Fast & Furious 10 Teil 1

Gray_Fox

Well-Known Member
Wo soll dieser Spaß herkommen?
Er hat in u.a. Knight and Day oder in Tropic Thunder mitgespielt, seine Rollen in Jack Reacher oder die Mumie waren teils auch eher "lockerer Natur" und in Mission: Impossible gibt es immer mehr humoristische und menschliche Momente.
Vorbei die Zeiten der ersten beiden Teile.
Daher sehe ich nicht was gegen die Fast Reihe spricht (kann auch ein Spin Off sein).

Sehe gerade gar keine Grundlage, was dagegen spricht.
Gerade da auch eine Helen Mirren mitspielt und Schauspieler wie Sir Ian McKellen in Comicblockbustern auftreten oder eine Judi Dench in Riddick.
Nur wegen des Geldes wegen werden die ja auch nicht mitgespielt haben.
 

Etom

Well-Known Member
Die Mumie ist ein gutes Beispiel, wieso ich mir Cruise nicht in der Reihe vorstellen kann. Zum Schluss möchte er wieder Regie führen (wie es angeblich bei der Mumie war) und die Hauptrolle spielen.

Vin Diesel würde ich nicht als Nullnummer bezeichnen.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Ich hab die Reihe irgendwie seit Tokyo Drift abgeschrieben. Lohnt es sich eigentlich sie im großen und ganzen nach zu holen?
 

Etom

Well-Known Member
Die Filme sind mittlerweile fernab von jedem Realismus, aber mich unterhalten sie sehr gut. Tokyo Drift ist sicher einer der schwächsten Filme aus der Serie. Daher kann es im Grunde nur besser werden. :smile:
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Er hat in u.a. Knight and Day oder in Tropic Thunder mitgespielt, seine Rollen in Jack Reacher oder die Mumie waren teils auch eher "lockerer Natur"

Es geht nicht darum, dass er "leichtere" Rollen gespielt hat und daran seinen Spaß hatte. Ich hatte auf einen Post mit dem Inhalt "Spaß an der Reihe" geantwortet. Und die Antwort sehe ich jetzt immer noch nicht. Woher soll der Spaß an der FatF-Reihe kommen?

Daher sehe ich nicht was gegen die Fast Reihe spricht (kann auch ein Spin Off sein). Sehe gerade gar keine Grundlage, was dagegen spricht.

Die Frage ist doch eher, was dafür spricht.

Gerade da auch eine Helen Mirren mitspielt und Schauspieler wie Sir Ian McKellen in Comicblockbustern auftreten oder eine Judi Dench in Riddick. Nur wegen des Geldes wegen werden die ja auch nicht mitgespielt haben.

Du missverstehst. Ich spreche Cruise nicht ab, dass er in irgendwelchen anderen Blockbustern mitspielen würde, wenn die Rahmenbedingungen passen und es für ihn Sinn macht. Ich denke nicht, dass er in FatF mitspielen würde.
Und dein Vergleich hinkt: Mirren hat bereits früher in Blockbustern mitgespielt (R.E.D. oder Vermächtnis z.B.) und sich dabei auch nur mit kleineren Rollen zufrieden gegeben, selbiges gilt auch für McKellen oder Dench. Cruise hat aber bis auf minimale Ausnahmen, und das sind Cameos aus Gefälligkeit gewesen, nie Nebenrollen in Blockbustern/Franchises übernommen, sich nie als Gast in ein bestehendes Franchise hinter anderen angestellt. Bei FatF täte er es, würde in einer Reihe mitspielen, die genau das Gegenteil von dem ist, was er in den letzten Jahren gemacht hat und würde zudem noch einem Konkurrenz-Franchise helfen.
Von den anderen Ungereimtheiten des Artikels jetzt mal gar nicht angefangen.
Und jetzt nochmal: Was spricht dafür?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Also ich hatte durchaus Spaß mit Hobbs + Shaw und den letzten 3 FATF Filmen. Ist aber natürlich auch Geschmackssache. Mag man CGI unterstützte Quatschaction nicht, sind das bestimmt grausige Cartoonfilme, die jedes Mal unwirklicher, dh, unerträglicher ausfallen. Hobbs & Shaw mit seinem Ultrasupersoldaten hat das ganze nochmal eine Stufe höher gehoben, auch wenn der sich immerhin selbstironischer aufführte. Andererseits ist es jedes Mal unfreiwillig unterhaltsam, wenn Diesel naiverweise meint, Vom Winde verweht zu inszenieren. Die Einspielzahlen sprechen ja auch immer noch für die Reihe, auch wenn Diesel kurioserweise nur in diesem einem Konzept so wirklich ankommt.

Jedenfalls, um zum Thema zurück zukommen, glaube ich auch nicht, dass wir Tom Cruise in Hobbs & Shaw 2 oder Fast 10 Teil 1 sehen werden. Ihr habt schon Recht damit, dass Cruise und Diesel beide zu dominant sind und sich auf nichts einigen werden. Für Cruise wäre so eine Rolle auch nur interessant, wenn er völlig albern spielen dürfte; Diesel würd ihn aber als ernsten Gegner haben wollen, und das passt dann für Cruise mit der völlig überzogenen Computeraction nicht zusammen.

Andererseits würd ich mir nen Jumbo Quadro XL Popcorneimer bestellen, gäbs im Kino Dwayne Johnson + Jason Statham VS Tom Cruise in einem 200 Mio Dollar Nonsensfilm zu sehen.
 

Lunas

Well-Known Member
Wenn nich Cruise irgendwem ein große Gefälligkeit schuldet sehe ich keinen Grund das er einen "Abstieg" zur FF Reihe macht.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
@Jay ich kann mich durchaus auf übertriebenen Rock Klamauk einlassen, nur muss ich mich vorher drauf einstellen, bzw nicht mit einer anderen Erwartungshaltung dran gehen.
 

Etom

Well-Known Member
Auf jeden Fall würde Cruise mal wieder Sympathie Punkte sammeln, unabhängig davon ob es ein Aufstieg oder Abstieg wäre.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Bei uns würde er auf jeden Fall noch mal in Sympathie steigen, würde er das Cameron / Del Toro Lovecraft Projekt wieder auferstehen lassen.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Auf jeden Fall würde Cruise mal wieder Sympathie Punkte sammeln, unabhängig davon ob es ein Aufstieg oder Abstieg wäre.

Warum? Mit M:I 7+8 sowie Top Gun 2 in der Pipeline sehe ich nicht, dass er sich unsympathisch gemacht hätte. Und ihm würde ich es tatsächlich fast schon übel nehmen, wenn er in FatF einsteigt.
 

Gray_Fox

Well-Known Member
Woher soll der Spaß an der FatF-Reihe kommen?
Sagte ich doch:huh:
Er hat bereits ähnliche Rollen bzw. in ähnlichen Filmen (übertriebene Action, bisschen Humor) mitgespielt und sicherlich nicht nur wegen des Geldes.
Sollte er nicht z.B. in Salt mitspielen (ernste Rolle, mit geerdeter Action) und hat es wegen Knight & Day sausen lassen?
Ein gewisses Faible ist zu erkennen und mit 57 ist Tom Cruise nicht mehr so jung und solch ein Film wäre doch ideal für ihn.
Es hat sicherlich auch seinen Reiz, in der (wahrscheinlich) erfolgreichsten und längsten Actionreihe mitzuspielen (sofern man das MCU ausklammert, da es keine Reihe an sich ist).
Das Argument mit "Konkurrenz-Franchise" hinkt zudem gewaltig, wenn doch die Filme Reihen laut dir sehr unterschiedlich sind.
Zudem kommen die Filme nicht zur gleichen Zeit ins Kino.

Warum er zudem nur zweite Wahl wäre bzw. sich hinter Vin Diesel anstellen muss, verstehe ich nicht.
Immerhin sind weder Größe noch Art der Rolle bekannt, für die er in Frage kommt.

nie Nebenrollen in Blockbustern/Franchises übernommen
Tropic Thunder?

fast schon übel nehmen, wenn er in FatF einsteigt.
Ich lese da eine gewisse Abneigung gegenüber dem Franchise heraus und eher den Wunsch, Tom Cruise nicht "beschmutzt" zu sehen.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Cameo (mehr ist es doch bei Tropic Thunder auch nicht) != Nebenrolle.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich Cruise ernsthaft ins FF-Franchise gibt, wo er sich unterordnen müsste bzw. wo es zum Clash der Silberrücken käme, wenn er eben nicht gewillt wäre die zweite Geige neben Diesel zu spielen.
 

Gray_Fox

Well-Known Member
Schätzt ihr Cruise so nieder ein?
Ist zwar paar Jährchen her, aber in Von Löwen und Lämmern und Rock of Ages (war es nicht gar nur eine Nebenrolle?) war auch nicht der Hauptdarsteller, sondern eher einer unter vielen.

Nehmt nur Dwayne Johnson als Beispiel.
Vor Fast Five war er schon 10+ Jahre als Schauspieler tätig, hat Hauptrollen gehabt und in Blockbustern mitgespielt und sein Ego war sicherlich bereits riesig.
Dennoch spielte er dort eine Nebenrolle und ich würde ihn auch als "Silberrücken" bezeichnen.
 
Oben