Highlight / Anti-Highlight des Tages

Lunas

Well-Known Member
HL: heute frei, morgen Arbeiten und den Rest der Woche wieder frei.
AHL: Habe heute vom Dachdecker die Rechnung vom Auswechseln der Beschädigten Dachziegeln bekommen und prompt wurden mir drei Stunden Arbeitszeit mehr verrechnet, nach einem kurzen Mail wurde mir eine Antwort gegeben das ich schreiend aus dem Haus laufen könnte.
So etwas dreistes habe ich noch nie erlebt und ich bin ehrlich gesagt sogar ein wenig traurig das sich solche Sachen in einem kleinem Dorf abspielen. Bin gespannt was da noch raus kommt.
 

MamoChan

Well-Known Member
AHL: Der ganze beschissene Tag und eigentlich alles.
Tja, gerade weiß ich nicht weiter. Wir sind ziemlich durch. Von unserem Abenteuer mit dem Auto und dem Urlaub habe ich ja schon erzählt. Das war nicht das einzige, denn in der letzten Zeit kam ein Ding nach dem anderen. Nach und nach wurden unsere gesamten finanziellen Reserven aufgezehrt, und nun ist alles weg. Der Kindergarten rief an, weil man nochmal 400 Euro Beiträge abbuchen will, obwohl wir nach Sozialstaffel keine Beiträge zahlen brauchen. Aber da unsere Tochter für ein Jahr zuückgestellt wurde, kam da wohl etwas durcheinander. Eigentlich sollte alles weiterlaufen, tut es aber doch nicht. Das Auto ist wieder in der Werkstatt und kostet 900 Euro. Heute kam das Schreiben der Familienkasse, dass uns der Kinderzuschlag nicht weiter bewilligt wird. Ich vermute mal, weil unsere Tochter Geburtstag hatte und daher einen höheren Regelbedarf hat. Dadurch fehlen uns jeden Monat rund 600 Euro. DIe letzten Monate haben wir es mit unseren Rücklagen überbrückt, aber die sind aufgebraucht.
Tja, was nun? Wegen der Therapien der Kinder, ist meine Frau nicht flexibel, was es schweirig macht, einen passenden Job zu bekommen. Mein Job gibt zu wenig her. Nun stellt sich die Frage, was wir tun. Ich überlege einen Jobwechsel, würde damit aber meine Eltern im Stich lassen, zumal ich gesundheitlich gerade nicht in Topform bin. Meine Frau überlegt, selbst arbeiten zu gehen, während ich mich um die Kinder, das Haus und die Therapien kümmere. Aufstockende Leistungen währen auch eine Option, wobei wir eigentlich geschworen hatten, nie wieder darin zurückzufallen.
Tja, mal sehen, was morgen so mit sich bringt.
 

Woodstock

Z-King Zombies
@MamoChan
Das ist einfach beschissen. Keine Familie, egal was die Eltern beruflich machen, sollten jemals in solche finanziellen Probleme geraten nur weil sie normal leben. Wurde eure Tochter wegen der Pandemie zurückgestellt?
 
Zuletzt bearbeitet:

MamoChan

Well-Known Member
@MamoChan
Das ist einfach beschissen. Keine Familie, egal was die Eltern beruflich machen, sollten jemals in solche finanziellen Probleme geraten nur weil sie normal leben. Wurde eure Tochter wegen der Pandemie zurückgestellt?

Ja, das ist gerade eine höchst unangenehme Situation. Wir gucken jetzt erstmal, das ist bei der Arbeit meine Stunden erhöhe, um erstmal kurzfristig etwas zu regeln und dann gucken wir nach langfristigen Lösungen.
Nein, sie wurde zurückgestellt, weil sie damals 9 Wochen zu früh auf die Welt kam. Eigentlich währe sie ein sogenanntes "Muss"-Kind, also sie muss eigentlich zur Schule. Aber in diesem Fall kann man das ursprüngliche Geburtsdatum berücksichtigen, und dadurch wird sie zum "Kann"-Kind, als sie kann dieses Jahr zur Schule gehen. Kognitiv würde sie es zwar packen, aber sie ist in der emotionalen Entwicklung noch weit zurück. Sowohl die Erzieherinnen in der Kita, als auch ihre Kinderärztin hatten dazu geraten, sie noch ein Jahr zurückzustellen. Es war nicht ganz einfach, da wir viele Berichte und Beurteilungen einreichen und sie von verschiedenen Ärzten nochmal untersuchen lassen mussten. Eigentlich waren wir froh, dass es geklappt hatte, und dann kommt sowas. -.-

Aber nochmal zum Topic:

HL: Heute gibt es Döner. :smile:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
HL: zu meinem Lieblingsspiel Outcast machen Sie 23 Jahre später ein Sequel! Und dass, obwohl das Remaster des Originals vor vier Jahren nicht wirklich Publikum fand
 

Metroplex

Well-Known Member
Zugleich AL als auch HL:
War nicht heute, sondern vor mittlerweile 2 Wochen, aber ich habe nun endgültig den Kontakt mit meiner Mutter abgebrochen.
Sorry, aber ich brauche diesen Menschen einfach nicht in meinem Leben.
In allem für was ich stehe, steht sie 180° entgegen. Sie ist Absolut in der Rechten Ecke des politischen Spektrums, und ich auf der Linken. Und die Corona Pandemie hat das ganze nun eskaliert.
Wobei, der ausschlaggebende Punkt war, dass wir nächste Woche hier eine Volksabstimmung über die Gleichgeschlechtliche Ehe haben, wofür ich absolut einstehe und auch (als Hetero) am Gay Pride Umzug teilgenommen habe. Just an diesem Tag wollte sie dass ich auf ihren blöden Hund aufpasse (obwohl wir quasi keine Beziehung miteinander haben (Mutter und ich, nicht Hund und ich)) worauf ich entgegnete dass ich keine Zeit habe und erklärte wo ich bin.
Sie hat das dann ins lächerliche gezogen, und ich, schon ein paar Bier intus, bin dann halt ausgetickt. Habe gesagt sie soll sich nicht mehr bei mir melden und dass ich ihre Nummer blocke (was ich auch gemacht habe).

ICH bereue das nicht, ich brauche diese Person nicht in meinem Leben, ich werde sie _nie_ vermissen und auch ihr Erbe ablehnen. Aber ich habe trotzdem irgendwo ein schlechtes Gewissen weil es halt meine Mutter ist, und sie aus welchen Gründen auch immer, dauernd den Kontakt gesucht hat, obwohl alle Treffen IMMER in Streit endeten.
Immerhin meine Freundin (seit 14 Jahren) sagt ich hätte das schon vor vielen Jahren tun sollen.
Keine Ahnung, scheiss Situation alles in allem.
Scheiss auf Familie, Blut bedeutet nichts. Nur weil jemand den selben Namen trägt wie du, bist du ihm NICHTS schuldig. Ich habe Freunde für die ich sterben würde, aber Familie sind quasi irgend welche Leute welche einen Teil deiner DNA teilen, und aus gesellschaftlichem Druck wird man dazu gezwungen freundschaftlich mit ihnen umzugehen obwohl du sie dir nicht aussuchen kannst.

Thank you for listending to my Ted Talk.
 

Puni

Well-Known Member
Wie hieß es bei Mary & Max noch so schön: "Gott schenkte uns die Familie. Zum Glück können wir uns unsere Freunde selber aussuchen."
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
@Metroplex hätten wir ein Umarmungsemoji hätte ich das genommen. Bin da zu 1.000% bei deiner Freundin. Kann da leider mitreden. Möchte aber nicht zu weit ausholen, auch wenn ich ja meistens mein Herz auf der Zunge trage. Hab mich damals sogar so schuldig gefühlt das ich in Behandlung gehen wollte. Hab es aber nicht gemacht eben weil mein dmaliger Freund und auch meine damlige beste Freundin auch sagten. Alles richtig gemacht. In diesem Sinne noch einmal unbekannterweise alles , alles richtig gemacht.
 

Lunas

Well-Known Member
@Metroplex ich kann dich verstehen habe ein ähnliches Problem mit meinem Vater. Ich habe mich damit abgefunden das er nie mehr für mich sein wird als ein Lebewesen, das wars.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
@jimbo
Nein, das ist die Unreal Engine

@Metro
So gings mir vor einer Weile auch... manchmal ist es auch notwendig, loszulassen. Die Gegenseite merkt es dann ein paar Wochen oder Monate später vielleicht mal, was doch wichtiger ist... oder auch nicht.
 

narn5

Elwood Blues
AHL: Bänderiss. In meinenm Job schon mal richtig blöd. Und ich fliege in 4 Wochen auf die Lofoten zum Wandern. War echt ein teurer Spaß, aber ich wollte da schon so lange hin! Hoffentlich geht es bis dahin wieder.
 
Oben