George R.R. Martins Das Lied von Feuer und Eis (Game of Thrones) Bücher

McKenzie

Unchained
Ein Fünkchen Hoffnung? Grad über diese News gestolpert wonach George R.R. Martin ein weiteres Kapitel (ein oder zwei wurden ja schon vor längerer Zeit vorab veröffentlicht) aus Winds of Winter veröffentlichen will und außerdem sagt, dass er im Moment "sehr schnell" weiterschreibe.

Vielleicht ist es aber auch erst das zweite fertiggestellte Kapitel, und er veröffentlich das Buch jetzt über die nächsten 30 Jahre kapitelweise :clap:
 

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer
Teammitglied
Hätte jemand vielleicht eine Bibliographie zu allen Geschichten (also Kurzgeschichten und Sammelbänder) die Martin zum Eis und Feuer Zyklus geschrieben hat? Irgendwie werde ich aus seiner Auflistung in seinem Blog nicht wirklich schlau.

Hab vor kurzem "Das Urteil der Sieben" gelesen. Leider auf Deutsch, aber da es ein Geschenk war, will ich nicht meckern. Es war nur schwer sich aufeinmal mit den neuen Namen vertraut zu machen und vor allem zu wissen was, genau damit gemeint ist. Der Roman an sich war ganz ok, aber keineswegs mit der Hauptreihe zu vergleichen. Dafür fehlt hier einfach eine übergeordnete Geschichte.
 

General_Lee

Active Member
Also ich kenn nur die drei Kurzgeschichten um Sir Duncan und Egg die ca. 80 (?) Jahre vor den jetzigen Ereignissen spielen. 2 davon sind als Comics schon erschienen, der dritte (Mystery Knight) in einem Sammelband mit verschiedenen Kurzgeschichten anderer Autoren der von GRRM veröffentlicht wurde. Dazu erscheint bald (oder ist schon erschienen?) sein Buch über die Geschichte von Westeros wo es wohl sehr viel neue Informationen und Hintergründe geben wird.
 

ManU

Active Member
So habe nun die ersten 5 bzw. 10 Bücher durch und bin begeistert auch wenn das 4 bzw 7,8 teilweise echt zäh war und mich die Intrigen in Kings Landing bzw Sams große Fahrt wenig bis gar nicht intressierte. Auch muss ich zu meiner Schande gestehen das mir die Dany Kapitel oft fast zu zäh waren.

Bin ja durch die Serie zu den Büchern gekommen und muss sagen das "Game of Thrones" fast die einzige Adaption ist die mir zeitweise besser gefällt als die Vorlage weil sie an manchen Stellen besser umgesetzt wurde (Winter etc.)

Jetzt bin ich einfach nur mehr gespannt auf WoW und wie es allgemein weiter geht.

Habe ja selbst so enige Theorien manche die ja schon sicherer scheinen und manche die ich einfach herbeiwünsche.

R+L=J ist für mich einfach Fakt und auch irgendwie zu offenstichtlich. Anders kann ich mir das ganze nicht erklären darum kann J nicht tot sein :wink:

Weiters hoffe ich auch das Tyrion in Wirklichkeit der Bruder bzw. Halbbruder von Dany ist. Indizien sind für mich seine zwei unterschiedlichen Augen, die Drachenträume und seine Missbildung - Inzucht der Tagaryeans?

Auch bei Stannis erhoffe ich mir noch etwas, mir dauert sein Marsch im Norden zu lange auch wenn ich denke das er wohl in WoW getötet wird. Der Roten Hexe ist einfach nicht zu trauen, die spielt ihr eigenes Spiel :biggrin: Dazu ist es einfach unmöglich das Stannis angesichts der wachsenden Konkurrenz den Thron besteigen wird. Davos wird da wohl leider auch draufgehen.

Brienne lebt noch und ich bin gespannt wie es mit ihr und Jamie weitergehen wird.

Littlefinger ist ebenfalls einer meiner großen Favoriten auch wenn ich denke das er einen kleinen Fehler machen wird der ihn schließlich den Kopf kostet.

Das Aegon noch leben soll ist für mich echt überraschend und ich frage mich was passiert wenn das wirklich stimmt, von einem Inzuchtende aller Heirat Dany+Aegon, bzw. Dany+Jon halte ich nicht viel. :whistling: . Theoretisch hätte Aegon dann den größten Anspruch auf den Thron...

Ich will auch endlich wieder mehr von meinen anderen Favs, Greatjon, Randyll Tarly und Loras (der darf einfach nicht sterben) sehen! Auch Vicatorian scheint eine verdammt coole Socke zu sein...

..und der alte Walder wird wohl noch ewig leben :biggrin:
 

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer
Teammitglied
ManU schrieb:
R+L=J ist für mich einfach Fakt und auch irgendwie zu offenstichtlich.
George R.R. Martin hat vor kurzem zugegeben, dass eine bestimmte Fantheorie stimmt und er wird es auch dabei belassen und nicht versuchen in letzter Minute etwas daran zu ändern. Ist höchstwahrscheinlich R+L-J
 

Paddywise

The last man
Dr. Serizawa schrieb:
Vielleicht überrascht er uns und Bände 6 & 7 werden gleichzeitig veröffentlicht :biggrin:
das Bezweifle ich. 6 und 7 werden wieder gesplittet für die Deutschen, damit die nicht so schwer heben müssen. Dafür zahlen die gerne das doppelt und dreifache :wink:
 

McKenzie

Unchained
News

George R. R. Martin wird auch für Staffel 6 der Serie keine Folge schreiben, sich stattdessen weiterhin vermehrt darauf konzentrieren, mit Buch Nr. 6 fertig zu werden.

Q: Collider

___

An sich gute Sache, er scheint wirklich wieder Fahrt aufgenommen zu haben und im Endspurt zu sein. Natürlich wird die Serie dennoch nicht mehr einzuholen sein. Man könnte auch spekulieren, ob er nicht durch die vielen (noch kommenden) Änderungen auch nicht mehr inspiriert genug dafür ist - Sind ja immerhin nicht mehr so wirklich seine Stories.
 

TheReelGuy

Well-Known Member
Hat hier eigentlich noch jemand die Vorab-Kapitel gelesen? Ich habe sie gestern mal gelesen und bin wirklich begeistert. Sehr schön geschrieben und ein qualitativer Schritt nach vorne, nach dem, für mich, etwas enttäuschenden Stil von "Dance with Dragons".

Wie geil ist bitte das "Mercy"-Kapitel?
"See? You know your line, and so do I." :thumbsup:
 

Dr.Faustus

Active Member
Buch 6 (Winds of Winter) verschiebt sich weiter. Womöglich 2018, vielleicht auch erst 2019.

Gleichzeitig wurden 2 Prequel Bücher angekündigt. Die Fire and Blood Duologie soll die Geschichte der Targaryen in Westeros behandeln. Das erste davon ist so gut wie fertig und erscheint Ende 2018.

Außerdem erscheint im Oktober die Kurzgeschichtensammlung The Book of Swords.
 

nachoz

Active Member
Hab zwar noch kein einziges Buch gelesen (obwohl ich mittlerweile das 1. hier rum liegen habe) aber das finde ich jetzt nicht so spannend.
Zumindest nicht so kurz vor den eigentlich Ereignissen.
Ist halt der Fluch von Prequels. Man weiß wie es endet :biggrin:
 

Dr. Akula

Active Member
Dr.Faustus schrieb:
Buch 6 (Winds of Winter) verschiebt sich weiter. Womöglich 2018, vielleicht auch erst 2019
Das Finale Buch Nr. 7 wird 2163 veröffentlicht. Martins Ärzte forschen momentan an der Kopf-in-Wasser-Technologie aus Futurama....

Meh. Mistige Nachricht. :unsure:
 

McKenzie

Unchained
Ich wünsche GRRM noch viele glückliche Lebensjahre, aber ich prognostiziere, dass Game of Thrones als Buchreihe unabgeschlossen bleiben wird.
 

McKenzie

Unchained
Den musste ich jetzt googeln, aber hab die Referenz jetzt verstanden. Sowas fällt für mich dann halt aber schon unter Fanfic, wenn's nicht vom originalen Schöpfer beendet wird. Wie die neuen Star Wars - Filme im Grunde auch. Nur noch viel mehr, Weil ein Roman das Geisteswerk einer Person ist, bei Filmen aber sehr viele Kreative am Werk sind.
 

Cimmerier

Active Member
Dann wären Sandersons Wheel of Time Bücher auch Fan Fiction. Da das auf den Original-Skripten basiert, würde mich ich das so allerdings nicht labeln. Solange der Plot vorgegeben ist, versteht sich. Was bei WoT ja der Fall war. Eher Auftragsarbeit.
 

HurriMcDurr

Active Member
Cimmerier schrieb:
Dann wären Sandersons Wheel of Time Bücher auch Fan Fiction.
Genau das meint Kenzie ja. Ich kann verstehen wie er auf die Ansicht kommt, teile diese aber nicht. Klar hätte Jordans Ende im Detail anders ausgesehen, aber wenn der Autor alle relevanten Plot-points in ausreichender Genauigkeit vorgibt, habe ich überhaupt kein Problem damit das Ganze als Kanon anzusehen. Zumal der Begriff "Fan-Fiction" in dem Zusammenhang ja schon fast als Provokation gewertet werden könnte. :nene:

EDIT:
Wieso wurde mir nach Abschicken des Posts gemeldet, dass dieser "zensierte Wörter" enthält? Dachte der wäre jetzt futsch, aber er ist trotzdem durchgekommen - anstelle einer Liste der bösen Wörter wurde mir außerdem irgendwelcher Spaghetticode angezeigt. Bastelt da schon wieder jemand hinter den Kulissen? :biggrin:
 

Cimmerier

Active Member
HurriMcDurr schrieb:
Cimmerier schrieb:
Dann wären Sandersons Wheel of Time Bücher auch Fan Fiction.
Genau das meint Kenzie ja. Ich kann verstehen wie er auf die Ansicht kommt, teile diese aber nicht. Klar hätte Jordans Ende im Detail anders ausgesehen, aber wenn der Autor alle relevanten Plot-points in ausreichender Genauigkeit vorgibt, habe ich überhaupt kein Problem damit das Ganze als Kanon anzusehen. Zumal der Begriff "Fan-Fiction" in dem Zusammenhang ja schon fast als Provokation gewertet werden könnte. :nene:
Ist mir bewusst, deswegen habe ich es ja auch so eingeworfen. Ich sehe Sandersons Fortsetzung der Reihe aus den von dir genannten Gründen nicht als Fan-Fiction. Dafür ist mir der Begriff auch zu negativ behaftet. Sanderson hat sich die Fortführung der Geschichte ja nicht aus den Fingern gesogen, sondern auf Basis der Skripte, die Jordan seinerzeit wohlwissend schon verfasst hatte, ausgearbeitet. Sozusagen ins Reine geschrieben.

Wenn GRRM jetzt seine Ideen nicht weitergeben würde und man die Reihe trotzdem fortführen würde, wäre ich bereit zu sagen, dass es im weitesten Sinne Fan-Fiction ist. Leider ist das Szenario gar nicht so unrealistisch, wenn man bedenkt, dass GRRM Fan-Fiction absolut verabscheut und ASOIAF selbstverständlich als sein Baby ansieht. Sollte er nicht die Chance erhalten sein Werk zu vollenden, sehe ich schwarz, dass irgendwer mit der Aufgabe betraut wird, diese in seinem Namen fortzusetzen. Immerhin hätten wir dann als Ausgleich die Serie, die sauber zu Ende geführt wurde und von ihm abgesegnet ist.
 
Oben