Flucht oder Sieg: Non-Stop Regisseur soll das Stallone Remake drehen

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Wir schreiben das Jahr 1981, als der u.a. für "Die Spur des Falken" und "Der Schatz der Sierra Madre" bekannte Regisseur John Huston einen im Zweiten Weltkrieg angesiedelten Film in die Kinos brachte, in dem neben Michael Caine und Sylvester Stallone auch noch Platz war für einige Fußballgrößen wie Pelé, Bobby Moore oder Paul Van Himst. Denn schließlich ging es in "Victory" bzw. in Deutschland "Flucht oder Sieg" zentral auch um Fußball.

Nun soll ein Remake bei Warner Bros. an der Startline stehen und Jaume Collet-Serra ("The Commuter", "Non-Stop") soll die Regie übernehmen. Nach einem Drehbuch vom "Warrior" Drehbuch-Team Gavin O'Connor und Anthony Tambakis (schreibt aktuell die letzte Fassung alleine) wird auch diesmal um ein Fußballspiel zwischen einer Wehrmachts-Elf der Nazis und einer Auswahl der Kriegsgefangenen aus einem Lager von Amerikanern und Briten gehen. Und während die Nazis das Spiel vorrangig als Mittel der Propaganda ansehen, plant das Team der Kriegsgefangenen heimlich den Ausbruch für während des Spieles...
https://www.thewrap.com/jaume-collet-serra-victory-remake-warner-bros/

Welche heutigen Fußballer müssen in den Kader der 2019er Mannschaft der Kriegsgefangenen?
 

Revolvermann

Well-Known Member
Woodstock schrieb:
Ich hoffe ja wirklich, dass sie hier tatsächlich Deutsche, Briten und Amerikaner passend besetzen.
Das wäre wünschenswert.

Von mir aus kann man auch gerne wieder ein paar echte Fußballer dazu holen. Natürlich nicht in tragenden Rollen. Aber ein/zwei Sätze sagen und ein paar mal grimmig gucken dürfen die wohl.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Noch nie vom Original gehört, mit Fußball kann ich zwar nichts anfangen, John Huston fand ich bisher aber immer sehenswert, auch wenn der Film zu seinem vermutlich nicht mehr ganz so tollem Spätwerk zählt. Klingt auch irgendwie wie ein Film, der so nur in der Ära der späten 70er/frühen 80er funktioniert. Als Remake wird der dann wahrscheinlich entweder superslick (was ja nur zur aktuellen Fußballwelt passen würde) oder total ironisch.
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Die Prämisse klingt super spannend und ganz ehrlich, Jaume Collet-Serra hätte schon längst unter die Top-Actionregisseure aufsteigen sollen. Der Mann dürfte auch ruhig mal einen "Mission: Impossible" drehen. Mit einem guten Drehbuch kann der Mann echt einiges. Richtig deep sind die Filme nie, aber visuell können die dafür umso einiges mehr.

Wenn man wirklich Fussballer casten möchte, dann würde mir ja jemand wie Vinnie Jones einfallen. Eric Cantona könnte man vielleicht auch noch überzeugen. Beide sind allerdings auch schon etwas älter, aber wenn man auf Teufel komm raus Fussballer mitspielen lassen will, sind das wohl die wahrscheinlichsten Kandidaten, denke ich.​
 

Deathrider

The Dude
Witzig. Musste tatsächlich erst gestern an den Film denken. Bin jetzt nicht so der Fußball-Typ, drum war das schon seltsam genug. :ugly: Aber das Original war trotzdem ganz spannend. Richtig besetzt kann das gut werden.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
TheGreatGonzo schrieb:
Noch nie vom Original gehört, mit Fußball kann ich zwar nichts anfangen
Ich glaub, selbst die allerwenigsten Fussballfans wissen, dass es tatsächlich einen Fussballfilm mit Stallone gibt. Selbst Stallonefans kennen eher seine Filme mit Dolly Parton, den über Armwrestling und seinen anderen Wrestlingfilm, Vorhof zum Paradies, als den hier.

Weiß nicht, obs mich ohne Sly reizen würde.
 
Oben