Hellboy: Call of Darkness (blutiger Reblut) [Kritik]

Snogard

Active Member
Presko schrieb:
Phu. Der erste Trailer gefiel mir da noch am besten. Dieser neue Trailer ist ja echt nur noch optischer Krebs, richtig hässlich und versucht plump noch ein paar Leute mit Gore ins Kino zu locken, :thumbdown:
Japp. Bisher hatte ich noch einen Heimkinoplan. Der bröckelt aber so langsam. In meinem Alter lockt man mich auch nicht mehr damit, dass man von seinem eigenen Film den Gewaltgrad hervorheben muss.
 

pco

Member
Ich bin mal ehrlich. Ich war im ersten Hellboy im Kino, kam raus und dacht: Eigentlich Bullshit. Total unspannend und in vielen Dingen käsig.
Beim wiederanschaun gefiel er mir dann doch, da er von der Aufmachung her (Maske, Sets...) sehr typisches Del-Toro Fantasykino war. Dazu ein paar gute Charaktere, allen voran Ron Perlman mit sichtlich Spaß bei der Arbeit.
So auch der zweite. Im Kino: Naja..., beim zweiten Gucken dann doch: Guter Nachfolger, mit nervigen Momenten, aber deutlich über dem Durchschnitt, was sonst so geboten wird.

So geht es mir oft bei Filmen, die eben nicht massenkompatibel sind.

Nun kommt der Reboot daher: Für mich spricht der Trailer Bände. Krachbumm-Kino ohne Herz, ordentlich "Gore" und einem CGI, was sie nicht in den Griff bekommen haben. Teufel-Terminator meets Transformers in Gotham.
Und ich hasse (!) hecktische Wackelkamera, die nur verschleiert, dass die Actionszenen keinerlei Aha-Momente bieten.

Es kann ein Vorurteil sein, und am Ende wird alles gut.
Aber ehrlich, sie hätten ihn Hellboy Uprising nennen können, und keinem wärs aufgefallen

PCO
 

Danny O

Active Member
Bisher hat jeder Trailer immer ein Bissl von allem gezeigt , bin weder hell auf begeistert noch niedergeschlagen abwarten und überraschen lassen.

Wenn ich jetzt wie z.b mein Vorredner Hellboy 1-2 als vergleich Ziehen würde, fällt mir nur eins auf bisher der neue macht schon einige sachen vom (Trailer)sehen her besser als der von 2004, wiederum umgekehrt werden die sicher die Kulissen von der Optik her fehlen die Del toro geliefert hatte.
Ich für meinen Teil sage es wird sich irgendwie ausgleichen also "same score" und ehr kleinere Abstriche :nene:

Und was ist aus dem "ich sehe einen Trailer und schau mal was draus wird?" geworden dieses Trailer felddern hier wieder :biggrin:
 

Mox

Member
Der ganze Trailer sagt eigentlich NUR :"Bitte, Bitte, habt unseren Film lieb!!! Er ist sogar R-Rated!!! Bitte, BITTE!
 

Metroplex

Active Member
Gibts noch keine Kritiken zum Film?
Hab eigentlich vor am Samstag rein zu sehen wenn nicht alle sagen er sei grottig.
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Ich kann das Dingen noch gar nicht einschätzen. Ich befürchte eine riesige Gurke. Ich schätze auf 25% :ugly:
 

<Rorschach>

Active Member
Bin heute drin und erwarte nach den Trailern nichts gutes... Vielleicht werd ich wenigstens gut unterhalten, wenn ich schon optisch beleidigt werden muss :unsure:
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Der ist blutig, vulgär und voller Trash B-Action: der kann nur schlecht rezensiert werden. Muss aber nicht heißen, dass er auch schlecht ist.

Kommt in erster Linie drauf an, wie ernst er sich nimmt. Das ist meistens der Punkt, an dem solche Sachen scheitern. Siehe Snow White and the Huntsman, The Witch Hunter, Priest. Wenn es wenigstens fluffig amüsanter Blödsinn wird wie I Frankenstein, kann mans durchaus snacken.
 

Marv

Active Member
Ich bin heute fix drin und hatte die Karten schon bevor er schlechte Kritiken bekommen hat, es gibt kein Zurück mehr :ugly: Werde dann morgen was dazu sagen.
 

Mox

Member
Shins schrieb:
Mox schrieb:
Der ganze Trailer sagt eigentlich NUR :"Bitte, Bitte, habt unseren Film lieb!!! Er ist sogar R-Rated!!! Bitte, BITTE!
Besser hätte man es nicht ausdrücken können :biggrin:
Nach den ersten Kritiken weiß ich nun auch warum man so nen Trailer macht... die brauchen für die Gurke jede Hilfe an den Kinokassen die man kriegen kann.

Schade, wird wohl wieder nix mit dem Oscar für Mila :-D :-D :-D
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied

Constance

Active Member
War es nicht klar, dass wir die Del Toro Kreation vermissen werden?

Aber meine Güte, 10%. Einfach unglaublich. Aber RT ist doch sowieso fragwürdig.

Metacritic steht er bei 35% Hellboy at MC
Da geb ich etwas mehr drauf.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Spätestens seit dem ersten Trailer kann man nur pessimistisch auf das Ganze schauen und deshalb hab ich da für heute Abend auch keine großen Hoffnungen beziehungsweise Erwartungen. Man kann sich weiter ärgern, dass man nicht ein paar Jahre früher noch Potenzial für einen abschließenden dritten Hellboy-Film von Guillermo del Toro gesehen hat, aber ich denke mit diesem Film wird die Marke erstmal fürs Kino wieder in der Schublade verschwinden. Es sei denn das Publikum mag das dann doch irgendwie wieder, wie es bei VENOM der Fall war. Wobei der nicht das R-Rating mit sich brachte.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Gibt nun auch schon erste Meldungen , dass es da bei den Dreharbeiten ziemlich schwierig wurde, und zwei (von 16) Produzenten, der Regisseur und der Hauptdarsteller alle nicht auf einer Wellenlänge gearbeitet haben. Würde auch erklären, wieso Neil Marshall wohl in keiner Weise in Pressematerial involviert ist.
 
Oben