Half-Life - Der Film

Lacrizera

Active Member
der fakt kommt natürlich erheblich dazu...bin wohl einer der wnigen der kino.to immernoch zum teufel schickt:smile:.......aber es hat einen grund warum die meisten spielverfilmungen gar nicht erst im kino landen und selbst dann keinen erfolg einheimsen......siehe tekken oder dead or alive.....doom...glaub der einzige wirkliche erfolg war tomb raider, wobei die nicht wirklich gut waren und zum kleinen teil silent hill(was den erfolg angeht)
 

Solid FoX

to Pobe a true fan.
Würde ein bombast Trailer von Halo der Film im Netz erscheinen mit fetten 3D-Gewand, großartige Effekte, mit einen interessanten Storyinhalt und mit der Musik von dem Spiel würde jeder Zocker dafür ins Kino rennen.

Die Filme Resident Evil zum Beispiel haben ja nicht viel gemeinsam mit den Spielen zu tun, da denken doch die meisten Zuschauer "boah es kommt ein neuer Teil wo Alice wieder Zombies und Monster auf die Fresse haut." Und trotzdem ist die Filmreihe erfolgreich.

Ich wär dafür das Neill Blomkamp (District 9) den Half-Life Film machen soll. Dann würde schon was gescheites rauskommen.
 

Lacrizera

Active Member
ja stimmt resident evil hat erfolg gehabt....aber ein riesen budget hatte der auch nicht was man merkt und bei fans der spielreihe war er größtenteils verpönt..........sie haben die reihe halt so umgepolt dass der film mehr den massengeschmack trifft und haben ihn in ein moderneres gewand gefrückt....aber spiele wie half-life oder halo bräuchten ein wahnsinnsbudget und das risiko ist einfach zu groß...wenn sich ein bedeutender regisseur mit im spiel ist werden die karten ja wieder neu gemischt.....bin kein fan des spiels aber ich denke da an world of warcraft und sam raimi
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Bei dem diesjährigen DICE Summit haben sich Valve-Boss Gabe Newell und Regisseur JJ Abrams (Star Trek 11/12, Star Wars Ep7) auf der Bühne getroffen und ganz beiläufig erzählt, dass sie zusammen Spiele, und Filme im HL / Portal Universum planen!

Newell: "[we will] find out if there's a way we can work with you on a Portal and Half-Life movie"
Abrams: "We are really talking to Valve, we are going to be bringing on a writer, we have a lot of very interesting ideas."

q: http://kotaku.com/5982227/half+life-portal-movies-are-in-early-development-stage-jj-abrams-says

Werden wir Gordon Freeman und Black Mesa also doch noch auf der großen Leinwand sehen? Gerüchte gabs ja schon seit Ende der 90er, aber bislang ward nichts draus. Könnte es eventuell dazu kommen, dass Abrams Half-Life zwischen Star Wars Ep 7 und 8 umsetzt? Und... wo ist HL3?
 

Woodstock

Z-King Zombies
Gibts in Floppywood niemand anderen mehr als Abrams? HL 3 dauert ja schon ewig da kann der Film ja vielleicht noch in diesem JAHRTAUSEND kommen. :headbash: :headbash: :headbash: :headbash:
 

Sittich

Active Member
:check:

Wo ich gerade im Hitman-Thread von einer unnötigen Spiele-Verfilmung sprach, so ist das bei einem Portal-FIlm irgendwie genauso, wenn auch aus einem fast gegenteiligen Grund. Portal hat neben den sicher cool anzuschauenden Portalen auch noch eine interessante Hintergrundgeschichte und einen faszinierenden Gegenspieler zu bieten, aber beides hat nur in diesem abgeschlossenen Labor-Komplex funktioniert. Entweder siedelt man den FIlm also auch dort an und erlebt die Spielhandlung einfach nochmal als Film, was recht unnötig wäre, oder man macht was ganz anderes und hat dann nur noch die Portale als verbleibenes Kernelement, die tragen auf Dauer aber auch keinen Film. Oder...vielleicht doch?

Zu einem Half-Life Film habe ich keine Meinung. Außer, dass man keinen zufriedenstellenden Freeman finden wird. Außer Daniel Day Lewis eventuell. :wink:
 

Diego de la Vega

Not Yet Rated
Teammitglied
Abrams mutiert langsam zu einem zweiten del Toro. Der soll bitte nur, und ganz konzentriert an Star Wars sitzen. Denn wenn er das verhaut, wird er sich das nie verzeihen, und wir ihm auch nicht.

Die Verfilmungen interessieren mich übrigens aktuell null.
 

Wendtslaw

Member
Noc List schrieb:
Wie soll ein Portal Film auch aussehen? Eine Frau, die den ganzen Film über alleine ist und mit dem Computer spricht?
Tatsächlich könnte ich mir das so vorstellen (als kleinen Independent Film :biggrin: ).
Also eine Frau (oder Cyborg oder wie auch immer), welche durch einen verlassen Komplex läuft und an Tests teilnehmen muss. Allerdings würden da in meiner Vorstellung Portale fehlen und es hätte nicht mehr wirklich was mit Portal zu tun.

Grundsätzlich bin ich aber dagegen.

Half-Life würde ich mir unter Umständen noch gefallen lassen. Gordon Freeman kann dann z.B. auch von Bryan Cranston gespielt werden :w00t:
 

Constance

Active Member
Diego de la Vega schrieb:
Abrams mutiert langsam zu einem zweiten del Toro. Der soll bitte nur, und ganz konzentriert an Star Wars sitzen. Denn wenn er das verhaut, wird er sich das nie verzeihen, und wir ihm auch nicht.

Die Verfilmungen interessieren mich übrigens aktuell null.
Beschimpft mich, aber bei mir ist es absolut gegenteilig.
 
Oben