Hannibal Rising: Wie alles begann (Hannibal 4) [Kritik]

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Original von Samara777
hast du es schon gelesen? da du ähnlich wie ich ziemlich bücherwurmig drauf bist, würde mich deine meinung dazu interessieren: bilde ich mir das nur ein, oder ist "rising" ziemlich harris-untypisch?
Nein, ich habe es leider noch nicht gelesen, da meine Englischkenntnisse einfach nicht ausreichen, um es vernünftig zu lesen. Chris ist gerade dabei und er meint auch, dass es ganz anders ist als die Vorgänger.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Hier meine Kritik zum Buch, spoilerfrei

Hannibal Rising - Thomas Harris
19,95 € - Amazon, engl. Ausgabe

Das ist also Hannibal Begins, die Kindheitsgeschichte des jungen notorischen Kannibalen-Gentleman's. 7 Jahre hat es gedauert, bis Harris nach "Hannibal" seinen neuen Roman rausgebracht hat, und ich habs in 2 Tagen durchgelesen.

Was als allererstes auffällt ist der Schreibstil, der sich sehr von den anderen Büchern (Roter Drache, Schweigen der Lämmer, Hannibal) unterscheidet. Statt komplexer Story mit vielen Verschichtungen und düster-dreckiger Atmosphäre ist diese Geschichte trotz vieler Morde überrascht locker und oberflächlich. Atmosphäre oder Spannung wird zu keinem Moment aufgebaut, und man trottet eher locker mit Hannibal Junior durch die Seiten.

Dieser Hannibal weckt auch keinerlei Faszination aus. Meistens ein stiller Jugendlicher mit humorloser Ernsthaftigkeit, erscheint weder seine Bösartigkeit gefährlich, noch seine Liebesgeschichte leidenschaftlich.

Wie man bereits in Hannibal erfuhr, musste der kleine Hannibal als Kind mitansehen, wie Soldaten seine kleine Schwester aufaßen. Er kommt daraufhin zu seiner Tante, wächst da auf und rächt sich dann etwas später. Über die Einfachheit dieser Plot-Beschreibung geht der Rest des 320-Seiten langen Buches auch nicht hinaus - man lernt fast nichts neues über Hannibal, kriegt keinen näheren Einblick in seine Seele und der Rest ist auch nicht wirklich packend.

Was unsere Gorehounds betrifft: der Body Count ist hoch, hält sich grafisch aber in Grenzen. Die Sache mit Hannibal's Schwester wird zum Beispiel (zum Glück) überhaupt nicht beschriebem.

Für wen lohnt sich Hannibal Rising? Ich denke, Hardcore-Lecterfans werden eh nicht drumherum kommen zumindest den Film zu sehen, aber große Erwartungen sollte man nicht haben. Rising ist zwar keine schlechte Geschichte und als Film bestimmt ganz nett, aber die zweite Ankunft Christi ist es nicht.

5 / 10
 

Paddywise

The last man
die deutsche Ausgabe hab ich übrigens heute beim Hugendubel gesehen . Wär ich nicht durch die Kritiken vorgrwarnt gewesen hätte ich zugeschlagen. So warte ich lieber auf die Taschenbuch Ausgabe.
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Die Bilder und die Musik find ich sehr edel. Schick, stimmig, atmosphärisch - gefällt. Und die Musik ist typisch. Eher klassisch, mit dezent epischen Chören. Das mag ich.

Doof fand ich, dass der Trailer zum Ende hin, mehr nach Actionfilm aussah, wo Hannibal das Katana schwingt. Kann mich mit dieser ganzen Ninja Geschichte noch nicht so ganz anfreunden, auch weil es die Sache mit der Maske beinhaltet.

Mal gucken. Fan bin ich nicht davon, werde ich mir aber sicherlich irgendwann mal geben, den Film.
 
S

sawyer

Guest
Sieht wirklich nciht schlecht aus :biggrin:
Bin mal gespannt... aber vllt. sollte ich erstmal die anderen teile ganz und in ruhe gucken :omg:

'Sie kennen seinen erlesenen Geschmack' das ist zu genial
 

mailo

Keine Jugendfreigabe
Hab den Trailer im Kino gesehen und fand den Trailer eher durschnittlich bis grausam.

Also mir gefiel der Trailer überhaupt nicht und ich finde eine Prequel über Hannibal unnötig!
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ansehen ja, nach der Lektüre des Buches erwarte ich mir aber nicht wirklich zwingend viel. Kommt ganz drauf an, wie der Hauptdarsteller ist und ob der Film sich für das Thema die nötige Ruhe nimmt.
 

Brundlefly

Incredibly Strange Creature
Hatte nicht damit gerechnet, dass der Film so schnell kommt! Ich bin gespannt auf die Previewer. Das Buch war langweilig, aber ich möchte mich nicht beschweren - man hatte mich ja gewarnt. Den Schauspieler kenne ich nicht, sieht aber für einen Hannibal Lecter fast zu brav aus. Aber man kann sich ja irren! :wink:
 

Schlomb1e

New Member
ich werde ihn mir ansehen,was mich noch wundert ist das sehr viele große Plakate überall zu sehen sind das poster mit den roten augen ist sehr cool das für so ein film so viele werbung gemacht wird ist schon erwähnenswert das der film ab 18 ist wundert mich etwas habe ehrlich gesagt ein nicht so harten film erwartet wird wohl sein grund haben die FSK 18/KJ
 

BenGrimm

New Member
Kann mich immo anschließen. Hannibal Rising hat eine ordentliche Regie mit sauberen Bildern, der Anfang in Litauen ist stimmig, danach gibts dann die Rachejagd. Manchmal ist der neue Hannibal spannend und schön blutig, aber dann auch wieder mit dummen Dialogen ausgestattet und der Hauptdarsteller ist auch nicht immer der beste. (er ist gut so lange er nichts sagt) Naja, wenn man nicht zuviel erwartet, kommt man zufrieden nach haus.

Blutmond: 9 / 10
Schweigen d Lämmer: 10 / 10
Hannibal: 7 / 10
Roter Drache: 8 / 10

Hannibal Rising: 7 / 10
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
NEWS

Nach einem Verlust von 50% und damit Einnahmen von nur 6,5Millionen dieses Wochenende, schafft es nun das Hannibal Prequel auf insgesamt 23,6Millionen in den USA.
 
Oben