Fußballthread (Bundesliga, EM 2020)

TheReelGuy

Well-Known Member
Wegen dem Geld wird man sich da beim VfB sicher ärgern, aber wenn man auf Köln schielt, könnten sie da einer mittelgroßen Katastrophe entkommen sein. :rolleyes:
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Kein Plan ob es wirklich hier rein passt oder doch eher bei Prominews, Jay wenn dem so ist sorry und bitte einmal verschieben.
Mesut Özil erklärt seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft
EIner der vielen Quellen
 

TheUKfella

Active Member
Hab ich kommen sehen ehrlich gesagt. Toll finde ich es nicht aber ich hatte vor der WM, als der ganze shitstorm wegen der Özil/Gündogan/Erdogan Geschichte losging, sagte ich noch dass vermutlich einer der beiden nach der WM hinwerfen wird. Vorweg möchte ich gerne sagen dass ich das, was die beiden da mit Erdogan gemacht haben auch nicht so prall gefunden hab. Allerdings habe ich daraus auch jetzt keine riesen Sache gemacht wie manch anderer. Aber es muss wohl auch intern im team ziemlichen Unmut gegeben haben und das führte letztlich vermutlich auch zu der krassen WM Pleite. Traurig das ganze. Ich finds auch sehr schade dass er geht. Aber kommt wie gesagt nicht als Überraschung für mich.
 

TheReelGuy

Well-Known Member
So unangebracht ich das Erdogan-Foto und Özil's Statement(..."das war nicht politisch gemeint"...) dazu auch finden mag, umso schrecklicher finde ich die Situation, die daraus nun enstanden ist.

Özil als Prügelknaben hinzustellen, war und ist falsch von Grindel, Bierhoff und Hoeneß! Er ist einer der Grundpfeiler des Erfolgs unserer Nationalmannschaft, ein größtenteils sauberer Sportsmann und vor einigen Jahren in den Augen der breiten Öffentlichkeit noch ein strahlendes Beispiel für gelungene Integration. Jetzt von dem "größten Dreck" zu sprechen und ihn der Presse zum Fraß vorzuwerfen, ist dabei ein trauriges Zeichen der Zeit.

Nur mal die nackten Zahlen zur Nationalmannschaftskarriere von Mesut Özil (laut Transfermarkt.de):
Seit seinem Debüt im November 2009 hat Özil insgesamt 23 Tore geschoßen, 40 Buden vorbereitet und hat dabei insgesamt 92 Spiele bestritten. Selbst in der oftmals (zurecht) kritiserten WM-Vorbereitung, hat Özil von den mageren 6 deutschen Toren, ein Tor erzielt und eins direkt vorbereitet.

Man muss nicht einmal die offensichtlich rassistisch gefärbten Kommentare ansprechen, um zu zeigen wie fehlgeleitet und blödsinnig die gesamte Situation ist. Speziell wenn man sich Haltung und Handeln von Menschen wie Lothar Matthäus dagegenhält. Enttäuscht bin ich allerdings auch von den Nationalmannschaftskollegen, die sich leider kaum oder gar nicht gegen den Rücktritt und die Hetze ausgesprochen haben. Da fehlt einfach eine klare Haltung, weil man wohl zu sehr an die eigene Marke denkt.

Letztlich bin ich einfach nur traurig und erschüttert, dass es soweit kommen musste. Ich hoffe, dass sich da beim DFB und auch in der deutschen Presselandschaft etwas ändert.​
 

Rantman

Active Member
Mein Problem mit der Situation ist, dass es kein Schwarz Weiß, Gut und Böse gibt.

Hier haben sich alle schlecht verhalten. Er hätte nie das Foto machen dürfen, hätte sich danach zumindest (wie GÜndogan, über den heute niemand mehr redet) äußern können. Hätte er damals die Erklärung gegeben, die er jetzt gegeben hat, hätte man ihn kritisieren können, dass er naiv ist, aber sonst wäre nix passiert. Nun diesen Rundumschlag zu machen, der so deutlich ein PR Stunt ist und in keinster Weise ein bischen Selbstreflektion zeigt, zeigt nur, dass er ein absoluter Idiot ist, dem die deutschen Werte egal sind.
Ich fand Özil fussballerisch immer furchtbar und bin da bei Hoeneß, Özil hat seit Jahren nie was gerissen, war immer nur ein Mitläufer der Mannschaft. Und das darf man auch kritisieren. SO wie man, zurecht, nach dem WM AUs die Manschaft und einzelne Spieler kritisieren durfte. Aber das spielt eigentlich keine Rolle.
Was eine Rolle spielt, Özil erkennt überhaupt nicht an, dass er was falsch gemacht hat und lebt scheinbar in einer ganz eigenen Welt. Er erklärt in seiner Stellungnahme, dass er das Land seiner Eltern respektiert und daher mit Erdogan posiert hat. Weil er nun mal türkische Wurzeln hat und er möchte, dass beide Seiten in ihm respektiert werden.
Später beschwert er sich dann, dass er nicht als Deutscher sondern als Deutschtürke behandelt wird. Dabei hat er doch vorher selbst erklärt, dass er genau das ist, warum sich also darüber beschweren und Kollegen wie Klose und Podolski mit ins Boot holen? Haben die mit dem polnischen Präsidenten posiert? Nein. Özil vergleicht sich mit anderen Situationen, die man gar nicht vergleichen kann und zeigt damit, dass er absolut nicht tragbar ist und in meinen AUgen auch in der Deutschen Manschaft nix zu suchen hat. Als SPieler der DFB Auswahl repräsentiert man Deutschland und seine Werte, das hat auch IMMER etwas mit Politik zu tun. Brot und Spiele ist nunmal das politische Instrument schlechthin. Und Özil verhält sich super eindimensional, will sich nicht zu deutschland bekennen aber verlangt, dass man sich zu ihm bekennt. Das ist einfach nur verlogene Heuchlerei.


Der DFB hat sich aber natürlich ebenfalls komplett falsch verhalten. Löw, Bierhoff, Grindel und co sind nicht tragbar, haben sich falsch verhalten und gehören nicht an die Spitze des DFB. Vor der WM alles klein reden und nach der WM zum SÜndenbock deklarieren geht gar nicht. So verhält sich kein Team, dass sich gegenseitig unterstützt. Hier müssen dringend die handelnden Personen getauscht werden. Denn trotz aller Heuchlerei von Özil, nehme ich ihm ab, dass er sich diskriminiert fühlt. Und dass er sich so fühlt, zeigt, dass der DFB ein großes Problem hat.

Es haben sich hier alle Parteien falsch verhalten und der große Verlierer ist Deutschland, weil wir nun im Ausland wie Rassisten dargestellt werden und die wilden Behauptungen von Özil anerkannt und er als Held dargestellt wird. Özil hat damit "seinem" Land mehr geschadet als sonst irgendein Politiker in den letzten Jahren. Entweder ist Özil ein Idiot oder er hat sich bewusst entschieden, Deutschland schlecht dastehen zu lassen. So oder so kann ich ihm nicht abkaufen, dass ihm irgendwas an Deutschland liegt.
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Dieses Wochenende aber nicht, denn das Spiel in Dresden wurde abgesagt.

Grund: Die sächsische Polizei benötigt alle verfügbaren Kräfte bei den angekündigten Demonstrationen in Chemnitz.
Dachte mir nach aktuelle Wortspiel Mannys Vorlage ist es hier besser aufgehoben als im Thread "Deutsche Politik in der Diskussion"
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Nujoa, die letzten beiden Spiele haben sie ja gewonnen, also arbeiten sie eher am Klassenerhalt oder am Aufstieg als am Abstieg.
 

Måbruk

Active Member
Was ist denn los bei den Alpha Teams in Europa? Bayern nur 5er, Manchester United nur 8er, Real Madrid so schlecht wie seit 33 Jahren nicht mehr... - schießt Geld keine Tore mehr?
 

Revolvermann

Well-Known Member
Warten wir erstmal noch ein paar Spieltage ab.
Das bedeutet allerdings nicht das ich mir die gewohnten Hierarchien wünsche. Gerade in der Bundesliga finde ich es momentan richtig spannend.
Eine Saison in der mal potenziell 4 oder 5 Manschaften mehr oder weniger um den Titel kämpfen, wäre doch mal was.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Måbruk schrieb:
Was ist denn los bei den Alpha Teams in Europa? Bayern nur 5er, Manchester United nur 8er, Real Madrid so schlecht wie seit 33 Jahren nicht mehr... - schießt Geld keine Tore mehr?
Bayerns Neuzugänge waren alle ablösefrei. :biggrin:
 

Måbruk

Active Member
So wie die Bayern gestern gespielt haben, habe ich Sie zuletzt bei Ancelotti gesehen und da hat zwischenmenschnlich quasi gar nichts mehr gepasst in der Mannschaft. Entweder haben die von heute auf morgen verlernt Fußball zu spielen, oder das ist pure Arbeitsverweigerung. Bin Mal gespannt wo das hinführt...
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Kurios, dass die dadurch 13 Gegentore bekommen haben durch diese beiden Partien gegen Leipzig und Dortmund und in den restlichen 5 Spielen nur 3 Gegentore erhalten haben.
 

delta

Ghost in the Wire
Ich hatte bei beiden Spielen das Gefuehl, dass da Selbstvertrauen fehlt. Gegen Leipzig hatte man das Gefuehl, das durch den ersten Treffer direkt die Luft aus der Mannschaft gelassen wurde. Und spaetestens bei 3:0 hatten sie sich aufgegeben. Aber mal sehen, es kommen bestimmt noch andere Ergebnisse. Hoffentlich.

Nach der Laenderspielpause kommen ja auch erstmal wieder Heimspiele... Vielleicht geht's mit der Nordkurve im Ruecken :love:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
So sehr hängen ich nun nicht an dem Verein. :biggrin:
Ist eher die generelle Sympathie gegenüber Aufsteigern. Hatte auch den Eindruck, dass sich Düsseldorf gut eingefunden hat und nun sind sie Vorletzter. Aber noch ist ja alles eng beianeinander.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Aber dann doch lieber eine ordentliche Zweitligasaison, als Schießbude der ersten Liga, oder?
Aber muss natürlich nicht so weitergehen.
 

delta

Ghost in the Wire
Voll. Aber die Saison vor dem Aufstieg war der FCN die Schiessbude der zweiten Liga... Hatte 'ne Dauerkarte - und es war jedes Heimspiel eine absolute Katastrophe. Jetzt reicht mir wieder die Konferenz im Radio :ugly:

Bin mal gespannt, ob sie's schaffen in der ersten zu bleiben. Irgendwie fehlt da einfach Konstanz. Aber so vom Sofa aus sagt sich das natuerlich leicht :check:
 
Oben