Fußballthread (Bundesliga, EM 2021)

Loomi82

High-Def Junkie
Naja wer sich so anstellt wie die Bayern in der ersten Halbzeit der hat nichts anders verdient. Es lag ja nichtmal zwingend daran das Mainz so gut war, sondern vielmehr daran das die Bayern einfach grauenhaft schlecht waren und von hinten bis vorne GARNICHTS gestimmt hat.

Für mich als Bayern Fan natürlich nur schlimm zu ertragen, aber da bin ich objektiv genug um einzugestehen das Bayern einfach schrecklich gespielt hat. Da fange ich garantiert nicht wie viele andere Fans immer an die schuld auf andere, wie die Schiris oder sonst wen, zu schieben.

Aber Van Gaal hat sie wohl mal wieder wach gerüttelt .. anschluss nach 2 Minuten und sie Spielen jetzt schon besser und mit mehr druck als in der kompletten ersten hälfte.
 

Loomi82

High-Def Junkie
Ein echtes eigentor is für mich wenn ein Spieler den Ball annimmt und dann mit voller absicht aufs eigene Tor schiesst, sowas wie der anschluss eben ist ein eher erzwungenes Eigentor. Man wird jawohl kaum abstreiten können das die Bayern in der zweiten Halbzeit deutlich besser war als in der ersten.

Gereicht hat es allerdings trotzdem nicht, und es ist irgendwo auch zurecht eine niederlage der Bayern. Denn es läuft nicht nur nicht auf dem Platz, sondern auch abseits vom Spielfeld geht alles drunter und drüber.

Van Gaal kann sich im grunde nicht gegen seine Spieler durchsetzen, sein System wird von Leuten wie Ribery und Schweinsteiger einfach nicht angenommen und Van Gaal aktzeptiert das einfach ohne durchzugreifen.

Ein misslungener Saisonstart wo auch gegen den vermeindlich schwächsten Club der ersten 5 Teams gegen den sie ran müssen, kein 3er geholt wurde. In der form und art wie die Bayern spielen wird es dann doch diskussionen geben und auch geben MÜSSEN.

Ansonsten bleibt zum heutigen Spiel noch zu sagen, tolle kämpfende Mainzer!
 

Loomi82

High-Def Junkie
Tun alle die nichts für Bayern übrig haben, aus welchen gründen sei mal dahin gestellt, die einen sagen "neid", die anderen sagen "weil sie arrogant sind".

Letztenendes ist es aber immer die David gegen Goliath Geschichte wo so ziemlich jeder für den vermeindlich "kleinen" ist.

Würde in den nächsten 10 Jahren irgendein anderer Verein 8 mal Meister werden dann würden die meisten plötzlich diesen Verein nicht leiden können. So ist das nunmal "leider" im Fussball :squint:
 

j.@.c.K

Liza Saturday
Ich finds erstaunlich. Und klar freu ich mich, dass Bayern mal wieder verloren hat, aber auch nicht nur aus subjektiven Gründen. Das Spiel gegen Mainz hat ganz klar gezeigt, wie Loomi es schon angesprochen hat, dass bei den Bayern auf und neben dem Platz so gut wie alles noch nicht zusammenpasst. Ich hoffe für van Gaal er bekommt das in den Griff, denn er ist ein guter Trainer. Und nur von so bockigen Froschfressern wie dem Ribery der seit sein Wechsel ad acta gelegt wurde, quasi nur noch durchgeschleppt werden muss, würd ich mir den Job nich vermasseln lassen.
Is doch sowieso Mumpitz, dass die den mit aller Gewalt behalten wollen. Klar, er ist ein Superfussballer, keine Frage, aber keine ist unersetzbar. ManU hat zB den vermeintlich besten Fussballer der Welt abgegeben und trotzdem werden die immer international wie national vorne mit dabei sein.
 
Original von Loomi82
Tun alle die nichts für Bayern übrig haben, aus welchen gründen sei mal dahin gestellt, die einen sagen "neid", die anderen sagen "weil sie arrogant sind".

Letztenendes ist es aber immer die David gegen Goliath Geschichte wo so ziemlich jeder für den vermeindlich "kleinen" ist.

Würde in den nächsten 10 Jahren irgendein anderer Verein 8 mal Meister werden dann würden die meisten plötzlich diesen Verein nicht leiden können. So ist das nunmal "leider" im Fussball :squint:

naja so einfach isses auch net. die bayern, insbesondere wurst uli, haben auch gut dran gearbeitet das sie niemand leiden kann. als beispiel nenne ich mal hier den wechsel von klose von werder zu bayern. wer sowas abzieht brauch doch nicht erwarten das er dann noch viele freunde hat...

glaub sowieso das die donminaz der bayern auf jahre weg ist. und das ist auch gut so :smile:
 

Loomi82

High-Def Junkie
Wer hätte das gedacht das ausgerechnet ein Bremer genau dieses beispiel noch ausbuddelt :wink:

Aber naja wie gesagt, jeder sucht sich da nen anderen grund aus weshalb er die Bayern nicht leiden kann. Klar liefern sie auch gründe dafür und machen es den Leuten leicht, aber was soll man machen. Dieser Hass der anderen macht es, unter anderem, so toll ein Bayern Fan zu sein :smile:

Was die dominanz angeht, jo einerseits ist es gut das sie nun langsam weg ist, andererseits stelle ich mir die frage "Ist es so weil Bayern so schwach oder die anderen so Stark geworden sind". Wäre es ersterer grund wäre es International gesehen ein weiteres Armutszeugnis für die Bundesliga.

Wenn man sich nur die katastrophen Saison der Bayern im letzten Jahr anguckt und dann betrachtet das sie damit trotzdem noch 2ter geworden sind dann glaube ich ehrlich gesagt nicht daran das die anderen Clubs so Stark geworden sind sondern Bayern nur so schwach.

Klar wenn man nur Bundesliga guckt und einem das Internationale Geschäft am Arsch vorbei geht mag es vielleicht "spannender" geworden sein, aber wie gesagt, International ist es nur ein weiteres Armutszeugnis.
 

Payton

Heckenschütze
Von mir aus soll Bayern ruhig nie wieder Meister werden. Hasse dieses arrogante Bundesland und alles was damit zu tun hat. Hoffentlich spielen sie weiter auf diesem Niveau.
 

MadMax

Well-Known Member
Original von Loomi82
Wer hätte das gedacht das ausgerechnet ein Bremer genau dieses beispiel noch ausbuddelt :wink:

Aber naja wie gesagt, jeder sucht sich da nen anderen grund aus weshalb er die Bayern nicht leiden kann. Klar liefern sie auch gründe dafür und machen es den Leuten leicht, aber was soll man machen. Dieser Hass der anderen macht es, unter anderem, so toll ein Bayern Fan zu sein :smile:

Was die dominanz angeht, jo einerseits ist es gut das sie nun langsam weg ist, andererseits stelle ich mir die frage "Ist es so weil Bayern so schwach oder die anderen so Stark geworden sind". Wäre es ersterer grund wäre es International gesehen ein weiteres Armutszeugnis für die Bundesliga.

Wenn man sich nur die katastrophen Saison der Bayern im letzten Jahr anguckt und dann betrachtet das sie damit trotzdem noch 2ter geworden sind dann glaube ich ehrlich gesagt nicht daran das die anderen Clubs so Stark geworden sind sondern Bayern nur so schwach.

Klar wenn man nur Bundesliga guckt und einem das Internationale Geschäft am Arsch vorbei geht mag es vielleicht "spannender" geworden sein, aber wie gesagt, International ist es nur ein weiteres Armutszeugnis.

Das Problem der Bayern ist, dass Sie nicht nur in großen Teilen von Deutschland schwerst unbeliebt sind, sondern auch im restlichen Europa größtenteils unten durch sind. UNd darüber würde ich mir ehrlich gesagt schon ein paar Gedanken machen.... Momentan fällt mir nur ein Verein ein, der noch mehr als die Bayern gehasst wird: Real Madrid.

Die Bayern werden immer vorne dabei sein, auch wenn die Mannschaft einen Scheiß spielt. Der Grund dafür ist, dass sämtliche Gegner in der Buli selbst um keinen Deut besser sind. Wolfsburg hat letzte Saison zwar aufgezeigt, wird aber dieses Saison wieder auf den Boden geholt werden. Gestern gabs ja schon die erste "Ohrfeige" mit dem 2:4.

Und sind wir doch mal ehrlich: Was wäre die Buli ohne die Bayern? Man braucht eben auch jene Vereine, die polarisieren, man braucht die Typen wie den guten Wurst-Uli, Kahn, Lehmann Klopp etc.... Ohnen derartige Charaktere wäre die Buli nur halb so interesant.

Und auch wenn man die Bayern nicht mag oder gar hasst: Auf wirtschaftlicher Basis ist der FC Bayern München für mich der Top-Verein in Europa. Das muss man neidlos anerkennen.

@Payton
Es ist eine Sache wenn man den Verein Bayern München hasst, aber ein ganzes Bundesland zu hassen, sorry, aber dafür fehlt mir das Verständnis.
 

Kinobesucher

Sternenflottenoffizier
Also ich bin jetzt zwar Bayernfan, würde mich aber echt nicht wunder wenn die Bayern Heute im Testspiel gegen Union Berlin einen auf den Sack bekommen. :omg:
 

MadMax

Well-Known Member
Original von Dr Knobel
Robben wechselt für 25 Mio. von real zu Bayern.

Der hat doch schon mal abgesagt, oder? Und jetzt will er doch? Naja, Panik, dass er am Markt bleibt....

Die Bayern nehmen auch Alles.... :uglygaga:

Oder dient dieser Wechsel etwa einem ganz andere Ziel...... :wink:
 

DiMaggio

New Member
Wobei ich mich sowieso frage, wieso Real Robben verkauft, C.Ronaldo & Robben wären wohl die beste Flügelzange im kompletten Profifußball gewesen. Vielleicht liegt es an seiner Verletzungsanfälligkeit, die ihn um einiges an verdientem Ruhm gebracht hat, denn Robben ist in Topform und Fittem Zustand wohl stärker als Ribery.
 
Oben