Godzilla 3: Godzilla vs Kong ~ der neue Godzilla gegen King Kong von Skull Island

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Dann mal weiter...

Denkt ihr es bleibt bei Godzilla gegen Kong oder werden da auch wieder andere Monster mitmischen?
 

Cimmerier

Active Member
100%ig wird es weitere Monster geben. Ob Ghidora oder King Ghidora. Wird sicherlich erst einmal Gojira vs Kong geben, bis die beiden zum Tag Team werden.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
PadyPat schrieb:
Dr Knobel schrieb:
PadyPat schrieb:
Dr Knobel schrieb:
Was sollen die denn jetzt sagen? Der Film läuft weit unter unseren Erwartungen? Natürlich haben Sie gerade dabei den asiatischen Raum im Auge und da kann sich vieles relativieren. Aber deswegen ist doch der US-Markt doch nicht egal, dafür ist er einfach zu groß, wenngleich auch nicht mehr so wichtig wie früher.
Und kein Studio steckt 200 Mio. in einen Film für Fans und sagt, ist doch egal, was der bringt.

Aber wie ich schon sagte: der asiatische Markt wird immer wichtiger und dann kann für eine Fortsetzung der US-Markt nicht mehr der auschlaggebende Faktor sein. So wie hier.
Was soll ich sagen das ist de Gedanken momentan
Und was soll ich sagen? Bei allem Respekt, aber die Aussage, dass es ihnen egal ist, wie er in Amerika abechneidet, glaube ich nicht. Und da reicht mir auch keine diffuse Angabe.
Und das was Revolvermann schrieb, hatte ich ja schon vorher angesprochen und unterstreiche das. Sollte KOTM nicht unerwartet doch noch in den ~ 700 Mio Bereich vorstoßen und nur bedingt profitabel sein, wird Godzilla vs. Kong sehr wichtig für das Franchise sein. Die Verschiebung sagt das ja bereits aus. Wird der auch unter den Erwartungen bleiben und nur in Asien funktionieren, wird es in dieser Form keine weiteren Filme geben. Sprich mit diesem Budget und dieser Ausrichtung. Kein US-Studio wird sonst so viel Kohle ins Marketing stecken und Kinostart-Termine für einen potentiellen "Flop" blocken. Das ergibt wirtschaftlich keinerlei Sinn.
Die wanda group hat legendary aufgekauft , toho hat im April oder Mai eine Tochter firma in Hollywood eröffnet oder ist dabei. Das hat nur den Sinn kajiu Filme größer zu produzieren.
Die Filme die toho noch rausbringen wird mit zusammen arbeit vo legendary ist für den asiatischen Raum gedacht .

Nehmen wir pacific rim als Beispiel.
Der 2te wurde auch quasi nur für den asiatischen Bereich gemacht weil der erste in amerika floppte zugesehen .
Du übersiehst zwei Dinge.

1. Bin ich derjenige gewesen, der am Anfang der Diskussion grundsätzlich eher bei dir war und sagte, dass das asiatische Einspielergebnis immer wichtiger wird und daher das US-Ergebnis nicht mehr die Relevanz früherer Zeiten hat. Es geht einfach um die Aussage, dass ihnen das US-Ergebnis egal ist. Und das ist schlicht töricht und wirtschaftlich einfältig. Denn noch einmal: Kein US-Studio steckt Millionen in ein Marketing für den amerikanischen Markt und blockiert Starttermine für einen "Flop", wenn andere Projekte vielversprechender wären.

2. Das Beispiel PACIFIC RIM habe ich gebracht um deinen Standpunkt prinzipiell zu unterstützen - wohlgemerkt vor dir.
Aber: PACIFIC RIM 2 spielte im asiatischen Raum nur vernachlässigbar weniger ein als der Vorgänger, nämlich kanpp 10 Millionen Dollar. Wenn die Ergebnisse des amerikanischen Raums so egal sind: wo bleibt dann Teil 3?
Ist die Wahrheit nicht eher, dass PACIFIC RIM 2 in den Staaten noch einmal 40 Millionen Dollar weniger einspielte und generell global weniger einbrachte als Teil 1 und deswegen weitere Sequels nicht kamen? Der asiatische Raum war halbwegs konstant, und nach deiner Logik und deiner Argumentation ist PC 3 ja daher kein Problem. Wo bleibt er also?

Es spricht nichts, aber auch wirklich gar nichts für eine Fortführung der Reihe in dieser Form wenn Godzilla vs. Kong auch unter den Erwartungen bleibt. Und da nützt es alleine eben gar nichts, wenn ein Film mit einem Budget von 200 Mio. In Asien ~ 100 Mio. bringt, aber im Rest der Welt und insbesondere in den Staaten floppt. Denn dann ist er immer noch im Minus. Punkt. Und da gibt es auch nichts zu diskutieren und das kann dein Kumpel bei Legendary auch nicht ändern, es sei denn er erfindet das System neu.
Damit eine Reihe - ich betone Reihe, nicht Film - fortgeführt wird, obwohl sie in den Staaten floppt, muss die global so viel einbringen, damit es sich unterm Strich rechnet. Punkt.
Das gilt für PACIFIC RIM und das gilt für Godzilla.

Dass da mehr geplant ist: klar. Aber nicht um jeden Misserfolg. Zur Not bei Universal und ihrem Monster Universe fragen. Funktioniert etwas nicht ist Feierabend. Ganz simpel. Im Fall von Godzilla natürlich etwas anders gelagert, aber am Ende trotzdem gleich. Und wenn du mir diese wirtschaftlichen Fakten widerlegen willst, dann bitte ohne den Kumpel von Legendary, sondern auf Basis von Fakten. So wie ich es gerade am Beispiel von PACIFIC RIM 2 getan habe.

Mich persönlich interessiert das Franchise bedingt. Den ersten Godzilla mit Cranston fand ich enttäuschend, SKULL ISLAND überraschend unterhaltsam, die Trailer für KOTM idiotisch. Daher geht es mir nicht um die Reihe an sich, sondern um die Aussage an sich. Und die ist gelinde gesagt kurzsichtig, wenn du mir nicht auf Basis von Fakten das Gegenteil beweist. Und ich lerne gerne dazu.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
PadyPat schrieb:
Dr Knobel schrieb:
PadyPat schrieb:
Dr Knobel schrieb:
Was sollen die denn jetzt sagen? Der Film läuft weit unter unseren Erwartungen? Natürlich haben Sie gerade dabei den asiatischen Raum im Auge und da kann sich vieles relativieren. Aber deswegen ist doch der US-Markt doch nicht egal, dafür ist er einfach zu groß, wenngleich auch nicht mehr so wichtig wie früher.
Und kein Studio steckt 200 Mio. in einen Film für Fans und sagt, ist doch egal, was der bringt.

Aber wie ich schon sagte: der asiatische Markt wird immer wichtiger und dann kann für eine Fortsetzung der US-Markt nicht mehr der auschlaggebende Faktor sein. So wie hier.
Was soll ich sagen das ist de Gedanken momentan
Und was soll ich sagen? Bei allem Respekt, aber die Aussage, dass es ihnen egal ist, wie er in Amerika abechneidet, glaube ich nicht. Und da reicht mir auch keine diffuse Angabe.
Und das was Revolvermann schrieb, hatte ich ja schon vorher angesprochen und unterstreiche das. Sollte KOTM nicht unerwartet doch noch in den ~ 700 Mio Bereich vorstoßen und nur bedingt profitabel sein, wird Godzilla vs. Kong sehr wichtig für das Franchise sein. Die Verschiebung sagt das ja bereits aus. Wird der auch unter den Erwartungen bleiben und nur in Asien funktionieren, wird es in dieser Form keine weiteren Filme geben. Sprich mit diesem Budget und dieser Ausrichtung. Kein US-Studio wird sonst so viel Kohle ins Marketing stecken und Kinostart-Termine für einen potentiellen "Flop" blocken. Das ergibt wirtschaftlich keinerlei Sinn.
Die wanda group hat legendary aufgekauft , toho hat im April oder Mai eine Tochter firma in Hollywood eröffnet oder ist dabei. Das hat nur den Sinn kajiu Filme größer zu produzieren.
Die Filme die toho noch rausbringen wird mit zusammen arbeit vo legendary ist für den asiatischen Raum gedacht .

Nehmen wir pacific rim als Beispiel.
Der 2te wurde auch quasi nur für den asiatischen Bereich gemacht weil der erste in amerika floppte zugesehen .
Du übersiehst zwei Dinge.

1. Bin ich derjenige gewesen, der am Anfang der Diskussion grundsätzlich eher bei dir war und sagte, dass das asiatische Einspielergebnis immer wichtiger wird und daher das US-Ergebnis nicht mehr die Relevanz früherer Zeiten hat. Es geht einfach um die Aussage, dass ihnen das US-Ergebnis egal ist. Und das ist schlicht töricht und wirtschaftlich einfältig. Denn noch einmal: Kein US-Studio steckt Millionen in ein Marketing für den amerikanischen Markt und blockiert Starttermine für einen "Flop", wenn andere Projekte vielversprechender wären.

2. Das Beispiel PACIFIC RIM habe ich gebracht um deinen Standpunkt prinzipiell zu unterstützen - wohlgemerkt vor dir.
Aber: PACIFIC RIM 2 spielte im asiatischen Raum nur vernachlässigbar weniger ein als der Vorgänger, nämlich kanpp 10 Millionen Dollar. Wenn die Ergebnisse des amerikanischen Raums so egal sind: wo bleibt dann Teil 3?
Ist die Wahrheit nicht eher, dass PACIFIC RIM 2 in den Staaten noch einmal 40 Millionen Dollar weniger einspielte und generell global weniger einbrachte als Teil 1 und deswegen weitere Sequels nicht kamen? Der asiatische Raum war halbwegs konstant, und nach deiner Logik und deiner Argumentation ist PC 3 ja daher kein Problem. Wo bleibt er also?

Es spricht nichts, aber auch wirklich gar nichts für eine Fortführung der Reihe in dieser Form wenn Godzilla vs. Kong auch unter den Erwartungen bleibt. Und da nützt es alleine eben gar nichts, wenn ein Film mit einem Budget von 200 Mio. In Asien ~ 100 Mio. bringt, aber im Rest der Welt und insbesondere in den Staaten floppt. Denn dann ist er immer noch im Minus. Punkt. Und da gibt es auch nichts zu diskutieren und das kann dein Kumpel bei Legendary auch nicht ändern, es sei denn er erfindet das System neu.
Damit eine Reihe - ich betone Reihe, nicht Film - fortgeführt wird, obwohl sie in den Staaten floppt, muss die global so viel einbringen, damit es sich unterm Strich rechnet. Punkt.
Das gilt für PACIFIC RIM und das gilt für Godzilla.

Dass da mehr geplant ist: klar. Aber nicht um jeden Misserfolg. Zur Not bei Universal und ihrem Monster Universe fragen. Funktioniert etwas nicht ist Feierabend. Ganz simpel. Im Fall von Godzilla natürlich etwas anders gelagert, aber am Ende trotzdem gleich. Und wenn du mir diese wirtschaftlichen Fakten widerlegen willst, dann bitte ohne den Kumpel von Legendary, sondern auf Basis von Fakten. So wie ich es gerade am Beispiel von PACIFIC RIM 2 getan habe.
 

PadyPat

Member
Ich habe es auch nur nochmal betont mit pr2 wegen der Allgemeinheit.

Es wird fortgeführt egal was godzilla vs kong am bo macht .
Ab August kann ich mehr dazu sagen wenn weitere Fakten kommen .
Ich denke das wird alles nachdem ersten GvK Trailer Ende Juli Anfang August kommen
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Hinsichtlich des Einspiels von 2 wär 3 gar nicht mehr gekommen, wär der nicht in Produktion. Deswegen bin ich froh, dass 3 noch kommt.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Ändert aber nichts an dem Vergleich...außerdem soll sich ja nun Blumhouse um die Monster bei Universal kümmern.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
PadyPat schrieb:
Ich habe es auch nur nochmal betont mit pr2 wegen der Allgemeinheit.

Es wird fortgeführt egal was godzilla vs kong am bo macht .
Ab August kann ich mehr dazu sagen wenn weitere Fakten kommen .
Ich denke das wird alles nachdem ersten GvK Trailer Ende Juli Anfang August kommen
PR 2 zeigt aber eben gerade, dass deine Argumentation hinkt.

Und ich habe auch nicht bezweifelt, dass es weitere Filme der Reihe gibt, sondern, dass es sie in dieser Form und mit dieser Ausrichtung gibt. Das ist ein Unterschied.
Kong und Godzilla sind als Marken viel zu wertvoll, um sie ruhen zu lassen. Daher glaube ich auch nicht, dass nach einem wenig zufriedenstellenden Ergebnis von GODZILLA VS KONG Schluss ist. Man wird es aber nicht einfach so in dieser Form fortführen, weil es wirtschaftlich keinen Sinn macht, Geld ins Marketing für den US-Markt zu stecken und Starttermine zu blockieren, wenn klar ist, dass das nicht funktioniert. Also wird man entweder den Starttermin, das Budget und den US-Marketingaufwand signifikant kürzen und so weitermachen, damit sich das alles durch den asiatischen Raum rechnet – was ich nicht glaube – oder die Reihe ausbremsen, das Konzept überarbeiten und dann in gewisser Weise neu starten. Und das halte ich für wahrscheinlicher. Ob das tatsächlich hilft, lasse ich dabei aber offen. Die Verschiebung des Starttermins könnte daher schon ein Schritt in diese Richtung sein, denn eventuell ändert man da jetzt noch etwas an der grundsätzlichen Ausrichtung.

Fakt ist und bleibt aber: Startet ein Film mit diesem Budget, zu diesem Zeitpunkt, mit diesem Marketing-Aufwand, dann ist das US-Einspielergebnis nicht egal. Es kann als sekundär betrachtet werden, wenn er global so viel macht, dass sich ein mittelmäßiges US-Ergebnis relativiert, klar. Doch auch das hätte mittel- bis langfristig Folgen. Und ein mittelmäßiges Ergebnis und ein globales Box Office muss dann auch erst einmal generiert werden. Und das bleibt doch bei KotM und GvK abzuwarten.
ich persönlich denke nach wie vor, dass der nächste Film über die Zukunft des Franchises entscheidet. Nicht, ob es irgendwann weitergeht, sondern wie.

Und davon ab: Was die planen und bekanntgeben, sind ja einstweilen keine Fakten, sondern Pläne. Und diese ändern sich. Schnell.
 

Måbruk

Active Member
Dr Knobel schrieb:
PR 2 zeigt aber eben gerade, dass deine Argumentation hinkt.
Ich weiß nicht ob das für diese Diskussion relevant ist, aber Del Toro meinte doch Mal, dass die Einspielergebnisse von PR2 darüber entscheiden, ob die angedachte Hellboy Trioloigie tatsächlich realisiert wird oder nicht. Und letztlich ist ja leider nichts daraus geworden.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Meines Wissens gehen die Rechte an Godzilla nach diesem Film ohnehin wieder komplett an Toho zurück...könnte also ein Problem geben für weitere Monsterverse-Filme mit Godzilla.
 

Danny O

Active Member
TheRealNeo schrieb:
Meines Wissens gehen die Rechte an Godzilla nach diesem Film ohnehin wieder komplett an Toho zurück...könnte also ein Problem geben für weitere Monsterverse-Filme mit Godzilla.

Dann nach Kong vs Godzilla gibt es dann Shin Godzilla 2 :thumbup:
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
TheRealNeo schrieb:
Meines Wissens gehen die Rechte an Godzilla nach diesem Film ohnehin wieder komplett an Toho zurück...könnte also ein Problem geben für weitere Monsterverse-Filme mit Godzilla.
Das ist prinzipiell richtig, aber Alex Garcia von Legendary hat doch ziemlich klar ausgedrückt, dass eine Fortführung erwünscht ist. Allerdings, und da schließt sich der Kreis zu der Diskussion bzgl. der Wichtigkeit der Einnahmen, auch nur dann, wenn entsprechend einspielen.

"It's one brick at a time, each piece has to be as good as it can be, so right now it's all focused on KOTM and GvK. But could there be? Yeah, that's the hope if the movies turn out really well."

Und Toho würde da sicher mitspielen, wenn die Bedingungen stimmen. Sie sind ja jetzt schon für den asiatischen Raum der Verleiher, erhalten zudem ja noch die Lizenzsumme, und haben durch die US-Reihe auch den Einfluss in Hollywood. Da sehe ich das Problem nicht, wenn Legendary den Bogen nicht überspannt und sie eigentlich nur profitieren können.
Aber, und dann sind wir wieder bei dem, was ich ursprünglich schon sagte: Nur, wenn es wirtschaftlich Sinn macht. Und da KOTM zumindest unter den Erwartungen blieb, hängt eine Fortsetzung mit dieser Ausrichtung und in dieser Form von GvK ab.
 
Oben