Helden der Nacht ~ Joaquin Phoenix [Kritik]

S

SlyFan

Guest
Original von Rahl
Tjoa, heute Mittag gesehen und war ganz ok. Solide Leistung von Phoenix, weniger solide von der Mendez und eine Story, die weder groß überraschte, noch fesseln konnte. Alles irgendwie schonmal dagewesen und zwar besser. Kann man trotzdem mal angucken, aber halt besser nicht zuviel erwarten, denn "Helden der Nacht" ist lediglich brauchbare Duchschnittskost.

6/10 Punkten
Seh ich in etwa auch so.
 
Oh Mann, einer de wenigen Filme die ich nach etwa der Hälfte abgeschaltet habe. Ob Phoenix, oder Mendes wer auch immer; die Story war so was von dämlich und banal, dass ich es ab dem Punkt, wo
Phoenix vom Kriminellen zum Bullen wird und natürlich einfach so genommen wird, weil es ja um die Rache für seinen Vater geht und seine mafiose dubiose kriminelle Vergangenheit von der executive überhaupt nicht in Frage gestellt wird... :headscratch:
Also diese konstelation fand ich dermaßen lächerlich inszeniert, dass ich ab dem Punkt genug hatte!
 
L

LadysLoveCoolJ

Guest
den muss ich mir mal wegen Eva Mendes geben.
diese Frau ist sowas von hot!
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Oh Mann, einer de wenigen Filme die ich nach etwa der Hälfte abgeschaltet habe. Ob Phoenix, oder Mendes wer auch immer; die Story war so was von dämlich und banal, dass ich es ab dem Punkt, wo
Phoenix vom Kriminellen zum Bullen wird und natürlich einfach so genommen wird, weil es ja um die Rache für seinen Vater geht und seine mafiose dubiose kriminelle Vergangenheit von der executive überhaupt nicht in Frage gestellt wird... :headscratch:
Also diese konstelation fand ich dermaßen lächerlich inszeniert, dass ich ab dem Punkt genug hatte!
Zu deinem Spoiler

Er hat ja bisher noch nicht wirklich Kriminelles gemacht, außer vielleicht mal ein Auge zugedrückt. Im Bonusmaterial wird berichtet, dass es durchaus schon solche Rekrutierungen auch in der Realität gab, aber darüber natürlich nur ungern berichtet wird.
 
Oben