Fußballthread (Bundesliga, EM 2020)

W

Wurzelgnom

Guest
ganz ehrlich, was ist 3-6-1 auch für ein bescheuertes system? wenn da bei ecken und freistö0en die beiden innenverteidiger nach vorne gehen, ist doch klar, dass dann hinten freiräume entstehen im falle eines konters.
bitte nie wieder in diesem system jogi!
 
B

Bader

Guest
Ich fand es gut, dass der Jogi so ein System bei einem EM Gegner probiert hatte. Das Spiel an sich ist unbedeutend und deswegen kann man solche Versuche mal wagen. Herausgekommen ist, dass das System für den Popo ist. Bitte weiterhin das System der auch Schland zur ungeschlagenenden Serie führte.

Momentan ist Löw für mich einer der besten Trainer Schlands. Man muss vor den Augen führen, wo das Team mal vor vielen Jahren stand. Da verlor man sogar gegen Mittelklassegegner und heute werden die mal nebenbei aufgewischt und man ist locker mit den Topländern auf einer Augenhöhe. Nur gegen einen Team hab ich Schiss... nur gegen einen, Spanien. Rest belächle ich mehr oder weniger müde. Bis auf Italien!
 
W

Wurzelgnom

Guest
Das Deutschland aktuell so gut ist liegt nicht am Trainer, sondern daran, dass Deutschland so viele gute und junge Spieler hat, wie seit 20 Jahren nicht mehr.

Ich finde nach wie vor, dass Jogi ne ganze Menge schlechter Entscheidungen trifft. Ich will die im einzelnen nicht aufführen, aber gestern das System zu testen, war doch schon im Vorraus eine schlechte Idee. Jeder mit ein bischen Ahnung weiß doch, dass das so nicht klappen kann. Wann hat jemals eine Mannschaft erfolgreich 3-6-1 gespielt? Normalerweise spielt deutschland ja im 4-5-1 , wenn er da was testen will, soll er halt 4-4-2 oder gar 4-3-3 draus machen. aber gegen eine mannschaft wie die ukraine, die sich defensiv hinten rein stellt und auf konter lauert, ist das gestern gespielte system absolut kontra produktiv. durch 6 mittelfeld spieler werden die räume dicht gemacht, man steht sich gegenseitig im weg. und man lässt hinten räume offen für konter. super klasse idee jogi.
Zum Glück haben wir nach wie vor klasse Fussballspieler, die in der Lage sind trotzdem ihre Leistung und individuelle Stärke auszuspielen.

Davon abgesehen macht der Test auch keinen Sinn. Wenn man ein anderes System testen will, muss man das mit der Stamm Mannschaft machen. Wenn die Hälfte des Stammpersonals nicht in der Startelf steht, dann ist es absolut nicht Aussagekräftig, ob die deutsche Mannschaft in der Lage ist mit so einem System zu spielen. Sollte Deutschland in einem Endrunden Spiel kurz vor Schluss zurück liegen und die Brechstange rausholen müssen, wird das sicherlich nicht so aussehen wie gestern.

Meiner Meinung nach war das gestern ein absolut verschenktes spiel, das deutschland kein stück weiter gebracht hat, außer der erkenntnis, dass 3-6-1 nicht funktioniert. aber darauf hätte man auch schon vorher drauf kommen können.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Stimme weitestgehend mit Wurzel überein. Das liegt nicht an Löw, sondern ander verbesserten und weiter reichenden Ausbildung in den Vereinen und Förderstützpunkten. Ein Beweis dafür liegt doch darin, dass plötzlich wieder deutsche Spieler für ausländische Top-Clubs interessant sind. Das war in dieser Form vielleicht in den 80er und frühen 90er Jahren der Fall. Löw kann mit dem Kader gar nicht viel verkehrt machen. Zudem halte ich ihn auch charakterlich - ebenso wie Klinsmann - für nicht einwandfrei. Ein großer Trainer wird man zudem auch nicht mit einer Nationalmannschaft, sondern im Verein.
 
B

Bader

Guest
Sicherlich haben wir es den Spielern zu verdanken, dass Deutschland so gut ist. Allerdings entscheidet ja der Trainer wer spielt und wer nicht, so unbedeutend ist seine Rolle ja wieder auch nicht. Die gehen da Hand zu Hand. Zu einem ist es super, dass wir tolle Spieler haben und zum anderen ist es auch super, dass Löw das dies alles nach vorne brachte. Und niemand ist perfekt. Klar hat der Jogi Fehler gemacht, die nicht sein müssen, aber vieles was gut war ging auch auf seine Kappe. Und ein schlechter Trainer kann aus einer Topmannschaft auch viel kaputt machen... Maradona anyone?
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Bader schrieb:
Sicherlich haben wir es den Spielern zu verdanken, dass Deutschland so gut ist. Allerdings entscheidet ja der Trainer wer spielt und wer nicht, so unbedeutend ist seine Rolle ja wieder auch nicht.

Und, weil er zwischen einer Pfeife und einem guten Spieler unterscheiden kann, ist er ener der besten Trainer? Interessant, wie schnell da jemand aufsteigen kann. Nur mal zur Einnerung: Völler ist damals im Ausland mit einer wesentlich schlechteren Truppe Vize-Weltmeister geworden. Dass sie damals nicht gut gespielt haben, okay. Aber hier wird ein Löw dafür abgefeiert, dass er auswählen kann, wer von guten Spielern spielen darf und im eigenen Land Platz 3 schafft. Herzlichen Glückwunsch.

Die gehen da Hand zu Hand. Zu einem ist es super, dass wir tolle Spieler haben und zum anderen ist es auch super, dass Löw das dies alles nach vorne brachte.

Es sagt doch auch keiner, dass Löw ein völliger Fehlgriff ist. Ich halte ihn für einen guten Taktiker, allerdings das auch mit Abstrichn. Er ist aber in der komfortabelsten Situation, die ein Bundestrainer seit Jahrzehnten hatte. Das muss man eben auch sehen. Und ich sehe jetzt nicht, dass das nur ein Löw geschafft hätte.

Und niemand ist perfekt. Klar hat der Jogi Fehler gemacht, die nicht sein müssen, aber vieles was gut war ging auch auf seine Kappe.

Absolut. Aber er ist nicht der Heilsbringer des deutschen Fußballs. Und ob er ein guter und großer Trainer ist, muss er dauerhaft im Verein beweisen. Und das tat er in der Konsequenz eben nicht. Und charakterlich lief da einiges in den letzten Jahren schief, und das ist harmlos ausgedrückt. Das kann man nicht anders regeln, das muss man anders regeln. Gerade im Fußball.

Und ein schlechter Trainer kann aus einer Topmannschaft auch viel kaputt machen... Maradona anyone?

Und, weil es Extrembeispiele negativer Natur gibt, mact ihn das geich zu einem guten Trainer. Nur, weil er Löw in der Lage ist, klarere Entscheidungen zu treffen, als ein psychisch verwirrter ehemals (?) drogenabhängiger Maradona? Da bringen Extremvergleiche nur recht wenig. Löw ist sicherlich keine Pflaume, aber derzeit kann er auch gar nicht viel verkehrt machen. Zudem darf man auch nicht vergessen, dass andere groß0e Fußball-Nationen große Probleme haben. Frankreich und Italien standen sicherlich schon einmal besser da. Dafür kann Löw nichts, aber bei aller Liebe: Er darf aus dem Vollen schöpfen und muss jetzt bei der EM beweisen, dass er eine exzellente Mannschaft zum Titel führen kann. Und selbst dann ist er kein großer Trainer. Vogts schaffte das ja auch mal, und wurde woanders überall vom Hof gejagt.
 
B

Bader

Guest
Dr Knobel schrieb:
Und, weil er zwischen einer Pfeife und einem guten Spieler unterscheiden kann, ist er ener der besten Trainer? Interessant, wie schnell da jemand aufsteigen kann. Nur mal zur Einnerung: Völler ist damals im Ausland mit einer wesentlich schlechteren Truppe Vize-Weltmeister geworden. Dass sie damals nicht gut gespielt haben, okay. Aber hier wird ein Löw dafür abgefeiert, dass er auswählen kann, wer von guten Spielern spielen darf und im eigenen Land Platz 3 schafft. Herzlichen Glückwunsch.
Feier ich hier Löw ab? Sicherlich nicht, man kann es auch übertreiben. Ich halte für ihn einen fährigen Trainer und respektiere seine Arbeit. Ich zähle Löw nicht zum besten Trainer, sondern zu einer der besten, der die Nationalmannschaft führte. Selbst bei der WM 2006 war er ja der eigentliche Trainer. Und bisher hatte die Nationalmannschaft seit er im Team ist keinen richtigen Totalausfall. Wie du schon weiter unten erwähnt hast, ist er ein guter Taktiker und darauf bezog ich mich. Wen hättest du gerne als Alternative? Würde mich mal interessieren. :smile:

Dr Knobel schrieb:
Es sagt doch auch keiner, dass Löw ein völliger Fehlgriff ist. Ich halte ihn für einen guten Taktiker, allerdings das auch mit Abstrichn. Er ist aber in der komfortabelsten Situation, die ein Bundestrainer seit Jahrzehnten hatte. Das muss man eben auch sehen. Und ich sehe jetzt nicht, dass das nur ein Löw geschafft hätte.
Es klang aber so, als könnte man gut auf Löw verzichten und ihn durch einen anderen zu ersetzen. Und wie erwähnt habe ich ihn nicht als besten Trainer darsgestellt sondern einer von mehreren. Er tut der Nationalmannschaft gut und sein Ziel die Nummer 1 zu werden finde ich gut und ich denke, dass die Chancen auch gut stehen. Er hat eine Vision und das mag ich an ihm.

Dr Knobel schrieb:
Absolut. Aber er ist nicht der Heilsbringer des deutschen Fußballs. Und ob er ein guter und großer Trainer ist, muss er dauerhaft im Verein beweisen. Und das tat er in der Konsequenz eben nicht. Und charakterlich lief da einiges in den letzten Jahren schief, und das ist harmlos ausgedrückt. Das kann man nicht anders regeln, das muss man anders regeln. Gerade im Fußball.
Dass Löw ein gewaltiger Sturkopf sein kann und deswegen schon manches kaputt machte, ist nicht von der Hand zu weisen und das mag ich auch nicht an ihm, keine Frage.

Dr Knobel schrieb:
Und, weil es Extrembeispiele negativer Natur gibt, mact ihn das geich zu einem guten Trainer. Nur, weil er Löw in der Lage ist, klarere Entscheidungen zu treffen, als ein psychisch verwirrter ehemals (?) drogenabhängiger Maradona? Da bringen Extremvergleiche nur recht wenig. Löw ist sicherlich keine Pflaume, aber derzeit kann er auch gar nicht viel verkehrt machen. Zudem darf man auch nicht vergessen, dass andere groß0e Fußball-Nationen große Probleme haben. Frankreich und Italien standen sicherlich schon einmal besser da. Dafür kann Löw nichts, aber bei aller Liebe: Er darf aus dem Vollen schöpfen und muss jetzt bei der EM beweisen, dass er eine exzellente Mannschaft zum Titel führen kann. Und selbst dann ist er kein großer Trainer. Vogts schaffte das ja auch mal, und wurde woanders überall vom Hof gejagt.
Maradona war bewusst als extremer Beispiel aufgeführt. Ich wollte damit Löw nicht zwingend als guter Trainer darstellen sondern darauf hinweisen, dass man eben einen Trainer braucht, damit eine Mannschaft funktioniert. Es klang eben so als zähle es nur, dass die Spieler top sein müssen, damit man Erfolg hat.


Und ich würde Löw erst als schlechten Trainer bezeichnen, wenn er nach seiner Nationalmannschaft Ära in einem Verein versagt. Vll. ist er ja auch gerade dort von sich selbst hinaus gewachsen.


Unter dem Strich wird die EM zeigen ob Löws Vision gut war oder nicht!
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Wie geht die Phrase so schön nach dem Spiel ist vor dem Spiel, sehen wir doch mal was unsere Jungs am Dienstag gegen die Niederlande leisten werden.( Dann kann man ja auch sehen ob Jogi an sein System festhält oder ob er schon daraus gelernt hat.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Bader schrieb:
Dr Knobel schrieb:
Feier ich hier Löw ab? Sicherlich nicht, man kann es auch übertreiben.

1. Stand da nicht "Bader feiert ab, sondern hier". 2. Wie würdest du denn sonst deine Aussage "einer der besten Trainer Deutschlands" einordnen? Als kritische Auseinandersetzung.

Ich halte für ihn einen fährigen Trainer und respektiere seine Arbeit. Ich zähle Löw nicht zum besten Trainer, sondern zu einer der besten, der die Nationalmannschaft führte. Selbst bei der WM 2006 war er ja der eigentliche Trainer. Und bisher hatte die Nationalmannschaft seit er im Team ist keinen richtigen Totalausfall. Wie du schon weiter unten erwähnt hast, ist er ein guter Taktiker und darauf bezog ich mich. Wen hättest du gerne als Alternative? Würde mich mal interessieren. :smile:


Da steht "momentan einer der besten Trainer Deutschlands." Wie passt das zu der Aussage oben? :check: Alternative? Jeder, der Ahnung von Fußball hat. Mehr braucht es derzeit nicht.

Es klang aber so, als könnte man gut auf Löw verzichten und ihn durch einen anderen zu ersetzen. Und wie erwähnt habe ich ihn nicht als besten Trainer darsgestellt sondern einer von mehreren. Er tut der Nationalmannschaft gut und sein Ziel die Nummer 1 zu werden finde ich gut und ich denke, dass die Chancen auch gut stehen. Er hat eine Vision und das mag ich an ihm.

Ich habe jeden Tag Visionen. Was du aus irgend etwas schlussfolgerst, kann ich nicht beeinflussen. Ich sehe nicht, dass ich das schrieb. Ich schrieb, dass der Hauptgrund in der besseren Nachwuchsarbeit liegt und er nicht der Heilsbringer des deutschen Fußballs ist. Aber ja, ich denke, dass es derzeit grundsätzlich nicht wirklich schwierig ist, Nationalmannschafts-Trainer zu sein, da die Auswahl so reichhaltig ist

Dass Löw ein gewaltiger Sturkopf sein kann und deswegen schon manches kaputt machte, ist nicht von der Hand zu weisen und das mag ich auch nicht an ihm, keine Frage.

Gut, dann sehen wir das ja ähnlich. :smile:




Dr Knobel schrieb:
Maradona war bewusst als extremer Beispiel aufgeführt. Ich wollte damit Löw nicht zwingend als guter Trainer darstellen sondern darauf hinweisen, dass man eben einen Trainer braucht, damit eine Mannschaft funktioniert. Es klang eben so als zähle es nur, dass die Spieler top sein müssen, damit man Erfolg hat.

Natürlich braucht man einen Trainer, das steht doch auch gar nicht zur Diskussion. Ich sehe Löw nur eben nicht zu positiv, wie es immer gemacht wird. Fraglos hat er einiges bewirkt, dass will niemand in Zweifel stellen. Aber er hat es auch leicht und kann derzeit wenig verkehrt machen.


Und ich würde Löw erst als schlechten Trainer bezeichnen, wenn er nach seiner Nationalmannschaft Ära in einem Verein versagt. Vll. ist er ja auch gerade dort von sich selbst hinaus gewachsen.

Er wurde hier nicht einmal als schlechter Trainer bezeichnet, oder? Und er war ja bereits bei Vereinen und das hat auf Dauer nicht wirklich gereicht. Ich sehe ihn - unabhängig davon, ob er einen Titel mit der Nationalmannschaft holt, oder nicht - erst dann als großen und guten Trainer, wenn er bei einem Vereinh dauerhaft Erfolg hat.


Unter dem Strich wird die EM zeigen ob Löws Vision gut war oder nicht!

Vision? Welche Vision? Einen Titel zu holen? Die Vision hatte Ricbbeck auch. Ich sehe es so: Er muss jetzt einen Titel holen, sonst muss er weg. Die Mannschaft ist zu gut, die Konkurrenz schwächelt.
 
B

Bader

Guest
Dr Knobel schrieb:
1. Stand da nicht "Bader feiert ab, sondern hier". 2. Wie würdest du denn sonst deine Aussage "einer der besten Trainer Deutschlands" einordnen? Als kritische Auseinandersetzung.
Da steht "momentan einer der besten Trainer Deutschlands." Wie passt das zu der Aussage oben? :check: Alternative? Jeder, der Ahnung von Fußball hat. Mehr braucht es derzeit nicht.
Margath? :ugly: Ne im Ernst, hast schon recht, dass es bessere Trainer als Löw gibt, wenn man von der aktuellen Auswahl absieht.
Und mein Fehler, hab wohl tatsächlich "einer der besten Trainer Deutschlands" anstatt "einer der besten Trainer der deutschen Nationalmannschaft" geschrieben. Erlebt hab ich erst ab Berti Vogts und wenn ich jetzt die Liste der bisherigen Bundestrainer sehe, merke ich, wie subjektiv meine Aussage doch war und ziehe die Aussage zurück ihn als einer der besten Trainer der deutschen Nationalmannschaft zu bezeichnen. Ich kann jetzt höchstens nur behaupten, dass er deutlich besser als Klinsmann ist.


Dr Knobel schrieb:
Er wurde hier nicht einmal als schlechter Trainer bezeichnet, oder? Und er war ja bereits bei Vereinen und das hat auf Dauer nicht wirklich gereicht. Ich sehe ihn - unabhängig davon, ob er einen Titel mit der Nationalmannschaft holt, oder nicht - erst dann als großen und guten Trainer, wenn er bei einem Vereinh dauerhaft Erfolg hat.
Wie bezeichnet man ihn dann? Er wird nicht als guter Trainer bezeichnet und der Logik nach wäre er dann ein schlechter Trainer oder hab ich was überlesen?


Dr Knobel schrieb:
Ich habe jeden Tag Visionen. Was du aus irgend etwas schlussfolgerst, kann ich nicht beeinflussen.
Dr Knobel schrieb:
Vision? Welche Vision? Einen Titel zu holen? Die Vision hatte Ricbbeck auch. Ich sehe es so: Er muss jetzt einen Titel holen, sonst muss er weg. Die Mannschaft ist zu gut, die Konkurrenz schwächelt.
Die Vision, dass Deutschland die Nummer 1 der Weltrangliste wird. Die Vision, dass Deutschland die beste Mannschaft der Welt sein soll. Dass ein weiterer Titel diese Vision fördert, steht außer Frage.
 

Skylynx

Active Member
Weiß zufällig jemand wann das Freundschaftsspiel Deutschland - Niederlande ist und auf welchem Sender das gezeigt wird? *mitoranjeflaggewedel*
 

Garrett

Meisterdieb
Ich war auch nicht mit der taktischen Ausrichtung einverstanden, insbesondere zu diesem Zeitpunkt. Es ist eine temporäre Alternative wenn man 15 Minuten vor dem Ende einem Rückstand hinterherläuft, quasi wenn man alles oder nichts spielt denn man hat ja gestern gesehen: Die eigene Abwehr ist dann oft völlig entblösst und so bekommt man auch mal von nem Team wie der Ukraine 3 Dinger. Ich hätte mir persönlich sogar noch ein paar Gegentore mehr erhofft, damit der Löw ja nicht mehr auf eine solche Schnapsidee kommt. Es muss doch jetzt darum gehen die Mannschaft, die sich in den Quali-Spielen gefunden und alles gewonnen hat jetzt vernünftig weiter einspielen zu lassen... Die Zeit für Experimente ist vorbei.
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Skylynx schrieb:
Weiß zufällig jemand wann das Freundschaftsspiel Deutschland - Niederlande ist und auf welchem Sender das gezeigt wird? *mitoranjeflaggewedel*
Dienstag wie gesagt und das ZDF überträgt..Anstoß ist um 20:45
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Bader schrieb:
Wie bezeichnet man ihn dann? Er wird nicht als guter Trainer bezeichnet und der Logik nach wäre er dann ein schlechter Trainer oder hab ich was überlesen?

Ne, die Logik sagt, dass er erst einmal beweisen muss, dass er ein guter Trainer ist. Deswegen ist er aber nicht automatisch schlecht. Ich sage nur, dass man ein großer und guter Trainer nur im Verein werden kann, weil man da viel besser beurteilen kann, wie ein Trainer in der täglichen Arbeit seine Handschrift über Jahre umsetzt. Und ich sage, dass er auch in der Nationalmannschaft nichts vorzuweisen hat, außer der Tatsache, dass sie besser Fußball spielen. Doch das schreibe ich nicht Löw, sondern dern Nachwuchsarbeit zu. Zudem sage ich, dass ich charakterlich nicht viel von ihm halte. Wenn das alles in deinen Augen "schlecht" bedeutet, dann ist dem so, ist aber weder das, was ich schrieb, noch das, was ich deutlich machen wollte. Um es auf den Punkt zu bringen: Löw kann ich nicht als Trainer der Nationalmannschaft beurteilen, derzeit erst recht nicht. Derzeit kann er, wenn er nicht ganz so wahnsinnig agiert wie gestern (Wobei ich aber nachvollziehen kann, warum er es macht), nicht viel verkehrt machen. Und um auf Magath zu kommen, den du ja weiter oben genannt hast: Der ist seit Jahren als Vereinstrainer tätig, hat Erfahrungen im Abstiegs- und Meisterschaftskampf. Wenn ich urteilen müsste, halte ich von Magath wesentlich mehr als von Löw. Bevor du jetzt aber wieder mit den Pauschalisierungen "gut" und "schlecht" um die Ecke kommst: Ich sehe jetzt Magath auch nicht zwangsläufig als guten Trainer, da ihm der dauerhafte Erfolg mit einer Mannschaft nicht gelingt. Aber er hat sich bewiesen, Löw nicht. Aber das nur am Rande. Bislang ist Löw für mich nicht mehr als jemand, der im richtigen Moment durch Glück in die richtige Position gerutscht ist. EM-Titel holen und zu einem verein wechseln, da Erfoolg haben, DANN ist er für mich ein guter Trainer. So nur einer von vielen.




Die Vision, dass Deutschland die Nummer 1 der Weltrangliste wird. Die Vision, dass Deutschland die beste Mannschaft der Welt sein soll. Dass ein weiterer Titel diese Vision fördert, steht außer Frage.

Das ist eine Vision? Das muss für Deutschland eine Selbstverständlichkeit sein. Das es in den letzten Jahren nicht so war, weil man sich auf den Lorbeeren der Vergangenheit ausgeruht hat, ist bitter genug. Aber grundsätzlich muss das jederzeit der Anspruch einer deutschen Mannschaft sein und keine Vision. Und mit der Truppe erst recht. Eine Vision wäre es für mich, wenn Löw sich über Jahre hinweg als erfolgreicher Vereinstrainer positioniert und sich dazu noch charakterlich einwandfrei präsentiert. ich habe in beiden Punkten bedenken, doch den letzten Punkt halte ich für ausgeschlossen.
 
B

Bader

Guest
Niederlande wurde ja mal locker an die Wand gespielt, wahnsinn! Nur noch Spanien kann die Deutschen aufhalten und ich bete, bete ganz stark, dass wir bei der EM nie auf die treffen werden!
 
Oben