George R.R. Martins Das Lied von Feuer und Eis (Game of Thrones) Bücher

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Die Geschichte reizt mich schon sehr und der Autor macht einen coolen Eindruck, aber ich werde vermutlich warten, bis (im Original) wenigstens 9 Teile raus sind und das Finale feststeht. Sonst kaufe ich die bisherigen Teile und muss dann immer vor jedem neuen Teil die anderen nochmal auffrischen. Im Deutschen machen ja schon die ersten 5 Teile 10 Bücher aus, wenn ich es richtig verstanden habe.
 

Seoulman

Member
Tyler Durden schrieb:
Die Geschichte reizt mich schon sehr und der Autor macht einen coolen Eindruck, aber ich werde vermutlich warten, bis (im Original) wenigstens 9 Teile raus sind und das Finale feststeht. Sonst kaufe ich die bisherigen Teile und muss dann immer vor jedem neuen Teil die anderen nochmal auffrischen. Im Deutschen machen ja schon die ersten 5 Teile 10 Bücher aus, wenn ich es richtig verstanden habe.
Bei der Geschwindigkeit mit der GRRM voranschreitet veröffentlichungstechnisch, wartest du dann noch ca 15-20 Jahre. Abgesehen davon rechne ich nicht mit soviel weiteren Bänden. Augrund der größeren zeitlichen Abstände, fällt ein Auffrischen allerdings auch nicht sonderlich schwer. :smile:
Die englische Version ist meiner Meinung nach besser (und auch leicht verständlich), kann dies zwar nur auf zwei deutschen Teilen begründen, der Stil des Autors geht jedoch teils verloren und manche Übersetzungen sind einfach nur unnötig, wenn nicht gar ziemlich dämlich.
 

McKenzie

Unchained
Seoulman schrieb:
Die englische Version ist meiner Meinung nach definitiv besser (und auch leicht verständlich), kann dies zwar nur auf zwei deutschen Teilen begründen, der Stil des Autors geht jedoch teils verloren und manche Übersetzungen sind einfach nur unnötig, wenn nicht gar ziemlich dämlich.
Gefixt.
Hab reingelesen in die deutsche und wie du sagst, teilweise sind die Übersetzungen geradezu dämlich, die Stimmung geht auch ziemlich verloren. Heißt jetzt natürlich nicht dass die unlesbar ist, aber man muss auf jeden Fall Abstriche machen :smile:
 

General_Lee

Active Member
Seoulman schrieb:
Das asoiaf.westeros Forum wollte ich auch grade empfehlen, General Lee. Da gibts es wirklich unzählige schöne, abstruse Theorien. Allein die R+L=J Theorie hat ja schon 46 Fäden. Sehr gutes Forum um die Dürrezeit bis zu ADoS zu überbrücken.
Winds of Winter heißt das nächste Buch, Dream of Spring dann das siebte :wink:
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
McKenzie schrieb:
Seoulman schrieb:
Die englische Version ist meiner Meinung nach definitiv besser (und auch leicht verständlich), kann dies zwar nur auf zwei deutschen Teilen begründen, der Stil des Autors geht jedoch teils verloren und manche Übersetzungen sind einfach nur unnötig, wenn nicht gar ziemlich dämlich.
Gefixt.
Hab reingelesen in die deutsche und wie du sagst, teilweise sind die Übersetzungen geradezu dämlich, die Stimmung geht auch ziemlich verloren. Heißt jetzt natürlich nicht dass die unlesbar ist, aber man muss auf jeden Fall Abstriche machen :smile:
Gut, dann lasse ich das. Wenn die deutsche Übersetzung so schlecht ist, spare ich mir das. Mein Englisch ist zu schwach fürs Lesen.
 

Seoulman

Member
McKenzie schrieb:
Seoulman schrieb:
Die englische Version ist meiner Meinung nach definitiv besser (und auch leicht verständlich), kann dies zwar nur auf zwei deutschen Teilen begründen, der Stil des Autors geht jedoch teils verloren und manche Übersetzungen sind einfach nur unnötig, wenn nicht gar ziemlich dämlich.
Gefixt.
Hab reingelesen in die deutsche und wie du sagst, teilweise sind die Übersetzungen geradezu dämlich, die Stimmung geht auch ziemlich verloren. Heißt jetzt natürlich nicht dass die unlesbar ist, aber man muss auf jeden Fall Abstriche machen :smile:
Danke für die Korrektur, hier liegt wohl eine absoulte Aussage durchaus im Bereich des Möglichen. :squint:

General_Lee schrieb:
Seoulman schrieb:
Das asoiaf.westeros Forum wollte ich auch grade empfehlen, General Lee. Da gibts es wirklich unzählige schöne, abstruse Theorien. Allein die R+L=J Theorie hat ja schon 46 Fäden. Sehr gutes Forum um die Dürrezeit bis zu ADoS zu überbrücken.
Winds of Winter heißt das nächste Buch, Dream of Spring dann das siebte :wink:
Ups! Immer noch verwirrt ob der Titeländerungen... hatte mich schon bestens mit A Time for Wolves als Titel für den siebten Teil angefreundet.

Tyler Durden schrieb:
McKenzie schrieb:
Seoulman schrieb:
Die englische Version ist meiner Meinung nach definitiv besser (und auch leicht verständlich), kann dies zwar nur auf zwei deutschen Teilen begründen, der Stil des Autors geht jedoch teils verloren und manche Übersetzungen sind einfach nur unnötig, wenn nicht gar ziemlich dämlich.
Gefixt.
Hab reingelesen in die deutsche und wie du sagst, teilweise sind die Übersetzungen geradezu dämlich, die Stimmung geht auch ziemlich verloren. Heißt jetzt natürlich nicht dass die unlesbar ist, aber man muss auf jeden Fall Abstriche machen :smile:
Gut, dann lasse ich das. Wenn die deutsche Übersetzung so schlecht ist, spare ich mir das. Mein Englisch ist zu schwach fürs Lesen.
Neeeeein, es war wohl weder meine, noch McKenzies Intention, dir die deutschen Bücher madig zu machen. Nur weil wir die Originale für weit besser halten, sind die deutschen Versionen dennoch lesenswert. Nicht - nicht lesen, da müsste ich mir berechtigterweise Vorhaltungen machen. :unsure: Wie du siehst, sind Paddywise und Wendtslaw z.B. auch mit den Übersetzungen hochzufrieden!
 

Paddywise

The last man
Also mit der deutschen Übersetzung des Buches haben echt nur so sprachfetischsten wie Mc Kentie und Seolman.

Ich hab eher mit der deutschen Übersetzung der Namen in der Serie Probleme. Die klingt teilweise extrem nach mittelalterporno.

Wenn z.B aus Kings Landing , der Köningsmund wird
aus Jon Snow , Jon Schnee wird
aus Greyjoy . Graufreund wird
oder Bran mit Braaaaaaaaaaaaaaahn (genau der mit dem Rinderwaaaaaaaaaaaahn)

Sprich die Bücher kann man auf deutsch lesen. Die Serie besser im o ton sehen.

Auch finde ich schlimmer das die 5 Bücher in 10 gesplittet wurden für den deutschen Markt.

Und aus 10 deutschen Büchern wurden dann 20 Hörbücher. Die aber immerhin ungekürzt sind. Ich lese die Bücher ja nicht. Ich hab mir die Hörbücher von einem Kumpel geliehen. Hörbuch Band 1 - 16 für das Leihen von der ersten Staffelbox. Und die Hörbuchbände 17 - 20 für das Leihen von Staffel 2. Die Dinger sind wirklich atmosphärisch gelesen von Andreas Helweg. Da diese wirklich wenn man sich drauf einstellt schon mit 3 Sätzen ein größeres Kopfkino in den schlachten entfesseln können als eine geldlich begrenzte Tv Produktion. Ob ich allerdings 20 Euro pro Hörbuch ausgeben würde weiß ich nicht.

Bis auf die vielen Schlachten die ich in der Serie schmerzlich vermisse sind die Kürzungen dennoch verschmerzbar.
 

McKenzie

Unchained
@Tyler
Halt nein, wie gesagt, die sind schon noch lesbar :smile: Es ging mir nur um den Vermerk von seoulman, dass das Original "nur" seiner Meinung nach besser wäre - besser ist es auf jeden Fall, das ist ja auch fast nicht anders möglich. Ein Büchernarr wie du sollte der Reihe aber auf jeden Fall eine Chance geben, egal ob deutsch oder englisch. Der Inhalt bleibt ja der gleiche.

@Paddy
Hu? Ich hatte gedacht dass die Serie die Namen genauso übersetzt wie in den Büchern...
 

Wendtslaw

Member
Seoulman schrieb:
Neeeeein, es war wohl weder meine, noch McKenzies Intention, dir die deutschen Bücher madig zu machen. Nur weil wir die Originale für weit besser halten, sind die deutschen Versionen dennoch lesenswert. Nicht - nicht lesen, da müsste ich mir berechtigterweise Vorhaltungen machen. :unsure: Wie du siehst, sind Paddywise und Wendtslaw z.B. auch mit den Übersetzungen hochzufrieden!
Also hochzufrieden find ich jetzt etwas übertrieben :biggrin:
Aber wenn man mit den englischen Namen nicht so stark in Berührung kommt, stören die eindeutschungen gar nicht mehr so sehr. Machen meiner Meinung nach sogar teilweise auch durchaus Sinn, wie z.B. gerade bei Jon Schnee.
Was mich am meisten stört ist wirklich die Tatsache, dass die aus einem englischen Buch zwei Deutsche gemacht haben, die dann dazu auch nicht gerade günstig sind.
 

klett

Member
Dr. Serizawa schrieb:
Gibts eigentlich Neuigkeiten darüber ob Winds of Winter tatsächlich nächstes Jahr erscheint?
Nicht, dass ich wüsste. Erst kürzlich gab es einen Kommentar von GRRM: "I don't talk about work in progress" oder "When it's done".
Ich bin mir nichmal sicher ob dieser Termin "Winter '14" nicht bloses Wunschdenken der Fans ist. Zumindest habe ich bisher nichts offizielles gelesen.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Martin hat im Oktober 2012 mal erwähnt, dass er - vorsichtig geschätzt - 2014 das nächste Buch fertig hat, aber eben nichts versprochen. Zu der Zeit hatte er bereits 400 Seiten geschrieben und angekündigt, dass die beiden letzten Bücher im Bereich von je 1500+ Seiten liegen werden. Wenn es gut läuft, schreibt er gut 500 Seiten pro Jahr. 2014 könnte also hinkommen wenn wir Glück haben, aber wahrscheinlicher ist wohl, dass es noch länger dauert.
 

klett

Member
Ich meine mich zu erinnern in einem Interview erst kürzlich gehört zu haben, dass er wohl aktuell 1/4 des neuen Buches fertig hat. Das macht dann über das letze dreiviertel Jahr einen Fortschritt von ziemlich genau 0 Seiten.
Und sind diese 400 Seiten von denen er immer redet nicht sowieso alles Seiten, die nachträglich aus A Dance with Dragons aus Platzmangel entfernt wurden?
Für mich ist 2014 also völlig utopisch.

(Ich glaube das war ein Interview mit Liam Cunningham, bei dem er erwähnt hatte mit Martin darüber geredet zu haben, bin mir aber nicht mehr sicher)
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ich glaube, ich warte bis der letzte Teil einen offiziellen Veröfentlichungstermin hat, bevor ich mit der Reihe anfange. Sonst muss ich zu lange warten, vergesse Vieles und muss die Bücher vor dem Finale nochmal durchlesen (was bei dem Umfang sehr lange dauern würde). Dann lieber so, dass ich nach dem vorletzten Teil direkt das letzte Buch bestellen kann.
 
B

Bader

Guest
Wie kommt es eigl. dazu, dass er es so lange braucht? Gut vor 17 Jahren kam der erste Band aber dann kam Band Zwo 2 Jahre später und der dritte ebenfalls 2 Jahre. Band 4 kam dagegen 5 Jahre später und Band 5 sogar 6 Jahre und das war vor zwei Jahren. So gesehen ist es ja logisch, dass es noch lang dauern wird, aber interessieren würde es mich trotzdem.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Zur Verzögerung fällt mir dieser Artikel wieder ein - falls er wirklich noch auf dem gleichen Stand von 10/2012 ist und kaum weiter geschrieben hat, dürfte das mit seinem Deal bei HBO zusammen hängen. Wenn er dort neben der Game of Thrones - Serie (er liefert ja jede Staffel meist ein oder mehrere Drehbücher) auch noch neue Serienprojekte entwickeln soll, kann sich das nur negativ auf die Fertigstellung der letzten beiden Bücher auswirken (im Sinne von: wird länger dauern). :pinch:
 

McKenzie

Unchained
Ich glaube vor allem, dass GRRM Angst hat die Reihe zu beenden, bzw. WIE er sie beenden soll. Klar, das Ende steht im Großen und Ganzen wohl schon fest, aber mittlerweile (auch durch die Serie) gibt es eine immense Erwartungshaltung weltweit - Da hatte schon Stephen King beim Dunklen Turm große Probleme bereitet und er hatte vor den letzten Bänden zeitweilig ganz aufgehört zu schreiben, bis ihn ein fast tödlicher Verkehrsunfall an seine Vergänglichkeit erinnert hat... Also GRRM halt dich ran, sonst kommen wir mit dem Kleinbus vorbei :tongue:
 

ManU

Active Member
Weil es mir die Serie angetan hat habe ich mir jetzt dich Bücher zugelegt aber die Übersetzungen sind grauenhaft :facepalm:

Königsmund? Jon Schnee?? :headbash:

Muss sagen die Bücher sind noch besser als die Serie wobei ich darüber hinwegsehen kann das einiges in der Serie fehlt da es einfach unmöglich alles zufriedenstellend in der Serie unterzubringen.

Die ein oder andere Schlacht hätte aber schon dabei sein können in den ersten Staffeln...
 
Oben