Game of Thrones (Serie) - die finale Staffel 8

McKenzie

Unchained
Joel.Barish schrieb:
- Von mir aus kann Dany langsam zur Mad Queen werden. Von mir aus. Erklärt vielleicht auch, warum Emilia Clarke in Interviews keinen Hehl daraus gemacht hat, dass sie mit S8 unzufrieden ist. Aber geht das vielleicht etwas eleganter? Mit etwas weniger dummen Entscheidungen? Mit etwas weniger absurd konstruierten Zufällen und Überraschungen?
Ich finde diese Entwicklung prinzipiell nicht schlecht, und es wurde seit der ersten Staffel als Möglichkeit gehandelt und auch immer wieder angedeutet, auch in der letzten Staffel (Angriff auf den Konvoi). Ja, dass es erst in den letzten Folgen erst wirklich soweit ist (vermutlich), mag ein wenig überhastet wirken, aber ich finde es gar nicht soo verkehrt. Ja, mehr Minuten dem gewidmet und weniger awkwarden Nebencharakter-Stuff wär gut und wichtig gewesen, aber an sich funktioniert es von der Story her.
Speziell dass es sich wie von mir oben angeprochen so schön mit Cersei spiegelt.

- Ja, Varys dient in erster Linie dem Reich. Aber wie gut kann er als Diener wirklich sein, wenn er regelmäßig die falschen Leute unterstützt und dann bei der nächstbesten Gelegenheit seine Zugehörigkeit wechselt?
Das Problem hab ich schon länger kommen sehen. Im Buch
dient Varys nicht mal Daenerys, sondern unterstützt ihren Konkurrenten Young Griff, ihren angeblichen anderen Neffen, der laut einer recht interessanten Theorie aber, wie auch Varys, ein Targaryen-Bastards-Abkömmling sein könnte. Viele "wenn"'s und "vielleicht"'s, aber mit dieser Theorie würde wenigstens klar sein dass es Varys nie um das Reich ging, sondern um die Instabilität des Reiches, um die Targaryens zu verdrängen und die Blackfyres auf den Thron zu bringen. Ob es stimmt oder nicht werden wir vielleicht nie erfahren, aber jedenfalls hatte Varys im Buch klar andere Motivationen.

- Euron Greyjoy ist die schlechteste Figur in ganz GOT.
JA. Ich verweise wieder auf meinen Post oben.

- Wie kann man so eine Flotte übersehen? Wie kann man so naiv durch die Gegend fliegen, wenn man beim letzten Briefing Eurons Flotte doch noch voll auf dem Schirm hatte? Aber natürlich vollllllkommen unwahrscheinlich, dass Euron bei Dragonstone wartet.
- Wie zielgenau und vor allem wie schnell kann man diesen verkackten Ballistas denn schießen?
- Und wie und wann und vor allem warum fischt Euron ausgerechnet Missandei aus dem Wasser?
- Und wie und warum ist Euron in der nachfolgenden Szene schon wieder in King's Landing?
- Es war klar, dass Jaime nach KL/zu Cersei zurückkehrt. Und da wir nicht mehr viel Zeit haben, muss er sich sputen. Aber hätte das mit Brienne und ihrem ersten Mal noch stilloser passieren können? Dass nicht einer der beiden zumindest zur Sprache bringt, was für eine unromantische Mitleidsfick Nummer das ist. Und so wirkt auch die Tragik von Jaimes Abschied und Briennes Enttäuschung nicht so stark. Natürlich liebt er irgendwo beide, Cersei und Brienne, aber das würde man nur nach diesen Momenten nicht merken.
- Nicht nur schlägt Sandor Clegane wieder in rhetorische Kerben, die man aus seinem Mund nicht hören möchte, auch Sansa muss (durch die Autoren) füchterlich blöde Dinge über sich selbst sagen. ... *#WhatCanISayButYikes
Zustimmung.
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Rantman schrieb:
Aber ich frage mich halt schon, wie es möglich ist, dass jeder Zuschauer die offensichtlichen Probleme erkennt, aber die Leute, die die Serie machen, es nicht erkannt haben oder nichts dagegen getan haben. Ist denen die Serie wirklich so egal geworden, wollen sie einfach nur alles hinter sich bringen? Dann hätten sie abtreten sollen.
Manchmal ist man einfach viel zu nah dran, um das große Ganze betrachten zu können. Manche erfolgreiche Künstler haben durch ihren Erfolg viel zu viele "Ja"-Sager um sich herum, die einem nur das Ego hochhalten, statt mit Rat, Tat und Kritik zur Seite zu stehen. Ob es (nur) daran liegt oder ob D&D tatsächlich einfach keinen Bock mehr auf Mittelalter und viel mehr Bock auf "Star Wars" haben, sei mal dahingestellt.​
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ich seh's schon kommen.....Cersei gewinnt, weil Ihre Feinde zu dick angezogen sind.
 

Woodstock

Z-King Zombies
TheReelGuy schrieb:
Rantman schrieb:
Aber ich frage mich halt schon, wie es möglich ist, dass jeder Zuschauer die offensichtlichen Probleme erkennt, aber die Leute, die die Serie machen, es nicht erkannt haben oder nichts dagegen getan haben. Ist denen die Serie wirklich so egal geworden, wollen sie einfach nur alles hinter sich bringen? Dann hätten sie abtreten sollen.
Manchmal ist man einfach viel zu nah dran, um das große Ganze betrachten zu können. Manche erfolgreiche Künstler haben durch ihren Erfolg viel zu viele "Ja"-Sager um sich herum, die einem nur das Ego hochhalten, statt mit Rat, Tat und Kritik zur Seite zu stehen. Ob es (nur) daran liegt oder ob D&D tatsächlich einfach keinen Bock mehr auf Mittelalter und viel mehr Bock auf "Star Wars" haben, sei mal dahingestellt.​
Martin fehlt und D&D (ironischerweise die Abkürzung für Dungeons & Dragons) sollen mit der nächsten Star Wars Triologie beginnen.

Wieder mal ruiniert Disney mit Star Wars alles Gute auf der Welt!
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Woodstock schrieb:
Wieder mal ruiniert Disney mit Star Wars alles Gute auf der Welt!
Kannst du dir diesen Kommentar nicht einfach sparen? Wir haben entsprechende Threads und hier müssen wir nicht auch in die alte Debatte verfallen. Einfach unnötig so ein Mist! :clap:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
@Kenzie
Falls ich mich schwammig ausgedrückt haben sollte:
ich wäre mit der Entwicklung bzgl. Daenerys auch einverstanden. Es kommt sicherlich nicht aus dem Nichts. Es ist nicht das, was ich zur Figur und zur Serie insgesamt erwartet/erhofft hätte, aber kann man machen. Ist auch wieder so eine zyklische Sache, so ein Lucas'sches "es reimt". Ich hatte in meiner Theorie ja eine andere Art Reim gewählt, aber Mad Queen Daenerys ist grundsätzlich okay. Aber wie es dorthin kommt ist logischerweise nicht unwichtig. Und aktuell fühlt es sich so an, als habe man diese Möglichkeit über 6,5 Staffeln hinweg nur auf zweiter Stufe garen lassen und schaltet jetzt plötzlich in die höchste Stufe, um es überkochen zu lassen. Mal abwarten.
Ich denke, ich will einfach, dass Jon nicht permanent so abgefeiert wird. Er soll nicht auf dem Thron (falls es diesen überhaupt noch geben wird) sitzen. Dann doch lieber das Frodo-Ende, von dem ich als Theorie gelesen habe.

Was Varys betrifft:
Die von dir angesprochenen Hintergründe bzw. Änderungen aus dem Buch sind mir natürlich nicht bekannt. Klingt interessant; danke dafür. Aber ich hoffe nicht, dass D&D bei Varys eine im Buch begründete Ambivalenz/Undurchschaubarkeit/Widersprüchlichkeit mitgegeben haben, ohne dann die Hintergründe zu übernehmen, die diese Facetten erklärt und kommentiert. So wirkt Serien-Varys nur zunehmend schwammig und nicht so klug und weitsichtig, wie man in den anfänglichen Staffeln dachte.
 

Måbruk

Dungeon Crawler
Persönlich bin ich da doch ganz anderer Meinung, als Herr Rütten.

Ok, es geht Herrn Rütten um pures Fernsehvergnügen und als solches am besten möglichst "easy-listening" und zu jeder Zeit transparent. Bei Games nennt man so etwas glaube ich "Casual Gaming". Das hat auch seine Berechtigung und kann Spass machen, aber hier sprechen wir von GoT und diese Serie ist nicht die ganze Zeit über so beliebt gewesen, weil alles so schön einfach zu konsumieren ist. Auch ich habe sehr viel nicht verstanden, nur hat es mich halt auch nie wirklich gestört. In einem RPG spiele ich die Hauptquests und wenn ich hier vorankomme und die Hauptstory verstehe, dann ist das doch erst Mal ausreichend. Ob ich jeden Side Quest mitmache und dabei erfolgreich bin, das ist nicht zwingend notwendig, kann den Genuss aber natürlich immens erhöhen, weil man noch tiefer in die RPG Welt eintauchen kann. So sehe ich das auch bei GoT, nicht alles ist relevant für Hauptstoryline, aber wenn man tiefer einsteigen möchte in diese Welt, dann hat man auch die Möglichkeit dazu, weil sie eben so immens komplex ist.
Und das einem die Fehler und die Unlogik vieler Entscheidungen nur deshalb bewusst werden, weil es das Internet gibt, halte ich auch nicht für belegbar. Klar, den Kaffeebecher habe ich auch nicht gesehen, aber die Dothraki die strunzdumm in den Tod gerannt sind, das war schon fremdschämen pur. Oder irgendwelche dunkle Bedrohungen, die über 7 Folgen lang bombastisch aufgebaut und dann von mit einem Fingerschnipp beseitigt und bei Seite geschoben werden, das fällt einem dann doch auch ohne Internet auf.
GoT ist eine Welt zum eintauchen gewesen, Staffel 7-8 dagegen ist oberflächerlicher Fernsehkonsum und hat sich damt in gwisser Weise selbst verraten.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Jetzt ist alles klar. Westeros ist ein Themenpark. WESTerosWORLD. Den Kaffeebecher hat ein Gast vergessen. Euron hat soviel Glück weil er ein Gast ist, Bran ist ständig gelangweilt, weil der das Szenario schon mehrmals durchgespielt hat und Daenerys ist ne reiche, verwöhnte Tochter, die von ihren Eltern alles bekommt(vielleicht auch die heißbegehrte Sitzgelegenheit), usw. Lustige kleine Theorie, die absoluter Schwachfug ist, aber irgendwie nett... Das würde wenigstens die schwache achte Staffel erklären. Einige Hosts haben ein Bewusstsein entwickelt und verändern/vereinfachen die ehemals komplizierten Storylines. :biggrin: :ugly:
 

Mox

New Member
Ladys and Gent's,
there's a new madqueen in town! Die andere Erkenntnis ist, das der Leak aus letzter Woche sehr nah dran war.
 

fNx

Well-Known Member
S0804

Wieder viel Geld verballert für eine tolle Inszenierung.
Die Story... Langsam kann man sich fragen, ob vllt die Plotarmors und die ganzen Blutopfer für die Gott des Lichts um "Zufälle" zu erzwingen teuer waren als die Inszenierung...

Der Tod freut sich in dieser Folge wieder einiger Neuzugänge, hier die wichtigsten -->

- Varys --> Wurde von Tyrion verraten und abgefackelt
- Die Eiserne Flotte --> Von Drogon versenkt. In dieser Folge gabs keinen Aimbot mehr...
- Euron --> Im Zweikampf am Schmugglertunnel von Jamie besiegt :plemplem:
- Qyburn --> Motzte zuviel über dem Berg seine Ungehorsamkeit --> Wurde weggeworfen...
- Clegane Bowl --> Der Hund gg den Hulk?? Kampf und Ende waren iO, ausser mal wieder die Dummheit des Hundes, nach all den Zombies die er schon erlebt hat es mal mit Feuer oder Kopf ab zu probieren, von daher netter Fanservice der unentschieden endete
- Jamie & Cersei --> Verschüttet im Untergrund der Stadt, da der Fluchtweg aus den Hallen der toten Drachen verschüttet war.. Mit Abstand der enttäuschenste Abgang....
- Arya --> Von Trümmern begraben in der brennenden Stadt --> Wartet, da wird ein Videobeweis angefordert........ Oh, sie hatte eine Plotarmor, sie ist weiterhin im Spiel
- Arya --> Von Trümmern begraben in der brennenden Stadt --> Wartet, da wird ein Videobeweis angefordert........ Oh, sie hatte noch eine Plotarmor, sie ist weiterhin im Spiel
- Arya --> Von Drachenfeuer verbrannt --> Wartet, da wird ein Videobeweis angefordert........ Oh, sie hatte noch eine Plotarmor, sie ist weiterhin im Spiel
- Arya findet ein einzelnes verängstiges aber unverletztes Pferd mitten in den Trümmern.... --> Vllt hat man Genry nun endlich dem Blutgott geopfert... ?

Habe den Leak nicht gelesen, daher meine Tipps der Toten für die letzte Folge:
- Daeneris, John, Arya, Grey Worm, Tyrion, Sansa, Drogon
- Eiserner Thron --> Gendry oder Yara

-----

Zumindestens ist das bittersüße Ende ein gutes Stück näher gerückt... :smile:

P.S.: Hätte nie gedacht, als ich mich Anfang April auf Hellboy, Endgame und GOT gefreut habe, dass der für mich klare Sieger Endgame werden würde... :smile:
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Ich mache ja kein Hehl daraus dass...
Ich das schicksal von Jamie und Cersei viel zu stark abgekupfert fand vom Ende des Films von Pompejii wo der Jon Snow Darsteller ja die Hauptrolle gespielt hat, okay, da war es ein Vulkan und hier hat ein Drache Feuer gespuckt, aber trotzdem
 

Mox

New Member
vielleicht noch einen ironischen funfact:

Sandor hat den Cleaganebowl per footballtackle für sich entschieden/unentschieden. Ich fand übrigens das Gregor in dem Kampf aussah wie ein Steroid missbrauchender Varys mit schlechtem Makeup
 

Rantman

Formerly known as Wurzelgnom
Wow, sie schaffen es wirklich mit den letzten folgen die ganze Serie zu zerstören.
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Tja, auch wenn diese Folge für mich wahrscheinlich die beste Folge der jetzigen Staffel ist und wirklich ordentlich Spektakel liefert, ist der Sand einfach nicht mehr aus dem Getriebe zu holen. Ich bin gespannt wie GRRM die ganze Geschichte zu Ende bringen wird. Vieles in der Folge hat sich wirklich stark nach seiner Handschrift angefühlt, auch wenn natürlich die Umstände und auch die Umsetzung in vielerlei Hinsicht wirklich nicht funktioniert.​

- Erstmal vorneweg: ich habe meinen Clegane-Bowl bekommen und das war wirklich mein großes Highlight der Folge. Erst der rührende Moment mit Arya („Sandor“ :crying: ) und dann ein wirklich brachialer Kampf gegen Gregor. Das hat wirklich Laune gemacht und dürfte (hoffentlich) auch so in den Büchern passieren und ist nicht nur schnöder Fanservice.

- Hey, die Autoren haben tatsächlich noch gelernt, wofür man einen Kavallerie-Anstrum tatsächlich verwenden sollte – zum Aufweichen von Feindformationen

- Daenerys‘ Wandel zur wahnsinnigen Königin ist einfach viel zu schlecht kommuniziert und es fehlt einfach an einem vernünftigen Aufbau. Das ist einfach alles so überhastet und ist für mich einer der Hauptgründe, was mir an dem Erzähltempo nicht gefällt.

- Das Ende von Jaime und Cersei ist wirklich irgendwie… nett. Einen wirklich bestialischen Tod habe ich mir für Cersei einfach nicht gewünscht, weil sie trotz all ihrer widerwärtigen Aktionen immer noch ein recht nachvollziehbarer Bösewicht ist. Speziell durch das Buch-Wissen, aber eigentlich auch mit allem, was man in der Show über sie erfährt.

- Euron hätte wirklich auf seinem Schiff sterben sollen. Nur für eine unterwältigende Rauferei mit Jaime hätte er wirklich nicht aus den Fluten steigen müssen. Passt aber absolut zu seinem wirklich schlecht geschriebenen Charakter.

- Arya hat wirklich eine wirklich gute Handlung abbekommen. Ihr Wandel im Angesicht der Gewalt dem Chaos des Krieges war einfach wirklich gut und ich wäre nicht böse, wenn sie in der nächsten Folge nicht mehr auftaucht. Sie hat Frieden und ein glückliches Leben verdient.​

Mit einigen Voraussagen lag ich zumindest nicht komplett daneben :ugly:
- Daenerys wird ihren Papa stolz machen und seinen Befehl "alle zu verbrennen" entsprechen und ordentlich viele Zivilisten in KL zu Holzkohle verarbeiten.

- Jamie wird an der Seite seiner Schwester sterben.

- Euron wird zusammen mit seinem Flaggschiff abgefackelt.

- Varys wird von Dany hingerichtet, weil er mit dem Wissen über Aegon gegen sie putschen will.

- Greyworm lässt seine Aggressionen an Qyburn aus.

- Es wir endlich zum #CleganeBowl kommen, in dem Sandor seinen Bruder mit Feuer töten wird, aber vermutlich auch selber draufgehen wird.

- Arya wird am Ende der Serie in den Sonnenuntergang reiten. (???)
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Tjoa....schlecht ist das alles nicht unbedingt, aber dass hätte alles durchaus besser ausgezogen werden können.

S08E05
Das Highlight war hier Sandor gegen den Berg Ein passender Abgang für ihn.

Varys war abzusehen. Ich hatte zwar damit gerechnet, dass Jon es Daenerys erzählt, aber andererseits war es so viel logischer.

Cersei und Jamie war zwar irgendwie nicht unpassend, aber andererseits irgendwie blöd, dass die beiden draufgehen und keiner kriegt's so recht mit.

Arya überlebt im Chaos von Königsmund. Hab ich kein Problem mit.

Daenerys will sich rächen. Ok. Sie will Cerseis Tod. Auch ok. Sie ist bereit alle Einwohner zu verbrennen, wenn die Stadt sich nicht ergibt. Unnötig, aber damit hätte ich vielleicht noch leben können. Aber alle Einwohner töten, obwohl die Stadt sich ergibt? Passt so gar nicht zu der Daenerys aus Staffel 1-6.

Jon sieht, was Daenerys und Grey Worm machen und zieht seine Männer zurück. Wenigstens einer von dem Pärchen, deren Rolle konsequent fortgeführt wird.

Da Sansa, Brienne und wer sonst noch im Norden geblieben ist, keine Szene hatten, werden die in der letzten Folge sicher umso wichtigere Rollen haben.

Nachdem alle Skorpione vernichtet sind, müssten Jon, Tyrion und die Anderen Daenerys jetzt wohl schon überreden, anders zu regieren als sie zuletzt erobert hat. Denn gegen den Drachen werden sie kaum eine Chance haben.
Aber ich vermute mal, dass es nun darauf hinausläuft, dass auch Daenerys draufgeht.

Ich frage mich btw. ob Feuer tatsächlich so funktioniert, dass ein Drache (wenn es welche gäbe) ganze Burgen mit seinem Feuerstrahl so zum Einsturz bringen könnte.
 

Woodstock

Z-King Zombies
8x04
Ja, exakt so. Danys Charakter musste sich einfach so entwickeln. Es ist richtig so, es passte und war die einzige Möglichkeit ohne Verrat an der Geschichte und am Charakter zu begehen. Da kann absolut kein Zweifel bestehen.

Zu Tränen rührte mich die Szene zwischen den Lanisterbrüdern. Das absolute emotionale Highlight.

Bis auf Abstriche, die beste Folge der Staffel. Hier hat vieles wieder gestimmt. :smile:
 

Noermel

Well-Known Member
Woodstock schrieb:
8x04
Ja, exakt so. Danys Charakter musste sich einfach so entwickeln. Es ist richtig so, es passte und war die einzige Möglichkeit ohne Verrat an der Geschichte und am Charakter zu begehen. Da kann absolut kein Zweifel bestehen.

Zu Tränen rührte mich die Szene zwischen den Lanisterbrüdern. Das absolute emotionale Highlight.

Bis auf Abstriche, die beste Folge der Staffel. Hier hat vieles wieder gestimmt. :smile:

Dito

Warum nicht gleich so... :angry:
Finale könnte auch nochmal was reisen bin gespannt.

Qyburn war die beste Hand überhaupt. Loyal bis zum Schluss und sie würdigte ihm und seinem Ende nicht mal einen Blick :angry: aber ein tolle Poetischer Schluss für ihn. Getötet von der eigens erschaffenen Kreatur
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Vielleicht bin ich zu müde, aber auch diese Folge hat mich nicht enttäuscht. Schulterzuck. :smile:
 

Noermel

Well-Known Member
Was mir gerade noch einfällt
Da werden einige und es sind nicht wenige ihr Daeny Tattoo bereuen von den Eltern die ihrer Töchter nach ihr benannt haben will ich gar nicht erst anfangen :pinch: :ugly:
 

Envincar

der mecKercheF
Erste Folge die mir gefiel. Plotarmor mancher Charaktäre hin oder her. Hier war es zu verschmerzen.
Cleganbowl war super. Euron hat auch endlich bekommen was er verdient hat. Cersei mit einem quasi Happy End....und so gesehen wurde die Prophezeiung der Hexe nicht erfüllt oder? GreyWorm im Berserkermodus auch nice. Und Arya ist für mich gerade die Anwärterin für den Dany kill. Die Mad Queen wirds nicht überleben.
 
Oben