Genesis / Phil Collins

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Genesis hat ja mittlerweile recht viele Alben veröffentlicht mit wechselnder Besetzung.
Kenne jetzt nur the lamd lies down on broadway.
Welches ist denn das beste Album mit Phil Collins als Sänger?

Da dürfte dann z.b. das Lied drauf sein, welches glaube ich recht erfolgreich war und ich hab im Kopf hab aber mir die Melodie nicht gescheit einfällt. Im Video tragen sie Anzug und Sonnenbrille glaube ich und laufen dann manchmal "komisch" durchs Bild...komische Beschreibung ich weiß, aber mehr weiß ich nicht mehr, aber sehr bekanntes Lied.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Von Genesis gibt es 3 Ären:

1969 - 1980
Peter Gabriel war bis 75 Sänger der Band und musikalisch spielte man Progressivrock, sehr weit entfernt von dem, was sie später gemacht haben.

1980 - 1997
Hier begab sich Genesis musikalisch in den Mainstream, wo sie 86 den größten Erfolg mit dem Album Invisible Touch hatten.

1996
Phil Collins verließ die Band und Ray Wilson kam für ihn, aber das neue eingespielte Album Calling All Stations kam nicht wirklich gut an.

Die besten Songs:

1970 - > The knife
1978 - > Follow you, follow me
1981 - > Abacab
1981 - > No reply at all
1983 - > Mama
1983 - > That's All
1983 - > Home by the Sea*
1986 - > Invisible Touch
1986 - > Land of Confusion
1991 - > No Son of mine
1991 - > Jesus he knows me
1991 - > I can't dance

*mein Lieblingslied von Genesis Dazu sollte man kennen:

Phil Collins - In the Air tonight
Phil Collins - Another Day in Paradise
Phil Collins - Sussudio
Phil Collins - Against all odds
Phil Collins - You'll be in my Heart

Mike & the Mechanics - Silent Running
Mike & the Mechanics - Over my shoulder
(Band vom Gitarristen)

Peter Gabriel - Sledgehammer
Peter Gabriel - Sky Blue
Peter Gabriel - Solsbury Hill
(vom Ex-Sänger)
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Also das Album, welches mir persönlich am besten gefällt ist das We can´t dance Album. Dicht gefolgt von Invisible Touch.

Bei den restlichen Alben finde ich immer nur mal ein paar Lieder gut - wie z.B. Turn it on again vom Album Duke, Follow you, follow me vom Album And then there were three und Man on the corner von Abacab.

Als Genesis im Juni in Hamburg war, war ich auf ihrem Konzert. Sie haben zwar leider mehr von den älteren Stücken gespielt, aber auch mit diesen haben sie sehr gut unterhalten.

Mit der Musik, die Genesis mit Peter Gabriel als Frontmann gemacht habe, kann ich dagegen gar nichts anfangen.

Da höre ich ihn lieber als Solokünstler (Diggin in the dirt, Soulsburry Hill, Big Time, Sledgehammer).

Phil Collins höre ich auch ganz gerne als Solokünstler. But seriously ist mein Lieblingsalbum von ihm.

Both Sides soll er selbst ja angeblich am besten finden, was ich nicht wirklich nachvollziehen kann, da mir hier keines der Stücke gefällt.

Bei Dance into the light dagegen konnte ich mich trotz des meiner Meinung nach veränderten Stils mit dem einen oder anderen Stück anfreunden.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Macht er es also doch wahr! Super! Ich habe vor ein paar Monaten schon irgendwo gelesen, dass er sogar darüber nachdenkt Genesis noch mal für ein neues Album zusammen zu bringen. Jetzt erst mal Solo zurückkommen ist doch schon mal ein guter Schritt. Sein letztes brauchbares Album ist immerhin schon 13 Jahre her. Das Album aus 2010 zähle ich nicht mit. Da war nichts eigenständiges dabei.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich bin erstaunt. Hieß es doch mal, er würde sein Gehör verlieren und könne auch keine Drums mehr spielen.

Genesis hab ich 2007 leider verpasst. Wenn sich die Möglichkeit nochmal ergeben sollte, würd ich sofort hin.
Ja und auch Peter Gabriel muss ich mir eigentlich noch ansehen.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Das einzige "Phil Collings" Konzert, auf dem ich je war, war das Konzert eines Cover Künstlers (oder wie man so jemanden nennt), Martin Levac, dessen Stimme genau wie die von Collins klingt. War ziemlich gut. Die Gelegenheit den echten Phil Collins mal live zu sehen, würde ich dennoch nicht verpassen wollen, wenn er denn in Hamburg auftritt. Muss ich mal sehen, ob ich dann rechtzeitig davon erfahre. Die Tickets könnten ja durchaus innerhalb weniger Tage oder gar Stunden weg sein.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Warum ist eigentlich noch kein Kommentar von mir in diesem Genesis Thread? Nicht nur, dass ich das grundsätzlich von mir erwarte, ich hätte auch gedacht, dass das definitiv der Fall wäre. Nun ja...

Ich bin ja bekennender Fan der Peter Gabriel Phase (Klappe, Jay!!) und verliere spätestens mit "Then there were three" nahezu gänzlich das Interesse an der Band. Collins Solo Sachen sind durchaus gut, aber selbst da ist mir Gabriel lieber. Es ist auch interessant zu sehen, dass auch Gabriel Solo vermehrt Richting Pop gegangen ist. Das war einfach eine generelle Entwicklung der Musik der Zeit. Gabriel blieb eben vermehrt Progressive Pop (kein Zufall, dass er ein weltberühmtes Duett mit Prog Pop Königin Kate Bush gemacht hat) und bei Collins waren wir froh, wenn zwischendurch ein unsterblich Klassiker wie "Sussudio" bei rauskam.

Aber die frühen Alben sind großartig und gar nicht so verkopft, wie man immer meint. Gut, Gabriel erzählt auf "Selling England..." eine Geschichte aus der Sicht eines Rasenmähers, aber ich halte das für eine eher interessante Perspektive einer grundsätzlich gar nicht so abstrakten Geschichte. Da gab es in den 70ern deutlich härtere Vertreter, z.B. auch in Deutschland. Ich höre zurzeit viel Popol Vuh, Can, Neu!, und Amon Düül II und meine Fresse! Insbesondere Erste. Da sind Sachen dabei, die sogar ich als unhörbar bezeichnen würde. Aber dann halt auch fantastische Nummern.
Genesis hatten mit "Selling England by the Pound" und "The Lamb lies down on Broadway" ihren Höhepunkt, ihren Peak. Danach ging es nur noch abwärts. Nicht rasant, aber schon merklich. Allerdings ist das nach solchen Meisterwerken auch kaum anders zu machen. Und so gesehen ist die musikalische Neuausrichtung fast der beste Weg, noch irgendwie relevant und frisch zu klingen. Denn wirklich grässlich fand ich Genesis dann auch später nie.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Collins geht jetzt nochmal auf Tour, zur Info. Karten gibts seit heut und starten bei 100 Home by the Seas.
 
Oben