Green Lantern Corps (DC EU) ~ vom Planet der Affen-Macher?

Shins

Administrator
Teammitglied
Ich fände es auch gar nicht mies. Cruise wäre mir ein zu bekanntes und zu viel eingesetztes Gesicht mit bereits einigen ikonischen Rollen. Das wäre dann aber auch mein einziger Kritikpunkt daran.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
NEWS oder so #2

Und nochmal Christopher McQuarrie, der immer mal wieder für den Regieposten ins Gespräch gebracht wird, da auch immer mal wieder der Name Tom Cruise für die Hauptrolle fällt.

Zuerst einmal gab er eine generelle persönliche Sicht auf Comicsuperheldenverfilmungen, die Lust darauf macht ihn mal bei einer solchen auf dem Regiestuhl zu sehen:

I’ll address the other one, which is Green Lantern. Every couple of months it’s ‘Tom Cruise is in Green Lantern, which means McQuarrie must be directing,’ or ‘McQuarrie is directing Green Lantern, which means Tom Cruise must be in it.’ I had a conversation with the previous regime about Green Lantern. I’m not a comic book guy. I’m a story guy. So I don’t care if it’s Superman, or Green Lantern, or some superhero you’ve never heard of, to me it always comes down to, is there a good story? And can we make a good movie out of it? I don’t really have that kind of… that comic book fan, thing. Which, I think, and I’ll get myself into trouble, I think that’s one of the things that’s kind of crippling those movies, is everybody’s got these moments in a comic book that they want to see put into a movie. That’s not always necessarily the most cinematic thing, or the movie has to jump through hoops to get it. And I watched as other franchise movies try really hard to keep stuff that’s canon, and strangles the movie to death, and I’ve been in meetings where I’m like, ‘Can we just move this?’ ‘No, no, no, don’t move that! Don’t! Seven people saw that in a comic book ten years ago! It’s established! It’s canon!’ And I was like, ‘But the movie sucks. Can we just do it?’ ‘No you can’t!

Und zu GREEN LANTERN:

That’s kind of the world that it’s in, and when I came in on Green Lantern I was like, ‘Here’s how I would do Green Lantern,’ and they were like, ‘Ah, but you know,’ and I said, ‘Well, that’s what I would do,’ and they said, ‘Well, will you direct it?’ And I said, ‘No, ’cause there’s no script.’ And they said, ‘Well you write the script,’ and I said, ‘But I may not be the guy to direct,’ like don’t make it a McQuarrie movie, make it the greatest Green Lantern you can make it. We don’t know what that is tonally. We don’t know what any of that stuff is until we get under the hood, and I may be the worst guy in the world. You may end up with Tim Burton’s Green Lantern, and I don’t have that pride of authorship. I’m not the guy who comes in and goes, ‘It’s mine, from the visionary director.’ Bullshit fuckin’ words. You’re a director! You’re a visionary, that’s your job.

Also es gibt einfach noch kein Skript und solange würde er auch keine Versprechen geben die Regie zu übernehmen, auch wenn er selbst das Drehbuch schreiben würde.

Quelle
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Hm, ich weiß net, ob McQuarries visuell eher heller, klarer Stil so gut zum doch eher farbenprächtigen Green Lantern passt. Oder ob Tom Cruise eine passende Wahl wäre. Tom Cruise kann ich aktuell nicht als Green Lantern neben Batfleck, Wondergadot und CGIBart Cavill sehen.

Allerdings hätte ich ihn mir als Iron Man vorstellen können. Dafür war er ja damals vor Downey im Gespräch.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Tom Cruise Alter gilt hier auch kaum als Argument, denn er ist ja noch topfit, aber ob er nach THE MUMMY sich nochmal für ein Franchise opfern will?
Ist Green Lantern in den Comics überhaupt einer der 'älteren'?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ne. Wobei es natürlich immer wieder verschiedenen Versionen gibt. So wie Batman Year One und The Dark Knight Returns. Es gab ja mal sogar Wikingerbatman.

Ich würd schätzen, dass der Shazam Typ Green Lantern drehen darf wenn der gut ankommt.

So wirklich ernst und duster werden sich DC nimmer trauen... es sei denn, der Joker Film ist ernst und läuft.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Auch wenns abgedroschen ist, aber gerade dieses ernst und düster war ja der Reiz der DC-Filme bisher. Wäre schade, wenn das verloren geht.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Das Studio hat Schuld. Die hätten schon bei BVS eingreifen müssen, weil das Resultat nicht gut war. Das hätten sie scho bei der Drehbuchphase merken müssen. Dann hätten sie auch SS duster und grimmig belassen sollen, anstatt unsicher doch auf lustig umzuschwenken. Bei Justice League hat sich dann ja gezeigt, dass der Versuch, Marvel zu imitieren, nicht hinhaut. Nicht wenn man ernst angefangen hat. Zumal man kein erfolgreiches Filmuniversum starten kann, wenn schon Film 2 und 3 daraus nicht gut sind.

Davon ab ist das DCEU schon mit BVS eingestürzt. Eigentlich schon bei dem Muffensausen, dass ein MOS 2 allein nicht genügt und für mehr $$$ unbedingt Batman dazu muss. Der nun Alkoholiker ist und vermutlich nicht mehr will und kann.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Die Entwicklung war ja bei Ben Affleck nicht direkt vorherzusehen.
Aber ja, wenn man nochmal sowas plant bei Warner oder nun eben das DCEU irgendwie fortführt, muss da von vornherein ein Plan her, an den sich dann auch einfach gehalten wird.
Bei Marvel herrsche ja auch nicht Panik, nachdem THE INCREDIBLE HULK und THOR verhältnismäßig schwach an den Kinokassen liefen.

Zack Snyder hatte ja mal einen 5-Filme-Plan inkl. dem Tod von Batman. Wer weiß was das am Ende ergeben hätte...
 

Constance

Well-Known Member
TheRealNeo schrieb:
Die Entwicklung war ja bei Ben Affleck nicht direkt vorherzusehen.
Aber ja, wenn man nochmal sowas plant bei Warner oder nun eben das DCEU irgendwie fortführt, muss da von vornherein ein Plan her, an den sich dann auch einfach gehalten wird.
Bei Marvel herrsche ja auch nicht Panik, nachdem THE INCREDIBLE HULK und THOR verhältnismäßig schwach an den Kinokassen liefen.

Zack Snyder hatte ja mal einen 5-Filme-Plan inkl. dem Tod von Batman. Wer weiß was das am Ende ergeben hätte...

Man hätte natürlich früher eingreifen können, aber vielleicht hätte man dieses Vorgehen auch einfach lassen sollen. Marvel hat mit den ersten Origins verhältnismäßig schwächer gestartet. Wieso man bei Warner dann nur noch die Zahlen ab Auskopplung 7-8 den MCU vor Augen hatte verstehe ich kaum. Suicide Squad hatte ebenfalls einen fähigen Regisseur, der leider auch nicht umhin kam, dem willkürlichen Intervenieren gerecht zu werden. Da ich mich um die Thematik mit Zack Synder vielschichtig eingelesen habe, würde ich glatt behaupten, dass sein 5 Phasen Plan im Gesamten ein echt rundes Ding ergeben hätte. Es gibt so viele gute, teilweise auch fertige Szenen, die für mich klar ein grandioses Crosslinking ergeben hätten. Natürlich konnte niemand die Familientragödie erahnen, dennoch hat Warner bereits vorher schon tatkräftig seine Faust auf die Projekte geschwungen und diverse Visionen untergraben.

Die Quittung erhielt man dann ganz klar mit Justice League. Verdienter Weise rollte der ein oder andere Kopf und jetzt wird Aquaman entscheiden, ob und wie es weitergeht. James Wan hat bisher seine Vision durchbekommen und allein dieser Fakt, sowie die CGI Qualität der Trailer geben mir Hoffnung, dass der Film ein Brett werden kann.
Aktuell scheinen die richtigen Leute in wichtige Positionen gerutscht zu sein und es werden bestimmt unterschiedliche Vorgehensweisen prozessiert, die dann, je nach Einspiel des Wassermanns, angestoßen werden.

@ Topic:
Ich kann mir Cruise gut vorstellen, aber es braucht schon ein feines Script, damit sich Cruise als Lantern vernünftig in die aktuelle Riege einfügt. Regie darf Matt Reeves gerne (immer) übernehmen! :biggrin:
 
Oben