Hannibal Rising: Wie alles begann (Hannibal 4) [Kritik]

Brundlefly

Incredibly Strange Creature
Wohl eher ein Gag. Meinst Du etwa, er ist an der Uni im Hörsaal gesessen - immerhin ist Hannibal ja irgend wie Psychater geworden - mit diesem Maulkorb? :wink:
 

frost

segmentation fault
die bücher in allen ehren...aber die verfilmungen haben bisher alle gegen "das schweigen der lämmer" alt ausgesehen. ich fand hannibal total schrecklich...mir stößt heute noch julianne moore als clarice starling übel auf. der film wässerte so vor sich hin und das obwohl ridley an der regie war. naja, roter drache wurde dann paradoxer weise von anthony hopkins selbst vermurkst bzw. durch seine anwesenheit. lecter hat in den film voll nicht reingepasst - wirkte total unpassend irgendwie. das schweigen der lämmer hätte besser als einzelner film bestehen bleiben sollen. und das da jetzt noch was kommen wird find ich schade. meine meinung.
 

Incubus

Smokin' Ace
Ich wette,dass ohne das "Hannibal" im Titel dieser Film keine Beachtung bekommen würde,weder im Kino, noch auch DVD! Erinnert mich auch eher an eine DTD-Produktion,in der, außer dem Namen, nichts mit den Vorgängern gemein ist!
 

Brundlefly

Incredibly Strange Creature
Das Buch werde ich wohl lesen - ob ich mir den Film antun werde, weiß ich noch nicht. Ich kann mir einfach niemanden vorstellen, der Hannibal auch nur annähernd so gut darstellen könnte wie Hopkins.
 

LordKriss666

New Member
Freue mich auf den Film, auch wenn es momentan zum guten Ton gehört, ein Pequel zu drehen finde ich die Idee bei Hannibal sehr gut.

Mal sehen, was nun draus wird!
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
NEWS

Ein paar neue Bilder.

Ich lese übrigens gerade das Buch und finde es recht gut. Scheint aber nicht an die anderen drei heran zu kommen...
 

Samara777

New Member
das buch war eigentlich unnötig. die "schlüssel"- ereignisse kennt doch eh jeder, der "hannibal" gelesen hat (nicht in den film mitgenommen worden!). dort wurde mehr als nur angedeutet....aber immer noch so, dass man sich den rest denken konnte.
in "rising" bekommt man meiner meinung nach alles das nochmal haarklein vorgekaut....man konsumiert nur noch, kann seine phantasie gar nicht so recht einsetzen, weil alles in engem rahmen umsteckt vorgegeben wird.
ohne jetzt zuviel verraten zu wollen: die story an und für sich gefällt mir wirklich gut, nur ist die "darreichungsform" etwas einfallslos und konsumorientiert geworden.
zeitdruck?
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Bin auch etwas skeptisch was die Vrgeschichte angeht-vielleicht sollte man nicht alles ausreizen. Naja, gelesen wird es auf jeden Fall, da Harris Bücher qualitativ doch immer wieder überzeugen.

Harris hat angeblich einen Vertrag für ein weiteres Lecter Buch unterzeichnet. Man vermutet, das es nach dem aktuellen "Prequel" der Abschluss der Kannibalen Reihe werden soll.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
/webnews/pictures/Bilder/ostin3.jpg
"Hannibal Rising: Wie alles begann" ist der Titel des neuen Hannibal Lecter-Films, der im Februar 2007 in unsere Kinos kommt. Darin spielt Gaspard Ulliel den jungen Hannibal, der zur Zeit des zweiten Weltkrieges mit ansehen muss, wie russische Soldaten sich an seiner kleinen Schwester vergehen.
Verstört und geprägt wächst er fortan bei seiner Tante auf, bei der er gleichermaßen Stil, Scharfsinn und Mordlust entwickelt. Neu erschienen ist jetzt der deutsche Trailer, der einen guten ersten Einblick in den Film gibt.

Hannibal Rising - Trailer (dt.)
 

frost

segmentation fault
dachte immer die maske hätte er aufgezwungen bekommen in der psychiatrischen anstalt. n maulkorb halt. find den trailer ebenfalls ziemlich behindert.
 

Capote

New Member
Original von Shaman
Vielleicht ein zweites mal ansehen und dann erst kritisieren.
Eben drum. Der Trailer verheißt eine interessante Literaturverfilmung in köstlichen Bildern. Sieht jetzt schon besser aus als der mäßige "Roter Drache".
 

Samara777

New Member
Original von Tyler Durden
Original von Samara777
zeitdruck?
Das glaube ich weniger. Thomas Harris hat sich wieder mal Zeit gelassen - 7 Jahre. (Hannibal kam 1999 raus).
hast du es schon gelesen? da du ähnlich wie ich ziemlich bücherwurmig drauf bist, würde mich deine meinung dazu interessieren: bilde ich mir das nur ein, oder ist "rising" ziemlich harris-untypisch? ich weiss nicht wie ich es ausdrücken soll....aber mir kommt das geschreibsel irgendwie so oberflächlich vor! so als würde clive barker plötzlich seitenweise über pilzesammeln in der eifel schreiben...:headscratch: :what:
 
Oben