feuer anfangen, aber dieses Mal, werde ich die Reihe komplett lesen. Zumindest ist so mein Plan. :biggrin:
Ist das Lied von Eis&Feuer überhaupt schon komplett? Ich dachte Martin schreibt da noch an den letzten Bänden.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Mit komplett meinte ich, dass ich alle Bände lese, die bis jetzt erhältlich sind. Es dauert wohl noch einige Zeit, bis die Reihe komplett abgeschlossen ist.
 

Puni

Active Member
Original von Mestizo
@Punisher
Wie weit bist du eigentlich mit dem Schwert der Wahrheit? Schon angefangen oder gar durchgelesen? Irgendwelche Kommentare dazu?
Hab schulisch, auch buchtechnisch, sehr viel zu tun im Moment. In den Weihnachtsferien werde ich aber definitiv damit anfangen und freue mich auch schon. :biggrin:
Zur Weihnachtszeit bzw. im Winter können manche Bücher nochmal 'ne Ecke besser oder atmosphärischer wirken, ist bei mir jedenfalls häufig so (Fänger im Roggen beispielsweise).
 

Progress

Member
@punisher: was macht das schwert der wahrheit?

Irgendwie bin ich nun auf der Suche nach ner neuen richtigen guten Fantasyreihe(oder eben auch Einzeltitel), kennt nicht irgendwer noch nen richtigen Kracher? Ansonsten muss ich erneut mit dem Spiel der Götter von vorne beginnen...
 
W

Wurzelgnom

Guest
Original von Progress
@punisher: was macht das schwert der wahrheit?

Irgendwie bin ich nun auf der Suche nach ner neuen richtigen guten Fantasyreihe(oder eben auch Einzeltitel), kennt nicht irgendwer noch nen richtigen Kracher? Ansonsten muss ich erneut mit dem Spiel der Götter von vorne beginnen...
Dragonlance. Damit kann man sich eine sehr lange Zeit beschäftigen... oder nur den Hauptzyklus lesen, wie man will :wink:
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Hab vor ein paar Monaten mal wieder die Chroniken der Drachenlanze gelesen und musste mich da regelrecht durchkämpfen, weil mir die Qualität einfach nicht mehr zugesagt hat. Den Schreibstil fand ich eher bescheiden und auch wenn ich die Charaktere mehr oder weniger mag, konnte mich die Geschichte nicht mehr fesseln, auch wenn ich so gut wie keine Erinnerungen mehr daran hatte. Mag natürlich sein, dass die späteren Reihen besser werden. :smile:

@Progress
Hast du eigentlich mal Stein und Flöte gelesen? Ist vielleicht mal etwas anderes und könnte dir gefallen. Und die Elfen-Romane von Bernhard Hennen kennst du wahrscheinlich schon, oder?
 

Progress

Member
Drachenlanze habe ich die ersten beiden Teile gelesen und muss sagen, das mir der Schreibstil überhaupt nicht gefallen hat(alleine die ganzen kurzen Sätze, ohne wirkliche Ausdrucksstärke).

Alles wirkt zu kurz und zu abgehackt...

Die Elfen Bücher habe ich noch nicht gelesen, vielleicht sollte ich die mal ausprobieren
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Die Elfen hat mir wirklich sehr gut gefallen. Kürzlich habe ich Elfenwinter gelesen, welches mir zwar nicht ganz so gut wie der erste Teil gefallen hat, aber immer noch zu gefallen weiß. Bernhard Hennen hängt glücklicherweise nicht so extrem an seinen Figuren, dass er nicht auch mal einen unerwarteten Schicksalsschlag zulassen würde. Bei den Zwergen ist es ja beispielsweise so, dass man ähnlich wie bei Drizzt einfach davon ausgehen kann, dass die Recken so gut wie nie drauf gehen und dadurch die Story einfach weniger spannend ist.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Arbeite mich gerade durch Die Gärten des Mondes. Irgendwie nicht so mein Fall. Die Reihe wird ja relativ hoch gelobt, aber wenn sich nicht radikal etwas tut, würde das Buch keine Empfehlung von mir bekommen. :wink: Schlecht ist es nicht, aber man muss sich schon ziemlich fest beißen, um wirklich in die Welt reinzukommen. Keine richtigen Bezugspersonen, für meinen Geschmack viel zu viel Magie, die Handlung kommt kaum aus den Schuhen und die Dialoge ist oftmals ein wenig arg erzwungen.
 

Puni

Active Member
Ich hab mich mittlerweile mal mit dem Schwert der Wahrheit beschäftigt und muss sagen, dass es schon ganz gut ist, mich aber noch nicht total fesseln konnte - jedenfalls an manchen Stellen nicht - weswegen ich es, um mich einigen kürzeren Büchern zu widmen erstmal zur Seite gelegt hat.Aber was ich bisher gelesen habe gefällt mir und es ist auch klar, dass es besonders am Anfang keine Non-Stop-Action geben kann. Mal gucken, was sich da noch so tut.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Im High-Fantasy-Bereich bekommst du auch keine Bücher, in denen nur rumgehackt wird. Wenn du etwas nach der Machart suchst, bist du beim Schwert der Wahrheit leider wirklich nicht an der richtigen Stelle.

Empfehlenswert ist an sich immer Das Lied von Eis und Feuer. Es sind zwar auch dicke Schinken und viel Action ist da auch nicht unbedingt gegeben, aber die Reihe weiß wirklich zu fesseln und es passiert halt immer was (wenn auch nicht Action :wink:), was die Handlung voranbringt. Beim Schwert der Wahrheit sieht das ab und an schon etwas anders aus. :wink:
 

Puni

Active Member
Original von Mestizo
Im High-Fantasy-Bereich bekommst du auch keine Bücher, in denen nur rumgehackt wird. Wenn du etwas nach der Machart suchst, bist du beim Schwert der Wahrheit leider wirklich nicht an der richtigen Stelle.
Bin ich ja nicht und Charakterentwicklungen etc. finde ich auch immer wichtig, um eine gute Atmosphäre aufzubauen, trotzdem ist der Funke noch nicht 100%ig übergesprungen. :wink:
 

Mestizo

Got Balls of Steel
War ja auch eher allgemein gesprochen. High-Fantasy ist aber auch etwas, was nicht unbedingt einsteigergerecht ist. Aber bleib mal ruhig dran. Wenn ein Buch 800 Seiten hat (oder wieviele Seiten es sind) und eine Reihe über insgesamt 11 Bände geht, dauert es durchaus ein wenig, bis die Chose ins rollen kommt. :wink: Wobei, wenn du beim Mittelteil bist, wird es erst richtig "pervers". :ugly:
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Hab seit Jahren keine Bücher von Hohlbein angepackt, aber in der Regel ist er doch etwas für die jüngeren Semester. Deswegen werde ich wohl auch auf "Das Buch" verzichten, aber vielleicht bist du ja jetzt auf den Geschmack gekommen. :wink:

Edit: Ach so und all jene, denen mal das Rümmelein-Reihe ins Auge gefasst haben sollte: Lasst die Finger davon, die lohnt nicht. :biggrin:
 

General_Lee

Active Member
Wenn gerade schonmal die ganze Fantasy Ecke bisschen aktiver wird.
Hat von euch jemand die Malazan Book of the Fallen Reihe gelesen?
Hab die bis einschließlich Band 5 gelesen, den fand ich relativ schwach und hab die deshalb erstmal auf Eis gelegt.
Ich muss aber sagen die Geschichte um Coltaine und die "Chain of Dogs" in Band 2 war mit Abstand das epischste was ich jemals in ner Buchreihe gelesen habe. Klar, sehr viel Pathos und alles, aber das Buch ist trotz allem genial.
Band 3 und die story um Itkovian stand Band 2 um wenig nach. Danach wurde es irgendwie schlechter.
Hat jemand die ganze bisher erschienene Reihe gelsen und kann mir sagen, obs ab Band 6 wieder besser wird?
 

hexe

omg lazerguns pew pew
Ich geb zu, ich hab nach Band 3 schlapp gemacht. War etwas enttäuscht, dass nach dem guten 2. Band wieder weniger Interessantes zu lesen war. Fand den Ansatz nicht schlecht, die Story simultan zu erzählen, aber so richtig wollte der Funke nicht überspringen. Mein Kumpel schwört auf die Reihe und meint, ich soll mich durchbeissen. Dass Du bis zur 5. gekommen bist, finde ich heftig. Nach den Vergleichen mit Martins GoT kam ziemlich schnell die Ernüchternung. :-/
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Bei mir war schon nach dem ersten Buch Schluss und musste mich selbst durch dieses quälen. Irgendwie nicht so meins. Werde da auch sicherlich keinen weiteren Versuch starten.
 

hexe

omg lazerguns pew pew
Wie erklärt Ihr Euch denn die Vergleiche zu GoT? Ich meine im Ernst, GoT ist imho ne völlig andere Liga. :gruebel:
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Ich kann da nichts zu sagen, da ich in die Erikson-Bücher nicht tief genug eingetaucht bin. Mir hat in erster Linie die Schreibe nicht gelegen und ansonsten ist mir auch einfach zu wenig passiert. Mag sein, dass die Serie herausragend ist, meinen Geschmack hat sie einfach nicht getroffen.
 

General_Lee

Active Member
Original von Mestizo
Bei mir war schon nach dem ersten Buch Schluss und musste mich selbst durch dieses quälen. Irgendwie nicht so meins. Werde da auch sicherlich keinen weiteren Versuch starten.
Schade, weil der zweite Band ist wie gesagt wirklich genial. Den ersten fand ich auch ziemlich schlecht um ehrlich zu sein.
Die ganze Serie war bis dahin nicht so wirklich der Brüller, also Vergleiche zu anderen epischen Fantasy Serien hinken da meiner Meinung nach hinterher. Vorallem der Vergleich mit GoT ist irgendwie nicht so wirklich angebracht.

@Hexe: Fandest du den 3. Band wirklich so viel schlechter wie den 2.? Fand die ganze Storyline um Itkovian und seine Kameraden, die versuchen die Stadt zu halten enorm faszinierend.
 
Oben