Frank Herberts Dune-Zyklus

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied

© Gary Jamroz

Kürzlich habe ich nun auch das erste Buch beendet und bin noch etwas zwiegespalten was meinen Eindruck betrifft. Ich fand es durchweg spannend und kurzweilig und dann doch für ein Buch etwas hektisch. Nicht dünn an Inhalt oder Hintergrund, aber man erlaubte sich dann doch hier und da ein paar Zeitsprünge, die ich so nicht erwartet hätte. Und selbst das Ende oder letzte Viertel des Buches ist dann unerwartet unspekakulär bzw. kleiner als gedacht, auch wenn die Entwicklungen weitreichend und die Folgen groß sind. Weiterlesen werde ich aber beizeiten auf jedenfall trotzdem.

Wie steht ihr zu dem Roman bzw. den Zyklen, die dann nach dem sechsten Buch nicht mehr von Frank Herbert weitergeführt wurden?
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Teil 1 finde ich großartig, zählt für mich zu den größten Meisterwerken der Science-Fiction.
Teil 2 hat mich enttäuscht, da fand ich die Handlung und die Charaktere nicht so gut.
Teil 3 will ich bald lesen und irgendwann auch 4-6.

Die weiteren Teile kamen von seinem Sohn, glaube ich. Da ist mein Interesse nicht sehr groß.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Die ersten sechs Bände erscheinen auch gerade übrigens nach und nach neuübersetzt.
In meiner Ausgabe aus den 80ern schien mir die Übersetzung nicht angestaubt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Du fandest 1 spannend und hektisch? Hui. Ich habs ganz gegenteilig empfunden, nämlich als echt langatmig und gefühlt 100 Seiten zu lang. :biggrin:
Daher hatte ich bisher wenig Muße, in die übrigen Bücher reinzusehen.
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Ich fand das erste Buch im Nachhinein (glaube ich hatte hier im Bücher Thread was geschrieben, als ich noch mittendrin war) sehr sehr gut.
Da ist wirklich alles auf einem sehr hohen Niveau. Manchmal scheint es auch soviel zu sein, dass man das Gefühl hat, fast erschlagen zu werden. Aber genau das passiert nie.
Zu lang fand ich den Schinken allerdings nicht. Es war genau richtig.

Ich weiß nur nicht ob ich weiterlesen soll. :check:
 

El Duderino

Well-Known Member
Ich hab den kompletten Hauptzyklus gelesen und fand eigentlich (fast)alle Bücher hochunterhaltsam, spannend, philosophisch... hier wurde einfach alles geboten.
Natürlich ist das kein Sci-Fi Action Kracher, aber eben weil Herbert sich für alle Figuren und die div. Themen, wie Religion, Politik, Identität uvm. sehr viel Zeit nimmt, gewinnt das Werk ungemein und macht es auch so schön tiefgründig und herausragend in dem Genre.
Mir gefällt auch eben das unaufgeregte, dass die Bücher ausstrahlen. Es werden stellenweise die narrativen Gewohnheiten der Leser untergraben, was ich sogar sehr erfrischend finde.

Wegen dem obigen "fast": Den letzten Band habe ich mit einigen zeitlichen Abstand zu den anderen gelesen und konnte daher der Geschichte nicht mehr richtig folgen. Da war ja auch ein massiver Zeitsprung drinnen, ich hatte fast schon komplett den Faden verloren.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Du fandest 1 spannend und hektisch? Hui. Ich habs ganz gegenteilig empfunden, nämlich als echt langatmig und gefühlt 100 Seiten zu lang. :biggrin:
Daher hatte ich bisher wenig Muße, in die übrigen Bücher reinzusehen.
Zu lang war es auf keinen Fall, es war eben sehr ungewöhnlich erzählt bzw aufgeteilt, wozu die Zeitsprünge eben auch beigetragen haben.
Hast du denn dann noch die weiteren Bücher gelesen?

@El Duderino

Ist denn nach sechs Bänden auch eine Art Ende erreicht?
 

El Duderino

Well-Known Member
Ja, definitiv. Die Geschichte kann man zwar eigentlich schon ein paar Bände vorher als abgeschlossen betrachten, man könnte theoretisch schon nach Band 3 aufhören, das ist die erste Trilogie. Aber die Auswirkungen der ganzen Ereignisse, die in Band 1 begonnen haben inkl. die späteren Generationen der Atreides und wie sich die Galaxie um sie herum wandelte, wird nach dem sechsten zu einem rundem Ende gebracht, auch wenn ich gerade lese, dass Frank Herbert noch einen siebten Teil machen wollte.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ja, definitiv. Die Geschichte kann man zwar eigentlich schon ein paar Bände vorher als abgeschlossen betrachten, man könnte theoretisch schon nach Band 3 aufhören, das ist die erste Trilogie. Aber die Auswirkungen der ganzen Ereignisse, die in Band 1 begonnen haben inkl. die späteren Generationen der Atreides und wie sich die Galaxie um sie herum wandelte, wird nach dem sechsten zu einem rundem Ende gebracht, auch wenn ich gerade lese, dass Frank Herbert noch einen siebten Teil machen wollte.
Ja, wobei sein Sohn manches von dem unfertigen Manuskript in den späteren Teilen verwendete. Oder zumindest die Ideen.
 

Metroplex

Well-Known Member
Den ersten Teil fand ich richtig gut. Dann wurde es aber zumindest für mich uninteressant. Ich glaube ich habe bis und mit dem dritten gelesen, aber da ist es dann schon ziemlich abgedreht und hat nicht mehr viel mit dem ersten Band zu tun.
Die Zeitsprünge sind einfach doch ZU krass.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ein Mr Anderson kann da bestimmt nur mit der Nase rümpfen, bestimmt fing der mit Dune 2 für MS DOS an :biggrin:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Beide gut, wobei man auch KKND und Total Annihilation und Earth 2140 nicht vergessen braucht.

Schade, dass es das heut nicht mehr so gibt.... oder?
 

Metroplex

Well-Known Member
Und Dawn of War!
Ja, schon schade, aber irgendwann ist man mit dem möglichen halt am Ende. Es war irgendwann alles irgendwie das selbe, einfach mit anderem Szenario. Ausserdem ist es halt nicht wirklich konsolenkompatibel, was heute fast nötig ist damit es sich gut verkauft.
Unabhängige Titel gibt es halt schon noch, aber halt nicht AAA Produktionen.

Aber immerhin gibt es ja jetzt all die Remastered Versionen, wenn man denn Lust darauf hat :smile:
 

brawl 56

Ich bin auf 13 Sternen zum Tode verurteilt!
Lese aktuell den zweiten Band und dabei ist mir direkt aufgefallen, wie oft gesagt wird, dass Paul ein Mentat ist. Ich kann mich aber nicht dran erinnern, dass das im ersten Buch so gesagt wurde. Gerade weil er, bzw. Leto Thufir als Mentat/Berater im Haus Atreides hatten. 🤔

Oder soll es eine weitere Wirkung des Spice gewesen sein, die man jetzt so hinnehmen soll?
 
Oben