Game of Thrones (Serie) - Staffel 7

Noermel

Well-Known Member
" ....you idiot... you idiot, you fucking idiot.” :facepalm:

Another surprise battle upsets the balance of power on Game Of Thrones

Oh man ey :mellow: :mellow: :mellow:

Nein nein nein nein Jamie darf jetzt so noch nicht sterben :crying: :crying: :crying: und Bronn auch nicht. Geiler Battle am Ende auf alle Fälle.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
7x04:
Ich sorge mich eher um den Drachen als um Jaimie. :biggrin:
Denke auch nicht, dass er absaufen wird. Der kommt schon noch irgendwie davon und anschließend mit leeren Händen zurück ... dürfte interessant werden, wie Cersei dann reagiert.
Hatte auch kurz damit gerechnet, dass er im Drachenmaul endet. Mit einem Happs weg wäre mal eine echte Überraschung gewesen... :biggrin:
Achso, Pferdefreunde müssen diese Woche wieder sehr stark sein.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
7x04
Hab mich gewundert, wie kurz die
Folge war. Ich dachte dass die in dieser Staffel alle knapp unter bzw. eine Ecke über ne Stunde lang sind. Allerdings
Clive77 schrieb:
trotz der kurzen Laufzeit.

Würde mich jetzt auch stark wundern, wenn Jaimie nicht wieder auftaucht (ba dum tsss).
Mal abgesehen von der tollen Schlacht samt Drachen und Skorpion war auch das wiedersehen zwischen Arya und Sansa sowie Arya und Bran sehr gut.

Wenn ich recht gehört habe, hat Jerome Flynn aka Bronn hier eine neue deutsche Synchro. Find ich nicht gut.
Aber bei allem Guten ist das ein zu vernachlässigender Punkt.
 

fNx

Well-Known Member
7x04

Die kürzeste Folge (knapp 50 Minuten) aus der aktuellen Staffel. Der Trend von (un-)geplanten Wiedersehen nach langer Zeit setzt sich weiter fort... :smile:

Der Beginn der Folge ist ein wenig schleppend und setzt nahtlos dort fort, wo die letzte aufhörte, in Highgarden. Nach langer Zeit gibt es mal wieder was von Bronn zu sehen, in seiner typischen Art und Weise - der respektlose Söldner :smile:. Die Lannisters sind auf Ihrem Rückweg nach Kings Landing, um die gemachte Beute von Highgarden nach Hause zu bringen.

Cersei verhandelt weiter mit der Iron Bank, die Ihre Zusage geben, sie zu unterstützen, sofern sie Ihre Schulden bezahlt. Dieser kleine aber feine Nebensatz könnte später nochmal wichtig werden :smile:.

In Winterfell versucht Little Finger indes immer weiter, sein Netz zu spinnen. Er schenkt Brandon den Dolch, mit dem dieser ganz zu Beginn umgebracht werden sollte. Brandon selber scheint sich immer mehr von seinem früheren ich zu verabschieden. Das war sehr deutlich bei dem Abschied der überlebenden Reed Tochter, die ihn nach Winterfell gebracht hat.

Aus meiner Sicht eine relativ überflüssige Szene war die Ankunft Arias in Winterfell. Die beiden Wachen am Tor hätte es in dieser Art und Weise nicht wirklich gebraucht. Unterm Strich führen sie auf ihre Art Weise das Sansa kennt Aria immer noch Widersehen in der Gruft ein. Nachfolgende dann ein paar Sätze, dass sich beide viel zu erzählen haben. Spannender war dann das Dreier Treffen zwischen Aria, Sansa und Bran. Da Bran Dinge über beide weiß, die sie sich selber nicht erzählt haben, entsteht eine amüsante Situation, bei der man den beiden Mädels ganz gut ihr WTF Gesicht ansieht :smile:. Etwas überraschend war für mich an der Stelle, dass es bis dato keinen weiteren Hinwes darauf gibt, wie es mit Nymeria weitergeht. In dem Moment fällt mir ein, auch von Ghost gab es schon länger nix mehr zu sehen.

Weiter geht es nach Dragonstone. Hier gibt es direkt 3 wichtige Themen. Zum ersten, Jon und Daeneris sind sich einig geworden. Zum zweiten, Daeneris is not amused über die Geschehnisse um Casterly Rock. Zum dritten, Jon trifft auf Theon, der zurückkehrt. Immerhin hat Daeneris in Jon einen militärischen Berater, der ihr ein paar sinnvolle Tipps geben kann.

Den Abschluss der Folge bringt dann Spektakuläres. Daeneris ist gewillt den Punktestand ober der Niederlagen auf dem Wasser und bei Casterly Rock vergessen zu machen.
Die Inszenierung der Schlacht der Dotraki + Drachen gegen die Lannister Armee (man weiß allerdings nicht, ob es die Ganze war...) ist klasse dargestellt.
Sie zeigt aber auch wieder deutlich, dass Daeneris immernoch keinerlei Ahnung von Taktik & Strategie hat. So verheizt sie viele ihrer Dotraki, und man sieht, dass die speziellen Waffen zur Bekämpfung von Drachen durchaus ihre Berechtigung haben.

Wie in fast jeder Folge probiert man auch hier wieder neue Schnitte aus. Diesesmal läßt man mehrere entscheidene Szenen (zu?) früh enden, so dass man als Zuschauer erstmal nur spekulieren kann, ob dies und das wirklich passiert ist.
- Hat Jon das Knie gebeugt?
- Was wurde aus den Ungeborenen in Casterly Rock?
- Was wird aus Bronn und Jamie --> Episoden Cliffhanger

Ein paar weitere Fragen, sie sich beim gucken der Schlacht auftun.. :smile:
- Warum nur 1 Drache?
- Warum lässt sie die Dotraki so früh auf die Lannister los?
- Warum fliegt sie nach dem ersten Schuss direkt auf die Balliste zu?

Aufgrund der schlechten Schlachtführung von Daeneris (hohe Verluste, Drachenwaffe zeigt sich wirkungsvoll) gibt es einen weiteren Punkt für #TeamCersei
Aufgrund des Impacts --> Lannister Armee vernichtet und Bronn und Jamie (mal ganz neutral beschrieben) von Cersei getrennt, gibt's 1,5 Punkte.

Damit stehen wir nach Episode 4 bei folgendem Zwischenstand:

#TeamCersei : #TeamDaeneris 5 : 2,5
 

Envincar

der mecKercheF
Findet noch irgendwer, dass
das Wiedersehen der Stark Geschwister ziemlich unbewegend war? Irgendwie hat es die Serie nicht geschafft mich da emotional zu kriegen. Eigtl. hätte das ein richtig großer Moment in der Serie werden können aber das war irgendwie nüchtern.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Envincar schrieb:
Findet noch irgendwer, dass
das Wiedersehen der Stark Geschwister ziemlich unbewegend war? Irgendwie hat es die Serie nicht geschafft mich da emotional zu kriegen. Eigtl. hätte das ein richtig großer Moment in der Serie werden können aber das war irgendwie nüchtern.
Fand ich auch etwas holprig und zu emotionslos. Andererseits, naja, Arya und Sansa haben sich vorher schon nicht gut verstanden und Bran schwebt momentan eh in anderen Welten. Von daher fand ich's okay.

@fNx: Die Punkte würde ich diese Woche aber deutlich anders verteilen.
Fand's auch schade, dass nur ein Drache da war, aber so viele Dothraki sind da jetzt auch nicht draufgegangen, wohingegen Jaimies Armee in Asche liegt.
Als Schwachpunkt der Folge würde ich übrigens mal wieder die Reisegeschwindigkeit nennen. Schon seit der ersten Staffel ein Problem, aber diese Woche habe ich mich wirklich gefragt, wie gewisse Figuren so schnell vor Ort waren...
 

Lunas

Well-Known Member
S7EP4
Und wieder eine tolle Folge, leider viel zu kurz. Aber das Ende war Superb!!!!!

So Spannungsgeladen!!! Und ich hatte echt gezittert das Drogon sterben muss :crying: . Das wiedersehen der Stark Schwestern fand ich hingegen sehr schön und der Trainingskampf von Aria und Brienn war doch echt geil, besonders das Gesicht von Sansa.... Einzig das Tächtel Mächtel von Jon und Daenery fand ich gezwungen, wobei das ja auch eine Finte sein könnte...



Nur noch 3 Episoden dann is wieder Schluss :crying: :crying: :crying:
 

Schneebauer

Targaryen
Puh die Folge verging ja wie im Flug. :sad:

Aber wow, was eine Episode! Hab immer noch leicht Gänsehaut. :top:

Nur Winterfell bleibt mir ohne Jon zu langweilig. Bran schafft es mit seiner Lethargie einfach alles anzustecken. Gefällt mir nicht. Und ich will jetzt endlich mehr Beric und Sandor!! :smile:

@fnx;

Was meinst du mit Cersei und der Iron Bank? Das ganze Gold ist ja schon vor dem Angriff in Kings Landing. Finde ich zwar seltsam, aber das hat Randyll ja explizit so gesagt.
 

Noermel

Well-Known Member
Schneebauer schrieb:
Puh die Folge verging ja wie im Flug. :sad:

Aber wow, was eine Episode! Hab immer noch leicht Gänsehaut. :top:

Nur Winterfell bleibt mir ohne Jon zu langweilig. Bran schafft es mit seiner Lethargie einfach alles anzustecken. Gefällt mir nicht. Und ich will jetzt endlich mehr Beric und Sandor!! :smile:

@fnx;

Was meinst du mit Cersei und der Iron Bank? Das ganze Gold ist ja schon vor dem Angriff in Kings Landing. Finde ich zwar seltsam, aber das hat Randyll ja explizit so gesagt.
Dito zum Spoiler so habe ich es auch verstanden. Gold ist sicher in KL
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Noermel schrieb:
Schneebauer schrieb:
Puh die Folge verging ja wie im Flug. :sad:

Aber wow, was eine Episode! Hab immer noch leicht Gänsehaut. :top:

Nur Winterfell bleibt mir ohne Jon zu langweilig. Bran schafft es mit seiner Lethargie einfach alles anzustecken. Gefällt mir nicht. Und ich will jetzt endlich mehr Beric und Sandor!! :smile:

@fnx;

Was meinst du mit Cersei und der Iron Bank? Das ganze Gold ist ja schon vor dem Angriff in Kings Landing. Finde ich zwar seltsam, aber das hat Randyll ja explizit so gesagt.

Dito zum Spoiler so habe ich es auch verstanden.
Gold ist sicher in KL
Also, Moment mal...
Der Banker sagt: "The Gold ..." und Cersei unterbricht ihn dann und sagt: "... is on its way. My brother is supervising the transportation himself."
Was kann man da falsch verstehen? :confused:
 

Schneebauer

Targaryen
Randyll Tarly sagt doch:

e: The last of the Gold has has made it through the gates of Kings Landing ... (und das war vor dem Dothraki Angriff).
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Das muss dann wohl an mir vorbeigegangen sein. :confused:
Aber wo fand dann der Angriff statt? Direkt vor den Toren? Macht doch irgendwie keinen Sinn... :mellow:
 

Woodstock

Z-King Zombies
7x04
Tolle Momente in dieser Folge, auch zwischen
Jon und Dany - heiraten eh.

Aber am Ende:
Hätte ich wirklich erwartet, dass Bronn oder Jamie sterben.
Wobei große Charaktere nie während Schlachten sterben, soweit ich mich erinnern kann.

Schlacht:
So müssen sich im Mittelalter die Truppen gefühlt haben, als die ersten Kanonen auf das Schlachtfeld gekommen sind.

Oder die ersten Tanks im 1. WK.

Dafür ging ordentlich Budget drauf.
 

Schneebauer

Targaryen
Clive77 schrieb:
Das muss dann wohl an mir vorbeigegangen sein. :confused:
Aber wo fand dann der Angriff statt? Direkt vor den Toren? Macht doch irgendwie keinen Sinn... :mellow:

Jup, wie gesagt, verstehe das auch nicht ganz.

Anscheinend hat man das Gold mit einer Hälfte des Heeres direkt nach dem Sturm auf Highgarden nach KL geschickt - Cersei wollte die Iron Bank ja innerhalb 2 Wochen bezahlen. Und Jaime und Co. bildeten die Nachhut, die ja noch die Vorräte der Bauern aus dem Reach plündern wollten/sollten. So erklär ich mir das zumindest.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
@Clive
Ich würde mal schätzen, dass sie das Gold mit einem Trupp vorweg geschickt haben.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
@Schneebauer: Naja, die Reisewege und die Geschwindigkeit, mit der sie zurückgelegt werden, bleiben wohl unergründlich. :biggrin:

@Manny: Wahrscheinlich mit einer Armee von Raben. :biggrin:
 

Schneebauer

Targaryen
Clive77 schrieb:
@Schneebauer: Naja, die Reisewege und die Geschwindigkeit, mit der sie zurückgelegt werden, bleiben wohl unergründlich. :biggrin:

Da müssen wir wohl durch. :wink:

Ich war auch etwas verwundert wie schnell Dany und die Dothrak-Horde aufs Festland (und dann auch noch soweit Süd-Östlich) aufgesetzt haben. Die können ja kaum neben KL angelegt haben, sondern mussten den Kontinent südlich umsegeln, oder? Auch mit Drogon zur Verteidigung hätte das böse ausgehen können, wenn man wieder auf Euron getroffen wäre - obwohl, an sich müsste Sie ja auch von der Belagerung wissen. :check:
 
Oben